SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 59,99 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware
Ghostfacelooker
Level 17
XP 5.527
Eintrag: 21.07.2019

Amazon.de

  • Hellboy - Call of Darkness
4K UHD/BD
28,99 €
BD Steelbook
21,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
prime video
13,99 €
  • Scarface
  • Limited 4K UHD/BD 3-Disc Sammler-Edition mit Statue
  • 79,99 €
  • Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD
30,99 €
BD 3D
25,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
4K UHD Limited Steelbook
35,99 €
  • Stephen Kings Rhea M... Es begann ohne Warnung
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
27,99 €
Cover B
27,99 €
  • Spider-Man: Far From Home
4K UHD/BD
32,99 €
BD Steelbook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
BD 3D/2D Stbk
tba €
4K UHD/BD Stbk
tba €
BD 3D/2D
22,99 €
prime video
16,99 €

Comedians auf Kaffeefahrt

(Originaltitel: Comedians in Cars getting Coffee)
Herstellungsland:USA (2012)
Genre:Biographie, Dokumentation, Komödie,
Kurzfilm

Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details
eine kritik von ghostfacelooker:

Stellt euch einen Tag wie heute vor. Einen Tag an dem die Sonne nicht scheint, und es fast zu regnen beginnt. Fernsehen ist dabei ein gutes Mittel den Sonntag ausklingen zu laßen, da man draußen Gefahr liefe von plötzlichen Regenschauern durchnässt oder von Blitzschlägen eines besseren belehrt zu werden.

Wenn man dann aber genug von sich wiederholenden Serienstaffeln oder einem obligatorischem Film hat, dem man sowieso nur folgt bis einem der sonntägliche Couchschlaf einholt, dann sollte man Comedians auf Kaffeefahrt einschalten, ein Format welches Netflix gerade im Programm hat und im Originalton mit deutschen Untertiteln präsentiert wird und natürlich Comedians in Cars getting Coffee heißt.

Dabei spielt es keine Rolle welcher Art des Englischen man selbst mächtig ist, denn es ist für jene die gern den Originalton als auch jenen die ein wenig verstehen und den Rest durch die Untertitel dazu begreifen genauso verständlich, wie für jene die ein gutes Englisch beherrschen, denn die Prominenten sind im Gespräch mit Jerry Seinfeld sehr normal in der Artikulation.

Vor allem aber, weil Jerry Seinfeld für dieses Format nicht ausschließlich Schauspieler „einlädt“ sondern amerikanische Prominente der Late Shows, respektive überwiegend Comedians des alltäglichen TV Lebens Amerikas.

Auch wenn ich mit Seinfeld selbst und seiner Serie damals nie etwas anfangen konnte, selektierte ich dieses Format im Vorfeld nach den Personen, mit der er diese kleine 15 bis 30 minütige Reise unternimmt.

Wären Trevor Noah und Ricky Gervais dabei nicht in der Folgenauswahl gewesen, wäre ich wahrscheinlich über dieses Angebot hinweggegangen, jedoch fing ich mit Noah an und sah dann, daß es ebenso eine Episode mit John Oliver, Chris Rock und Eddie Murphy  gibt.

Exklusiv dürfte auch die Folge mit dem für mich besten, intelligentesten,charmanteste und im positiven Sinne (and not in the Trump Way Meaning) humovollsten Präsidenten der Vereinigten Staaten sein; Barack Hussein Obama, welchein mehr als einer Hinsicht das erdachte Format der Sendung positiv sprengt.

Selbstredend sind deren Folgen jedoch meine persönliche Empfehlung aufgrund meiner Vorlieben der Person, wobei die Liste der Gäste sehr breitgefächert ist, das für jeden der ein oder andere visuelle Kurztrip dabei sein wird.

Das Witzige an dieser Form der Unterhaltung ist, daß man sich ein wenig wie die Begleitung der beiden fühlt, denn man bekommt Einblicke in deren Welt, ohne dabei aber wirklich schwerwiegende Themen aufzugreifen und trotz dessen auch den jeweiligen Humor, den man von deren Shows gewohnt ist, ohne den Druck eines Lachers um jeden Preis zu bekommen.

Die Rahmenhandlung der Gespräche besteht darin, daß Jerry, denn ich plötzlich witziger finde als in seiner damalig gleichnamigen Serie, seine Gäste in verschiedene Cafes mitnimmt und dabei exklusiv ausgewählte Sportwägen oder Oldtimer verschiedener Marken gestellt bekommt, um sie dorthin zu bringen.

Begleitet wird dieses kleine Meet and Greet von dezenten Jazz-Piano klängen, die für einen Bluesfan und Jazzgegner wie mich gerade noch erträglich sind.

Grund genug also , dieses kleine Review über diese für mich kleine exklusive Darstellung eines amerikanischen „Kaffeeklatsches“ zu schreiben den es in den USA bereits seit 2012 gibt, um auch andere darauf aufmerksam zu machen.  

mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews

Kommentare

22.07.2019 10:25 Uhr - wuv03
User-Level von wuv03 2
Erfahrungspunkte von wuv03 49
Ich bin vor ein paar Jahren über Youtube auf diese Sendung gestoßen und schaue mir auf Netflix immer wieder mal ein paar Folgen an. Ist auch meist sehr unterhaltsam, doch die selbstverliebte Art von Seinfeld kann einem auch schon mal gehörig auf den Zeiger gehen. Ein Typ, der über seine eigenen Witze am meisten lacht und sich wirklich, wirklich gern reden hört. Doch die interessanten Gäste reißen es sehr oft raus. Ist auf jeden Fall einen Blick wert.

22.07.2019 11:29 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.527
22.07.2019 10:25 Uhr schrieb wuv03Ich bin vor ein paar Jahren über Youtube auf diese Sendung gestoßen und schaue mir auf Netflix immer wieder mal ein paar Folgen an. Ist auch meist sehr unterhaltsam, doch die selbstverliebte Art von Seinfeld kann einem auch schon mal gehörig auf den Zeiger gehen. Ein Typ, der über seine eigenen Witze am meisten lacht und sich wirklich, wirklich gern reden hört. Doch die interessanten Gäste reißen es sehr oft raus. Ist auf jeden Fall einen Blick wert.


Wahrscheinlich ist es das was mich an Seinfeld immer störte, aber hierbei geht er, auch wenn die ein oder andere Szene schon ein wenig "ich sag das extra um einen Lacher bei meinem Gegenüber zu generieren" von ihm wirkt

22.07.2019 12:23 Uhr - wuv03
User-Level von wuv03 2
Erfahrungspunkte von wuv03 49
Joa, insgesamt passt das. Die von dir angesprochenen Szenen haben hier und da auch einen recht auffälligen "HAHA, hier lach ich mal gekünstelt, auch wenn es null lustig war"-Anstrich. Stichwort: Christoph Waltz. Bei der Folge bin ich fast eingeschlafen, Jerry hat aber fast Tränen gelacht... Ja nun....

Gervais war dafür großartig, Obama kann auch ein Telefonbuch vorlesen und versprüht dabei noch immer Charisma.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)