SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Child's Play

Herstellungsland:USA (2019)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,38 (27 Stimmen) Details
inhalt:
Karen (Aubrey Plaza) schenkt ihrem Sohn Andy (Gabriel Bateman) eine "Buddi doll" zum Geburtstag. Diese Puppe ist ein Hightech-Spielzeug der Firma Kaslan Corp, die von Henry Kaslan (Tim Matheson) entwickelt wurde und Andy eigentlich viel Spaß bereiten soll. Doch weder Karen noch Andy sind sich der unheimlichen Natur Chuckys nicht bewusst. Andy und sein bester Freund Omar (Marlon Kazadi) werden schon bald erfahren, dass es Chucky faustdick hinter den Ohren hat. Unterdessen muss Omars Vater, Detective Mike Norris (Brian Tyree Henry) eine Reihe mysteriöser Morde aufklären...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von themoviestar:

Bild dir deine eigene Meinung - Diesen Leitspruch verfolge ich schon ziemlich lange, denn wenn ich nach so mancher negativer Kritk  im Netz zum Remake von Chucky gegangen wäre, hätte ich mir den Kinobesuch gleich sparen können. Zum Glück habe ich mich nicht beirren lassen und war rückblickend sogar positiv überrascht. Child's play 2019 ist bestimmt kein Meisterwerk geworden, aber ein sehenswerter, teilweise recht spannender Fun-Horror ist allemal dabei heraus gekommen. Ich behaupte, wenn man es schafft, den Film nicht krampfhaft mit dem Original aus den 80ern zu vergleichen, wird man für sich separat betrachtet prima unterhalten. Und ganz ehrlich, der gefühlte 15 Aufguß von Charles Lee Ray und seiner Voodoo Magie ist irgendwann einfach ausgelutscht.

Nein, die 2019 Version bringt tatsächlich frischen Wind in ein aus meiner Sicht ausgeschlachtetes Franchise, so kamen die letzten Chucky Fortsetzungen nicht über den Status "solide Genrekost" hinaus. Der Kernplott mit der "bösen", mordenden Puppe bleibt auch beim Remake erhalten, wird aber mit dem technischen Fortschritt der heutigen Zeit ergänzt, so haben wir es dieses mal mit einer außer Kontrolle geratenen, künstlichen Intelligenz zu tun. Ob man diese Verifizierung der Child's play Geschichte nun als Verrat am Original sieht, oder den Änderungen offen gegenüber steht, dass muß jeder Zuschauer für sich selbst entscheiden.

Der erste Teil des Films beschäftigt sich vormerklich mit der Begegnung der beiden Hauptfiguren, dem kleinen Andi und der Buddi-Puppe, mit eindeutiger Fokussierung auf die Beziehung zueinander. Die optische Darstellung von der Buddi-Puppe ist freundlich formuliert gewöhnungsbedürftig, so gewinnt der computeranimierte Zwerg bestimmt keinen Schönheitspreis und warum die Puppe auch im Remake unbedingt Chucky heißen will, bleibt wohl das Geheimnis des Drehbuchautors, es ist für den Zuschauer nämlich einfach nicht nachvollziehbar gestaltet. Im Original war der Titel noch eine Ableitung vom Massenmörder Charley Lee Ray, in der aktuellen Version wird der Name ohne einen begründeten Bezug verwendet. Jedenfalls entwickelt sich Chucky schnell zum besten Freund von Andi, während die künstliche Intelligenz jeden Tag dazulernt. Ich persönlich hätte mir hier eine bisschen flüssigere Erzählweise gewünscht, Child's Play braucht für meinen Geschmack zu lange, um in die Gänge zu kommen, aber keine Angst, wenn der Film dann ab ungefähr der Hälfte aufs Gaspedal drückt, dann richtig!

Den jeder, der der oben genannten "beste Freunde" Beziehung zwischen Andi und Chucky in die Quere kommt, kriegt ein gewaltiges Problem mit Chucky. Die Mordsequenzen sind atmosphärisch dicht, innovativ, blutig und temporeich umgesetzt, hier haben die Macher wirklich ganze Arbeit geleistet. Die Effekte wirken streckenweise sehr hart und schockierend und der plötzliche Wechsel des Grundtenors von kindlich naiv auf brutale Horrorelemente ist dem Regisseur Lars Klevberg bestens gelungen. Ein besonderes Lob verdient zusätzlich die optisch und technisch überzeugende Darbietung der künstlichen Intelligenz Chucky's, parallelen zur Benutzeroberfläche von Robocop lassen sich hier erkennen.

Ein weiterer Pluspunkt der aktuellen Adaption ist die Ironie und der streckenweise pechschwarze Humor, mit welchem das Thema "Smartphone Generation" hier unterschwellig kritisch beäugt wird. Heut zu Tage muss so ziemlich jeder mit jedem vernetzt sein,  Child's Play legt indirekt den Finger in die Wunde und zeigt mögliche Nachteile der zunehmenden Digitalisierung und des technischen Fortschritts auf, natürlich nur so weit, wie es in einem Horrorfilm möglich ist, so sehen wir zum Beispiel im gut in Szene gesetzten Finale in der Fabrik, was passieren kann, wenn der Mensch die Kontrolle über seine Erfindungen verliert.

Schauspielerisch verdient sich keiner des gesamten Castes eine gesonderte Erwähnung, die Besetzung ist solide, alle Beteiligten, Erwachsene und Kinderdarsteller, agieren auf eher durchschnittlichem Nivaeu mit Potenzial nach oben, für eine Horrorfilmproduktion kann man die Rollendarbietung jedoch als in Ordnung bezeichnen. Wirtschaftlich konnte Child's play 2019, dessen Produktionsbudget auf knapp 10 Millionen $ beläuft, in Amerika knapp 30 Millionen Dollar eingespielen und liegt hier, unbeachtet von der Inflationsentwicklung, mit dem Original aus dem Jahr 1988 ungefähr gleich auf.  Am Ende des Kinoabends habe ich mich trotz der merklichen Anfangslängen auf jeden Fall gut unterhalten gefühlt, so dass ich den Besuch nicht bereut habe. Gute 7 von 10 Punkte, was einer Schulnote von "2-3" entspricht.

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Passagier
TheMovieStar
7/10
Halloween
TheMovieStar
6/10
Action
TheMovieStar
5/10
Rocky
TheMovieStar
7/10
die neuesten reviews
Malone
Punisher77
7/10
Hellraiser:
Cabal666
4/10
Passagier
TheMovieStar
7/10
Masters
Lars Vader
9/10
Kill
Kaiser Soze
9/10
Kill
Kaiser Soze
9/10

Kommentare

27.07.2019 18:58 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 742
Geile Kritik, den Film werde ich mir demnächst auch geben. Gehe da auch relativ unvoreingenommen rein, da die bisherige Reihe für mich auch nur als reines ''Guilty Pleasure'' fungiert.

27.07.2019 21:19 Uhr - Mucki1979
1x
User-Level von Mucki1979 6
Erfahrungspunkte von Mucki1979 553
Besten Dank, bekomme immer mehr Lust auf den Film! Schöne Arbeit!

27.07.2019 21:27 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.859
Ich schließe mich meinen Vorrednern an und erkläre mich für ordnungsgemäß eingestimmt.
🙂

28.07.2019 09:29 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 8
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 866
Danke Euch TheMachinist, Mucki1979 und dicker Hund für die Blumen, es freut mich, wenn ich euch ein kleinen wenig neugierig machen konnte. Eine Garantie kann ich euch nicht geben, dass euch der Film dann wirklich gefällt, ist wie alles Geschmackssache. :-)

28.07.2019 13:15 Uhr - CHOLLO
1x
User-Level von CHOLLO 9
Erfahrungspunkte von CHOLLO 1.125
Sauberes Review..
Den werde ich mir im Heimkino mal drücken;)

28.07.2019 20:31 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 8
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 866
Danke Auch Dir Chollo für deine Rückmeldung und dein Lob, hat mich sehr gefreut.

28.07.2019 21:08 Uhr - schmierwurst
1x
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Vielen Dank für diese gute Kritik. Ich hab lange überlegt, ob ich den schauen soll, jetzt weiß ich es. Jupp, der wird geguckt. Warum hier aber tatsächlich der Name Chucky genutzt wird, anstelle von Buddi, ist mir in puncto Storyline schleierhaft.
Wie dem auch sei, ich hab jetzt Lust drauf bekommen. Mal schauen was uns fürs Heimkino erwartet. Ins Kino geh ich nicht dafür, dann lieber bei der Hitze fast nackisch vor der Heimkino-Glotze ;-)

29.07.2019 11:47 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 8
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 866
Danke auch dir schmierwurst für deine Rückmeldung und dein Lob. Ja warum die Puppe auch hier Chucky heißen will, wird nicht erklärt. ich werde mir den film auch kaufen wenn er dann auf BR kommt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)