SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Serious Sam HD: The First Encounter

Herstellungsland:Kroatien (2009)
Standard-Freigabe:USK 18
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (3 Stimmen) Details
inhalt:
Erlebe Serious Sam noch einmal: In HD! Mit Serious Sam HD erlebst du das Spiel noch einmal in Zeitgemäßerer Grafik und kannst mit der Fusion Engine einfach The Second Encounter und Serious Sam 3 BFE sowie die jeweiligen Level in einem Rutsch durchspielen (sofern du alle Teile auf Steam besitzt).

Nimm den Kampf mit Mental auf...

...erneut!
eine kritik von inferis:

Vom ernsten Sam habe ich schon viel gehört, besonders bei vergleichen zu Painkiller. Es war also nur eine Frage der Zeit bis ich mich daran machte die Serious Sam Teile zu spielen. Und dann gab es wieder ein Angebot beim Humble Bundle...

Serious Sam HD: The First Encounter fängt mit einem Textscroll an. Die Welt ist am Ende. Aliens haben die Erdlinge mit einem Überraschungsangriff fast vollkommen besiegt. Da finden die Menschen ein Objekt, welches eine Person in die Vergangenheit senden kann. Dafür wird "Serious" Sam Stone ausgesucht. Nur mit Jeans, einem albernen Shirt, Messer und Revolver wird er nach Ägypten in die Antike gesendet. Und gerade erst aus dem Portal getreten, stürmt auch schon ein Typ mit Sägeblatt auf ihn zu und wirft eine Art Energieball, doch Sam weicht aus, ballert ein paar Kugeln in die Brust dieses hirnlosen Trottels und nimmt sich dann den Rest der Alienbrut vor!

Serious Sam hat nicht gerade eine tolle Story (oder überhaupt eine Story), die Aliens sind oft nicht als solche zu erkenen (bzw. sehen nicht wie klassische Aiens aus), die Alienprämisse dient eher dazu um die groteske Monster ansatzweise erklären zu können. Und es gibt wirklich groteske Monster. Kopflose Typen mit Sägeblatt als Kopf, kopflose Typen mit Bomben, Harpyien, humanoide Riesenechsen die Energibälle werfen, Minizyklopen die sich in Langoliers verwandeln können, Bullenartige Tiere, zweibeinige Monster mit Laser oder Raketen und viele, viele, viele Bullendrachenartige Skelette. Das klingt zwar nach abwechslung, doch viele dieser Gegner kommen sehr oft vor (Bullen und Skelette) und einige nerven auch sehr (Riesenechse).

Die Waffenauswahl ist recht gut. Es gibt Schrotflinten, Revolver, Messer, Raketenwerfer, Granatenwerfer, Tommygun, Laser MG, Gatling Gun und ich glaube das war noch nicht mal alles. Die Waffen sind auch zum großteil ganz nett, leider gibt es allerdings nichts besonderes oder viel eigenständiges, wie in Painkiller. Ihre Sache erledigen die Waffen jedoch ganz gut und man muss teilweise überlegt vorgehen und wissen welche Waffen man am besten gegen welchen Gegner bzw. auch was gegen Gruppen an Gegnern am besten ist.

Das Level Design ist nett, aber nicht grandios, die Secrets retten diesen Aspekt jedoch. Es gibt viel zu entdecken, Waffen, die vorher abgestaubt werden, als in der Story vorgesehen, mehr Gesundheit usw.. Auch Easter Eggs sind ein paar zu finden. Aber die Muntion und Gesundheit braucht man wirklich. Denn Serious Sam ist teilweise echt ernsthaft schwer.

Als Beispiel gibt es da eine Stelle in der Unmengen an Skeletten auf Sam zurennen. Hinter Sam gibt es einen Krater mit Spitzen, die ihn töten und vor ihm ein paar Batallione mit diesen Mistviechern. Ich bin sehr oft an dieser Stelle gestorben, hab dann im Internet nachgeschaut und dort wurde gesagt, man soll mit einem Rocketjump rüber, allerdings habe ich das nicht geschafft und nach ein paar weiteren Versuchen einfach alle Gegner getötet. Eine Andere Stelle war das Ende. Hier kommt ein riesiger Gegner und man muss sich den Weg zu Pyramide freischießen. Ich dachte aber ich töte besser den Boss zuerst, hatte dann aber keine Munition mehr und starb einfach immer. Auch hier habe ich nochmal im Internet nachgesehen, die Lösung gefunden und habe das Kapitel dann von vorne angefangen. Und auch geschafft. Nervig war es trotzdem.

Serious Sam ist ein schöner Old School Shooter und auch überraschend lang. Ja, es kann eintönig werden, ein paar Stellen sind recht unfair und mit Painkiller hatte ich insgesamt etwas mehr Spaß, doch Serious Sam macht auch Laune und ich werde es wohl irgendwann nochmal spielen. Ich empfehle dieses Spiel an FPS Fans, besonders Old School Shooter Fans. Da es das Spiel inzwischen günstig gibt, muss man auch nicht unbedingt auf einen Sale warten und würde sich nicht ärgern wenn man es für 10 oder 15 € kauft.   

mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Hostel
dicker Hund
7/10
Tenet
Ghostfacelooker
Casshern
The Machinist
8/10
Mile
Kable Tillman
3/10

Kommentare

19.01.2019 20:42 Uhr - sonyericssohn
3x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.161
"Aaaaaaaaaaaaaaah !"
BAM
"Aaaaah....yourself !"
:-D

Der hat Laune gemacht.

20.01.2019 12:52 Uhr - Inferis
1x
DB-Helfer
User-Level von Inferis 13
Erfahrungspunkte von Inferis 2.959
Ja, haha :) die Stelle fand ich auch großartig

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)