SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 59,99 € bei gameware

Boarding School

Herstellungsland:USA (2018)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,43 (7 Stimmen) Details
inhalt:
Die nächtlichen Schreie des von Albträumen geplagten 12-jährigen Jacob (Luke Prael) sind für seine Eltern kaum noch zu ertragen. Als seine Großmutter stirbt, wird das Verhalten des ohnehin schon hochsensiblen und überängstlichen Jungen immer sonderbarer. Restlos überfordert suchen Jacobs Eltern Hilfe bei dem strengen Schuldirektor Dr. Sherman (Will Patton), der gemeinsam mit seiner Frau ein exklusives Internat für Problemkinder leitet. Das nächste Schuljahr wird Jacob an dieser Lehranstalt verbringen, die alles andere als eine normale Schule zu sein scheint. Als ein Mitschüler unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt und eine Reihe weiterer beängstigender Ereignisse geschieht, kommt Jacob allmählich hinter den wahren Grund für seinen Aufenthalt an der „Boarding School“...
eine kritik von the machinist:

Für meine erste Review auf Schnittberichte habe ich mir den eher unkonventionellen Boarding School ausgesucht, der 2018 wohl völlig untergegangen ist. Eines vorweg: Ich bin praktisch ohne Erwartungshaltung an den Film herangegangen und wurde wirklich positiv überrascht.

Das liegt zum einen daran, dass ich Regisseur Boaz Yakin (war u.a. als Produzent für Hostel 2 zuständig) überhaupt nicht zugetraut hätte einen derart gelungenen Mystery-Thriller auf die Beine zu stellen, sondern auch an den hervorragenden Jungdarstellern - Allen voran Luke Prael in der Hauptrolle. Der spielt nämlich den 12-jährigen Jacob, der überängstlich wie auch reichlich exzentrisch daherkommt und schon mal aus Langeweile in den Klamotten seiner Großmutter rumrennt. Infolgedessen wird er von seinen Eltern in der sogenannten Boarding School eingeschrieben, einem speziellen Internat für Problemkinder. Als dort jedoch ein Mitschüler unter unerklärlichen Umständen ums Leben kommt, beginnt Jacob langsam hinter den wahren Grund für seinen Aufenthalt an der Schule zu kommen

Die Geschichte wird dabei ruhig weitererzählt und wartet mit etlichen Versatzstücken auf, wie man sie aus einem Coming-of-Age-Film oder dem Young-Adult-Genre kennt. Abgefahren wird es noch gen Ende, dank eines irren Twists mit dem ich so überhaupt nicht gerechnet hatte. Selbiger sorgt leider auch dafür, dass das Handlungsgerüst ein paar unschöne Risse bekommt, glücklicherweise kann sich der Film aber vor einem kompletten Zusammensturz der Logik bewahren.

Erwähnenswert wäre zum Schluss noch die Ausstattung und die Set-Designs (wie etwa die barocke Inneneinrichtung des Schulgebäudes), welche von der gleitenden Kamera perfekt eingefangen werden. Boarding School ist also ein guter Mystery-Drama-Gothic-Horror-Thriller und auf der anderen Seite auch ein wunderschöner Film.

Fazit: Als hätte man Schloss Einstein mit American Horror Story gekreuzt! Boarding School ist eine manchmal sehr verquere Mischung aus Internatsfilm und Mystery-Horror, die aber genau dadurch ihren besonderen Reiz bekommt.    

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Piercing
The Machinist
8/10
Black
The Machinist
8/10
die neuesten reviews

Kommentare

31.01.2019 18:17 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
Interessanter und gut formulierter Einstand.👍

31.01.2019 18:20 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 670
Ah, Danke. Gut zu wissen.

31.01.2019 18:45 Uhr - Nubret
3x
User-Level von Nubret 9
Erfahrungspunkte von Nubret 1.084
Ja, kurz aber doch sehr aussagekräftig.

Wie Cuts schon sagte, sehr schön formuliert (und die Rechtschreibung passt auch).


Bin gespannt auf Deine nächste Besprechung. Willkommen im Club!

31.01.2019 21:10 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.631
😀

Schöner Start.

Über den Film lese ich aber wahrscheinlich noch auf unbestimmte Zeit im Zustand der Unkenntnis. Reizt mich irgendwie nur mäßig.

01.02.2019 01:47 Uhr - kokoloko
2x
User-Level von kokoloko 10
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.486
Kann nur beipflichten, interessanter Film auf den ich nach der Review nur noch mehr Lust bekommen habe.

01.02.2019 02:55 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.696
Stimme Mr. Koko vato loco zu, aber bitte nicht noch kürzer^^^^ und welcome auch von mir

01.02.2019 14:52 Uhr - Lukas
2x
Sehr gelungenes Review-Debut, das meinen Plan, den Film zu kaufen, nochmals bestätigt. ;)

02.02.2019 10:53 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.118
:)

02.02.2019 13:10 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 670
Danke schonmal für die Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge.
Werde dann beim nächsten Mal versuchen etwas weiter auszuführen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)