SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Fack Ju Göhte

Herstellungsland:Deutschland (2013)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Komödie
Alternativtitel:Suck Me Shakespeer
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,45 (38 Stimmen) Details
inhalt:
Endlich ist es so weit, nachdem Zeki Müller seine Haftstrafe abgesessen hat, hat er nur noch ein Ziel vor Augen, die Beute des letzten Raubzuges. Voller Enthusiasmus will er sich seine hart verdiente Kohle abholen, doch da gibt es nur ein Problem. Seine Komplizin hat die Beute vor einer Weile versteckt, doch da wo sie den Beutel mit dem Geld versteckt hat steht nun eine Turnhalle der Goethe-Schule. Wie soll er nun an sein Geld kommen? Es gibt nur eine Möglichkeit, er muss versuchen einen Job in der Schule zu bekommen. Obwohl er sich nur als Hausmeister beworben hat, wird er gleich als Lehrer engagiert. Obwohl er kein Interesse am Unterricht hat, versucht er sich den Alltag so erträglich wie möglich zu gestalten und kommt irgendwann sogar seinen Schülern näher und auch der netten aber etwas schüchternen Lehrerin Elisabeth.
eine kritik von themoviestar:

Können sich 7,5 Millionen Kinozuschauer irren? Das war die alles entscheidende Frage, als ich mir Deutschlands erfolgreichsten Film des Jahres 2013 auf Blue Ray ausgeliehen hatte, denn eigentlich halte ich bis auf ein paar vereinzelte Ausnahmen vom deutschen Film, speziell von deutschen Komödien, relativ wenig. Doch "the word of mouth" besorgte neben den nackten, beeindruckenden Erfolgszahlen den Rest und mittlerweile ist die lustige Schüler / Lehrer Komödie Fack Ju Göhte (2013) zu einer meiner absoluten Lieblingsstreifen gereift, wenn es um seichte, kurzweilige und zum Brüllen komische Familien Unterhaltung geht. Das fasziniernde an Bora Dagtekin's  Fack Ju Göhte ist, bei welchem der gebürtige Hannoveraner Regie- und Drehbuch verantwortlich war, dass trotz deutlicher Schablonenhaftigkeit und kleinerer Längen bei der 5 Millionen Euro teuren Produktion auch nach mehrmaligem Ansehen der komödiantische Reiz niemals verloren geht.

Die Handlung ist schätzungsweise nicht ganz ohne Zufall an die Slapstick Klassiker um den Paukerschreck Pepe Nietnagel und den verplanten Oberstudiendirektor Dr. Gottlieb Taft  Die Lümmel von der ersten Bank (1967-1972) angelehnt worden und kann durchaus als inoffizielle Neuzeit Variante der beliebten Filmreihe gesehen werden. Gedreht wurde in München und Berlin, während das Lise-Meitner Gymasium in Unterhaching als Kulisse diente. Der Gauner Zeki Müller (Elyas M'Barek) kommt aus dem Knast und möchte seine Beute vom vorherigen Coup einsacken. Dumm nur, dass seine Komplizin Charlie (Jana Pallaske) das Geld unter der Göhte Gesamtschule vergraben hat. Um an das Geld zu kommen bewirbt er sich als Hausmeister, wird aber als Aushilfslehrer eingestellt. Müller muss schnell erkennen, dass Lehrer sein nicht einfach ist, er bekommt die Problemklasse 10 B zugeteilt, die Ihm das Leben mit allen erdenklichen Gemeinheiten zur Hölle macht. Doch er ist nicht auf den Kopf gefallen und schafft es mit unorthodoxen Methoden die Schüler zu bändigen, während er sich mit der anfangs nervenden Kollegin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) anfreundet und natürlich auch sein eigentliches Ziel nicht aus den Augen verliert....

Das Storygerüst um den unterrichtenden Bankräuber, bietet alleine schon wegen der zwei unterschiedlichen aufeinander prallenden Welten Platz für jede Menge Gags, welche in ihrer Gesamtheit fast ausnahmslos zünden, so dass garantiert kein Auge trocken bleibt. Dazu treibt Dagtekin die gängigen gesellschaftlichen Muster und Gegensätzlichkeiten beabsichtigt auf die Spitze: Der machohafte Verbrecher mit Gossensprache trifft auf die schamhafte, bebrillte, jungfräuliche Lehrerin, während die coolen, vorlauten, mit Migrationshintergrund versehenen Klassenschläger später einmal Drogendealer werden wollen und die von der Schulgemeinschaft ausgestossenen Streber sowie die teilweise weltfremden Pauker die Opfer der irrwitzigen, bewusst übertrieben dargestellten Jugendstreiche sind. Wer sich also von dieser Art Humor nicht abschrecken lässt, wird mit einem wahrlichen Slapstickfeuerwerk belohnt, auch wenn auf Grund der etwas üppigen Spielzeit von knapp 120 Minuten ein paar kleine Durchhänger nicht zu verleugnen sind.

Damit der Humor funktioniert und der Funke auch vollständig aufs Publikum überspringt, wurden wie die Faust aufs Auge passende Akteure gecastet, die ihre Rollen stets zur vollsten Zufriedenheit ausfüllen. Obermacho Elyas M'Barek brilliert als gewitzter Lehrer Zeki Müller mit Gossenslang, der die jugendlichen Quälgeister mit Ihren eigenen Waffen schlägt. Das Herzstück des Films ist jedoch die Problemklasse 10 B mit ihren Anführern Danger (Max von der Groeben) und Chantal (Jella Haase), die das Klischee des bildungsfernen Teenagers quasi perfektionieren. Auch die Besetzung der Lehrerkollegen weiß durchaus zu überzeugen. Vor allem Karoline Herfurth als schüchternes, überdrehtes Mauerblümchen, in welches sich der Schönling natürlich verlieben darf und Uschi Glas als betagte, überforderte, selbstmordgefährdete Lehrerin, die in den 60er Jahre Paukerfilmen als junges freches Gör bereits mit von der Partie war, bleiben positiv in Erinnerung.

Zum kurzweiligen Hauptplot gesellen sich nicht minder interessante Nebeninhalte: Die beiden grundverschiedenen Zeki und Lisi geben in der rührseligen Romanze ein wahres Traumpaar ab, während sich der Streifen neben all dem Unfug und dem Schabernack auch die Zeit nimmt, auf ernste Themen wie Mobbing, Selbstmordgedanken unter Jugendlichen und  das naive Weltbild der jungen Generation einzugehen. Hier bekommt wirklich jeder sein Fett weg: Schüler, Lehrer und das marode Bildungssystem! Glücklicher Weise will Fack Ju Göhte nicht mit dem pseudomoralistischen Dampfhammer eine bessere Welt kreieren, sondern setzt auf einen sympathischen ironischen Unterton, um dezent auf die existierenden Missstände aufmerksam machen, was dem Film meiner Meinung nach auch gut zu Gesicht steht.

Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist, oder etwa doch nicht? Dass nachdem sensationellen Erfolg weitere Fortsetzungen nicht lange auf sich warten lassen würden, war so klar wie der Schlussgong nach dem Unterrichtsende. Leider können weder Fack Ju Göhte 2 noch Fack Ju Göhte 3 (2015 bwz. 2017) mit dem Erstling mithalten und liefern trotz befriedigender Einspielergebnisse immer schlechter werdende Unterhaltung sowie eine deutlich geringere Dichte an gelungenen Gags. So bleibt für mich das Original das klare Aushängeschild der Fack Ju Göhte Trilogie, welches fast alle Eigenschaften einer perfekten Komödie erfüllt: Eine interessante Story, groß aufspielende Darsteller, irrwitzige Situationskomik, Herz & Schmerz sowie das optimale Fingerspitzengefühl, im richtigen Moment wieder ernst zu werden. Gute Komödien können eben doch auch aus Deutschland kommen und nicht nur aus Amerika! "Alter, was ist mit Geld? Was ist mit DEM Geld. Lern mal Artikel, du Vogel!MovieStar Wertung: 9/10 Punkte.

9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Hard
TheMovieStar
6/10
Bloodline
TheMovieStar
8/10
Nachtfalken
TheMovieStar
5/10
die neuesten reviews
Infamous
Ghostfacelooker
Scare
leichenwurm
7/10
Land
dicker Hund
8/10
Hard
TheMovieStar
6/10
Gesetz
Phyliinx
8/10
Martyrs
VelvetK
3/10
Weiße
Phyliinx
10/10

Kommentare

07.06.2021 09:17 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 4
Erfahrungspunkte von Draven273 241
Joa da gehe ich einfach mal mit :) erstens wieder eine tolle Review, war auch nicht anders zu erwarten :) und zweitens fand ich den Film damals schon echt witzig und der unterhält mich heute auch noch gut, definitiv der beste Teil der Reihe. Für mich war Teil 2 der Untergang, Teil 3 konnte da wieder besser punkten, der ist zwar teils etwas zu albern leider, aber der fängt die Pauker Attitüde wieder besser ein. Ansonsten schön wie Du den Film hier vorgetragen hast, auch für einer der besseren deutschen Filme der letzten Jahre.

07.06.2021 14:36 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 10
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.471
@ Draven: Danke fürs Lesen, fürs Lob und für dein Feedback. Freut mich wenn du den Film wie ich bewertest 😊

Von Teil 2 und 3 war ich auch enttäuscht, ähnlich wie du.

07.06.2021 21:41 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 15
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.738
Dein Review ist - wie immer - klasse, da gibt´s nichts zu rütteln.

Eine 9/10 wäre mir zu viel ... würde mich bei 7-8/10 einpendeln. Für das, was der Film sein soll, finde ich ihn gut, auch wenn er - was die Schüler angeht - auf bittere Art und Weise ziemlich nah an meiner beruflichen Klientel ist. Für mich sind die "Fack Ju Göhte"-Filme (so ähnlich schreibst Du es ja auch) so etwas wie die modernisierte Form der "Lümmel Von Der Ersten Bank"-Filme, die auch nicht gerade Hochkultur, aber ab und an ganz unterhaltsam sind.


08.06.2021 07:58 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 10
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.471
@Punisher: Danke auch dir fürs Lesen, fürs Lob und für deine Rückmeldung zu meinem mittlerweile 200 Review 😊. Interessant mal die Meinung eines Lehrers zu hören. Ein guter Freund von mir ist auch Lehrer an einem Gymnasium, mit ihm habe ich den dritten Teil im Kino damals gesehen. Den ersten Teil fand er Spitze, den zweiten und den dritten Teil nicht mehr so überzeugend. 😊

Die alten Pauker Filme habe ich als Kind rauf und runter geschaut, die hatten von den Witzen her auch überdrehte Sachen drin, wenn auch nicht ganz so wie bei Fack Ju Göhte. War halt einfach eine andere Zeit.😊


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)