SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Back 4 Blood · Von den Machern von Left4Dead · ab 67,99 € bei gameware Horizon Forbidden West · Eine postapokalyptische Welt · ab 74,99 € bei gameware

Doom

Herstellungsland:USA (2016)
Standard-Freigabe:USK Keine Jugendfreigabe
Alternativtitel:Doom 4
Doom 2016
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,00 (18 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Auf der Mars-Station der UAC (Union Aerospace Corporation) kam es zu einem verheerenden Zwischenfall. Die gesamte Station ist von Dämonen aus der Hölle überrannt worden. Der Doom-Marine wird reaktiviert, um die Höllenbrut zu vernichten. ()

eine kritik von inferis:

DOOM 3 konnte mich damals ja nicht wirklich überzeugen. Der Mix aus Survival Horror und Actonshooter war meiner Meinung nach nicht gut gelungen und auch nicht sonderlich spannend und konnte mich damit nicht überzeugen. Die Story ließ mich kalt und ich war etwas enttäuscht von dem Teil, immerhin sollte das wegweisende Original so toll sein und so viel bieten (ich muss zugeben ich habe es bis heute nicht gespielt und kann daher nicht sagen wie gut es ist und ob es auch heute noch überzeugen kann), doch in Doom 3 ging ich gefühlt den immer gleichen Korridor entlang und ab und zu an der Marsoberfläche. 
Doch dann kam das Reboot, diesmal nur DOOM (warum? Bitte, fangt wieder an einfach Zahlen zu benutzen, nennt die Spiele und Filme anders oder fügt Untertitel hinzu, das nervt bei Gesprächen mit anderen Leuten, wenn es einfach denselben Namen hat, z.B. habe ich letztens mit jemandem über God Of War 3 gesprochen und am Ende des Geprächs, dachte er ich hätte die ganze Zeit vom Reboot gesprochen). Jedenfalls gab es das Ding günstig im PSN und ich wollte es mir sowieso mal anschauen und jetzt will ich meine Eindrücke mit euch teilen.

Man erwacht aus einem langen Schlaf in einer Forschungseinrichtung auf dem Mars. Mal wieder sind Dämonen durch ein Portal gekommen und versuchen unsere Welt an sich zu reißen bzw. zu zerstören. Wir sind der Doomslayer und finden das nicht so Dufte, also suchen wir uns schnell Werkzeuge zum töten und fangen mit dem töten an. Wir schicken die schleimigen, blutigen Dämonen mit Kugeln über'n Jordan, zerreißen sie mit bloßen Händen, sägen sie mit der Kettensäge in Stücke oder zerfetzen sie mit Enerigewaffen. Granaten haben wir übrigens auch.

Die Story ist nicht wichtig und kann ignoriert werden, wer will, kann sich aber die Hintergrundinfos durchlesen. Im Grunde geht es aber darum, dass eine Cyborgfrau das Tor zur Hölle öffnet. Die Hölle wurde genutzt um den Energiehunger der Menschheit zu stillen, da die wertvolle Argentenergie nur dort zu finden ist. Der Doomslayer rennt ihr also nach und läuft dabei immer wieder in Horden von Dämonen. Mit jedem getöteten Gegner wird der Doomslayer stärker, bekommt Waffenpukte und verbessert damit seine Knarren. Zuerst muss aber erst einmal eine Waffenmod gefunden werden, diese sind in kleinen fliegenden Roboter zu finden. Ich fand es besonders spaßig den Robotern hinterherzurennen, wenn sie in einem Level erscheinen und sie während dem Flug anzuspringen, um mit ihnen mitzufliegen. Es gibt aber noch mehr. Man kann Runen finden und ihre Challenges (Runenprüfungen) meistern, um während des Kampfes irgendwelche Vorteile zu haben. Ein weiteres wichtiges Feature sind die Glorykills. Diese können Gesundheit oder auch Munition abwerfen und können bei schwerverletzten Gegnern durchgeführt werden. Es gibt etwa ein dutzend Waffen, meistens zwei Waffen die eine Munitionsart nutzen und dann noch Spezialwaffen, wie die BFG oder Kettensäge. Das sorgt für Abwechslung und ein solches Arsenal hat man bei den Höllenhorden auch bitter nötig.

Die Level sind teilweise recht groß und man kann auch schon mal in den ersten Paar Leveln den Überblick verlieren. Man kann aber auch eine Menge an Secrets und schwer erreichbare Ausrüstung bekommen, wenn man danach sucht. Das lädt zum Widerspielen ein (falls man alles finden will) und ist ziemlich cool. Während der Kämpfe hört man auch einen rockigen Score, der gut zu dem ganzen passt. Die Gegner kommen nicht nur in großer Zahl, sondern es gibt auch viele unterschiedliche Gegnertypen, leider sehen aber nur die Zombies untereinander unterschiedlich aus, die restlichen Gegnertypen scheinen jeweils aus der Klonmaschine gesprungen zu sein. Damit will ich sagen, dass jeder Imp gleich aussieht, genauso bspw. auch die Pinkys. Das ist aber nicht schlimm.

Das Gameplay ist hier ds Herzstück. Das Spiel ist schnell, blutig und laut, es ist nicht die völlige Rückkehr zum old school Shooter, sondern ein sehr guter Mittelweg. Es bietet eine hervorragende Mischung aus altem und neuem. Man hat keine regenerierende Gesundheit, sondern muss sie sammeln oder seinen Gegner aus dem Leib reißen. Es gibt Panzerung, die Waffen haben oft keinen richtigen Zoom/Ironsights, sondern einen Sekundärfeuermodus. Man springt, man rennt, kämpft gegen riesige Bosse und sammelt Power Ups. Nice.

Zwar ist DOOM  meiner Meinung nach nicht ganz so toll wie die meisten meinen, aber es ist trotzdem eine Menge Spaß und um ehrlich zu sein, kann ich mir vorstellen, dass ich da Spiel vielleicht genauso großartig finde wie alle anderen, wenn ich es nochmal durchspiele und alle Secrets Waffenmods etc. finde. Von mir gibt es also eine klare Empfehlung, besonders da man es gerade auch sehr günstig kriegen kann.

DOOm (2016) ist schon eher was ich mir von einem DOOM erhofft hatte und bis auf einen Bug beim Endgegner (konnte ihn nicht beim ersten Versuch Glorykillen, als er schon besiegt war bzw. die Lebnsleiste geleert, ohne ersichtlichen Grund), fiel mir nicht wirklich etwas negatives auf. Und ich habe jetzt auch Lust auf die Fortsetzung.

Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Postal
Inferis
die neuesten reviews
Scream
Bill is killed
4/10
Scream
Phyliinx
8/10
Scream
Phyliinx
8/10
Scream
Phyliinx
10/10
Mule,
Argamae
7/10
Reise
sonyericssohn
9/10
Matrix
dicker Hund
7/10

Kommentare

29.11.2021 22:22 Uhr - Man Behind The Sun
1x
User-Level von Man Behind The Sun 6
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 459
Tolle Kritik zu einem klasse Spiel.

Mir gehts wie dir, ich konnte DOOM 3 auch nicht viel abgewinnen. Das Reboot ist um einiges besser und eigentlich nicht vergleichbar mit dem Vorfolger; es war gut, das ID wieder in diese Richtung gegangen ist.

Ein Tip von mir: Wenn du das Ding auf der PS4 spielst, hol dir Doom VFR und setz deine VR Brille auf. Einfach nur ein geiles Spielerlebnis!

Ansonsten ist DOOM Eternal auch genial, vor allem die Kampagne bietet viel und ist noch "souveräner" vom Story-Telling her, als DOOM.

30.11.2021 17:07 Uhr - Inferis
DB-Helfer
User-Level von Inferis 13
Erfahrungspunkte von Inferis 2.983
Habe es tatsächlich auf ps4 aber leider keine vr Brille. Ich habe zwar daran gedacht mir eine zu holen, aber jetzt gibt es die wohl nur noch teuer oder gebraucht. Wenn es aber ein gutes Angebot gibt werde ich wohl zuschlagen, mich hätte auch schon immer rush for blood interessiert.

Doom Eternal Spiele ich gerade schon als nächstes und ich muss sagen nach etwa der Hälfte ist es wirklich, wirklich gut, nur die Marauder haben mich auf dem höheren Schwierigkeitsgrad genervt. Auf normal sind sie aber eine gute Abwechslung im Kampf :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)