SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 39,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 17
XP 5.527
Eintrag: 07.04.2019

Amazon.de

  • Shining
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
4K UHD/BD
29,99 €
  • Apocalypse Now
  • Limited 40th Anniversary Edition
4K UHD/BD Steelbook
29,99 €
Blu-ray Stbk.
21,99 €
Blu-ray
12,99 €
DVD
12,99 €
  • Dragged Across Concrete
Blu-ray
13,99 €
DVD
12,37 €
Prime Video
13,99 €
  • Red Heat
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • X-Men: Dark Phoenix
Blu-ray
18,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video
16,99 €
  • Friedhof der Kuscheltiere
4K UHD/BD
34,99 €
BD Steelbook
24,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
14,99 €

Glass

Herstellungsland:USA (2019)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Science-Fiction, Thriller,
Mystery

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,25 (12 Stimmen) Details
inhalt:
M. Night Shyamalan verwebt die unvergesslichen Erzählungen zweier seiner visionärsten Filme miteinander – UNBREAKABLE – UNZERBRECHLICH und SPLIT – und schafft einen explosiven, brandneuen Comic-Thriller: GLASS. David Dunn (Bruce Willis) verfolgt jeden einzelnen Schritt von Crumbs (James McAvoy) übermenschlichem Wesen – der Bestie. Gleichzeitig scheint aus dem Verborgenen heraus Elijah Price (Samuel L. Jackson) die Fäden des grausamen Spektakels in der Hand zu halten.
eine kritik von ghostfacelooker:

Auf der Cinema Con 2018, enthüllte der Regisseur,m. Night Shyamalan dass er mit sein neuen Film das „Thriller-Genre und Comic-Genre“ verschmelzen lassen wolle, um den „ersten wirklich geerdeten Comic-Film“ zu schaffen.

Nun geerdet ist dieser Film wirklich, denn man kommt sich über Strecken so vor als würde man mit Bruce Willis auf der falschen Seite des Stuhls, respektive der Couch eine spannungslose Version von Color of Night verfolgen, anstatt einen wirklich typischen Shyamalan zu erleben, der ähnlich wie The Sixth Sense neue Maßstäbe setzen hätte können oder zumindest wie Split wenigstens wieder Neugierde an seinen Werken zu erzeugen vermochte.

Im Jahr 2000, als er Unbreakable in die Kinos brachte, waren wir von der Comic oder Superheldenfilmwelle in Deutschland weitestgehend verschont gewesen und zugegeben, die technischen Möglichkeiten sollten mit Herr der Ringe erst noch vor uns liegen.

Vielleicht war ihm auch der Erfolg von The Sixth Sense ein wenig zu Kopf gestiegen, denn schon während oder kurz nach den Dreharbeiten ließ er verlauten, daß er ein Skript speziell mit der Hauptrolle für Bruce Willis darin verfassen wolle, welches wir mittlerweile als Unbreakable kennen, der sich noch halbwegs passabel erklären läßt und noch nicht so direkt im Comic- Universum einzuordnen wäre.

Genausowenig wie Split, dessen düstere Geschichte um den multiplen Charakter Kevin schon auch an die Glanzzeiten Shyamalan´s erinnern läßt und Mißerfolge wie The Village oder Das Mädchen aus dem Wasser vergessen lassen.

Doch die bereits in Split angedeutete Verbindung, zu Unbreakable, die anfangs noch ein Schmunzeln hervorrufen konnte, ist in ihrem filmischen Endresultat bei Glass, bis auf einige interessante Wendungen am Ende mit dem Schluß selbst, für mich vielmehr enttäuschend als erfrischend oder gar düster.

Mal von der Tatsache abgesehen, daß man hier einen soziopathisch, psychisch gestörten Serienmörder, dem Zuschauer, als evolutionäre Weiterentwicklung der Menschheit verkaufen will, der von einem von Comicheften besessenen Wahnsinnigen und ebenfalls Massenmörder glorifiziert wird, nur weil dieser durch sein Anderssein an einen höheren Sinn glaubt und dies auf perfide Weise zu beweisen sucht, was schon in Unbreakable nicht wirklich überzeugend war, ist die größte Schwäche des Films Anya Taylor-Joy´s Figurenverhalten.

Natürlich sympathisiert die Schöne nun überraschender Weise fast dem Biest, da sie nach ihrer traumatisierenden Gefangenschaft durch Kevin und die Horde nun plötzlich ein verspätetes Stockholmsyndrom erlebt und durch ihre eigene Mißhandlung in der Jugend durch ihren Onkel, die Bestie nun sehr gut versteht. Ehrlich?!

Dieser Handlungsaspekt, ist so unglaubwürdig, daß ich den ganzen restlichen Film über wirklich nur durch Samuel L. Jackson´s lethargisch coole Katatonie Darstellung mit der wirren Don King Gedächtnisfrisur, darauf hoffte, daß er irgendwann eine 45er aus seinem Morgenmantel hervor holen würde und jemanden mit dem Worten : „Okay Motherfu..., das reicht jetzt mit dem Drogenscheiß“ unter die Nase halten würde, bevor er mit dessen Gehirnsegmenten die sterile Wand umdekorieren würde.

Basierend auf der körperlichen Verfassung seiner Figur ist dies zwar leider nicht passiert aber wir bekommen in einer Szene deutlich zu sehen, was wir schon seit Hannibal Lecter wussten, daß es dem Pflegepersonal nicht gut bekommt, wenn man nicht nett mit seinen Patienten umgeht.

Abgesehen davon, spielt sich Bruce Willis mal wieder selbst, aber dafür lieben wir ihn ja auch und ich denke die Mehrheit seiner Fans, zu denen ich mich zählen möchte, würde ihn gar nicht anders sehen wollen, als als einen leicht mürrisch angepissten Charakter, der mit oder hier ohne Waffen versucht den Tag zu retten.

Auch für James McAvoy, ist die Figur eine Fortführung seiner Darbietung in Split und erfährt hier ein wenig mehr körperlichen Anspruch, was man dem Guten wirklich anrechnen muß, den auch diese Rolle macht den Film, zumindest für eine einmalige Seherfahrung erträglich.

Sarah Paulson indessen sollte meiner Meinung nach lieber beim Seriengenre bleiben, oder vielleicht einen Film mit Melissa McCarthy drehen, denn ihre Darbietung ist genauso langweilig, als die sexuell orientierten Witze der ehemaligen Gilmore Girls Köchin.

Apropos, und mit dieser Hoffnung schließe ich dieses Review, würde ich mir von Mr. M. Night Shyamalan, gern wieder einen düsteren, komplexen Storyverlauf im Film wünschen, worauf er ja laut eigner Aussage selbst aus ist, anstatt halbare Genre verbindende Geschichten ohne größere Spannung oder Tiefe.

mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Wanted
sonyericssohn
8/10
Green
CHOLLO
4/10
Flower
dicker Hund
7/10
Terminator
Kaiser Soze
10/10
Schlitzer,
CHOLLO
6/10

Kommentare

07.04.2019 00:21 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
Schade, dass dir der Film nicht gefallen hat.
Ich hingegen fand ihn extrem klasse, ich würde ihm 9 Punkte geben, endlich mal wieder ein Heldenfilm mit Anspruch. Noch dazu ist nicht nur die Geschichte verdammt interessant, nein, auch das Ende hätte besser nicht sein können. Glass bildet für mich einen perfekten Abschluss einer hervorragenden Trilogie.

07.04.2019 00:25 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.527
07.04.2019 00:21 Uhr schrieb PeregrinTukSchade, dass dir der Film nicht gefallen hat.
Ich hingegen fand ihn extrem klasse, ich würde ihm 9 Punkte geben, endlich mal wieder ein Heldenfilm mit Anspruch. Noch dazu ist nicht nur die Geschichte verdammt interessant, nein, auch das Ende hätte besser nicht sein können. Glass bildet für mich einen perfekten Abschluss einer hervorragenden Trilogie.


Ein Psychothriller mit Comic Touch hätte mir besser gefallen und neun Punkte hätte er so oder so nicht bei mir geschafft, aber wie ich es bei dir scheinbar öfter schreiben werde:
Jedem sein Geschmack^^

07.04.2019 01:22 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
07.04.2019 00:25 Uhr schrieb Ghostfacelooker
wie ich es bei dir scheinbar öfter schreiben werde:
Jedem sein Geschmack^^


Habe dir deinen doch gar nicht abgesprochen, habe nur meinen hinzugeschrieben.
Oder möchtest du das unter deinen Reviews nicht? Wäre auch kein Problem. :)

07.04.2019 01:27 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.527
07.04.2019 01:22 Uhr schrieb PeregrinTuk
07.04.2019 00:25 Uhr schrieb Ghostfacelooker
wie ich es bei dir scheinbar öfter schreiben werde:
Jedem sein Geschmack^^


Habe dir deinen doch gar nicht abgesprochen, habe nur meinen hinzugeschrieben.
Oder möchtest du das unter deinen Reviews nicht? Wäre auch kein Problem. :)


Jeder kann darunter schreiben oder hast du wegen meiner Aussage nun ein plötzlich persönlich zunehmendes Gegenargument gelesen, nur weil ich das zweite Mal seit Highwaymen schrieb dass jeder seinen Geschmack hat und dies bei dir scheinbar noch oft als Antwort geben werde?
Ob du nun bei mir kommentierst oder nicht entscheidest du selbst

07.04.2019 09:08 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
07.04.2019 01:27 Uhr schrieb Ghostfacelooker
Jeder kann darunter schreiben oder hast du wegen meiner Aussage nun ein plötzlich persönlich zunehmendes Gegenargument gelesen, nur weil ich das zweite Mal seit Highwaymen schrieb dass jeder seinen Geschmack hat und dies bei dir scheinbar noch oft als Antwort geben werde?
Ob du nun bei mir kommentierst oder nicht entscheidest du selbst


Nein, ich wollte nur nett sein.
Okay.

07.04.2019 11:08 Uhr - jrtripper
07.04.2019 00:21 Uhr schrieb PeregrinTuk
Schade, dass dir der Film nicht gefallen hat.
Ich hingegen fand ihn extrem klasse, ich würde ihm 9 Punkte geben, endlich mal wieder ein Heldenfilm mit Anspruch. Noch dazu ist nicht nur die Geschichte verdammt interessant, nein, auch das Ende hätte besser nicht sein können. Glass bildet für mich einen perfekten Abschluss einer hervorragenden Trilogie.


ich bedaure die drei tage, an dem ich diese, für mich unterirdische filme gesehen habe.
besonders unerträglich ist für mich dieser mcavoy. dieser mensch wird in meinen augen total überbewertet.

07.04.2019 11:31 Uhr - Pentegrin
User-Level von Pentegrin 2
Erfahrungspunkte von Pentegrin 84
07.04.2019 11:08 Uhr schrieb jrtripper
ich bedaure die drei tage, an dem ich diese, für mich unterirdische filme gesehen habe.
besonders unerträglich ist für mich dieser mcavoy. dieser mensch wird in meinen augen total überbewertet.


Was?! 😱
Und ich habe mir für ihn eine Oscarnominierung gewünscht ... ^^
Tja, so gehen die Meinungen auseinander. :p

07.04.2019 11:57 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.527
07.04.2019 11:08 Uhr schrieb jrtripper
07.04.2019 00:21 Uhr schrieb PeregrinTuk
Schade, dass dir der Film nicht gefallen hat.
Ich hingegen fand ihn extrem klasse, ich würde ihm 9 Punkte geben, endlich mal wieder ein Heldenfilm mit Anspruch. Noch dazu ist nicht nur die Geschichte verdammt interessant, nein, auch das Ende hätte besser nicht sein können. Glass bildet für mich einen perfekten Abschluss einer hervorragenden Trilogie.


ich bedaure die drei tage, an dem ich diese, für mich unterirdische filme gesehen habe.
besonders unerträglich ist für mich dieser mcavoy. dieser mensch wird in meinen augen total überbewertet.


Finde nicht das er überbewertet ist, sondern wirklich Qualität als Schauspieler hat, wenn man besonders seinen Werdegang von Wanted bis jetzt betrachtet, so ist seine Darstellung doch sehr vielseitig

07.04.2019 12:54 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 5
Erfahrungspunkte von The Machinist 351
An diesem Film scheiden sich die Geister!
Kann mich Peregrin nur anschließen, bei mir kommt der auch ganz gut weg, kann aber auch nachvollziehen, wenn er einem absolut nicht zusagt.
Die Kritik ist wie üblich, ein Genuss.

07.04.2019 13:12 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.527
07.04.2019 12:54 Uhr schrieb The MachinistAn diesem Film scheiden sich die Geister!
Kann mich Peregrin nur anschließen, bei mir kommt der auch ganz gut weg, kann aber auch nachvollziehen, wenn er einem absolut nicht zusagt.
Die Kritik ist wie üblich, ein Genuss.


Danke sieh es als Sonntagsküchlein zum Nachtisch^^^^^wobei du die letzten 5 Stück scheinbar nicht gegessen hast^^^^

08.04.2019 08:54 Uhr - naSum
User-Level von naSum 12
Erfahrungspunkte von naSum 2.085
OH... Da hast du dich der mürrischen Stimmung von Bruce Willis aber gut angepasst, um uns mit dieser Warnung und bewaffnet mit deiner Tastatur, irgendwie den Tag zu retten. ;)

Ich hab den Film noch nicht gesehen, war aber auch im Vorfeld skeptisch, da der Trailer sehr reißerisch war.
Ich mochte die Melancholie in Unbreakable und fand dort auch Samuel Jacksons Rolle erstklassig und nerdig umgesetzt. Der Film konnte mich echt packen.
Split fand ich nur klischeehaft und grottenschlecht, da er weder etwas neues geliefert hat, noch die Schauspielleistung überzeugen konnte. Ich musste leider häufiger unfreiwillig lachen.
Naja, ich werde Glass mal nachholen, um mir auch ein eigenes Bild zu machen, aber dank deiner Warnung muss ich da scheinbar keine Eile walten lassen.

08.04.2019 09:43 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.527
08.04.2019 08:54 Uhr schrieb naSumOH... Da hast du dich der mürrischen Stimmung von Bruce Willis aber gut angepasst, um uns mit dieser Warnung und bewaffnet mit deiner Tastatur, irgendwie den Tag zu retten. ;)

Ich hab den Film noch nicht gesehen, war aber auch im Vorfeld skeptisch, da der Trailer sehr reißerisch war.
Ich mochte die Melancholie in Unbreakable und fand dort auch Samuel Jacksons Rolle erstklassig und nerdig umgesetzt. Der Film konnte mich echt packen.
Split fand ich nur klischeehaft und grottenschlecht, da er weder etwas neues geliefert hat, noch die Schauspielleistung überzeugen konnte. Ich musste leider häufiger unfreiwillig lachen.
Naja, ich werde Glass mal nachholen, um mir auch ein eigenes Bild zu machen, aber dank deiner Warnung muss ich da scheinbar keine Eile walten lassen.


Herzlichsten Dank, aber ich bin mir nicht sicher ob du von UNS sprechen solltest, denn viele werden den für mich halbgaren Versuch der Symbiose zweier Genre gerade in der heutigen Zeit willkommen heißen.

Man hätte aufgrund der Vorgänger jedwede Richtung besonders ins psychologisch Abgründige gehen können und Jacksons Figur wirklich nur als Nerd darstellen, naja und diese "Fähigkeiten" bestimm auch anders erklären, als dem ganze den Superheldenstempel verpassen zu müssen, was dem Film und der Trilogie besser bekommen wäre.

Aber laß mich wissen, ob ich nach deiner Sichtung wirklich so falsch mit meiner Einschätzung liege

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)