SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware
dicker Hund
Level 14
XP 3.083
Eintrag: 15.09.2019

Perfect Skin - Jetzt im Handel als Mediabook, Blu-ray, DVD und VOD

Amazon.de

  • X-Men: Dark Phoenix
Blu-ray
18,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video
16,99 €
  • Universal Soldier
Limitiertes 4K UHD/BD Steelbook
29,99 €
Blu-ray-Neuauflage (4K-remastered)
12,77 €
DVD
16,25 €
prime video
7,99 €
  • Rambo - Last Blood
4K UHD/BD
35,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
16,99 €
  • Angel Has Fallen
Blu-ray
17,59 €
DVD
14,69 €
  • Apocalypse Now
  • Limited 40th Anniversary Edition
4K UHD/BD Steelbook
37,99 €
Blu-ray Stbk.
24,99 €
Blu-ray
10,99 €
DVD
9,99 €
  • Perfect Skin
Blu-ray/DVD Mediabook
21,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
prime video
11,99 €

Four Rooms

Herstellungsland:USA (1995)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Komödie, Krimi
Alternativtitel:Four Rooms and a Hotel
Silvester in fremden Betten

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,88 (35 Stimmen) Details
inhalt:
Am Silvesterabend tritt Page Ted seinen Dienst in einem einst noblen, inzwischen aber heruntergekommenen Hotel an. Ein harter Job, wie sich herausstellt, denn Ted muss sich mit den bizarrsten Problemen herumschlagen: Ein paar attraktive Damen benötigen für ein Hexenritual den Saft, den nur ein Mann liefern kann. Ein Ehepaar in Zimmer 404 spielt "Mord aus Leidenschaft", wobei Ted in die Schusslinie gerät. Die Kinder eines knallharten Machos entpuppen sich als kleine Terroristen, und zwei stark alkoholisierte Freunde spielen eine makabere Hitchcock-Wette nach, bei der Körperteile fallen...
eine kritik von dicker hund:

Bei "Four Rooms" handelt es sich um einen Episodenfilm, in dem Tim Roth ("Reservoir Dogs") in der Hauptrolle durch sein schön überzogenes Spiel zu jemandem wird, der für alle den Blödmann macht:

"Mein Name ist Theodor. Ich bin der Hotelpage!"

In die titelgebenden vier Räume wird der Diener mit der blauen Mütze von illustren Gästen gerufen, die abseitige Vorstellungen über den von ihm zu erbringenden Service haben. Leichtgängige Melodien der Band "Combustible Edison" führen durch die Flure, knuffige Animationen stimmen im Vorspann ein und erfreuen in ausgewählten Momenten mit ihrer überraschenden Wiederkehr. Recht subtil werden im weiteren Verlauf des "Silvesters in fremden Betten" (Alternativtitel) Querverweise zwischen den einzelnen Abschnitten etabliert, die doch ziemlich unterschiedlich geraten sind:

The missing Ingredient - von Allison Anders

Ein Hexenzirkel, zu dem unter anderem Madonna gehört, versammelt sich hier um ein wunderliches Wannenbad. Anschauliche Oberweiten, schlüpfrige Rhetorik und treffender Wortwitz vereinigen sich  miteinander (Sex 3/10). Der Raum ist mit Tarotkarten und ungewöhnlichen Kerzen zu einer kleinen Attraktion aufgewertet. Die hübschen Damen möchten eine Göttin heraufbeschwören, doch für das hierzu erforderliche Gebräu fehlt ihnen eine Zutat, die sie natürlich aufs Zimmer erhalten möchten. Dieser Abschnitt des für einige Folgen von "Sex and the City" verantwortlichen Regisseurs hat bereits Schwung, lässt jedoch noch makabere Elemente und die Farbe Schwarz des übergreifend gewichtigen Humors (7/10) vermissen. Als Einstieg ist diese frivole Posse aber schon als gelungen einzustufen.

"Überspringen wir die Hexen."

The Wrong Man - von Alexandre Rockwell

Nach seiner ersten aufregenden Mission soll Ted Eis auf Zimmer 404 bringen, in dem er eine lautstarke und gut besuchte Party erwartet. Stattdessen trifft er auf den Mann mit der Knarre Sigfried (David Proval), der mit verstellter Stimme scharfzüngige Provokationen auf die Spitze treibt, weil er in Bezug auf seine Frau Angela (Jennifer Beals) Eifersuchtsneurosen hegt - und mit Ted garantiert den falschen Mann hierfür erwischt hat. Dieser Abschnitt geriet bereits hochunterhaltsam dank einer Szene, die geschickt die Hotelfassade abbildet, sowie eines rezitierten Penis-Synonymhagels, der die Mundwinkel fest nach oben zieht.

The Misbehavers - von Robert Rodriguez

Antonio Banderas, der gerade erst in "Desperado" unter Rodriguez Regie geglänzt hatte, schlüpfte in dieser Episode in die Rolle eines strengen Familienvaters. Dessen Kinder sind schwer zu bändigen, vor allem für einen zum Babysitter degradierten Hotelpagen. Hier ist der Clou die Auflösung eines Rätsels um den unangenehmen Raumgeruch, dessen Ursprung ein gewisses Schockpotential bietet (Horror 3/10). Doch auch Roths Verbalscharmützel mit dem ungezogenen Nachwuchs will man nicht missen, zumal ihm spätestens hier seine Rolle wie auf den Leib geschrieben ist.

The Man from Hollywood - von Quentin Tarantino

Just nach "Pulp Fiction" durfte Tarantino das Finale dirigieren und zugleich mit seiner Rolle veredeln, die auf den Namen "Chester" hört, jedoch in seinem typischen Fahrwasser aus sprudelnden Spruchbrunnen, wohl dosierter Aggressivität und Coolness schlichtweg das Spiel seiner selbst ist. Leider ist dieser tolle Abschluss in seiner Langfassung nicht vollständig synchronisiert. Mit einem Hauch von Splatter in dem ansonsten gewaltarmen (3/10) "Four Rooms" veredelt die Episode im Penthouse ihn gleichwohl zu einer großen Filmperle (8/10). Bruce Willis setzt als cholerischer Telefonierer zusammen mit Paul Calderon und dem Wiedersehen mit einer Figur aus einem bereits bekannten Zimmer ein riesiges i-Tüpfelchen.

 

Die zweite Hälfte ist eine oftmals unterschätzte Arbeit, bei der Tarantino und Rodriguez einmal mehr (vergleiche "From Dusk Till Dawn" oder "Grindhouse") zusammenarbeiten. Dank ihrer Beiträge steigert sich die Anthologie von Raum zu Raum, so dass eine Empfehlung für dieses mit eingeschränkter Jugendfreigabe der FSK seit jeher ungestutzte Werk ausgesprochen werden kann, und zwar für alle, die diese beiden Namen für Referenzen halten.  

 

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Demon
TheMovieStar
7/10
Nomis
sonyericssohn
9/10
Marine
Kable Tillman
6/10
Rumble
Kable Tillman
3/10
Monstrum
Ghostfacelooker
John
Kaiser Soze
8/10

Kommentare

15.09.2019 11:35 Uhr - Necron
3x
User-Level von Necron 4
Erfahrungspunkte von Necron 254
Sehr faire Review. Bei dem Gedanken an Tim Roths völliges over the top Schauspiel musste ich wieder schmunzeln, obwohl ich den Film schon seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gesehen habe...

15.09.2019 11:59 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Den hab ich tatsächlich noch nie (komplett bzw. wirklich bewusst) gesehen... hab "Four Rooms" vor Jahren mal bei nem Kumpel so halb, im Hintergrund laufend, aus den Augenwinkeln erspäht. Bisher aber irgendwie nie die Motivation gefunden den mal nachzuholen. Aber wenn ich das hier jetzt alles so lese... ;-) ! Klasse Review Dicker Hund!

15.09.2019 15:04 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.247
Hervorragend dargestellt und Zustimmung, die 2. Hälfte ist schon super, die Hexen mag ich gerne, die 2. Episode ist so lala.

15.09.2019 20:05 Uhr - Lukas
1x
Ach ja, Four Rooms... auch ne Ewigkeit her, dass ich den gesehen hab. Soweit ich mich noch erinnern kann, würd ich das alles sehr ähnlich sehn und wahrscheinlich auch bei ner 8/10 landen. Schön geschrieben!

15.09.2019 23:03 Uhr - Intofilms
1x
Wunderbare Rezi! ;)
Film: Konnte mich schon damals nicht voll überzeugen, als jene Namen noch durchaus Referenzstatus bei mir hatten. Nur einmal gesehen.
(Tim Roth ist allerdings wirklich ein großartiger Schauspieler!)

16.09.2019 14:35 Uhr - kokoloko
1x
User-Level von kokoloko 10
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.439
Gut darstellende Review eines imo viel zu oft übersehenden Films mit fantastischem Soundtrack. Tim Roths exzentrischste, merkwürdigste Performance mit Sicherheit, teils unerträglich slpastickhaft-überdreht, teils wunderbar surreal und comichaft. Finde die zweite Hälfte auch besser als die erste und Episode 2 ziemlich anstrengend, aber das Ende gleicht alles wieder aus. <3

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)