SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware

Laserkill - Todesstrahlen aus dem All

Originaltitel: Laserblast

Herstellungsland:USA (1978)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Science-Fiction
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (2 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Bill, ein Einzelgänger, hat wie immer Stress mit seinen Mitschülern, seiner Mutter die ihn mal wieder alleine lässt und nun erhält er auch noch nen Strafzettel wegen falsch parkens.

Jetzt reicht es ihm. Ab in die nahe Wüste und die Sau rauslassen. Dort angekommen findet er einen merkwürdigen Gegenstand die sich als Alienwaffe entpuppt.

Billy nimmt die Waffe an sich und weiß auch schon was er damit machen will. Doch die Waffe führt ein Eigenleben und nimmt Billy langsam aber sicher in Besitz. ()

eine kritik von chaos rhythm:

Was, wenn ein Mogul des kostengünstigen Kinos wie Roger Corman die Augsburger Puppenkiste als Effektschmiede an Bord geholt und ein Drehbuch für ein bitterernstes Rache-Drama einem berüchtigten Nacktfilmer überlassen hätte? Dann wäre vielleicht "Laserblast" dabei rausgekommen. Wenn alle Sterne in kosmisch vorbestimmter Reihenfolge am Himmel gestanden hätten, versteht sich.

 

Billy (Kim Milford) steckt mitten in der Bredouille, die da Pubertät heißt. Seine Familie ist doof und vernachlässigt ihn. In der Schule laufen auch nur Assis rum, die ihn und seine Freundin Kathy (Cheril "Rainbeaux" Smith) terrorisieren, das Mädchen eines Abends sogar sexuell nötigen. Alles Scheiße. Da kommt es dem Knaben gerade Recht, als er in der Wüste ein Lasergewehr findet, das im Prolog des Film nach einer Verfolgungsjagd zwischen Aliens übriggeblieben war. Mit der futuristischen Wumme im Arm macht sich Billy zurück in die Stadt und räumt mit allen auf, die ihm auf der Nase herumgetanzt sind. Bei jedem Schuss aber stirbt ein Teil Billys - er verwandelt sich mehr und mehr in ein Monster.

Hinter einem Film, der von der professionellen Unterhaltungspresse seinerzeit nur auf die Schnauze bekam und es in Listen über Listen "schlechtester Science-Fiction" schaffte, steckt strenggenommen die blütenweiß-humanistische Botschaft um den guten, alten Sinnspruch "Was Du nicht willst, was man Dir tu... und so weiter". Auch die Grässlichkeit, des Lebens als vernachlässigter Jugendlicher ist hier Thema. Befremdlich, das. Charles Band, amerikanischer B-Movie-Impressario und Allround-Schlitzohr, wollt ursprünglich eine rauer gestrickte und mit Möpsen gespickte Rachestory drehen, konnte dann aber dem Welterfolg von "Star Wars" und auch Steven Spielbergs "Unheimliche Begegnung der dritten Art" nicht widerstehen. So wurde aus der Schrottversion eines entfremdeten Teenagers á la James Dean eine Teenie-Rache-Schmonzette. Unter dem Einsatz von Laserkanone und Space-Mutanten. Die Kritik stürzte sich aber lieber auf Logiklöcher und die preisgünstige Optik des Films. Einfache Ziele für langweilige Menschen.

Mehr Anarchie! Unsere Invasoren von dort oben brauchen ja eine eigene Sprache. Was wäre naheliegender, als die frei verfügbare Ansprache des Präsidenten der Vereinigten Staaten zu nehmen, vierfach zu beschleunigen und rückwärts abzuspielen. Um welchen Obersten Kriegsherren es sich handelte, konnte nicht herausgefunden werden. Ich tippe auf Richard Nixon. Als Kathy sehen wir die schnuckelige Cheryl §Rainbeaux" Smith, bei Exploitation-Fans heißgeliebtes Hippie-Girl und Penthouse Pet, das leider 2002 einer jahrelangen Heroinsucht erlag. Eddie Deezen, seit dem Rock'n'Roll-Kultfilm "Grease" sowas wie der Urvater der Schul-Nerd-Verkörperung und ganz nebenbei einer der liebsten und freundlichsten Facebook-Buddies, spielt seine erste, eine kleine Rolle - als Drecksack. Guter Debüt-Geschmack, Ed.

Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Night
cHaOs RhYtHm
8/10
Eat
cHaOs RhYtHm
7/10
Mythica:
cHaOs RhYtHm
8/10
Personal
cHaOs RhYtHm
7/10
die neuesten reviews
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10
Stirb
Sonnyblack745
10/10
Charlotte's
Dr. Kinski
9/10
Dredd
McGuinness
8/10
Bloodparty
Insanity667
6/10

Kommentare

06.08.2018 11:18 Uhr - Stoi
Den Stuss kann man sich übrigens auf YouTube komplett anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=n9EMf3t2Bf4

Viel Spaß! ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)