SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Days Gone · Open-World-Zombie Survival für PS4 · ab 61,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 44,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 17
XP 5.160
Eintrag: 12.05.2019

Amazon.de

  • Captain Marvel
4K UHD/BD Steelbook
29,99 €
4K UHD/BD
33,99 €
3D/2D BD Stbk
tba €
3D/2D BD
28,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
14,99 €
prime video
13,99 €
  • Creed II: Rocky's Legacy
4K UHD/BD Steelbook
34,99 €
4K UHD/BD
23,99 €
BD Lim. Steel
tba €
Blu-ray
15,99 €
DVD
11,99 €
Prime Video
13,99 €
  • Zoombies 2
Blu-ray
10,99 €
DVD
16,11 €
  • Alita: Battle Angel
4K UHD/BD
34,99 €
4K UHD/BD Stbk
tba €
4K UHD/BD Stbk
tba €
Blu-ray
19,99 €
DVD
17,99 €
  • Glass
4K UHD/BD
29,99 €
Blu-ray
17,99 €
DVD
13,99 €
amazon video
13,99 €

Upgrade - Weder Mensch noch Maschine

(Originaltitel: Upgrade)
Herstellungsland:Australien (2018)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Science-Fiction, Thriller
Alternativtitel:Stem

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,09 (23 Stimmen) Details
inhalt:
Nachdem seine Frau bei einem brutalen Überfall getötet und er selbst querschnittsgelähmt zurückgelassen wurde, wird Grey Trace von einem schwerreichen Erfinder kontaktiert. Dieser bietet ihm eine experimentelle Heilung an, die einem Upgrade gleichkommt: Durch ein auf künstlicher Intelligenz basierendes Implantat erhält Grey ungeahnte Kräfte und Fähigkeiten, die es ihm ermöglichen, unerbittlich Rache an denen zu üben, die seine Frau ermordet und ihn dem Tod überlassen haben...
eine kritik von ghostfacelooker:

Man könnte dem Saw-Mitbegründer und Hauptdarsteller im ersten Teil, Leigh Whannell oberflächlich betrachtet unterstellen, er habe sich bei diesem Film mit kreativen Elementen aus Venom, Robocop, Matrix und Repo Men bedient, denn von all diesen Blockbuster steckt ein Hauch dessen in der Geschichte, was sie zu den uns liebgewonnen Filmen macht.

Durch die Tatsache, daß man die Hauptfigur mittels innovativer technischen Möglichkeiten "verbessert“, hat man andererseits aber auch wieder sehr viele Freiheiten in der Erzählstruktur, denn die Naturgesetze und ebenso andere auf den bisherigen Wissensstand der Menschheit gründenden Erkenntnisse sind somit außer Kraft gesetzt und Whannell erschafft seine eigene Vision eines indirekten Comichelden, der gleichermaßen mit melancholischer Hintergrundgeschichte zu einem ungewollten Helden mutiert.

Betrachtet man den Film jedoch von einer anderen Seite, ist Whannell´s Geschichte sehr innovativ, aber auch nicht frei von der blutigen Handschrift, die er mit Saw begründete. Sein Hauptprotagonist, der mich durch seine Mimik sehr stark an Tom Hardy erinnert, sodaß man fast denken könnte Logan Marshall-Green wäre ein naher Verwandter, bekommt aber durch diesen notgedrungenen Gewaltgrad, genau das sympathisch nachvollziehbare „Rächerimage“, daß den Film nicht nur zum bloßen Abklatsch oben genannter Beiträge macht, sondern zu einem intelligent erzählten Plot, der zwar stellenweise vorhersehbar scheint, aber auch wieder zu überraschen weiß.

Der Regisseur und Drehbuchautor, läßt den Zuschauer auch nicht lange mit der schicksalshaften Wandlung seines Antihelden warten und stürzt diesen gleich in dessen Spirale aus ständiger Melancholie und Rachegelüsten, wobei letztere sich vielmehr aus der Situation ergeben, daß er aufgrund seiner neu gewonnenen Fähigkeit, vermeintlich auf die Spur seiner Peiniger gebracht wird und so von einem blutigen „Fettnäpfchen“ ins andere stolpert.

Durch die Interaktion seines Implantates, welches ähnlich wie der Parasit bei Venom mit seinem Wirt interagiert, folgt man der Figur, stellenweise ähnlich fassungslos wie er selbst, ist aber gleichzeitig in der vorteilhaften Position sich über seine zeitgleiche Unfähigkeit amüsieren zu können, ohne sich dabei ob der offensichtlich körperlichen Diskrepanz Grey´s schuldig fühlen zu müssen.

Gerade diese an David Hasselhoff und seinem Kitt, oder Hardy und Venom erinnernde, und für andere unsichtbare Interaktion, bietet hier noch einen ungewollten Humorfaktor, besonders in jenen Situationen, in denen Grey zu verzweifelter Überreaktion zu tendieren scheint, aber von neu geborenem „Gewissen“ zurückgehalten und mit nüchterne Ratschlägen manövriert wird.

Natürlich kommt man ab einem gewissen Moment nicht umhin schmunzelnd an HAL aus 2001 Odyssee im Weltraum zurückdenken zu müssen, aber ich glaube daß dieser kleine indirekte Gag bewusst von Whannell, eingestreut wurde, da der selbst erklärte Fan von Evil Dead, Pulp Fiction und Reservoir Dogs und somit Quentin Tarantino, aber auch Dario Argento und Steven Spielberg als Inspirationsquellen seines Schaffens angibt, so eine Hommage an seine Vergangenheit als Filmstudent setzten konnte. Dies ist jedoch nur meine Sichtweise an den Regisseur und dessen Werk hierbei.

Dazu kommt, daß man auch die Antagonisten auf gleichem Level angesiedelt hat und sie nicht wie sonst üblich, als einen unantastbaren und von unzähligen Beschützern umgebenen unsichtbaren Boss, als Drahtzieher wirken läßt, sondern von Anfang an, als greifbare Menschen positioniert.

Hervorzuheben ist hierbei Benedict Hardie, in der Rolle des Fisk, der mit seinen Handlangern, den Part der unsympathischen Bösewichte sehr gut und vor allem mit einer passenden Portion schwarzen Humors zu vertreten weiß.

Der letzte Pluspunkt des Films, sind für mich die kleinen Wendungen, die obwohl man vielleicht gerade am Anfang als versierter Genrefan eine Vermutung besitzend, wer wohl hinter all dem stecken mag, schlussendlich erst am Ende des Films wirklich zu durchschauen vermag, was gerade in dieser von zahlreichen Vertretern überfluteten Rache-Thematik erfrischend ist.

Upgrade ist somit ein willkommener, mit Blut Action und Suspense geladener Beitrag, auch wenn Betty Gabriel´s Rolle des Det. Cortez hier mehr danach schreit als in Get Out und Purge: Election Year zusammen, kaum Langeweile aufkommen läßt.

mehr reviews vom gleichen autor
Birth
Ghostfacelooker
Replicas
Ghostfacelooker
Zärtliche
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
John
TheRealAsh
9/10
Birth
Ghostfacelooker
Framed
sonyericssohn
8/10
Wespennest
Nubret
9/10
Glass
FrancisYorkMorgan
8/10
Kommando
Punisher77
7/10
Heilstätten
Mucki1979
1/10
Double
sonyericssohn
7/10

Kommentare

12.05.2019 08:55 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.004
Also ich sag da jetz nix mehr. Alles drin, alles dran, alles Bingo ;-)

12.05.2019 10:44 Uhr - Ghostfacelooker
3x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.160
12.05.2019 08:55 Uhr schrieb sonyericssohn
Also ich sag da jetz nix mehr. Alles drin, alles dran, alles Bingo ;-)


DER Film hätte auch von einer weiblichen Hauptrolle gegeben werden können
Frauen: #vor!metoo mehr sog i ned

12.05.2019 10:50 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.090
Top-Review zu diesem Überraschungs-Kracher.
Inteessant auch die von dir angesprochenen Parallelen. "Robocop" und "Venom" klar, aber an "K.I.T.T." hatte ich noch gar nicht gedacht.
Ohne etwas spoilern zu wollen, aber das Ende war schon ein bisschen...böse. Ich bin mir noch nicht sicher, ob mir das wirklich gefällt, aber konsequent ist es auf jeden Fall.

Das gibt einem natürlich auch etwas Hoffnung, wenn sich Whannell als nächstes dem "Unsichtbaren" und anschließend Snake Plissken im "Klapperschlange"-Remake widmet (noch eine Neuverfilmung eines Actionklassikers, aber lassen wir das an dieser Stelle ;-)).

12.05.2019 10:55 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.004
12.05.2019 10:44 Uhr schrieb Ghostfacelooker
12.05.2019 08:55 Uhr schrieb sonyericssohn
Also ich sag da jetz nix mehr. Alles drin, alles dran, alles Bingo ;-)


DER Film hätte auch von einer weiblichen Hauptrolle gegeben werden können
Frauen: #vor!metoo mehr sog i ned


FRAUEN AN DIE MACHT !!!:-D

12.05.2019 11:08 Uhr - jrtripper
1x
12.05.2019 10:44 Uhr schrieb Ghostfacelooker
12.05.2019 08:55 Uhr schrieb sonyericssohn
Also ich sag da jetz nix mehr. Alles drin, alles dran, alles Bingo ;-)


DER Film hätte auch von einer weiblichen Hauptrolle gegeben werden können
Frauen: #vor!metoo mehr sog i ned


natürlich hätte er das.
der film hat für mich nur eine schwäche, welche auch in saw steckt, nach ca. 15min weiß man wer der bösewicht ist.
dies führte aber nicht dazu, das ich ihn nicht zu ende geschaut habe.

deine ausführungen sind wie immer präziese und fesseld.

12.05.2019 11:17 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.160
12.05.2019 11:08 Uhr schrieb jrtripper
12.05.2019 10:44 Uhr schrieb Ghostfacelooker
12.05.2019 08:55 Uhr schrieb sonyericssohn
Also ich sag da jetz nix mehr. Alles drin, alles dran, alles Bingo ;-)


DER Film hätte auch von einer weiblichen Hauptrolle gegeben werden können
Frauen: #vor!metoo mehr sog i ned


natürlich hätte er das.
der film hat für mich nur eine schwäche, welche auch in saw steckt, nach ca. 15min weiß man wer der bösewicht ist.
dies führte aber nicht dazu, das ich ihn nicht zu ende geschaut habe.

deine ausführungen sind wie immer präziese und fesseld.


Wusste ich beim ersten SAW und auch den mit Mandylor nicht, aber du hast ja die Weisheit des Alters, alter^^^^^schön dich mal wieder zu lesen

12.05.2019 12:42 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.849
Top!

Muss ich mal gucken.

12.05.2019 14:40 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.160
12.05.2019 10:55 Uhr schrieb sonyericssohn
12.05.2019 10:44 Uhr schrieb Ghostfacelooker
12.05.2019 08:55 Uhr schrieb sonyericssohn
Also ich sag da jetz nix mehr. Alles drin, alles dran, alles Bingo ;-)


DER Film hätte auch von einer weiblichen Hauptrolle gegeben werden können
Frauen: #vor!metoo mehr sog i ned


FRAUEN AN DIE MACHT !!!:-D


Kinder zuerst^^^^^( Grönemeyer öhahaölö gebt den Kindern das Kommando)

12.05.2019 14:42 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.160
12.05.2019 10:50 Uhr schrieb Tom Cody
Top-Review zu diesem Überraschungs-Kracher.
Inteessant auch die von dir angesprochenen Parallelen. "Robocop" und "Venom" klar, aber an "K.I.T.T." hatte ich noch gar nicht gedacht.
Ohne etwas spoilern zu wollen, aber das Ende war schon ein bisschen...böse. Ich bin mir noch nicht sicher, ob mir das wirklich gefällt, aber konsequent ist es auf jeden Fall.

Das gibt einem natürlich auch etwas Hoffnung, wenn sich Whannell als nächstes dem "Unsichtbaren" und anschließend Snake Plissken im "Klapperschlange"-Remake widmet (noch eine Neuverfilmung eines Actionklassikers, aber lassen wir das an dieser Stelle ;-)).


Da bekäme die Floskel Du Schlange wieder eine ganz neue Bedeutung, wenn sie von einer Sie verkörpert werden würde. Wie gesagt, Mädels rocken durchaus nicht nur in Frauen Metalbands, sondern auch in der ein oder anderen Hauptrolle.
Das Problem Hollywoods ist die schon länger scheinende Ideenlosigkeit. Da frag ich mich wofür der Autorenstreik vor Jahren gut war

12.05.2019 14:42 Uhr - The Machinist
User-Level von The Machinist 3
Erfahrungspunkte von The Machinist 190
Fand den auch große Klasse!
Hat mich selbst ein wenig an Universal Soldier: Day of Reckoning erinnert, nur mit weniger Experimentalfilm-Ästhetik.

12.05.2019 18:23 Uhr - sonyericssohn
DB-Helfer
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.004
Hab ich erst vor kurzem nochmal gesehen. Der fegt beim zweiten mal fast noch mehr als beim ersten sichten !

14.05.2019 15:19 Uhr - BFG97
Moderator
User-Level von BFG97 11
Erfahrungspunkte von BFG97 1.928
Leider habe ich den Streifen noch immer nicht gesehen, wobei mir dabei bisher wohl ein ziemlich gelungener Film entgangen ist. Nachdem du hier eine derart wohlformulierte Review abgeliefert hast, muss ich die Sichtung aber schnellstmöglich nachholen^^

14.05.2019 15:51 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.160
14.05.2019 15:19 Uhr schrieb BFG97Leider habe ich den Streifen noch immer nicht gesehen, wobei mir dabei bisher wohl ein ziemlich gelungener Film entgangen ist. Nachdem du hier eine derart wohlformulierte Review abgeliefert hast, muss ich die Sichtung aber schnellstmöglich nachholen^^


^^^^^^^wohlformuliert^^^^^^^naja, aber danke dir und schon dich wieder hier zu lesen, als Stammleser quasi

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)