SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Eat Locals

Originaltitel: Eat Local

Herstellungsland:Großbritannien (2016)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Horror, Komödie
Alternativtitel:Reign of Blood
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,33 (9 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Alle 50 Jahre treffen sich die Vampire Großbritanniens um über ihre Sorgen und Probleme zu diskutieren: Nahrungsvorräte, territoriale Ansprüche, neue Mitglieder. Trotz des abgelegenen Versammlungsortes bekommen die Vampire unverhofft Besuch: Sebastian fährt voller Erwartungen zu der verlassenen Farm, weil er sich eine aufregende Nacht mit der wunderschönen Vanessa erhofft. Doch er ist nicht der einzige ungebetene Gast. Auch eine Gruppe Vampirjäger hat von der Veranstaltung Wind bekommen. Die schwer bewaffnete Truppe liegt auf der Lauer, um die Blutsauger auszurotten. Als alle aufeinander treffen, ist das Chaos perfekt – und der Abend bis zum Tod ruiniert! (Splendid Film)

eine kritik von chaos rhythm:

Sie sind einfach nicht totzukriegen. Nachdem es noch gar nicht so lange her ist, dass uns die schrulllige Blutsauger-WG aus "5 Zimmer, Küche, Sarg" mit einer grotesken Situation nach der anderen zum Lachen gebracht hat, schickt sich nun die nicht minder verschrobene Vampirqlicue von "Eat Locals" an, unsere Lachmuskeln ebenfalls zu strapazieren.

Und das gelingt ihnen auch ganz passabel. Die B-Movie-Charaktere sind charmant, das Countryside-Setting ist stimmungsvoll und die Lowbudget-Produktion wirkt amtlich. In der Cast tummeln sich mit Schauspielern wie Charlie Cox aus der "Daredevil"-Netflixserie oder Mackenzie Crook aus den "Fluch der Karibik"-Blockbustern durchaus gestandene Recken. Und auch der britische Humor, der sowohl die Dialoge prägt als auch für Situationskomik sorgt, funktioniert ganz gut.

Im Grunde genommen macht "Eat Locals", in dessen Mittelpunkt der toughe Fight der eingangs erwähnten Untotenbande gegen eine schwer bewaffnete Spezialeinheit steht, also vieles richtig.

Dennoch reicht es nicht ganz zur echten Indieperle. Denn auf lange Sicht fehlt dieser kleinen und durchaus feinen Horrorkomödie - man verzeihe mir das platte Wortspiel - ein wenig der Biss. Alles ist nett und macht Spaß, aber ich vermisse den letzten Zug in der Dramaturgie, der uns als Zuschauer richtig fesselt, sowie den roten Faden, der die einzelnen Versatzstücke zu einem 100% homogenen Ganzen verbindet.

Als kurzweiliger Gruselspaß funktioniert "Eat Locals" bestens, zum echten Kultfilm langt es hingegen noch nicht. Trotzdem sollten Vampirfans und alle anderen Horrorfreaks, die es nicht ausschließlich bierernst und ultrakrass mögen, gerne mal ein Auge riskieren. Denn nette Unterhaltung liefert "Eat Locals", der hierzulande im Zuge der Fantasy Film Fest Nights auch über die große Leinwand flimmerte, allemal.

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Night
cHaOs RhYtHm
8/10
Mythica:
cHaOs RhYtHm
8/10
Personal
cHaOs RhYtHm
7/10
Girl
cHaOs RhYtHm
8/10
die neuesten reviews
Zauberer
Insanity667
10/10
Alley
cecil b
7/10
Don't
TheMovieStar
7/10
Thomas
hudeley
8/10
Hostel
Karottenapfel
9/10
Seized
TheMovieStar
5/10

Kommentare

27.05.2019 12:21 Uhr - sonyericssohn
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.542
Mir fällt es ein wenig schwer aus deinem Text (der angenehm verfasst ist) herauszulesen wie der Film funktioniert. Die Eckdaten passen, nur mir ist das Gesamte etwas zu dünn.

Nur meine bescheidene Meinung.

27.05.2019 13:12 Uhr - Mr.Tourette
User-Level von Mr.Tourette 2
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 63
Kurz und knackig, in meinen Augen eine Schnarchperle deluxe, die mich schon bei der Erstsichtung maßlos gelangweilt hat.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)