SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Punisher77
Level 13
XP 2.814
Eintrag: 07.10.2018

Amazon.de

  • 10x10
Blu-ray
13,99 €
DVD
9,99 €
Amazon Video
9,99 €
  • Sie leben
4K UHD/BD Steelbook
28,99 €
Blu-ray
12,99 €
DVD
10,99 €
  • Squirm - Invasion der Bestien
  • Creature Features Collection #8
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
  • Braveheart
4K UHD/BD Steelbook
26,99 €
4K UHD/BD
22,99 €
  • The First Purge
4K UHD/BD
27,99 €
Blu-ray Steelbook
tba €
Blu-ray
17,99 €
DVD
14,99 €
amazon video
13,99 €
  • The Boys from Brazil
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €

Wrong Turn 3 - Left for Dead

(Originaltitel: Wrong Turn 3)
Herstellungsland:USA (2009)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Horror, Splatter, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,39 (104 Stimmen) Details
inhalt:
Kaum sind die Erinnerungen an die grauenvollen Todesfälle, die sich damals in den einsamen Wäldern Virginias ereigneten verblasst, entschließt sich die junge Fonda mit ein paar Freunden für ein spontanes Camping-Wochenende im Grünen. Nicht ahnend, dass noch immer eine tödliche Gefahr ganz in der Nähe lauert. Eben einer jener grässlich entstellten Waldbewohner, der das einstige Massaker überlebte und es nur auf eines abgesehen hat: frischen Menschenfleisch! So entwickelt sich der eben noch ausgelassene Ausflug für die Gruppe schnell zum Kampf auf Leben und Tod. Während Fonda mehr tot als lebendig entkommen kann, wird bereits ein durchfahrender Gefängnistransport auf einer abgelegenen Waldstrasse von dem kannibalischen Waldbewohner attackiert. Gerade noch rechtzeitig kann sich der Justizvollzugsbeamte Nate Wilson mit einer Gruppe Sträflinge ins Dickicht flüchten. Doch wie weit können er und die verurteilten Verbrecher schon kommen, wenn ein wahnsinniger Kannibale auf der Jagd nach neuen Opfern ist...?
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von punisher77:

                                    WRONG TURN 3 - LEFT FOR DEAD

Wrong Turn 2 – Dead End (2007) hatte sich auf dem Heimkinomarkt (Allein in den USA wurden DVDs im Wert von neun Millionen Dollar verkauft) als so rentabel erwiesen, dass man bereits zwei Jahre später mit Wrong Turn 3 – Left For Dead einen Nachfolger präsentierte. Und wie schon bei der Produktion des zweiten Teils kam es auch hier zu einschneidenden Veränderungen. Mit Declan O´Brien (Sharktopus, 2010) nahm ein neuer Mann auf dem Regiestuhl Platz. Während sein Vorgänger Joe Lynch noch ein Budget von vier Millionen Dollar zur Verfügung hatte, musste O´ Brien mit zwei Millionen haushalten, was wahrscheinlich auch ein Grund dafür war, dass der Film nicht mehr – wie seine Vorgänger – in Kanada, sondern in Bulgarien gedreht wurde. Zur Besetzung gehörten wenig namenhafte Schauspieler wie z.B. Tom Frederic (Soko Leipzig – Entführung In London, 2009), Janet Montgomery (The Hills Run Red, 2009), Gil Kolirin (Haunted Hill – Die Rückkehr In Das Haus Des Schreckens, 2007), Tamer Hassan (Batman Begins, 2005) und Borislav Iliev (Stuntman und Schauspieler, z.B. in The Tournament, 2009 – oft ohne Credit). 24 Tage hatte man Zeit, Wrong Turn 3 – Left For Dead herunterzukurbeln.

In Wrong Turn 3 fährt ein Gefangenentransport durch die Wälder West Virginias, der unter der Aufsicht des Polizisten und angehenden Jurastudenten Nate Wilson (Tom Frederic) steht. An Bord befindet sich der mexikanische Gangster Carlo Chavez (Tamer Hassan), der während der Fahrt von seinen Leuten befreit werden soll. Der Gefängnisbus wird auch attackiert, aber nicht von Chavez´ Schergen, sondern von dem deformierten Kannibalen Three Finger (Borislav Iliev) … ein blutiger Kampf zwischen ihm und den Businsassen beginnt …

Auch in Wrong Turn 3 ist es den Machern der Serie gelungen, das inhaltliche Schema der Reihe etwas zu variieren. Nach einer Gruppe reisender Mittzwanziger und den Mitgliedern eines Reality-TV-Showcasts sind es nun Polizisten und Schwerverbrecher, die hier ins Visier des Wrong Turn-Clans geraten. Eine interessante Ausgangsposition, da diese wehrhafter sind als ein paar Twens aus der Großstadt und zum Teil auch bewaffnet; der Kampf gegen die Kannibalen könnte daher etwas „chancengleicher“ ausfallen. Und trotz dieser reizvollen Prämisse bleibt Wrong Turn 3 qualitativ hinter seinen beiden Vorgängern zurück … was auch an dem geschrumpften Budget liegt.

Wie so mancher Blockbuster der letzten Jahre beweist, macht ein üppiges Budget noch lange keinen guten Film, aber bei Wrong Turn 3 macht sich das fehlende Geld schon bemerkbar. So hat man die Anzahl der Kannibalen im Film deutlich reduziert – im Grunde ist es der von Borislav Iliev dargestellte Three Finger, der die ganze „Arbeit“ quasi allein erledigt … und dessen Maske/Make Up kann nicht mit dem der Wrong Turn-Kannibalen aus den ersten beiden Teilen mithalten. Hinzu kommt, dass die Optik des Films – was ja auch schon ein Problem von Wrong Turn 2 war, nur hier tritt es noch deutlicher zutage – dem Zuschauer geradezu ins Gesicht schreit: „Ich bin ein billig produzierter Direct-to-Video-Film!“. Dies macht sich auch bei ein paar Effekten bemerkbar, die einige der grottigsten CGI-Effekte enthalten, die die 2000er Jahre je gesehen haben … Gott sei Dank sind diese Sequenzen von nicht allzu langer Dauer.

Die handgemachten Effekte sind dagegen deutlich überzeugender und erneut äußerst blutig ausgefallen. Schon die Auftaktsequenz in typischer Slashermovie-Manier ist ziemlich deftig geraten und zeigt, wohin die Reise geht. Zwar sind die Effekte nicht ganz so zahlreich wie in Teil 2, dürften Freunde hartgesottener Splattereinlagen aber nach wie vor zufriedenstellen. Im Gegensatz zum Vorgänger wagte der deutsche Verleih sogar den Gang zur Spio/JK, doch selbst die stellte sich bei Wrong Turn 3 quer. Das Strafrechtlich Unbedenklich-Siegel (Höher geht’s in Deutschland nicht …) rückte die Juristenkommission nur für eine um knapp anderthalb Minuten gekürzte Fassung raus – harmlos ist Wrong Turn 3 also nicht …

Dass die Story des Films bei der Konzentration auf die Effekte nicht besonders überraschend oder gar durchgängig packend ausfällt, verwundert dabei nicht … dass der Plot so wirkt, als habe man ihn um die Schock – und Metzelszenen herum konstruiert, wird hier noch deutlicher als in den beiden ersten Filmen. Trotzdem – und trotz der Tatsache, dass die Figuren mal wieder wandelnde Klischees sind – macht Wrong Turn 3 auch abseits der Action und der Gewalt, bei deren Inszenierung sich Neu-Regisseur Declan O´ Brien eher als Auftragsarbeiter und weniger als Filmemacher mit eigener Handschrift auszeichnet, streckenweise Spaß. Das liegt vor allem an Tamer Hassan, der sich zum Anführer der Gruppe aufschwingt, und den Rest der Besetzung als fieser Gangster mühelos an die Wand spielt. Mit Ausnahme von Gil Kolirin als rassistischer Häftling Floyd, der zwar zum Overacting neigt, dessen Auseinandersetzungen mit Hassan/Chavez aber zu den Highlights des Films gehören. Der Rest der Besetzung bleibt dagegen ziemlich blass.

Um zu zeigen, dass er storytechnisch doch noch etwas mehr drauf hat, hat Drehbuchautor Connor James Delaney zum Ende hin noch ein paar Twists eingebaut, die jetzt auch nicht wirklich überraschen, aber trotzdem nett gemeint sind.

Wer bereits mit Wrong Turn 2 nichts anfangen konnte, wird auch am dritten Teil nur wenig Freude haben. Wer den zweiten Teil dagegen mochte, bekommt hier einen Nachfolger serviert, der zwar nicht an seine Vorgänger herankommt, aber dennoch weitgehend akzeptable Horror/Splatter-Unterhaltung bietet, die man irgendwo im Mittelfeld einsortieren kann.

6/10
mehr reviews vom gleichen autor
Mercenary:
Punisher77
6/10
Texaner,
Punisher77
10/10
Wrong
Punisher77
8/10
Wrong
Punisher77
7/10
die neuesten reviews
BuyBust
Ghostfacelooker
3/10
Ekel
le Samouraï
9/10
Westworld
PeregrinTuk
10/10
House
sonyericssohn
8/10
Suspiria
Insanity667
10/10
Predator:
Ghostfacelooker
3/10
Cujo
CHOLLO
8/10
Lost
sonyericssohn
9/10

Kommentare

07.10.2018 19:15 Uhr - NoCutsPlease
2x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Volle Zustimmung zu deiner rundum gelungenen Kritik, Puni.
Teil 3 ist eindeutig schwächer als die beiden Vorgänger, für Freunde des gehobenen Mittelmaßes allerdings durchaus sehenswert.

07.10.2018 19:22 Uhr - Massiv21
2x
Super wie versprochen da ist es ja :) Review wie immer sehr gut geschrieben. Was die Effekte angeht das CGI ist wirklich schlecht. Von mir kriegt er 5 von 10 Punkten. Der 4 Teil hat mir den wieder etwas besser gefallen vor allem wegen der Location

07.10.2018 19:26 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 13
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.814
Vielen Dank, Leute :-).

@Massiv21:
Bei mir ist es umgekehrt - Teil 4 fand ich schlechter als Teil 3. Review ist in der Mache ;-).

07.10.2018 19:56 Uhr - Intofilms
2x
Hervorragende Puni-Qualitäts-Rezi! ;D
Kann mich deinen Ausführungen wie auch denen der Vorredner nur anschließen. Gut ist der wirklich nicht. Ich konnte ihn mir aber wirklich gut ansehen. Das ist selbst mir nicht ganz geheuer. Aber was soll's... Ich finde eigentlich jeden Teil, auf seine Weise, noch irgendwie akzeptabel. Und der vierte - das müsste doch der mit Winter-Setting sein - hat mich ebenfalls ganz gut unterhalten. Schnee ist sowieso immer gut. Freue mich schon auf deine Besprechung. - Die Chancen auf einen Komplett-Rewatch stehen aktuell ganz gut, ich habe sie ja nun schon länger nicht mehr gesehen. Außerdem möchte ich wirklich wissen, ob ich jetzt immer noch so verständnisvoll wäre wie vor zwei, drei Jahren...

07.10.2018 20:08 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 13
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.814
Danke für das Lob!
Mir ging es im Grunde so, wie Du es in Deinem letzten Satz geschrieben hast...deshalb läuft bei mir gerade der WT-Rewatch.

07.10.2018 20:17 Uhr - Massiv21
2x
So sind Geschmäcker :) bin mal auf das Review zum 4 gespannt und hoffentlich auch noch auf die restlichen Teile , besonders falls er kommen sollte auf den Last Resort

09.10.2018 17:27 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 12
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.489
So sieht's aus, und für zwei Milliönchen is das mehr als ordentliche Arbeit! Sowas verhobelt Boris Becker an einem Abend beim Poker, und zwischendurch wird noch der Tennisschläger in der Kammer poliert!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)