SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Mortal Kombat XI · Beat'em Up für PS4, Xbox One Nintendo Switch · ab 59,99 € bei gameware
sonyericssohn
Level 17
XP 5.596
Eintrag: 05.12.2018

Amazon.de

  • Captain Marvel
4K UHD/BD
32,99 €
Blu-ray
19,99 €
  • Dust Devil
  • The Final Cut - BD/DVD/CD
  • 36,99 €
  • Ginger Snaps Trilogy
  • limitierter Schuber auf 666 Stk mit 3 Mediabooks
  • 114,82 €
  • Death House
Blu-ray
18,99 €
DVD
20,15 €
  • Aquaman
3D BD lim Figur
229,99 €
4K UHD/BD Stbk
tba €
3D/2D BD Stbk
tba €
4K UHD/BD
29,99 €
3D BD
23,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
14,99 €

Shapeshifter

(Originaltitel: Discarnate)
Herstellungsland:USA (2018)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (3 Stimmen) Details
inhalt:
Der Film verfolgt die Besessenheit eines Neurowissenschaftlers der mit einer Droge, die den menschlichen Geist erweitert, unbeabsichtigt eine tödliche übernatürliche Kraft in seinem Team entfesselt.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

Seit dem Neurowissenschaftler Dr. Andre Mason seine Frau und seinen Sohn verloren hat, forscht er nach einem Mittel mit dem man Kontakt zum Jenseits aufnehmen kann ohne...sterben zu müssen. Hilfe hierzu erhält er von Maya Sanchez die sich mit der Zubereitung bewusstseinserweiternden Getränken auskennt. Durch sie ist es möglich ein Serum zu schaffen dass eine Person in eine Zwischenwelt schickt. Mit seinen Kollegen startet Dr. Mason ein Experiment um die Auswirkungen zu erforschen. Doch immer mehr häufen sich seltsame Vorgänge und Wahnvorstellungen stellen sich ein. Langsam wird den Forschern klar, sie haben die Pforten der Hölle geöffnet…

SHAPESHIFTER

Ich muss ja gestehen, ich steh auf so nen Kram mit Experimenten mit dem Jenseits und Nahtodgeschichten. Der alte Flatliners zog fast täglich seine Bahnen im Videorekorder, den ersten Paranormal Activity hab ich gefressen. Ja gut, Fulcis Über dem Jenseits zähl ich jetzt eher weniger dazu. Einen neueren Beitrag zu diesem Thema liefert nun Regisseur Mario Sorrenti und schafft es  mich wirklich gut zu unterhalten.

In der Hauptrolle des Dr. Andre Mason ist der deutsche Export Thomas Kretschmann (King Kong, Blade 2, Avengers) zu sehen. Obwohl er ein wenig agiert als hätte er nen Kleiderbügel im Hemd vergessen, kommt er recht sympathisch und locker daher. Man kann ihn die Trauer um den Verlust der Familie abnehmen auch wenn es manchmal gekünstelt wirkt. Hierdurch fällt natürlich Spaß von seiner Seite her aus.

Nadine Velasquez ist als moderne Hexe Maya Sanchez unterwegs. Die Dame schmeißt gerne die verschiedensten Substanzen in nen Topf, wedelt verheißungsvoll mit ner Feder herum und lässt Kerzen leuchten. Doch die Dame hat es wirklich drauf und schafft es ein Säftchen zu brauen dass dem Dottore mundet.

Casey Blackburn (Josh Stewart; The Collector 1+2) spielt das Kindermädchen, denn der potentielle Geldgeber möchte über die Fortschritte informiert werden. Von Haus aus skeptisch und launisch beobachtet er die Tätigkeiten des Teams und will nicht so richtig an den Erfolg glauben. Da ja Stewart im Bereich Horror durchaus Ahnung hat, macht er seine Arbeit auch hier ganz ordentlich.

“Du öffnest eine Tür die du nicht wieder verschließen kannst !”

Zu Beginn ist alles nur ein spaßiger Job den man im vorbeigehen erledigt. Aber das Team besteht aus Profis wie Violette (Bex Taylor-Klaus) und den Brüdern Travis (Chris Coy) und Shane (Matt Munroe). Violette ist das Küken und sehr vorsichtig. Die Brüder eher die Witzbolde. Doch der Zusammenhalt passt. Das muss auch so sein, denn mit der Zeit beginnen die Leute nicht nur buchstäblich Geister zu sehen.

Und um mich zusammenzucken zu lassen brauchts schon mehr als nur gruselige Masken, heulenden Wind und knarrende Türen. Das alles gibt's zwar, trotzdem ist es die Stimmung die mich frösteln ließ. Dieses Gefühl beobachtet zu werden, von Schatten die nicht existent sind. Tote tauchen auf und verschwinden so schnell wie sie erscheinen. Stimmen flüstern Namen. Nix was man nicht schon aus anderen Horrorstreifen kennt aber dennoch wirkungsvoll.  

Das i- Tüpfelchen erhält der Film aber durch die namensgebende Kreatur des Shapeshifters. Einen Gestaltwandler der sich der Legende nach von den Lebenden ernährt. Klingt gruselig, isses auch. Hierbei konnte die Mannschaft um Chef FXler Chris Bailey (Effekte für Volcano, Godzilla -1998-,Der Anschlag) zeigen was sie auf der Pfanne haben. Sie erschufen eine Kreatur die in der Tat schockierend ist. Eine Mischung aus Alien und Pumpkinhead, ebenso bösartig und gemein. Aber auch FX wie explodierende Schränke oder ein zu Klump gedroschenes Gewächshaus erfreuen den Zuschauer. Zwar wird der Blutdurst eines Splatterfreundes nur wenig bedient, aber dennoch gibt's genügend blutige und eklige Szenen. Leider auch ein paar Längen...

“Wir haben es geschafft ! Wir sind in Sicherheit.”

Echt ? Seid ihr da sicher ? Also wenn ich mir das Ende so betrachte is da gar nix okay. Da steht bestimmt das Drehbuch eines zweiten Teils im Schrank. Und darüber würde ich mich sogar freuen. Denn es wird im vorliegenden Film etwas Potential verschenkt. Vieles hätte man bestimmt ein wenig besser gestalten können. Denn ausgerechnet diese goile Kreatur hat einfach zu wenig Platz erhalten. Hier bitte mehr davon ! Auf alle Fälle kann Shapeshifter unterhalten und könnte mit mehr Feinschliff auf dem Thron der besten Drei Platz nehmen dürfen. Somit bleibts “nur” hierbei…

 

ses

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
VANish
sonyericssohn
8/10
Auslöschung
sonyericssohn
10/10
die neuesten reviews
Boar
RedArrow
VANish
sonyericssohn
8/10
Bite
Insanity667
8/10
Weiße
CHOLLO
7/10
Love,
TheRealAsh
8/10
Triple
Punisher77
8/10

Kommentare

05.12.2018 19:50 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.524
Joa, da würde ich glatt meinen Servus drunterpacken :D vielleicht n halben Punkt weniger, aber der is schon nicht ubel

05.12.2018 20:14 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 13
Erfahrungspunkte von dicker Hund 2.605
Hört sich etwas fieser als "Conjuring" an, der bei mir nicht so recht zünden wollte, während ich den von Dir erwähnten "Flatliners" von 1990 und auch "Sinister" wirklich stark fand. Wird vielleicht mal schnabuliert. Coole Rezi übrigens.

05.12.2018 21:31 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 17
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 5.596
Danke fürs lesen Leute !
Spass macht der wirklich. Wenn man ein paar Schwächen in Kauf nimmt...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)