SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
The Machinist
Level 1
XP 14
Eintrag: 03.02.2019

Amazon.de

  • Look Away
Blu-ray
13,99 €
DVD
11,99 €
Amazon Video
9,99 €
  • Der neue deutsche Jackie Chan Filmführer
  • 23,90 €
  • Louis de Funes - Gendarmen Blu-ray Box
  • 37,99 €
  • Schindlers Liste
  • 25th Anniversary Edition
  • 28,99 €
  • The Strangers
Blu-ray
9,99 €
DVD
15,93 €
Amazon Video
9,99 €

The Favourite - Intrigen und Irrsinn

(Originaltitel: The Favourite)
Herstellungsland:Großbritannien, Irland, USA (2018)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Biographie, Drama, Historie

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (1 Stimme) Details
inhalt:
England befindet sich im frühen 18. Jahrhundert im Krieg mit Frankreich, doch Entenrennen und der Genuss von Ananas erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch ihre enge Freundin Lady Sarah (Rachel Weisz) regiert das Land an ihrer Stelle und kümmert sich auch noch um Annes Gesundheit und ihre sprunghaften Launen. Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schnell bei Sarah ein. Sarah nimmt Abigail unter ihre Fittiche und Abigail sieht ihre Chance, zu ihren aristokratischen Wurzeln zurückzukehren. Als die politischen Auseinandersetzungen Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nehmen, nimmt Abigail ihren Platz ein und fungiert fortan als Vertraute der Königin. Die aufkeimende Freundschaft gibt Abigail nun die Möglichkeit, ihre ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen, und sie wird nicht zulassen, dass eine Frau, ein Mann, Politik oder sonst irgendetwas sich ihr in den Weg stellen.
eine kritik von the machinist:

Yorgos Lanthimos ist wieder da! Der für Dogtooth, The Lobster und The Killing of a Sacred Deer bekannte, griechische Ausnahme-Regisseur meldet sich mit dem Historien-Drama The Favourite zurück auf die Leinwand. Aber taugt der mittlerweile für 10 Oscars nominierte Film was, oder ist es nur viel heiße Luft um nichts?

Erstmal, worum geht´s?

18. Jahrhundert: Der Krieg zwischen England und Frankreich ist in vollem Gange. Auf dem Thron sitzt die an Gicht leidende Königin Anne(OliviaColman), hinter deren Rücken regiert jedoch ihre beste Freundin Lady Sarah(Rachel Weisz). Als dann die neue Kammerzofe Abigail(Emma Stone) am Hofe eintrifft und durch Schmeicheleien schnell im Rang aufsteigt, entspinnt sich unter den Frauen ein wahnwitziges Intrigenspiel.

Wie es sich für einen echten Lanthimos-Film gehört, werden da schon mal die absurdesten Situationen geschaffen, wie zum Beispiel ein Hummer-Rennen direkt in den königlichen Schlafgemächern. Auch wechseln sich ernstere oder gefühlvolle Sequenzen ganz unerwartet mit bitterbösen Dialogen, desweiteren werden oftmals die damaligen Bräuche gekonnt demaskiert, oder gar ins Lächerliche gezogen. Das mag auf den ersten Blick etwas wild durcheinander gewürfelt klingen, Kenner des Regisseurs dürften aber die klare Handschrift, die auch seine anderen Werke ausmacht, sofort erkennen.

Was diesmal besonders heraussticht, ist auch das enorm abwechslungsreiche Schauspiel(alle drei Hauptarstellerinnen sind dabei grandios), das von Heulen über Kreischen bis manisch dreinblickend jedes Spektrum abdeckt, im Gegensatz zu einem etwa komplett emotionslos spielenden Colin Farrell, wie man ihn aus The Killing of a Sacred Deer kennt.

Ein wenig Schade ist es dabei, dass die eigentliche Handlung von The Favourite trotz einiger Wendungen eher wie ein nettes Beiwerk anmutet, das lediglich dazu dient Raum für skurrile Situationen und eindringliche Charakter-Performances zu bieten. Da waren die Vorgänger-Filme thematisch deutlich interessanter und vielschichtiger.

Als augenschmeichelnder Ausgleich fungieren dafür die prunkvollen und aufgrund der göttlichen Kameraführung  bis zur Perfektion dargestellten Sets, sowie die detailverliebten Kostüme, die Perücken und die Schminke der Schauspieler, die den Großteil zur Authentizität des Films beitragen. Rein auf Optik und Stimmung bezogen habe ich mich an Die Bartholomäusnacht von Patrice Chereau erinnert gefühlt, wem das ein Begriff ist. Letzten Endes ist The Favourite ein Film für Cineasten, die mal wieder Lust auf die pure Kunst haben, den Oscar für Das Beste Szenenbild hätte der Film in meinen Augen jedenfalls verdient.

Fazit: The Favourite ist ein bizarrer Hisorien-Hochgenuss, welcher es dank seiner exzellenten Bilder und Aufnahmen verdient hat, auf der großen Leinwand gesehen zu werden.     

  

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Boarding
The Machinist
8/10
die neuesten reviews

Kommentare

03.02.2019 12:58 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.082
Hört sich gut an, schön vorgestellt. Ich möchte den ja auch noch unbedingt im Kino anschauen, weiß aber nicht, ob es klappt. Im Nachhinein hätte ich "Killing of a Sacred Deer" und "The Lobster" auch supergerne im Kino gesehen. Bei "The Lobster" gibt es ja sogar nur ne Kack-DVD, warum der nicht als Bluray released wurde, verstehe wer will.

Weiter so!

03.02.2019 16:49 Uhr - kokoloko
1x
User-Level von kokoloko 9
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.292
Die UK-BD vom Lobster sowie der scheinbar ziemlich unauffindbar teure "Alpen" fehlen mir auch noch, sonst fand ich aber alles von Lanthimos bereits gut bis exzellent und ich freue mich wie blöd auf diesen Streifen, der seinen Erwartungen ja wohl gerecht wird.

03.02.2019 18:41 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.082
Krass, grade erst gesehen, dass "Alpen" bei Amazon um die 50 Ocken verkauft wird. Crazy. Ich würde auf ne Bluray warten, auch bei Lobster. Irgendwann muss das ja kommen. Spätestens nach einem Oscar;-)

04.02.2019 19:12 Uhr - The Machinist
User-Level von The Machinist 1
Erfahrungspunkte von The Machinist 14
Am 06.02 läuft The Lobster jedenfalls als Free-TV-Premiere auf 3sat HD. Ich denke die Bluray ist nur noch eine Frage der Zeit.

08.02.2019 13:17 Uhr - kokoloko
1x
User-Level von kokoloko 9
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.292
Die BD hol ich mir eh aus UK, nur ist mir halt noch etwas zu teuer. ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)