SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
TheRealAsh
Level 9
XP 1.096
Eintrag: 03.03.2019

Amazon.de

  • Backtrace
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • Climax
Blu-ray/DVD Mediabook
23,99 €
Blu-ray
24,50 €
DVD
22,22 €
amazon video
11,99 €
  • Ginger Snaps Trilogy
  • limitierter Schuber auf 666 Stk mit 3 Mediabooks
  • 119,99 €
  • Die 9 Leben der Ninja
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
36,55 €
Cover B
36,60 €
Cover C
36,55 €
  • Louis de Funes - Gendarmen Blu-ray Box
  • 37,99 €
  • Brawl in Cell Block 99
  • Ungekürzte Fassung!
4K UHD/Blu-ray Mediabook
29,99 €
Blu-ray/DVD Mediabook
21,99 €

November

Herstellungsland:Estland, Niederlande, Polen (2017)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Fantasy, Liebe/Romantik

Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,00 (2 Stimmen) Details
inhalt:
Herbst in einem Dorf in Estland. Werwölfe, Geister und die Pest treiben ihr Unwesen, während die Bauern versuchen, den Winter zu überleben. Und dafür ist jedes Mittel recht! Es wird gestohlen, betrogen, die Menschen verkaufen ihre Seelen. In dieser sonderbaren Welt treffen sich zwei junge Menschen und erleben einen November voll seltsamer Ereignisse.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von therealash:

Der 2017 entstandene Film November des estnischen Regisseurs Rainer Sarnet ist wirklich ein sehr spezieller und besonderer Film, der mich in seinen besten Momenten an den ungarischen Autorenfilmer Béla Tarr mit seinem siebenstündigen Satanstango erinnert hat. Sarnet bringt in November allerdings mehr Humor mit rein, was dem Film gut tut, da man ja nicht alles so bierernst nehmen sollte, vor allem nicht das Filmemachen. Auf der anderen Seite kamen mir die Quay Brothers in den Sinn, die mit ihren Puppenanimationen auch ein bisschen Pate gestanden haben dürften, neben dem tschechischen Jan Svankmajer, den ja schon Tim Burton und Terry Gilliam verehren.

Von der Story her ist es natürlich schwierig, da es sich hier um die Literaturverfilmung des Romans Rehepapp ehk November des estnischen Schriftstellers Andrus Kivirähk handelt. Man könnte sagen, dass es um die unerwiderte Liebe zwischen einer jungen Baronin, einem Dorfjungen und einem Bauernmädchen geht. Aber das wäre zu kurz gegriffen, da wir uns in einem mittelalterlichen Estland befinden, das von Zauberei, Magie, der Pest und noch anderen seltsam beseelten Gerätschaften heimgesucht wird, die Kratt heißen, eine Art selbstgebaute Hausdämonen, die seltsam ambivalent zwischen Hilfe und Verderben stehen. Zumindest was ich darunter verstanden habe. Die estnische Mythologie ist leider nicht mein "Steckenpferd".

Der Geschichte von November zu folgen ist wahrlich nicht einfach, aber ich muss sagen, dass mich die fantastischen Schwarz-Weiß-Landschaften und Bilder von Kameramann Mart Taniel unglaublich faszinierten, dass ich diesen Film sicher noch einige Male anschauen werde. Von den Schauspielern scheint nur Dieter Laser (The Human Centipede) bekannt zu sein, der seine Rolle des Barons mal wieder beeindruckend, wenn auch nur recht kurz darbietet.

Der Soundtrack von Michal Jacaszek hat mich ebenfalls umgehauen, da er mich mit seinen fetten Dronegitarren an den Soundtrack zu Mandy von Johann Johannsson und sunn o))) erinnert hat. Auch die Verbindung zur Musik von MMMD zu Hagazussa - Der Hexenfluch sollte hier genannt werden, die dem Film in seiner eher klassischen Machart den modernen Tune geben.

Außerdem sollte hierzu noch erwähnt werden, dass Liebhaber von Hagazussa Sarnets November ebenfalls einiges abgewöhnen könnten, da beides außergewöhnliche Arthousefilme für Outsider sind. November ist definitiv ein spannender, ambitionierter und hervorragend umgesetzter Film, der seine Liebhaber finden wird. Drop-Out Cinema leisten hier jedenfalls wieder ganze Arbeit und Donau-Film hat eine tolle Veröffentlichung herausgebracht, die ihr Geld wert ist.

Prädikat: Faszinierend!

Wie heißt es bei Bertolt Brecht?

"Frau Gräfin, Frau Gräfin, seht so mich nicht an, ich diene euch ja für mein Brot. Doch das Handbeil ist kalt, es ist kalt, es ist kalt. Süß ist die Liebe, doch bitter der Tod..."

9/10
mehr reviews vom gleichen autor
Love,
TheRealAsh
8/10
Captain
TheRealAsh
8/10
Suspiria
TheRealAsh
10/10
Mandy
TheRealAsh
10/10
die neuesten reviews
Jan,
Nubret
9/10
Meteor
sonyericssohn
7/10
Crank
Kaiser Soze
9/10
Sudden
TheMovieStar
7/10
Death
CHOLLO
5/10

Kommentare

03.03.2019 18:09 Uhr - Intofilms
3x
Den hol‘ ich mir, Ash! Vielen Dank fürs Vorstellen. Hätte ich sonst nicht bemerkt. 😁

03.03.2019 19:16 Uhr - Oldsmobile442
3x
User-Level von Oldsmobile442 18
Erfahrungspunkte von Oldsmobile442 6.974
Wandert demnächst auch in meinen Player, dank deiner Review 👍
Noch nie was gehört davon, aber wenns weg vom Hollywood-Kino geht, bin ich immer dabei!

03.03.2019 21:32 Uhr - Insanity667
3x
DB-Helfer
User-Level von Insanity667 11
Erfahrungspunkte von Insanity667 1.641
Oh oh oh! Ash is back, mit Geheimtipps aus der Waldhütte! Na da kann man ja fast nicht anders... Wird geholt ;)

03.03.2019 22:36 Uhr - naSum
3x
User-Level von naSum 12
Erfahrungspunkte von naSum 2.032
Das hat ja ein wenig auf sich warten lassen. Genauer gesagt vier Monate ;)

Das Warten hat sich aber gelohnt, denn das klingt nach einem Film der meinen Geschmack treffen könnte. Obgleich der Satanstango zu Beginn reichlich Spekulationen und Erwartungen schürrt...

03.03.2019 23:04 Uhr - TheRealAsh
3x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.096
Dank euch! An Satanstango kommt der natürlich nicht ran, aber welcher Film kommt das schon, neben Begotten laut Susan Sontag doch einer der besten Filme des 20. Jh. ;-)

Aber im Ernst, November hat mich echt fasziniert, da er wirklich ganz anders ist. Von daher sind die Vergleiche natürlich nicht völlig passend, ich habe mich auch bewusst gegen weiteres Namedropping entschieden.

04.03.2019 08:12 Uhr - Nubret
3x
User-Level von Nubret 8
Erfahrungspunkte von Nubret 993
Auf jeden Fall schmackhaft beschrieben, wie gewohnt!

Ob der Streifen mir dann letztendlich zusagt, werde ich natürlich erst nach einer persönlichen Begutachtung wissen.

Ein super Tipp jedenfalls.

Gruß vom "Outsider" aus RP!

04.03.2019 08:22 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.890
Eine sehr erhellende Vorstellung, Ash. Den behalte ich mir im Hinterkopf und sehe es wie Oldsmobile442: Abseits des Hollywood-Mainstreams wird klarerweise auch von mir sehr gerne in unbekannten Filmdimensionen geschnuppert, wobei ich natürlich nicht komplett in Fundamentalopposition zur "Traumfabrik" stehe. Danke jedenfalls! :)

04.03.2019 12:36 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.096
OutSider-Traumfabriken sind das Beste, gracias☺️

04.03.2019 15:05 Uhr - BFG97
1x
Moderator
User-Level von BFG97 11
Erfahrungspunkte von BFG97 1.765
Da kann ich mich meinen Vorredner nur anschließen. Den hol ich mir! Ganz tolle Kritik, Ash und ich bin gespannt, was du als nächstes servierst ;)

04.03.2019 17:03 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 13
Erfahrungspunkte von Punisher77 2.954
Schön kompakte, interessante Kritik!
Ob der Film etwas für mich ist, weiß ich nicht, aber Dein Review war wieder einmal sehr lesenswert!

05.03.2019 09:45 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 2
Erfahrungspunkte von The Machinist 57
Die Review finde ich auch sehr gut, dazu wurde eigentlich schon alles gesagt.
Den Film selbst habe ich bereits auf Blu-ray, bin nur leider noch nicht zum schauen gekommen. Muss ich dann aber demnächst wohl mal durchziehen.
Der Vergleich mit Mandy und Hagazussa hat mich insgesamt noch etwas heißer drauf gemacht!

05.03.2019 19:17 Uhr - kokoloko
1x
User-Level von kokoloko 9
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.292
Knackige Review die mit ihren Assoziationen richtig Lust auf den Film macht, klingt wie eine potentielle 10. :D Danke dafür!

05.03.2019 21:41 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.096
Auch hier ein Dankeschön:-D

Zu Mandy muss ich korrigieren, der Soundtrack erinnert hier mit seinen fetten Gitarrenwänden an den zu Mandy, gibt aber auch ein bisschen Mittelaltergeklimper;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)