SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware

Annabelle 3

Originaltitel: Annabelle Comes Home

Herstellungsland:USA (2019)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Thriller, Mystery
Alternativtitel:Annabelle Comes Home
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,36 (11 Stimmen) Details
inhalt:
Die Dämonologen Ed und Lorraine Warren sind fest entschlossen, Annabelle daran zu hindern, weiteren Schaden anzurichten, und nehmen die besessene Puppe zu sich nach Hause, wo sie sie in einem verriegelten Artefaktenraum einschließen – „sicher“ untergebracht hinter heiligem Glas, das zusätzlich von einem Priester geweiht wurde. Aber eine unheilige Nacht voller Terror steht ihnen bevor, als Annabelle die bösen Geister des Raumes erweckt, die nun alle ein Ziel haben: Judy, die zehnjährige Tochter der Warrens, und ihre Freunde.
eine kritik von gorno:

Well, ghosts used to be people. And not all people are bad. So maybe not all ghosts are bad...?

 

Annabelle 3

Annabelle Comes Home

 

Aaaaaand herre we go again!

Das Conjuring Universum bekommt immer mehr Zuwachs und der dritte Streich von der von allen geliebten Puppe Annabelle reiht sich von der Qualität genau gleich wie in der Zeitlinie ein. Der neue Annabelle Ableger spielt zu Beginn zeitlich genau zwischen dem ersten Annabelle Film und dem Klassiker The Conjuring, macht später aber einen kleinen Zeitsprung nach den Geschehnissen von The Conjuring. Klingt zunächst vielleicht etwas verwirrend, ist aber ganz einfach erklärt.

Nach den Geschehnissen aus dem grandiosen Annabelle 2: Creation schaffte es "die Puppe" im extrem miesen Annabelle bezwingt zu werden und wurde schlussendlich von einer älteren Dame für ihre Nichte ergattert. Diese Nichte wurde dann im Vorspann zu The Conjuring von Annabelle terrorisiert und schliesslich von den Dämonologien Ed und Lorraine Warren in Gewahrsam genommen. Und genau hier setzt Annabelle 3 an. Die zwei beliebten Geisterjäger sperren Annabelle in ihr geschütztes Zimmer zu Hause ein und begeben sich auf die Reise zum nächsten Fall. Die Tochter muss mit der Babysitterin natürlich zurückbleiben und der Spass darf beginnen. Die neugierige Freundin der Babysitterin bricht in das besagte Zimmer ein um Kontakt mit ihrem verstorbenen Vater aufzunehmen und lässt dabei so ziemlich alles dort Gefangene wieder frei. 

Gänsehaut lässt grüssen! Genau das war mein erster Gedanke. Doch anstelle von Monstern aus R. L. Stines Geschichten, werden hier bekannte und vorerst noch unbekannte Mächte und Dämonen freigelassen. Annabelle 3 ist sozusagen eine kompaktere und erwachsenere Version der zwei Gänsehaut Kinderfilme. Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen kann ich im voraus schon eine Frage beantworten. Wie schlimm ist Annabelle 3 eigentlich? Die Antwort lautet gar nicht so schlimm wie erwartet! 

Natürlich kommt dieser Film nicht an die geniale Atmosphäre und Spannung von den zwei Conjuring Filmen an, ist aber definitiv kein totaler Reinfall wie Annabelle oder The Nun. Auch an den stimmungsvollen Annabelle 2 wird er es nicht schaffen, macht dennoch trotz Altgebackenem grossen Spass. Und er hat im Gegensatz zu den anderen Spin Offs einen grossen Vorteil. Nämlich Ed und Lorraine Warren im Vorspann und Epilog. Dadurch wirkt er auch viel mehr wie ein Conjuring Film als die anderen Ableger.

Ich kann mir vorstellen, dass viele durch dieses Altgebackene abgeschreckt werden. Natürlich spielt der Film sehr mit dem Spannungsaufbau für die Jump Scares, bei welchen sie uns auch ab und zu irreführen wollen. Dennoch mag ich den Film aus der Sicht eines Fans. Ich bekomme hier nämlich alles was mir an den anderen Filmen gefallen hat serviert. Ich konnte von den Easter Eggs nicht genug bekommen und wollte immer mehr. Der Samurai, das Brautkleid, der Salesman, der Höllenhund, natürlich Annabelle etc.. und der Fernseher. Ich liebe den Fernseher der dich einige Sekunde in die Zukunft sehen lässt. Und vom Brautkleid welches denjenigen der es trägt zum Mörder durchdrehen lässt möchte ich unbedingt als nächsten Spin Off sehen. Annabelle 3 hat so vieles zu bieten und er baut die Spannung bis zum Monster Clash genial auf. Der einzige Nachteil: Der Film endet zu abrupt. Die Laufzeit von 106 Minuten ist für so einen Spass einfach zu kurz. Ich wollte wirklich mehr sehen. 

Annabelle 3 hat aber nicht nur vom Plot her etwas mit einem der Gänsehaut Filme gemeinsam. Die Darstellerin der Babysitterin Mary Ellen ist die gleiche wie die der Sarah in Goosebumps 2: Haunted Halloween. Madison Iseman sammelt langsam gute Erfahrungen im Gruselgenre. Sie war neben dem Jumanji Reboot auch schon in Tales of Halloween zu sehen. Die Darstellerin der Tochter Judy Warren wurde übrigens umbesetzt. Sterlin Jerins (World War Z, The Conjuring) wäre natürlich etwas zu alt für diese Rolle gewesen, also entschied man sich für die junge "Sabrina Spellman" Mckenna Grace (Chilling Adventures of Sabrina, The Haunting of Hill House). Passt perfekt, ich mag die junge Schauspielerin sehr. Annabelle Come Home war übrigens das Regiedebüt von Gary Dauberman welcher mal bessere (ES) und mal schlechtere (The Nun) Bücher geschrieben hat. 

Kurz zusammengefasst: Annabelle 3 hat einige geniale Ideen, einen super Humor und ist einfach ein totaler Fanservice. Leider aber etwas überfüllt mit Jump Scares. Hätte man bei diesem Film mehr auf Atmosphäre und Grusel geachtet und sich vor allem gegen Ende etwas mehr Zeit gelassen, wäre Annabelle Comes Home vermutlich noch besser als sein Vorgänger Annabelle Creation gewesen. Dennoch ist der dritte Ableger ein kurzweiliger Spass, welcher stark an die früheren Horrorfilme der 90er Jahre erinnert. 

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Es
Gorno
9/10
Wir
Wir
Gorno
5/10
die neuesten reviews
Durchgeknallt
Kaiser Soze
8/10
Bright
Cabal666
4/10
perfekte
TheMovieStar
7/10

Kommentare

14.07.2019 16:10 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 22
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 10.218
Schöne Review, ausführlich, nachvollziehbar und detailliert, zu einer genialen Filmreihe, die mich mit ihren Schockszenen, Ideen, Atmosphäre usw immer wieder begeistert. Zusammen mit der Insidious-Reihe einer der besten Horrorreihen dieses Jahrtausends!
Ich persönlich mag die ein oder andere Hintergrundinfo (mehr), aber das ist Geschmacksache, nur mal als Anregung.

14.07.2019 16:23 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
Danke Herr Kaiser :)

14.07.2019 17:59 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.627
"Mach mir den Hund !"
"Wie bitte ?"
"Anna bell !!!"
*hust*

Hab noch keinen einzigen dieser Teile gesehen. Sollte man das nachholen ?

14.07.2019 18:24 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
14.07.2019 17:59 Uhr schrieb sonyericssohn
"Mach mir den Hund !"
"Wie bitte ?"
"Anna bell !!!"
*hust*

Hab noch keinen einzigen dieser Teile gesehen. Sollte man das nachholen ?


Sehr gut! 🤣

Lass ja die Finger vom ersten Teil! Aber den zweiten und dritten darfst du gerne nachholen. Der zweite ist ein Prequel und wirklich top!

14.07.2019 19:25 Uhr - Bruce Banner
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
Für mich leider nicht nachvollziehbar. Gestern angeschaut und für mich als Fan des Franchise leider der schwächste Teil, irgendwie wie ein lauer, kostengünstigerer Aufguss. Fühlte mich auch sehr an "Gänsehaut" erinnert, hier aber leider im negativen Sinne.
Besonders enttäuscht war ich (neben dem Setting) vom Dämon, der in den beiden Vorgängern noch sparsam, aber äußerst effektiv in Szene gesetzt wurde, hier aber leider Holterdipolter erst am Ende auftaucht. Und das dann auch noch viel zu hektisch und lärmig inszeniert, in einer eher gräulichen Farbe, wohingegen er in den ersten beiden Teilen pechschwarz zu sein scheint, wie aus purer Finsternis entsprungen..
Beide Vorgänger sind für mich ne 8, der hier eher 6,5.

14.07.2019 19:31 Uhr - Gorno
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
14.07.2019 19:25 Uhr schrieb Bruce BannerFür mich leider nicht nachvollziehbar. Gestern angeschaut und für mich als Fan des Franchise leider der schwächste Teil. Fühlte mich auch sehr an "Gänsehaut" erinnert, hier aber leider im negativen Sinne.
Besonders enttäuscht war ich vom Dämon, der in den beiden Vorgängern noch sparsam, aber äußerst effektiv in Szene gesetzt


Zugegeben der Film fühlt sich am wenigsten nach einem Annabelle Film an. Mehr nach einer kompakteren Conjuring Variante mit dem Fokus mehr auf Jump Scares anstatt auf Atmosphäre. Ich mochte ihn dennoch sehr :)

14.07.2019 19:40 Uhr - Bruce Banner
User-Level von Bruce Banner 8
Erfahrungspunkte von Bruce Banner 821
14.07.2019 19:31 Uhr schrieb Gorno
14.07.2019 19:25 Uhr schrieb Bruce BannerFür mich leider nicht nachvollziehbar. Gestern angeschaut und für mich als Fan des Franchise leider der schwächste Teil. Fühlte mich auch sehr an "Gänsehaut" erinnert, hier aber leider im negativen Sinne.
Besonders enttäuscht war ich vom Dämon, der in den beiden Vorgängern noch sparsam, aber äußerst effektiv in Szene gesetzt


Zugegeben der Film fühlt sich am wenigsten nach einem Annabelle Film an. Mehr nach einer kompakteren Conjuring Variante mit dem Fokus mehr auf Jump Scares anstatt auf Atmosphäre. Ich mochte ihn dennoch sehr :)

Absolut. Ich fande es leider auch oft zu klischeehaft und mußte wirklich das ein oder andere Mal lachen, zudem fand ich das Haus der Warrens, das mit seinen gefühlt tausend Gängen etc von innen doppelt so groß zu sein scheint wie von außen, als einzigen Schauplatz trotzdem relativ langweilig.
Nicht falsch verstehen, richtig schlecht fand ich ihn als Fan der Reihe wirklich nicht, die Vorgänger sind für mich einfach besser und deutlich wertiger inszeniert.

17.07.2019 23:05 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.373
So, jetzt hab ich ihn endlich auch gesehen und deine tolle Rezi gelesen. Ich bin von der Punktwertung genau gleich, muss aber auch sagen, dass ich etwas zwiegespalten bin. Einerseits ist das supergut gemacht, auch die Jumpscares nerven zum Teil, andererseits halten sie sich irgendwo auch zurück. Inhaltlich find ich es super unterhaltsam, andererseits aber auch total sinnentleert. Die Easter Eggs sind mega, die Spannung wirklich kaum auszuhalten, ich war in einem gut vollen Kino mit vielen grad 16jährigen und bis auf ein paar Aussetzer war das Kino völlig ruhig.

Mein größter Kritikpunkt ist woh das Ende, da ist eine Entscheidung meines Erachtens einfach richtig schlecht - aber who cares? Letzten Endes ist das völlig wurscht, weil der Film einfach Spaß macht und tatsächlich Lust auf mehr :D

18.07.2019 00:17 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.685
17.07.2019 23:05 Uhr schrieb TheRealAsh
So, jetzt hab ich ihn endlich auch gesehen und deine tolle Rezi gelesen. Ich bin von der Punktwertung genau gleich, muss aber auch sagen, dass ich etwas zwiegespalten bin. Einerseits ist das supergut gemacht, auch die Jumpscares nerven zum Teil, andererseits halten sie sich irgendwo auch zurück. Inhaltlich find ich es super unterhaltsam, andererseits aber auch total sinnentleert. Die Easter Eggs sind mega, die Spannung wirklich kaum auszuhalten, ich war in einem gut vollen Kino mit vielen grad 16jährigen und bis auf ein paar Aussetzer war das Kino völlig ruhig.

Mein größter Kritikpunkt ist woh das Ende, da ist eine Entscheidung meines Erachtens einfach richtig schlecht - aber who cares? Letzten Endes ist das völlig wurscht, weil der Film einfach Spaß macht und tatsächlich Lust auf mehr :D


Da verstehen wir uns! Genau so habe ich das ganze auch gesehen :D

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)