SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Modern Warfare · Die Regeln haben sich geändert. · ab 59,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware
Dissection78
Level 15
XP 3.898
Eintrag: 20.04.2013

Perfect Skin - Jetzt im Handel als Mediabook, Blu-ray, DVD und VOD

Amazon.de

  • Child's Play
Blu-ray/DVD Mediabook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
prime video
13,99 €
  • Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD
30,99 €
BD 3D
25,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
4K UHD Limited Steelbook
35,99 €
  • Wishmaster
BD Steelbook
22,99 €
DVD
11,99 €
  • Midsommar
  • inkl. Director's Cut
Blu-ray
26,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
16,99 €
  • Buffalo Boys
Blu-ray/DVD Mediabook
19,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • Scarface
  • Limited 4K UHD/BD 3-Disc Sammler-Edition mit Statue
  • 79,99 €

Bloodnight

(Originaltitel: Intruder)
Herstellungsland:USA (1989)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Splatter, Thriller
Alternativtitel:Night Crew
Night Crew: The Final Checkout
Night of the Intruder

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,04 (57 Stimmen) Details
inhalt:
Ein Supermarkt am Rande der Stadt soll für immer geschlossen werden. Deshalb müssen der Filialleiter Abernathy, die Kassiererin Jennifer und andere Kollegen über den Feierabend hinaus da bleiben, um Inventur zu machen. Nachdem Jennifers Ex-Freund Craig auf unliebsame Weise aus dem Laden geschmissen wurde, glauben alle zunächst an einen bösen Scherz, als sie unheimliche Geräusche in dem großen Gebäude hören.
Doch komisch ist es keinesfalls, denn in den endlosen Gängen des Supermarktes treibt offensichtlich ein irrer Schlitzer sein Unwesen. In einem wahren Blutrausch schlachtet der Wahnsinnige auf bestialische Weise einen Angestellten nach dem anderen ab. Nur Jennifer scheint er zu verschonen...
eine kritik von dissection78:
Ein Supermarkt am Rande der Stadt soll für immer geschlossen werden. Deshalb müssen der Filialleiter Abernathy, die Kassiererin Jennifer und andere Kollegen über den Feierabend hinaus da bleiben, um Inventur zu machen. Nachdem Jennifers Ex-Freund Craig auf unliebsame Weise aus dem Laden geschmissen wurde, glauben alle zunächst an einen bösen Scherz, als sie unheimliche Geräusche in dem großen Gebäude hören. Doch komisch ist es keinesfalls, denn in den endlosen Gängen des Supermarktes treibt offensichtlich ein irrer Schlitzer sein Unwesen. In einem wahren Blutrausch schlachtet der Wahnsinnige auf bestialische Weise einen Angestellten nach dem anderen ab. Nur Jennifer scheint er zu verschonen... (Quelle: 84 Entertainment)

Regisseur Scott Spiegel ist ein alter Highschool-Kumpel von Sam Raimi und Bruce Campbell. Mit ihnen drehte er in den 70ern Super-8-Amateurfilme wie "It's Murder" (1977) und "Within the Woods" (1978), den Vorläufer von "Tanz der Teufel". In "Tanz der Teufel" war er einer der sogenannten "Fake Shemps", also jemand, der die Besessenen darstellte, als deren eigentliche Schauspieler während der länger andauernden Drehzeit verhindert waren. Er schrieb das Drehbuch zu "Tanz der Teufel 2" und führte bei "From Dusk Till Dawn 2: Texas Blood Money" und "Hostel 3" Regie. Außerdem machte er Quentin Tarantino mit Lawrence Bender bekannt, der den ersten offiziellen Tarantino-Streifen "Reservoir Dogs" sowie "Pulp Fiction" und die meisten anderen Tarantino-Werke produzierte. Somit kann man ihm einen gewissen Einfluss auf die modernere Kinogeschichte nicht absprechen.

"Bloodnight" (alias "Intruder") wurde für nur 130.000 Dollar in Kalifornien gefilmt und sieht definitiv nicht so dermaßen billig aus, wie es sich zuerst anhört. Der Regisseur und sein Kameramann Fernando Argüelles haben sich einige originelle Bildperspektiven ausgedacht, der Score unterstreicht die teils richtig schön unheimliche Atmosphäre des Streifens.
Die Spezial-Make-Up-Effekte stammen von der legendären K.N.B. EFX Group, Inc. (Robert Kurtzman, Gregory Nicotero und Howard Berger) und waren eine ihrer ersten gemeinsamen Arbeiten. Produziert wurde "Bloodnight" von Lawrence Bender. Bender und Bruce Campbell haben gegen Ende einen Auftritt als stupide Cops. Sam und Ted Raimi haben kleine Rollen und Dan Hicks aus "Tanz der Teufel 2" eine größere. Es bleibt also alles in der großen Filmfamilie.

Heutzutage reißt einen die Story nun wirklich nicht mehr vom Hocker (aber heutzutage hat man auch schon alles gesehen, nicht wahr? Hah!)
So darf man natürlich nicht an einen Slasherfilm aus den 80ern rangehen. Es war natürlich alles schon mal da, doch weiß "Bloodnight" diese Schwächen zu überdecken. Einerseits wirkt der Handlungsspielort des Supermarktes nach Ladenschluss ziemlich gut auf mich, dann kommt der "Whodunnit?"-Moment dazu, die blutigen Morde würzen dies, die Charaktere sind erinnerungswürdiger als in anderen dümmlichen Schlitzerfilmchen, die gesamte Stimmung ist unheimlich, Spannung kommt auch auf (die Morde finden nicht unbedingt nach dem Malen-nach-Zahlen-Prinzip statt), und dazu kommt tatsächlich noch ein gewisser amateurhafter Charme, den ich im Film ausgemacht habe, der aber nicht nervig ist.

Also: Das Endergebnis ist trotz aller Unwägbarkeiten positiv ausgefallen. Neben den bereits erwähnten Darstellern wie "Evil Dead 2"-Jake alias Dan Hicks ("Armee der Finsternis", "Spider-Man 2", "My Name is Bruce"), Sam und Ted Raimi, kann man desweiteren Elizabeth Cox ("Die Nacht der Creeps", "Interceptor") sowie Martin-Sheen-Tochter und Charlie-Sheen-Schwester Renée Estevez ("Weiblich, ledig, jung sucht...", "The West Wing") bewundern. Nicht schlecht!

Die alte deutsche VHS-Fassung ist um etwa 7 Minute gekürzt und wurde 1989 indiziert, genauso wie die US-amerikanische VHS-Version von Polygram 1993. Die Dragon-Entertainment-DVD mit dem Titel "Night of the Intruder" wurde anno 2009 ebenfalls indiziert.

Alternativtitel: "Intruder", "Nerve Endings", "Night Crew", "Night Crew: The Final Checkout", "Night of the Intruder"

Recht harter und atmosphärischer 80er-Jahre-Slasher-Kultklassiker, der vielleicht nix Neues bietet, doch sehr gut unterhält.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
Laurin
Dissection78
8/10
Feuerstoß
Dissection78
8/10
Geburt
Dissection78
8/10
Mann
Dissection78
6/10
die neuesten reviews
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)