SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
sonyericssohn
Level 17
XP 5.247
Eintrag: 03.11.2018

Amazon.de

  • The Big Lebowski
  • 20th Anniversary Limited Edition
  • 69,99 €
  • Boarding School
Blu-ray
14,99 €
DVD
13,99 €
Amazon Video
tba. €
  • Phantasm - Das Böse III
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
Amazon Video
5,98 €
  • Sie leben
4K UHD/BD Steelbook
28,99 €
Blu-ray
12,99 €
DVD
10,99 €
  • Our Evil
Blu-ray/DVD Mediabook
21,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
13,99 €

Death Race: Beyond Anarchy

Herstellungsland:USA (2018)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung
Genre:Action, Science-Fiction, Thriller
Alternativtitel:Death Race: Anarchy
Death Race 4

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,00 (5 Stimmen) Details
inhalt:
Nachdem ein Angriff auf den im Gefängnis sitzenden, legendären Fahrer Frankenstein (Velislav Pavlov) gescheitert ist, infiltriert der auf verdeckten Operationen spezialisierte Connor Gibson (Zach McGowan) die Hochsicherheitseinrichtung. Sein Ziel: Am berühmt-berüchtigten Death Race teilzunehmen und Frankenstein endgültig das Handwerk zu legen. Doch als er sich überraschend in die Bardame Jane (Christine Marzano) verliebt, wird klar, dass er um mehr als nur sein eigenes Leben kämpfen muss…
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

Der Distrikt

Vor Jahren erbaute die Regierung eine gewaltige Mauer um ein Gelände auf dem die gefährlichsten Verbrecher untergebracht sind. Ein riesiges Gefängnis aus dem es kein Entkommen gibt. Hier sitzt der legendäre Rennfahrer Frankenstein ein und hat die Macht übernommen. Sein Wort gilt. Und er ist der ungeschlagene Champion des sogenannten Death Race dass beim Publikum ausserhalb der Mauern äußerst beliebt ist. Dem DarkNet sei Dank. Doch Frankensteins Einfluss reicht bis in die normale Gesellschaft hinein !

Als der Versuch der Regierung Frankenstein zu töten misslingt, wird der mysteriöse Connor Gibson in den Distrikt eingeschleust. Er soll das beenden was die Regierung nicht schaffte…

DEATH RACE: ANARCHY

Im Jahre 2008 warf Regisseur Paul W. S. Anderson das Remake des 1975 erschienen Films Frankensteins Todesrennen auf den Markt. Brachiale Rennaction und ein freudig aufspielenden Jason Statham wurde geboten. Mittlerweile bringt es die Reihe auf 4 Teile, und jener vierte soll nun hier besprochen werden. Regie führte Regisseur Don Michael Paul (Tremors 5, Snipers: Legacy).

Was in den Teilen 2 und 3 geschah, weiss ich ned, weil ich da ausgesetzt habe. So kann es durchaus sein dass ich manche Zusammenhänge ned parat hab.

Jedenfalls übernahm Zach McGowan (Terminator: Erlösung) die Hauptrolle des Connor Gibson. Ich kann nicht wirklich behaupten dass der Kerl mir recht sympathisch ist. Und genau das braucht diese Rolle des maulfaulen Einzelkämpfers auch. Man will hier keinen Schönling sehen, der sich ständig nen Fingernagel abreisst und dann heult. Nein, der Herr beherrscht die Kunst der fliegenden Fäusten ganz ordentlich und steht einem Herrn Statham in fast nichts nach. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen dass sein restliches Schauspiel ziemlich hölzern erscheint.

Aber der Held steht nicht alleine da. Ein Baltimore Bob (Danny Glover; Lethal Weapon, Saw, Shooter) gibt den Vater des Rennstalls. Er entscheidet wer fährt und hat hier eine ähnliche Entscheidungsgewalt wie Franky Stone. Auch wenn ich anfangs dachte dass Glover “zu alt für so nen Scheiss” wäre, wurde ich doch angenehm überrascht. Obwohl er mit seinem komischen Pelzmantel und dem grauen Bart unfreiwillig komisch aussieht.

Velislav Pavlov zog sich die Maske des Frankenstein übers Gesicht. Somit ist es einfach unmöglich zu beschreiben wie seine Mimik funktioniert. Der Typ ist nie ohne dat schwarze Dingen unterwegs und darf diese auch nur während dem Austausch von Körperflüssigkeiten abnehmen. Und wie beim guten Darth Vader lieh ihm ein anderer seine Stimme.

Und da nirgendwo eine kleine Lovestory nicht fehlen darf, spielt die Bardame Jane (Christine Marzano) den Part der Verführerin die gerne mal einen hebt….also ein Schnäpschen.

Langweilt aber tierisch dieses schmalzige Gesülze über Vergangenheit und was man alles schlimmes getan hat.

“Kannst du fahren ?”

“Oh ja...ich kann fahren !”

Was alle Teile ausmacht sind die fulminanten Death Races. In vorliegenden Fall ersann man eine Art Vorentscheidung welche die Bezeichnung Deathmatch trägt. Dort wird knallhart geklärt wer denn ans Steuer der Karren darf. Und es ist alles erlaubt. Wer aus der Bahn fliegt, wird von Wärtern kurzerhand erschlagen ! Womit ich beim größten Knackpunkt des Films angelangt bin. Der Grad der Gewalt ist enorm ! Menschen werden erschossen, geköpft, Schädel ein- und abgeschlagen oder in die Luft gesprengt. Vor allem die Szene zu Beginn des Films trieb dem Prüfungsgremium den Schweiß auf die Stirn, wenn mit Kettensägen gegen Polizisten vorgegangen wird. Ob das sein musste weiss ich nicht. Denn es bringt dem Film an sich eigentlich nix ! Ausser dass die FSK 18 Plakette verweigert wurde…

Des weiteren wird das Auge von jeder Menge nackter Haut “verwöhnt”. Ob ich das gebraucht hätte lass ich mal dahingestellt. Etwas gewöhnungsbedürftig mag auch die Szenerie erscheinen die etwas wie ein uneheliches Kind von Mad Max aussieht. Im Erstling gab's ähnliches ja auch zu beäugen, aber nicht in solch einem Ausmaß. ;-)

Highlight ist aber definitiv das fast 40 Minuten dauernde Rennen am Schluss. Hier fliegen buchstäblich die Fetzen ! Explosionen verzehren aufgemotzte Karren oder schlagen spektakuläre Saltos. Das Auge des Actionfreundes wird hier echt gefordert ! Was aber auch an der Kameraarbeit von Alexander Krumov (211 - Cops under Fire) liegt, die zwischen Ruhe und Hektik umherwandert wie ein ruheloser Geist. Das lässt auch manche Effekte aus der Hand von Orlin Budinov etwas künstlich wirken.

Narbengesicht Danny Trejo (Machete, Con Air, uvm.) ist als Waffenhändler und Wettbüro- Inhaber Goldberg in einer größeren Nebenrolle zu sehen.

“Der Verräter ist noch immer am Leben !”

Und so wie es scheint, wird er das auch noch länger sein. Denn der Abspann macht einem den Mund wässrig. Ein fünfter Teil steht schon vor den Toren des Distrikts und die Motoren werden schon mal vorgeglüht. Ob das so eine gute Idee ist muss sich herausstellen. Denn wenn ich ehrlich bin, hat mich Anarchy schon ganz gut unterhalten, aber mich ned zu Jubelstürmen verleitet. Dafür ist der Streifen einfach zu...einfach. Es fehlen für mich die Überraschungen des ersten Teils. Ein Bösewicht existiert zwar, aber er ist einfach nicht böse genug. Fast gleichgültig…

Wer aber gute 100 Minuten Spass haben will und sein Gehirn auf halbe Kraft zurückfährt, ist hier gut aufgehoben. Aber erwartet kein Feuerwerk des guten Geschmacks.

 

ses

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
House
sonyericssohn
8/10
Lost
sonyericssohn
9/10
10x10
sonyericssohn
8/10
Wildling
sonyericssohn
8/10
die neuesten reviews
BuyBust
Ghostfacelooker
3/10
Ekel
le Samouraï
9/10
Westworld
PeregrinTuk
10/10
House
sonyericssohn
8/10
Suspiria
Insanity667
10/10
Predator:
Ghostfacelooker
3/10
Cujo
CHOLLO
8/10
Lost
sonyericssohn
9/10

Kommentare

03.11.2018 15:46 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 19
Erfahrungspunkte von Tom Cody 7.513
Schicke Rezension zum neuesten "Death Race"-Teil.
Der etwas andere Ton, das erwähnte Mad Max-Design und das offensichtliche Ostblock-Setting sind zwar anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber dann macht auch dieses Sequel Spaß.

Die Szene mit den Kettensägen empfand ich als ziemlich aufgesetzt und selbstzweckhaft - hätte nicht unbedingt sein müssen.

ABER: "Death Race 2" und "Death Race 3: Inferno" kann ich dir nur wärmstens empfehlen!
Die Filme, die (klitzekleiner Spoiler) eigentlich als Prequel zum ersten "Death Race" funktionieren, sind eine echt positive Überraschung unter so vielen miesen DTV-Sequels.
Beide Teile sind von Roel Reiné, hängen thematisch eng zusammen, schließen wunderbar mit dem ersten "Death Race" ab und auch Danny Trejo und Fred Koehler (als "Lists") haben hier wichtigere Rollen. Koehler ist übrigens der Einzige, der somit in allen "Death Race"-Filmen mit dabei war.

Musst nur aufpassen, dass du bei Teil 2 auch die Spio/JK-Fassung erwischt. Ich persönlich würde sogar den dritten als drastischer beurteilen, aber bei FSK &Co. darf man ja sowieso nicht mit Logik herangehen...

03.11.2018 15:57 Uhr - Insanity667
2x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.620
Klingt auf jeden Fall lohnenswert, Sony! Vielen Dank für die solide und unterhaltsame Vorstellung, da werd ich mir, trotz meiner Phobie gegen Endlosfortsetzungen, die Nummero 4 doch auch mal geben müssen! Teil 2 & 3 solltest du dir unbedingt mal anschauen, die sind wirklich gelungen. (Ich habe da Anfangs wesentlich "billigeres" erwartet und war am Ende durchaus positiv überrascht!)

03.11.2018 16:31 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Unterhaltsame Besprechung, sonyracer!
Wenn das Ding auch nur halb so viel Spaß macht wie die ganzen Vorgänger, ist es zumindest schon einmal sehenswert. :)

03.11.2018 18:42 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 346
Nette Rezi, aber der Film ist ne 4-5. Das fängt mit der hirnlosen Story an. Klar, so ein Film benötigt keine Story, aber das, was der hier abliefert ist ja wirklich mehr als dämlich.

Weshalb der bei uns ne Spio hat ist auch mehr als fragwürdig. 🤣

03.11.2018 19:48 Uhr - sonyericssohn
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.247
Hier zählt ja auch fast NUR die Action. Und wenn man danach geht, kann man schon ne 6,5 geben.

03.11.2018 22:14 Uhr - Knochentrocken
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 346
Njaa... aber selbst da würde ich vlt. nur bis zur 5.5 oder 6 gehen. Da war der erste wirklich am besten.

04.11.2018 13:51 Uhr - tschaka17
1x
User-Level von tschaka17 7
Erfahrungspunkte von tschaka17 766
Klingt gut, mochte Teil 1 und hab mir letztens erst die Uncut-Trilogie-Box aus Italien geholt. Dann wird also bei Zeiten auch Anarchy hinzugefügt :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)