SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 61,99 € bei gameware Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware

Woodoo Baby - Insel der Leidenschaft

(Originaltitel: Voodoo Baby)
Herstellungsland:Italien, Dominikanische Republik (1980)
Genre:Horror, Erotik/Sex
Alternativtitel:Black Orgasm
Orgasmo Nero I - Sex und schwarze Magie
Orgasmo nero
Woodoo Baby - Sex und schwarze Magie in der Karibik
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (2 Stimmen) Details
inhalt:
Während Paul auf einer Karibikinsel versucht, den Geheimnissen des Woodoo-Kults auf die Spur zu kommen, trifft seine Frau Helen die Inselschönheit Haini.
Diese ist gerade damit beschäftigt, dem Geist ihres kürzlich verstorbenen Vaters mittels Ritualen die letzte Ruhe zu geben.
Die unzüchtige Helen jedoch stört Haini dabei und führt sie in die lesbische Liebe ein.
Doch das Glück hält nicht lange an.
Als Haini wieder weggeschickt wird, nimmt sie mit Hilfe ihrer alten Woodoo-Bräuche furchtbare Rache an allen Beteiligten
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von nubret:

In den Jahren 1980/1981 hat Schmuddel-Papst Joe D´Amato (=Aristide Massaccesi) mehrere Streifen in der Dominikanischen Republik abgedreht, einige davon im Back-to-Back-Verfahren. Dabei stellt WOODOO BABY den ersten Teil der ORGASMO NERO-Reihe dar, die mit dem grausig schlechten PORNO HOLOCAUST und dem bizarren SESSO NERO fortgeführt wurde.

In dieser Zeit entstand auch sein mit Horror-Elementen aufgepeppter Porno-Film IN DER GEWALT DER ZOMBIES, der die Geduld des Zuschauers auf eine harte Probe stellt. Der Cast bestand bei diesen Titeln oft aus dem selben Personal, zu dem meistens George Eastman (=Luigi Montefiori), Lucia Ramirez und Mark Shannon gehörten. Aber auch Laura Gemser, Richard Harrison und Susan Scott (=Nieves Navarro) gaben sich die Ehre. Stamm-Darsteller Mark Shannon war dabei der einzige wirkliche Porno-Akteur, wobei sich Lucia Ramirez oder Annj Goren auch mal gern vor der Kamera durchpimpern ließen. Laura Gemser und George Eastman waren da etwas seriöser und verzichteten auf harten Sex vor der Kamera.

Vorliegenden ORGASMO NERO könnte man als Softsex-Film mit minimalen Horror-Anleihen bezeichnen, der gelegentlich in die Gefilde der harten Pornographie abwandert. Aber genau genommen ist D´Amatos Streifen ein Ehedrama im Urlaubsvideo-Look, das mit ein paar Schauwerten aufgepeppt wurde.

Das Ehepaar Paul (Richard Harrison/NINJA TERMINATOR) und Helen (Susan Scott/DIE NACHT DER ROLLENDEN KÖPFE) reist gemeinsam auf die Insel Santo Domingo, wo Forscher Paul die Rituale der Einheimischen studieren will. Zwischen den beiden läuft im Bett gar nichts mehr, was die schöne Helen dazu veranlasst, eine alte Liebschaft mit einem semmelblonden Schnauzbart-Träger weiterzuführen. Als sie die Eingeborene Haini (Lucia Ramirez) kennenlernt, ist sie sogleich fasziniert von der exotischen Schönheit. Zwischen den beiden entbrennt eine leidenschaftliche Affäre, die genug Gelegenheiten bietet, sich nackt am Strand zu räkeln.

Susan und der zuerst ahnungslose Paul führen das Mädchen in ihre Kreise ein, ohne zu ahnen, mit wem sie es eigentlich zu tun haben. Erst als sie der Gesellschaft der Schönen überdrüssig werden und sie wegschicken, stellt sich heraus, daß sie eine Art Hohepriesterin ist. Und natürlich ist bald klar, daß das zu alter Harmonie zurückgekehrte Ehepaar nicht ungeschoren davonkommt.

Wie man unschwer erkennen kann, dient das ganze dürftige Handlungskonstrukt nur dazu, möglichst viel nackte Haut und plakative Kopulationsszenen auf die Leinwand zu bannen. Bis auf zwei kurze Ritual-Sequenzen, die wohl nur dazu dienten, auch das Horror-Publikum ins Kino zu locken, kann man ORGASMO NERO als reinen Sex-Film bezeichnen.

Und als solcher funktioniert er wirklich ganz gut, und man merkt deutlich, daß D´Amatos Stärken eindeutig im Bereich der Erotik anzusiedeln sind. Alberto Spagnoli fängt dabei ein paar ganz wunderbare Bilder der phantastischen Insel ein, die in Verbindung mit den Sex-Spielchen zwischen Nieves Navarro und Lucia Ramirez zu einem prickelnden Sehvergnügen werden. Die beiden Damen sind wirklich nett anzusehen, wobei man vor allem der zur Entstehungszeit schon etwas reiferen Navarro attestieren muß, daß sie damals immer noch eine sehr attraktive Frau war. In diesem Streifen zeigt sie sich ungewohnt freizügig, was vor allem in einer recht ausgedehnten Masturbations-Szene zum Ausdruck kommt, die wirklich nur haarscharf am Hardcore vorbeischrammt.

Die schöne Musik von Stelvio Cipriani tut ihr Übriges, um den Zuschauer in die richtige Stimmung zu versetzen. Wer jedoch so naiv ist, in diesem Streifen so etwas wie Spannung oder blutigen Horror zu erwarten, der ist leider im falschen Film gelandet. Besonders negativ fällt im übrigen noch das unfaßbar hölzerne Spiel von Veteran Richard Harrisson auf, der wirklich extrem gelangweilt wirkt.

Zudem ist WOODOO BABY dermaßen gemächlich und entschleunigt inszeniert, daß die meisten Zuschauer wohl schon nach dreißig Minuten drohen, in den Tiefschlaf zu fallen. Mir persönlich hat der Film jedoch ganz gut gemundet. Hirn abschalten, die schönen Bilder auf sich wirken lassen und einfach entspannen. Ist doch auch mal schön, selbst dann nichts zu verpassen, wenn man mal wegnickt. Irgendwie hat der Streifen den selben Effekt auf mich, den ein ausgedehnter Strandurlaub hätte. Todlangweilig, aber irgendwie doch erholsam.

Für den Normalseher vergebe ich 2 Punkte. Für mich gibt es, natürlich,

 

 

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Murder
Nubret
7/10
Bad
Bad
Nubret
7/10
Boot,
Nubret
10/10
Toy
Toy
Nubret
6/10
die neuesten reviews
Salomé
Cabal666
6/10
Ichi
dicker Hund
8/10
Malone
Punisher77
7/10
Hellraiser:
Cabal666
4/10
Passagier
TheMovieStar
7/10
Masters
Lars Vader
9/10
Kill
Kaiser Soze
9/10

Kommentare

26.09.2018 21:59 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.866
Gemächlich und entschleunigt kann mir durchaus munden. Von Möpsen lässt sich so etwas ja auch erwarten.

;-)

Aber genug der Wortspiele: Feines Review zu schlüpfriger Kost mal wieder!

Übrigens war mir der "Porno Holocaust" knappe 4 Punkte wert.

27.09.2018 00:49 Uhr - Nubret
1x
User-Level von Nubret 9
Erfahrungspunkte von Nubret 1.090
Dankeschön!

Deine "Porno Holocaust"-Rezi ist übrigens auch erste Sahne!

27.09.2018 06:11 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.350
Ja, is den schon wieder Freitag??? Mir gefällts jedenfalls;-)

27.09.2018 06:56 Uhr - Nubret
1x
User-Level von Nubret 9
Erfahrungspunkte von Nubret 1.090
Ja, mein Sex- und -Schund-Gen funktioniert auch Mittwoch abends. Mal sehen, ob es auch heute mal wieder zu mir spricht.

27.09.2018 12:17 Uhr - naSum
1x
User-Level von naSum 12
Erfahrungspunkte von naSum 2.099
Hachja, da stehen nicht nur die Buchstaben stramm, wenn der Sexperte mit seinen schriftlichen Ergüssen zum erotischen Film tut, was er am besten kann... Und Se(x)chs Punkte sind sicherlich kein Zufall ;)
Amüsanter Voyeur-Schund, bei dem mir die spaßige Lektüre aber sicherlich mehr Freude gemacht hat, als es der Film könnte. Danke für die kurzweilige Unterhaltung.

27.09.2018 12:27 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
Da ist wohl was im Busch.
Verstehen sie ? Busch ? ChrChrChr...

27.09.2018 12:53 Uhr - Nubret
2x
User-Level von Nubret 9
Erfahrungspunkte von Nubret 1.090
@naSum: Tatsächlich macht mir die Arbeit an Schund- und Schmuddelkram am meisten Spaß. Schön, daß Dir das Lesen Freude bereitet hat.

@sonyericssohn: Genug Platz wäre tatsächlich.

27.09.2018 13:55 Uhr - Mr.Tourette
1x
User-Level von Mr.Tourette 2
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 63
Beim Lesen der Review wird "meine Geduld auf keine harte Probe" gestellt. Sehr vergnüglich zu lesen und mit einem breiten Grinser gerade beendet. Der kommt wohl nicht auf meine Sichtungsliste, aber die Review dazu war erfrischend. Dankeschön!

27.09.2018 14:35 Uhr - Nubret
User-Level von Nubret 9
Erfahrungspunkte von Nubret 1.090
Ist tatsächlich schwierig, mit dem Ding warm zu werden. Danke für Deine Rückmeldung!

12.10.2018 09:34 Uhr - Insanity667
1x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Schön zu sehen, wie die ollen Schund-Italiener hier von dir so amüsant und doch ausführlich vorgestellt werden. Ich hab dahingehend mein Glück mal mit "In der Gewalt der Zombies" versucht, den fand ich aber deutlich schlechter als "Woodoo Baby". Hier würde ich tatsächlich 4 Punkte springen lassen, einer der besseren unter dem Banner "D' Amatos schmutziger Inselspaß"

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)