SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware Days Gone · Open-World-Zombie Survival für PS4 · ab 61,99 € bei gameware
Kaiser Soze
Level 14
XP 3.313
Eintrag: 13.05.2019

Amazon.de

  • We Die Young
Blu-ray
14,99 €
DVD
10,99 €
Prime Video
9,99 €
  • Eine perfekte Waffe
Blu-ray
11,49 €
DVD
9,09 €
  • Dust Devil
  • The Final Cut - BD/DVD/CD
  • 36,99 €
  • Apocalypse Now
  • Limited 40th Anniversary Edition
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
Blu-ray Stbk.
26,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • Demonic Toys
  • Full Moon Selection Nr.4
  • 22,48 €

M:i-2

Herstellungsland:USA (2000)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Action, Thriller
Alternativtitel:Mission: Impossible 2
Mission: Impossible II

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,28 (45 Stimmen) Details
inhalt:
Ethan Hunt (Tom Cruise) und seine schöne Partnerin Nyah Hall (Thandie Newton) sollen den Verräter Sean Ambrose (Dougray Scott) davon abhalten, eine neue Art des Terrors in einer ahnungslosen Welt freizusetzen. Auf einer Hetzjagd um die ganze Welt stehen sie vor der schweren Entscheidung zwischen Liebe und Pflichtgefühl, ihre Mission zu erfüllen.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von kaiser soze:

Vier Jahre nach „Mission: Impossible“ (1996) erschien der (bisher) einzige Teil der Reihe, der eine FSK 16 Freigabe erhielt, obwohl dieser keinesfalls brutaler o.ä. ist als die übrigen Teile der Reihe (zum Vergleich: siehe Schnittbericht zur 12er Fassung):

Mission: Impossible 2

kurz „M:I 2“ (2000), der die Filmreihe vom Agenten-Thriller mit Actionszenen zum Agenten-Actionfilm mit einigen lustigen Sprüchen bzw Szenen hinsteuert. Es gibt natürlich wieder eine unmöglich erscheinende Mission, aber die Raffinesse des Vorgängers blieb für diverse Knalleffekte auf der Strecke. Dafür ist der zuvor erfolgte Übergang vom Klischee des alten Agentenfilms zur modernen, Technologie versetzten Welt (aus Teil 1) abgeschlossen.

Grundsätzlich gibt es aber auch viel Guten zu berichten!
Die Markenzeichen der Reihe - keine Einleitung, spoilernder Vorspann, die typische Musik / Melodie, die Identitätswechsel durch Masken und Stimmenimitationen sowie Ethan Hunt (Tom Cruise) als Held und Anführer, dem amerikanischen James Bond - bleiben erhalten und werden fortgeführt und wie in jedem Teil (bisher) kommt natürlich auch Ving Rhames als Hacker Luther Stickel vor, der hier nicht nur als Außendienstagent eine größere Rolle bekommt, sondern auch den Komiker (erfolglos) mimt.

„Ihnen tut es leid und mir tut es leid.“

Insgesamt ist es ein schönes und unterhaltsames Wiedersehen mit dem MIF-Team, denn Regisseur John Woo - ich hasse übrigens größtenteils das asiatische Kino und beispielsweise, abgesehen vom sehr guten „Im Körper des Feindes - Face/Off“ (1997) und vielleicht noch dem einigermaßen guten „The Killer“ (1989) auch John Woo Filme... dies bitte bei meiner Kritik im Hinterkopf behalten - schafft es zumindest ein actiondurchzogenes Feuerwerk abzuliefern, das oftmals zu unterhalten vermag. Was mich aber sehr stört, ist dieses viel zu übertrieben auf Cool getrimmte, das ich als nervend, peinlich empfinde, wie etwa die Autorennszene mit der kitschigen Ramm- und Rettungseinlage, der bescheidene Endkampf - und es ist immer bescheiden, wenn das Ende verkackt ist! - Woos Markenzeichen (Tauben) kommen hier am Ende natürlich auch wieder vor, unnötig, aber ok, ist nun einmal sein Markenzeichen oder auch schon die anfängliche Kletterszene - unnötig und nicht gelungen in meinen Augen., ähnlich, wie Anthony Hopkins Nebenrolle, den ich gerne mehr gesehen hätte.

Allerdings erinnert mich Tom Cruise in der Kletterszene, wenn er da mit dem Rücken zur Wand hängt an Sylvester Stallone in „Rambo“ (1982), wenn dieser im vietnamesischen Gefangenenlager war (in Rückblenden) gegebenenfalls eine Anspielung, wahrscheinlich aber nur meine Fantasie?! Das ist genauso, wie das mich Rade Šerbedžija als Dr. Vladimir Neckhorvich optisch an Albert Einstein erinnert oder ich die anfangs zu sehenden Kinder, die singend im Kreis tanzen, irgendwie mit „A Nightmare on Elm Street“ (1984) in Verbindung bringe.

„Sie ist für sowas gar nicht trainiert.“

„Mit einem Mann ins Bett zu gehen und ihn zu belügen?
Sie ist eine Frau, das braucht sie gar nicht zu trainieren.“

Es gibt aber auch für mich Ausnahmen: die Einbruchsszene mit den Feuergefechten! Hier sieht alles durchaus gelungen aus. Es knallt einfach ordentlich und alle Beteiligten, Gute, wie Böse dürfen zeigen, was Sie können und dabei sind die Bösen oder zumindest der Anführer eben dieser auch überzeugend zu sehen und nicht nur Kanonenfutter bzw Fallobst. Dies ist wiederum die Stärke des Films, der von der peinlichen Coolness abgesehen, einen Tom Cruise in Hochform zu bieten hat, mit technischem Schnickschnack überzeugt und clever und gekonnt aufzeigt, wie ein Agent sein Wissen über den anderen Agenten nutzt, um diesen in eine Falle zu locken. Damit schaffte es „M:I 2“ immerhin bei einem Budget von 125 Millionen Dollar sein Einspielergebnis von fast 547 Millionen Dollar zu erwirtschaften und somit zum finanziell erfolgreichsten Film des Jahres 2000 zu werden!

Tom Cruise beginnt ab diesem Teil auch selber zu kämpfen und zu töten, es gibt Feuergefechte, Explosionen, Faustkämpfe, Autos gehen durch Zusammenstöße in die Luft... dabei hat er teils ein ähnliches Verhältnis zu Frauen, wie bereits erwähnter, britischer Kollege - somit wäre „M:I 2“ quasi der „Ein Quantum Trost“ (2008) der Reihe.


Fazit:
Der mit Abstand schlechteste Teil der Reihe und einzige, den ich nicht sehr gut finde, da ich diese Machart einfach nicht abkann. Mit Mühe und Not gibbet:

5,5 bis 06 von 10 Punkten


 

6/10
mehr reviews vom gleichen autor
M:i:III
Kaiser Soze
8/10
Mission:
Kaiser Soze
8/10
Kick-Ass
Kaiser Soze
10/10
die neuesten reviews
John
TheRealAsh
9/10
Birth
Ghostfacelooker
Framed
sonyericssohn
8/10
Wespennest
Nubret
9/10
Glass
FrancisYorkMorgan
8/10
Kommando
Punisher77
7/10
Heilstätten
Mucki1979
1/10
Double
sonyericssohn
7/10

Kommentare

13.05.2019 18:35 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.004
*schmoll*
Also der schneidet bei mir hoher ab. Die Action stimmt (auch wenn die VOR dem Drehbuch existierte), Darsteller funzen. Von mir 8 Punkte ;-)

14.05.2019 08:52 Uhr - (sic)ness_666
1x
User-Level von (sic)ness_666 4
Erfahrungspunkte von (sic)ness_666 233
Ich habe mit dem zweiten Teil auch so meine Probleme. Allerdings wohl ein anderes als der Kaiser. Denn für mich tümpelt M:I 2 einfach fast die ganze Zeit vor sich hin und packt mich einfach nicht. Vielleicht liegt es auch zu Teilen an Thandie Newton. Denn die geht mir so am Allerwertesten vorbei in ihrer Rolle und ist mitunter einfach nur ein Schmerz in eben diesem. Und das obwohl ich John Woo sonst sehr mag. Hier ist es für mich immer wieder eine gewisse Geduldsprobe zu den letzten 30 Minuten zu kommen. Denn dann geht's ab! Und trotzdem habe ich den Streifen schon mehrmals gesehen und werde ihn noch ein paar Mal sichten. Doch mehr als 6/10 könnte ich ihm auch nicht geben. Mit Abstand der "schlechteste" Woo den ich kenne, leider.

14.05.2019 15:22 Uhr - BFG97
1x
Moderator
User-Level von BFG97 11
Erfahrungspunkte von BFG97 1.928
Stimme dir in allen Belangen zu, Herr Kaiser. Ein ziemlich schwacher Streifen, erst recht, wenn man ihn mit den anderen Teilen der Reihe vergleicht. Ich würde in diesem Fall sogar auf die 5 abrunden, wobei deine Review natürlich die doppelte Punktzahl erhält ;)

14.05.2019 15:50 Uhr - Lukas
1x
Ganz so hart würde ich mit dem Film nicht ins Gericht gesehen, teile aber die Meinung, dass er der schwächste von allen M:I - Filmen ist (die ich kenne).
Am Review an sich gibt's wie so oft nichts auszusetzen. ;-)

14.05.2019 15:51 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 14
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 3.313
@Sony
Tja so unterschiedlich die Geschmäcker ;-)

@(sic)ness_666
Och, ich fand den Handlungsteil mit etwa der Szene, in der die Kette gestohlen werden soll in der Badewanne auch unterhaltsam, aber ja, bei mir wars stilistisch das Problem.

@BFG
Vielen Dank!
Oja, wenn man dann noch den Vergleich zu den sehr guten, anderen Teilen der Reihe mit einbezieht, wirds richtig grauselig bei Teil 2.

@Lukas
Vielen Dank!
Welche Teile kennst Du denn (nicht)?
Ich schreibe die Reviews zu allen sechs Teilen ;-)

14.05.2019 17:07 Uhr - Lukas
Ich kenn tatsächlich nur die Hälfte (1, 2 und 4).

14.05.2019 18:05 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.004
@Kaiser
Da war er wieder....der Geschmack ... :-D

15.05.2019 23:02 Uhr - Clemens
1x
DB-Helfer
User-Level von Clemens 10
Erfahrungspunkte von Clemens 1.380
Prinzipiell ordentlicher Actionstreifen, der im Kontext allerdings gegen "M:I 3", "M:I - Ghost Protocol" oder "M:I - Fallout" den Kürzeren zieht.

Woos Markenzeichen (epische Zeitlupen, Baller-Ballett, Tauben) werden für meine Begriffe einfach zu unmotiviert und z. T. sinnfrei verwendet (z. B. die "Rettung" von Nyahs Schal...). Zudem konnte mich Dougray Scott als Bösewicht nie überzeugen und zieht gegen Henry Cavill, Léa Seydoux und (natürlich!) Philip Seymour Hoffman aber mal sowas von den Kürzeren!

Nichtsdestotrotz: Eine gute Kritik, die sich angenehm lesen ließ! Fortsetzung(en) folgen?!

17.05.2019 09:02 Uhr - Draven273
1x
Der hat damals bei mir besser abgeschnitten. Nun gut, wo nun die neueren Teile raus sind und ich für meinen Geschmack finde, dass sich diese ab dem 4. Teil sehr gesteigert haben, steht er natürlich auch etwas hinten an. Ja die Coolness war übertrieben, passte vielleicht auch nicht so, aber war das nicht auch schon zu Matrix Zeiten? Also ich meine so auf der Zeitschiene gesehen? Da haben sich doch an der Matrix Coolness tausende Filme bedient. Ich muss auch sagen, dass mir bis heute der Endkampf durchaus sehr gefällt. Ansonsten kann ich hier und da aber durchaus zustimmen und vor allem ist Deine Rezi schön geschrieben. Was ich auch mag ist, dass man Deine Meinung eben nachvollziehen kann und grade dann macht es auch viel mehr Spaß andere Meinungen zu hören und zu akzeptieren. Mit der 6 von 10 gehe ich inzwischen mit.

17.05.2019 22:17 Uhr - Kaiser Soze
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 14
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 3.313
@Lukas
Nachholen! Klare Empfehlung meinerseits, sofern Dir Teil 4 gefiel, denn ab Teil sind die alle ähnlich - siehe mein Review zum 3. Teil ;-)

@Clemens
Vielen Dank, sehr freundlich! Ja, die erste Fortsetzung ist soeben gefolgt ;-D

@Draven
Vielen Dank, das freut mich immer besonders zu lesen, dass ich zumindest nachvollziehbar das ganze beschreiben konnte, selbst bzw gerade wenn eine gegenteilige Meinung vorliegt! Ich glaube eher, dass das zu Woos Stil gehörte und nicht zu Matrix Einfluss, aber so oder so finde ich es misslungen und absolut störend!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)