SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
CHOLLO
Level 8
XP 815
Eintrag: 26.08.2019

Perfect Skin - Jetzt im Handel als Mediabook, Blu-ray, DVD und VOD

Amazon.de

  • Scarface
  • Limited 4K UHD/BD 3-Disc Sammler-Edition mit Statue
  • 79,99 €
  • Apocalypse Now
  • Limited 40th Anniversary Edition
4K UHD/BD Steelbook
37,99 €
Blu-ray Stbk.
24,99 €
Blu-ray
10,99 €
DVD
9,99 €
  • Rambo - Last Blood
4K UHD/BD
35,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
16,99 €
  • Fast & Furious: Hobbs & Shaw
4K UHD/BD
34,99 €
Blu-ray
19,99 €
DVD
19,99 €
prime video
13,99 €
  • Es Endet - Kapitel 2
4K UHD/BD
31,99 €
4K UHD/BD + Sammlerfigur
249,99 €
4K UHD/BD Stbk
44,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
  • Universal Soldier
Limitiertes 4K UHD/BD Steelbook
29,99 €
Blu-ray-Neuauflage (4K-remastered)
12,77 €
DVD
16,25 €
prime video
7,99 €

Hostel 2

(Originaltitel: Hostel: Part II)
Herstellungsland:USA (2007)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
Genre:Horror, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,62 (212 Stimmen) Details
inhalt:
Die Fortsetzung des sensationell erfolgreichen Horrorhits begibt sich auf die Spur von drei jungen Amerikanerinnen, die während des Sommersemesters in Rom Kunst studieren. Bei einem Wochenendausflug werden sie in das berüchtigte slowakische Hostel gelockt. Schon bald erfahren sie das düstere Geheimnis dieses Ortes äußerst schmerzhaft am eigenen Leib – und erleben die Hölle auf Erden ...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von chollo:

Nur 2 Jahre nach seinem Überraschungserfolg "Hostel" schob Eli Roth, unter Umständen vom produzierenden Studio genötigt oder auch nicht, die Fortsetzung "Hostel 2" hinterher. Obwohl Fortsetzung ist vielleicht das falsche Wort. Ähnlich wie bei dem Vergleich zwischen John Carpenter's "Die Klapperschlange"/ "Escape from New York" und "Flucht aus L.A"/ "Escape from L.A." könnte man das vermeintliche Sequel eher als Reboot oder Neuinterpretation bezeichnen. Genau genommen variiert es nur wenige Handlungselemente und beleuchtet die bekannte Geschichte zu großen Teilen aus einem anderen Blickwinkel.

Beth; Lorna und Whitney begeben sich für einen Wochenendausflug nach Prag, bis sie im Zug ein bekanntes Gesicht wieder treffen das sie zu sich in die Slowakei einlädt. Dort angekommen werden sie auch direkt via Website den sozial- ethisch verwahrlosten Millionären als Frischfleisch dargebotenen. Parallel dazu erhält der Zuschauer durch Stuart und Todt Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt dieser Sadisten deren Werdegang zeitgleich zu den weiblichen Opfern erzählt wird.

Roth handelt den eigentlich sehr versöhnlich geratenen Schluss von "Hostel" relativ unbefriedigend während des Prologs ab und steigt dann direkt in die bekannten Geschehnisse wieder ein. Der Backround der 3 Hauptakteure auf Opferseite und ihr Umweg über Bratislava wird relativ schnell abgewickelt um platz zu machen für die eigentlichen Stars dieses Torture Porn-/ Splatterfilms. Diese sind auf Seiten der Täter Alpha- Tier Todd und sein eher schüchternes Anhängsel Stuart. Beide machen im Verlauf noch eine interessante Wandlung durch und können obgleich ihrer Perversen Handlungen und niederträchtigen Ambitionen für so manchen Zuschauer in ihrem Vorhaben "nachvollziehbare" Denk- und Handlungsmuster anbieten. Oder besser gesagt sie bieten zwei Entwürfe an wie so ein Unternehmen Ablaufen könnte. Mit klarer Präferenz zur Täterseite vernachlässigt Roth aber sträflich seine Opfer. Diese sind noch ein Stück weit schablonenhafter gezeichnet als im Vorgänger, können aber glücklicherweise abermals durch ein überzeigendes Leidensspiel in den Foltersequenzen die Empathie der Zuschauer auf ihre Seite ziehen.

Die Inszenierung seiner slowakischen Folterkammer meistert Roth hingegen wieder tadellos. Sogar noch gutes Pfund ekelhafter und bedrohlicher wirken die Katakomben in seinem Folterfilmchen Nummer 2. Auch scheint er und sein Drehbuchautor über ein unerschöpfliches Portfolio an Gräueltaten zu verfügen, da auch die dargebotenen Verstümmelungen die Vorkommnisse aus Teil 1 locker in den Schatten stellen. Unter anderem wird die niedliche Lorna, offensichtlich durch die Taten der Gräfin und Serienmörderin Elisabeth Báthory (1560- 1614) inspiriert, auf gar spektakuläre Weise ausgeblutet. Ein anderes Opfer wird bei lebendigen Leib filetiert um ihn dann Stück für Stück genussvoll zu verspeisen. Aber auch die Menschenverachtung hat ein neues Höchstmaß erreicht. Da wird eine Person entmannt und die Genitalien direkt den Hunden zum Fraß vorgeworfen; eine andere wird geköpft um mit dem abgetrennten Haupt Fußball zu spielen während ein weiteres Opfer nach missglückten Folterversuch dem übrigen Teilnehmenden als Ramschware angeboten wird. Für diesem Einfallsreichtum und deren Zeigefreudigkeit erhielt "Hostel 2" von den deutschen Zensur- und Prüfbehörden dann auch die Quittung und wurde im Februar 2008 auf Liste B indiziert. Am 10 Juni des selben Jahres erfolgte durch das Amtsgericht München die Beschlagnahme nach § 131 StGB und im März 2009 erging schlussendlich noch der Einziehungsbeschluss. Obwohl es sich bei dieser Fassung nicht einmal um die ungeschnittene Variante handelt sondern auch diese einen Schnitt von ca. 7 Sekunden vorzuweisen hat. Die volle Härte des deutschen Rechtsstaats sozusagen.

Egal auf welche Seite der Zuschauer besonders Wert legt, beide Parteien weisen im Bereich Schauspiel eine konstant solide Leistung auf. Richard Burgi ("Final Call"; "Freitag der 13") und Roger Bart ("Gesetz der Rache"; "American Gangster") geben mit ihren unterschiedlichen Charisma verschiedenartige Ausprägungen von Kotzbrocken denen man wahrlich die Pest an den Hals wünscht. Lauren German ("Michael Bay's Texas Chain Saw Massacre"); Heather Matarazzo ("Scream 3") und Bijou Phillips ("Bully") stellen das Mittleids- Personal und wirken trotz ihrer oben bereits erwähnten fehlenden Charakterzeichnung ausreichend bemitleidenswert um ihrem Ableben nachzutrauern bzw. bei etwaigen Fluchtversuchen mitzufiebern. Selbst einen Cameo von Ruggero Deodato, passenderweise als italienischer Kannibale, konnte Roth noch installieren.

Mit "Hostel 2" ist Eli Roth glücklicherweise wieder ein ordentlicher Eintrag in das Torture Porn-/ Splattergenre gelungen der seinen Vorgänger in Sachen Optik und Brutalitäten sogar noch übertrumpfen kann. Leider mangelt es aufgrund der Similaritäten zum Erstling an wahrer Kreativität und neuen Ideen, was die Fortsetzung dahingehend mitunter etwas fade erscheinen lässt. Unabhängig davon stehen beide Teile bei mir Wertungsmäßig auf einer Stufe.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews

Kommentare

26.08.2019 15:50 Uhr - Fulgento
2x
Fand den jetzt eher primitiv; trotz gesteigertem Härtegrad und Beschlagnahme.
Einzig originell war der (spätere) Rollenwechsel der beiden amerikanischen Kunden und das " Blutbad".
Aber schon seltsam: Der daraus resulierende Kehlenschnitt wurde aus der deutschen Fassung entfernt. Im Making Of wiederum ist diese Szene kolmplett enthalten!

Wie auch immer....für mich ein bestenfalls mittelmäßiges Filmchen mit 3 überaus nervigen und unsympathischen Mädels ("Willst Du'n Smint?"), denen man gleich in den ersten 5 Minuten die Folter wünscht!
Man kann mit diesen hohlen Barbies einfach nicht mit leiden. Das war im ersten Teil anders. Was wohl auch dran lag, dass die Thematik noch relativ frisch war und man in der ersten Hälfte unvorbereitet noch nicht weiss, um was es geht.

Trotzdem wie immer treffsichere und lesenswerte Rezi.

Von mir allenfalls nur 5 Sensen.

26.08.2019 16:13 Uhr - Mucki1979
1x
User-Level von Mucki1979 6
Erfahrungspunkte von Mucki1979 476
Gewohnt schöne Arbeit!

Den zweiten Teil mochte ich bis auf die Badewannenszene irgendwie gar nicht mehr so gern. Dafür war er für mich zu offensichtlich ein eher liebloser Aufguss aufgrund des Erfolgs des Erstlings.

26.08.2019 16:13 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.758
Muss mich da meinem Vorredner anschließen. Der war ein ziemlicher Reinfall trotz mehr Schmodder. Von den miesen Darstellern sag ich nüscht. Bei mir nur 4 Punkte.

26.08.2019 18:27 Uhr - Dissection78
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.898
Teil 2 fand ich schon immer um einiges besser als den ersten Film. Den Hype um das Original habe ich ehrlich gesagt nie so richtig verstanden. Die drei Mädels der Fortsetzung mögen zwar nicht die sympathischsten Figuren der Filmgeschichte sein, aber lieber als die drei ultranervigen Luftpumpen aus Teil 1 sind sie mir allemal. Und neben der angenehmen Härte hat vorliegender Streifen meiner Meinung nach auch mehr Spannung und Atmosphäre auf der Habenseite. "Hostel" bekommt von mir 4 - 5 Punkte, "Hostel 2" in der Tat 7.

26.08.2019 20:05 Uhr - FordFairlane
3x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Deine Kritik finde ich sehr lesenwert und kurz und knackig.
Der Film selber eher aus meiner Sicht ein klarer "Hassfilm-Kandidat" von mir. Hier gehts eher um das sinnlose quälen von Menschen mit Null Story. Der Film hat eigentlich nur 3 derbe Szenen zu bieten und sonst nicht. Doch leider unterhält mich so etwas nicht.

"Hostel 1" hingegen hatte eine Rachegeschichte und sogar eine spannende, mit einer guten aber nicht zu übertriebenen Priese Gewalt. Er war sowas wie ein "Saw" ein Film fürs Mainstreampublikum. Der Zweite hier ist eher für Gorehound.
Oh ich sehe du hast auch eine Kritik zu Teil 1 gelesen. Muss ich mir gleich mal durchlesen. Dort finde ich eine 7 durchaus angebracht.

26.08.2019 20:23 Uhr - CHOLLO
1x
User-Level von CHOLLO 8
Erfahrungspunkte von CHOLLO 815
Vielen Dank die Kollegen:)
Sehe schon der Film hat überwiegend keinen so guten Stand bei euch. Bin tatsächlich eher bei Dissection, da mir der zweite fast noch eine Spur besser gefällt. Was sich aber nicht in der Bewertung niederschlägt.

26.08.2019 21:26 Uhr - Gorno
1x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.659
26.08.2019 20:23 Uhr schrieb CHOLLO
Vielen Dank die Kollegen:)
Sehe schon der Film hat überwiegend keinen so guten Stand bei euch. Bin tatsächlich eher bei Dissection, da mir der zweite fast noch eine Spur besser gefällt. Was sich aber nicht in der Bewertung niederschlägt.


Ist bei mir auch der Fall. Würde dem ersten Teil 6/10 und diesem hier ebenfalls 7/10. Gut geschrieben übrigens ;)

27.08.2019 00:36 Uhr - Intofilms
1x
Teil 2 finde ich auch (etwas) besser als Teil 1, eine sichtbare Punktedifferenz ergibt sich daraus jedoch nicht (heute wahrscheinlich jeweils 7 - 8 Punkte). Teil 3 ist auf jeden Fall schwächer als seine Vorgänger. Doch kurioserweise habe ich diesen bislang am häufigsten gesehen. Um die beiden anderen drücke ich mich gerne herum, wahrscheinlich weil sie mich zu sehr deprimieren (der erste noch mehr als der zweite)… Edwige Fenech hat in "Hostel 2" übrigens auch einen kurzen Cameoauftritt. - Hervorragende Reviews, CHOLLO! ;))

28.08.2019 09:20 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 308
Teil 2 habe ich noch nicht gesehen, da es bis jetzt keine offizielle komplett ungeschnittene Auswertung in deutscher Sprache gibt (lt. OFDB gibt es zwei Bootlegs).

Der erste Teil war ganz in Ordnung, hat mich aber nicht vom Sessel gerissen, also durchschnittliche Unterhaltung.

Dein Review ist dagegen Spitze da kann man sich ein Bild von dem Film machen, auch wenn man diesen noch nicht gesehen hat.

28.08.2019 21:42 Uhr - Gorno
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.659
28.08.2019 09:20 Uhr schrieb TheMovieStar
Teil 2 habe ich noch nicht gesehen, da es bis jetzt keine offizielle komplett ungeschnittene Auswertung in deutscher Sprache gibt (lt. OFDB gibt es zwei Bootlegs).

Der erste Teil war ganz in Ordnung, hat mich aber nicht vom Sessel gerissen, also durchschnittliche Unterhaltung.

Dein Review ist dagegen Spitze da kann man sich ein Bild von dem Film machen, auch wenn man diesen noch nicht gesehen hat.


Stimmt, den würde ich auch noch gerne uncut mit deutschem Ton haben. Am besten ein Double Feat mit dem ersten Teil.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)