SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
sonyericssohn
Level 17
XP 5.247
Eintrag: 04.09.2018

Amazon.de

  • Escape Plan 2 - Hades
Blu-ray
13,99 €
DVD
12,99 €
  • Our Evil
Blu-ray/DVD Mediabook
21,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
13,99 €
  • Squirm - Invasion der Bestien
  • Creature Features Collection #8
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
  • Phantasm - Das Böse III
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
Amazon Video
5,98 €
  • The Boys from Brazil
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
  • Cliffhanger
  • 4K-restauriert, 25th Anniversary Edition
4K UHD/BD
25,99 €
Blu-ray
13,99 €
DVD
17,45 €

Mom and Dad

Herstellungsland:USA (2017)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Horror, Komödie
Alternativtitel:Mum and Dad

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (6 Stimmen) Details
inhalt:
Brent (Nicolas Cage) und Kendall (Selma Blair) leben mit ihren beiden Kindern Carly Ryan und Josh den „American Dream“. Das beschauliche Leben endet jedoch abrupt, als eine Massenhysterie ausbricht, die sämtliche Eltern in wutschäumende Bestien verwandelt, welche nur noch von einem einzigen Wunsch beseelt sind – ihren Nachkommen den Garaus zu machen! Gefangen in ihrem Haus, kämpfen Carly Ryan und Josh ums Überleben. Doch das Blatt wendet sich, als Brents Eltern unerwartet vor der Tür stehen und die Jäger zu Gejagten werden...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

In diesem beschaulichen kleinen Städtchen ist alles in bester Ordnung. Man versteht sich unter Nachbarn und ist befreundet. Die Eltern leben mit ihren geliebten Kindern unter einem Dach und Harmonie bestimmt das Dasein. Doch eines ebenfalls beschaulichen Tages läuft irgendetwas schrecklich verkehrt. Ohne ersichtlichen Grund gehen die Eltern auf die süßen Kleinen los und ermorden sie. Da ist was faul im Staate Dänemark...äh...Amerika.

Nicht viel anders ist es auch bei den Geschwistern Carly und Josh. Als die Tochter mitbekommt was da draußen passiert und auch noch miterleben muss, wie ihre beste Freundin von der eigenen Mutter umgebracht wird, muss sie ihren Bruder, der sich vor Angst schlotternd zu Hause versteckt, in Sicherheit bringen. Doch dies soll nicht so einfach sein, denn Mami und Daddy kommen nun nach Hause…

MOM AND DAD

Monty Python. Na klar ! Es kann nur Monty Python sein. Was anderes kommt gar nicht in Frage. Gut nicht ganz...

Ja, der Name der berühmten englischen Chaoskomiker war das erste das mir in den Kopf kam. Mit einer Respektlosigkeit die man sonst nur von jenen Engländern kennt, inszenierte Regisseur Brian Taylor diesen Streifen. Taylor verfasste schon die Drehbücher zu Gamer und Crank 1&2. Somit dürfte klar sein, wohin die Reise hier geht.

Für mich und vielleicht noch für andere, ist die glanzvolle Zeit eines Nicolas Cage schon länger vorbei. An die grandiosen Filme wie The Rock, Con Air oder Im Körper des Feindes kamen nur wenige Werke heran. Cage wurde langsam aber sicher verheizt. Und gerade als man denkt “Das war's dann wohl” kommt so ein Film daher, der dem Zuschauer die Ohren langzieht.

Als Brent darf Cage in Mom and Dad zeigen, daß er im Fach schwarzer Humor nicht geschlafen hat. Anfangs der nette Familienvater den seine Kinder über alles gehen. Trotzdem hat er die Erziehung seiner Schützlinge im Griff und kann auch mal auf den Tisch hauen.

Die Wandlung vom netten Herrn von nebenan zum Psychodaddy kommt überraschend und herrlich überdreht. Wer Im Körper… gesehen hat weiss dass Cage den Irren einfach drauf hat !

Als seine nette und treusorgende Gattin und Mutter Kendall darf man Selma Blair (Hellboy) sehen. Auch ihr gelingt der Wandel von der Glucke zur irren Killerin hervorragend. Vor allem ihre Mimik lässt öfter eine Gänsehaut aufkommen als einem lieb ist. Wenn man ihr zuvor zusieht wie sie zu ihrem Mitmenschen ist und was sie so in der Freizeit treibt. Ja, Frauen und das Alter…  

Die Kinder Carly (Anne Winters) und Josh (Zackary Arthur) sind diejenigen die sich vor den eigenen Eltern in Sicherheit bringen müssen. Carly ist die typische Teenagerin in der schwierigeren Phase des Lebens. Pubertät. Das Smartphone ist ihr Lebensmittelpunkt, der Freund ist zu Hause nicht willkommen und es wird halt rebelliert. Josh hingegen ist der liebe kleine Junge und tut halt das was man in dem Alter so macht. Dem Vater Streiche spielen, die ältere Schwester nerven usw. Aber wenn es um den Zusammenhalt geht, kennen die Kids nix.

“Wir lieben euch doch so sehr ! Doch manchmal möchten wir euch einfach nur töten !”

Wie schnell doch ein harmonisches Miteinander kippen kann. Von einer Minute zur anderen machen Eltern Jagd auf ihre Schützlinge. Weshalb sie auf diese Art austicken wird nicht erklärt (wie gehabt. Es geschieht einfach). Wie im Sommerschlussverkauf stehen die Erwachsenen sabbernd am Zaun und den verschlossenen Toren der Schule und warten bis die Kinder endlich zu ihnen kommen. Den Atem der Zombiefilme inhaliert man hier in jeder Sekunde. Doch es wanken keine Untoten herum, sondern eben Eltern. Und zimperlich gehen die auch nicht mit den Kiddies um. Man erstickt sie mit Mülltüten, ersticht sie mit dem Autoschlüssel oder erschlägt sie einfach mit dem was gerade greifbar ist. Vieles wird aber nur angedeutet,  geschieht außerhalb des Bildes oder in schnellen Bildfolgen. Das schmälert zwar die Gewalt ein wenig, aber das Kopfkino ist brutal genug. Blutige Szenen gibt's aber dennoch zur genüge und kommen oft unerwartet. Alles im Rahmen einer 16er Freigabe. In der zweiten Hälfte des Streifens ist biestige Spannung geboten, da sich ab hier alles im elterlichen Haus abspielt und dadurch die Fluchtmöglichkeiten sehr eingeschränkt sind. Die galligen Sprüche der Eltern bringen dann wieder dunkelsten Humor mit ein. Im Showdown, der dir genüsslich den Schalter zertrümmert, darf Ur- Bösewicht Lance Henriksen (Harte Ziele, Flucht aus Absolom, Aliens) den Vater von Brent spielen, der das gleiche vorhat wie der Sohnemann. Hier wird gnadenlos...noch gnadenloser als eh schon...das Gaspedal bis zum Anschlag durchgedrückt und setzt dem ganzen die schwarze Krone auf !!!

“Wir haben euch doch lieb !”

“Wir haben euch auch lieb, Schatz. UND JETZT BINDET UNS VERDAMMT NOCHMAL LOS !!!”

Der Streifen läuft vor schwarzem Humor fast über und unterhält in seiner angenehm kurzen Laufzeit ganz vorzüglich. Nicolas Cage ist besser denn je, Selma Blair ist ein Traum und am Ende einfach nur herrlich böse. Die Kinder sind zwar austauschbar aber durchweg okay. Henriksen kommt als Überraschung daher und lädt zum herzhaften Lachen ein.

Lediglich die Rückblicke wirken ein wenig deplaziert und stören bisweilen den Fluss der Story.  Die Szene im Kreissaal is für mich das absolute Highlight. Okay, da muss man schon ein dickeres Fell haben um über so was zu lachen, aber...

Wer sich mit dieser Art Humor anfreunden kann, Cage mal wieder in einer coolen Rolle sehen will und einfach nur Spass haben will, ist mit diesem Werk bestens bedient.

 

ses

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Final
sonyericssohn
8/10
House
sonyericssohn
8/10
Lost
sonyericssohn
9/10
10x10
sonyericssohn
8/10
die neuesten reviews
Final
sonyericssohn
8/10
Night
Ghostfacelooker
1/10
Deadly
dicker Hund
7/10
Beautiful
Gordon-Rogers
9/10
BuyBust
kokoloko
7/10
Jack
Kaiser Soze
10/10

Kommentare

04.09.2018 13:11 Uhr - Lukas
1x
Nicolas Cage mal wieder in nem richtig guten Film?! Das ist fast schon zu schön, um wahr zu sein! Aber als ich vor einiger Zeit den Trailer zu "Mom and Dad" sah, hatte ich durchaus Hoffnung, und die gelungene Kritik hier stimmt mich weiter positiv.

04.09.2018 13:16 Uhr - dogsoldier
1x
User-Level von dogsoldier 3
Erfahrungspunkte von dogsoldier 189
Das hört sich nach einem Film für mich an! Aufgrund deiner Review kann ich mir Cage gerade richtig gut vorstellen und ich hab schon lange nichts mehr von ihm gesehen.

Super geschrieben und besten Dank für die Vorstellung!

04.09.2018 13:29 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.247
Jetzt muss nur noch MANDY sitzen !

04.09.2018 14:06 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.489
Wenn Cage wirklich wiedermal funzen sollte hier, dann guck ich den an! Ich mag den Kerl ja, aber Mr. Overacting hat die letzten Jahre ja wirklich eine Gesichtskirmes abgeliefert, dass alles zu spät ist - und der Frisurenfasching war auch ein Graus.

04.09.2018 14:14 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.247
Das Toupet sitzt auch hier ! :-D

04.09.2018 15:31 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 16
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 4.462
puh und ich dachte schon das ist ne Neuauflage dieses seltsam billigen Horrostreifens selben Titels^^^^^

Aber danke für die wie immer sehr unterhaltsam zu lesende Aufklärung, denn^^^^^^^^
die ist in heutiger Zeit alles

04.09.2018 16:20 Uhr - sonyericssohn
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.247
Hehe, das konntest dir jetzt ned verkneifen, hm ? :-D

04.09.2018 16:23 Uhr - BFG97
1x
User-Level von BFG97 9
Erfahrungspunkte von BFG97 1.097
Ganz starke Review, die mich vor Vorfreude platzen lässt! Seit Monaten warte ich schon auf den Streifen, konnte ihn aber nirgends entdecken. Nachdem was du hier geschrieben hast, bin ich noch heißer auf das Teil...^^

Den Cage mag ich sowieso gerne und mir gefallen auch die etwas schwächeren seiner Streifen, wie der religiös angehauchte Left Behind :)

04.09.2018 17:35 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 16
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 4.462
04.09.2018 16:20 Uhr schrieb sonyericssohn
Hehe, das konntest dir jetzt ned verkneifen, hm ? :-D


stimmt^^^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)