SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 38,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware

Predator

Herstellungsland:USA (1987)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Action, Science-Fiction,
Thriller
Alternativtitel:Alien Hunter
Hunter
Primevil
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,37 (233 Stimmen) Details
inhalt:
Tief im Dschungel Mittelamerikas entdeckt Major Dutch (Arnold Schwarzenegger) mit seinem Elite-Trupp grausam verstümmelte Leichen, die an Bäumen herunterhängen. Mit diesem Fund beginnt für die Gruppe ein blutiger Albtraum, denn ein unsichtbarer Angreifer tötet mühelos einen schwer bewaffneten Mann nach dem anderen. Als nur noch Major Dutch übrig ist, muss er sich allein dem unheimlichen Jäger stellen...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von mcguinness:

" Es tötet aus Lust. Es jagt aus Passion. Aber dieses Mal jagt es das falsche Opfer "

 

 

Im tiefsten Dschungel Südamerikas sollen Major Dutch Schaefer (Schwarzenegger) und sein Team aus kampferprobten, harten Soldaten, einen Minister retten, der nach einem Hubschrauberabsturz von Rebellen gefangengehalten wird. Als sie jedoch den wahren Grund erfahren, weshalb man gerade Schaefer und sein Team für diese Mission ausgewählt hat, ist es für den Rückzug schon zu spät, denn ein übermächtiger und unsichtbarer Gegner dezimiert die Mannschaft in kurzer Zeit mit nicht menschlicher Brutalität, bis nur noch Schaefer und der außerirdische Jäger übrig sind. Am Ende steht der Kampf des Menschen gegen die Kreatur, welchen nur derjenige gewinnen kann, der nicht nur Stärke, sondern auch Köpfchen beweist und das ist nun mal Arnold Schwarzenegger.

Regisseur John McTiernan, der 1987 sein Filmdebüt mit " Nomads - Tod aus dem Nichts " gab, sollte sich nicht zuletzt wegen " Predator " als Experte für Action etablieren, so folgten einige weitere erfolgreiche Filme unter seiner Regie, u. a. der Meilenstein " Stirb Langsam " (1988), sowie der dritte Teil der Reihe " Stirb Langsam 3 - Jetzt erst recht " (1995). Auch " Der 13. Krieger " (1999) mit Antonio Banderas in der Hauptrolle oder der im selben Jahr erschienene " Die Thomas Crown Affäre " gehen ebenfalls auf das Konto von McTiernan.

Die Figur des außerirdischen Trophäenjägers ist eine der eindruckvollsten und furchteinflössendsten die je geschaffen wurde und dem Publikum wurde mit dem Predator ein Monster präsentiert, welches man zuvor noch nie gesehen hatte. Bis der Predator aber letztendlich in seiner vollen Pracht erstrahlen konnte und zu der Ikone wurde, welche wir heute so sehr bewundern, sollte nicht nur eine Menge Zeit und Geduld vergehen, sondern auch ein Haufen Geld. Das von McTiernan eigens entworfene Design sah nämlich vor, dass die außerirdische Kreatur dreigliedrige Beine haben sollte, wobei die Arme Verlängerungen gehabt hätten, wie sie Gottesanbeterinnen besitzen. Der Kopf sollte Ähnlichkeit mit bloßen freigelegten Knochen haben und dem Predator dadurch einen ganz eigenen Look bescheren. Unter großem Aufwand wurde das Kostüm gebaut, doch weder Schauspieler noch Stuntman waren in der Lage dieses im Dschungel zu benutzen. Aufgrund dieser Fehlkalkulation wurde demnach nicht nur Geld verschwendet, auch die Dreharbeiten mussten für mehrere Monate unterbrochen werden. Man kann von Glück reden, dass der neue Auftrag zur Erschaffung des Monsters an Stan Winston ging, welcher das Endoskelett des Terminators entwickelte und damit ein unvergleichliches Design schuf, welches bis heute Bestand hat. Winston ließ den Predator humanoider wirken, wodurch dieser leichter umgesetzt werden konnte. Im Gespräch ist damals sogar Jean - Claude Van Damme gewesen, der gerade versuchte in Hollywood Fuß zu fassen. Da dieser hier allerdings nur einen Credit als Spezialeffekt bekommen würde, verließ er kurzerhand die Produktion. Man entschied sich schließlich für Kevin Peter Hall, einen 2,18 Meter Riesen, dessen Karriere als Mutantenbär in " Prophezeiung " (1979) begann und der darüber hinaus in " Überfall im Wandschrank " (1987) sowie in " Big - Foot und die Hendersons " (1987) zu sehen war. Außerdem kehrte Hall in die Rolle des Predators im zweiten Film von 1990 zurück, bevor er 1991 an Aids verstarb.

Der beeindruckende Cast rund um " Predator " kann sich dabei mehr als sehen lassen, wobei " Big - Arnie " und seine beispiellose Karriere wohl nicht mehr vorgestellt werden müssen. Hinzu gesellen sich bekannte Gesichter und Namen, wie etwa Carl Weathers aus " Rocky 1 - 4 " (1976 - 1985), Bill Duke, gesehen in " Das Phantom - Kommando " (1985) und später in Filmen wie " Action Jackson " (1988), " Menace to Society " (1993) oder " Exit Wounds - Die Copjäger " (2001). Nicht unerwähnt darf natürlich Shane Black in der Rolle des Hawkins bleiben, zeichnet dieser doch als Drehbuchautor verantwortlich für unvergessene Hits wie " Lethal Weapon 1 - 3 " (1987 - 1992) und der als zeitweise bestbezahlter Drehbuchautor Hollywoods mit herausragenden Action - Filmen wie " Last Boy Scout - Das Ziel ist Überleben " (1991) oder " Tödliche Weihnachten " (1996) Gagenrekorde aufstellte. Für ein Schmunzeln sorgt zudem die Tatsache, dass Sonny Landham als Billy und Jesse Ventura als Blain , Jahre später dieselben politischen Ambitionen hatten, wie " Governator " Schwarzenegger, wobei Ventura 1998 Gouverneur von Minnesota wurde und Landham sich 2003 beim Rennen um Kentucky seinem Kontrahenten geschlagen geben musste.

Als " Predator " im Juni 1987 in den amerikanischen Kinos anlief, entwickelte er sich schnell zum Hit, hielt sich 4 Wochen auf Platz 1 und wurde erst durch Paul Verhoevens " Robocop " (1987) abgelöst. Sowohl der Film, als auch Schwarzenegger wurde mit guten Kritiken bedacht und das obwohl zwar nicht jeder Kritiker diesen Action - Film mochte, viele jedoch die unglaublich dynamische Erzählweise erkannten, die für den Erfolg des Films maßgeblich gewesen ist.

Das, was den Predator neben seinem unverwechselbaren Aussehen so einzigartig macht, ist seine ganz spezielle für die Jagd ausgelegte Ausrüstung, insbesondere die Tarnvorrichtung, durch welche er mit der Umgebung cameleonartig zu verschmelzen scheint und welche ihm einen überragenden Vorteil bietet. Sein Umfeld nimmt er durch seinen Helm mittels Wärmesicht wahr, wobei ihm die Intensität der Infrarotstrahlung immer genau anzeigt, wo sich der Gegner befindet und dieser dem Predator dadurch bedingt quasi chancenlos gegenübersteht. Auf seiner Schulter befindet sich eine Plasmakanone oder auch Laserkanone genannt, mit großer Reichweite und automatischer Zielerfassung, welche panzerdurchdringende Plasmageschosse verschießt und somit zu einem technologisch - fortschrittlichsten Angriffswerkzeug wird, dessen Ausgang absolut tödlich ist. Zur Zielerfassung wird das charakteristische dreieckig angeordnete Dreipunkt - Ziel - Laservisier verwendet, welches in die Masske des Predator eingebaut ist, wodurch es beim Drehen des Kopfes zur punktgenauen Lokalisierung des jeweiligen Zielobjektes kommt. An der rechten Hand befinden sich automatisch hervorschnellende Klingen, welche ausgefahren werden, sobald der Predator eine Faust macht und die am besten mit denen von " Wolverine " aus den " X - Men " Filmen zu vergleichen sind.

Diesem schier unbesiegbaren Feind steht nur eine Gruppe von Menschen gegenüber, die es trotz der mitgeführten geballten Feuerkraft nicht schafft, ihren Gegner zu bezwingen. Allerdings hat der Predator nicht bedacht, dass Arnold Schwarzenegger nicht nur ein Mann mit Muskeln, sondern auch mit Hirn ist und als Major Schaefer rein zufällig entdeckt, wie er sich vor den wachsamen Augen der Bestie schützen kann, beginnt er den Spieß umzudrehen, wodurch der Jäger nun zum Gejagten wird. Hierfür benötigt Schaefer nicht nur all seine Kraftreserven, sondern auch sein ganzes Wissen zum konstruieren von Fallen und anwenden von Guerilla - Taktiken, wenn er als Sieger aus dem zuvor eher unfair anmutenden Kampf hervorgehen will.

Es müsste Anfang der 90er - Jahre gewesen sein, als mein bester Kumpel aus der Nachbarschaft vorschlug, mal wieder einen ordentlichen Action - Kracher zu sehen und diesen auch noch mit Schwarzenegger, welcher zusammen mit Stallone zu unserem absoluten Idol und Held unserer Kindheit wurde. Wie mein ebenfalls dem Action - Genre verschriebener Weggefährte nun genau an die VHS - Kassette von " Predator " gekommen ist, wir waren beide ca. 10 Jahre alt, weiß ich auch nicht mehr so genau, auf jeden Fall stellte er Chips und Cola bereit, ließ das Rollo etwas runter und legte die Kassette ein. Vom ersten Augenblick an starrten wir gebannt auf den Bildschirm und waren zutiefst beeindruckt von Arnolds physischer Präsenz und seinen markigen Sprüchen. Spätestens mit dem Angriff auf das Rebellenlager war es dann endgültig um uns geschehen. Jubelschreie ertönten, als die bösen Jungs über den Haufen geballert und deren Hütten in Schutt und Asche gelegt wurden und wir zogen einen direkten Vergleich zum 2. Teil der " Rambo " Reihe, ohne allerdings minder beeindruckt gewesen zu sein. Der Predator selbst raubte uns dementsprechend das letzte bißchen Atem das noch übrig war und natürlich hofften wir zu erfahren, welch abscheuliche Kreatur hinter der Maske steckt. Obwohl uns klargewesen ist, dass Schwarzenegger als Sieger aus dem finalen Endkampf hervorgehen wird, hätten wir nicht mal annährend damit gerechnet, welch " bombastische " Überraschung der Jäger aus dem All für " Big Arnie " noch übrig hat. Die Zeit verging jedenfalls wie im Flug und trotz der überwältigenden Eindrücke waren wir doch etwas betrübt, dass dieses phantastische Action - Abenteuer nun vorbei war. Heute, gut 25 Jahre später, hat " Predator " für mich absolut nichts von seiner Faszination verloren und ich sehe mir diesen immer noch mit derselben Begeisterung wie damals an, was nicht zuletzt den schönen Erinnerungen an meine Kindheit geschuldet ist.

 

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Red
McGuinness
9/10
True
McGuinness
10/10
Arlington
McGuinness
9/10
die neuesten reviews

Kommentare

16.08.2019 09:10 Uhr - Pratt
3x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 23
Erfahrungspunkte von Pratt 11.731
Tolles Review zu einem absoluten Evergreen des Actionfilms, kann man immer wieder schauen, was waren das "damals" für tolle Filme!!!
P.S. Van Damme war sogar am Set und drehte einige Proben mit dem ersten Predator-Anzug , konnte sich darin aber kaum bewegen und kippte fast wegen Erschöpfung um, stieg dann aufgrund dessen aus, danach änderte man das Design und der Predator war geboren.

16.08.2019 10:08 Uhr - wuv03
3x
User-Level von wuv03 2
Erfahrungspunkte von wuv03 61
16.08.2019 09:10 Uhr schrieb Pratt
Tolles Review zu einem absoluten Evergreen des Actionfilms, kann man immer wieder schauen, was waren das "damals" für tolle Filme!!!
P.S. Van Damme war sogar am Set und drehte einige Proben mit dem ersten Predator-Anzug , konnte sich darin aber kaum bewegen und kippte fast wegen Erschöpfung um, stieg dann aufgrund dessen aus, danach änderte man das Design und der Predator war geboren.


Er hat ja auch nicht verstanden, dass der quietsche-rote Anzug noch in der Postproduktion geändert werden sollte. :D Aber ich bin unfassbar froh, dass er so einen Terz veranstaltet hat. Wie du richtig sagst, das hat uns DEN Predator gebracht. :)

Toller Text. Großes Lob.

Toll, dass der Streifen auch all die Jahre später noch super anzuschauen ist, vor allem mit ein paar guten Freunden und ein, zwei Fläschchen Bier. Wie könnte man "Get tu da Choppaaaah" und "Ju ah uonne ahglie mosafucka" jemals vergessen. Hach, ich liebe diesen Film. :)

16.08.2019 11:02 Uhr - Lukas
1x
Tolle und sehr informative Review! :-)
Zum Film selbst muss ich sagen, dass ich ihn tatsächlich erst sehr spät zum ersten Mal gesehen habe (ich denke so vor knapp zehn Jahren), so dass dann die rosarote Nostalgiebrille gefehlt hat. ;-) Insofern musste ich auch feststellen, dass Predator nicht in allen Belangen wirklich gut gealtert ist, speziell leider auch in Bezug auf die Actionszenen bzw. den Schnitt derselbigen. Ein Klassiker bleibt der Film natürlich trotzdem. Ich würde ihn aber wahrscheinlich so bei 7/10 oder 7,5/10 einordnen.

16.08.2019 11:58 Uhr - Intofilms
3x
Mitreißend vorgetragene Review, WOW!
Stimme dir in allen Punkten zu. Immer noch eine Klasse für sich. Tolles Dschungel-Setting, satte Action und Arnie kann glänzen. Den Predator selbst finde ich total faszinierend. Von mir ganz starke 9 Punkte. Wahrscheinlich einer der besten Actionfilme der Achtziger! ;)

16.08.2019 12:23 Uhr - McGuinness
3x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 232
Habt vielen Dank für euer positives Feedback, worüber ich mich wirklich sehr freue.
Man kann im Nachhinein nur froh sein, dass die Wahl zur Verkörperung des Predator auf Kevin Peter Hall fiel, denn dadurch das Van Damme das Set verließ, bekamen wir letzten Endes den Predator zu Gesicht, welcher heutzutage äußerlich so unverkennbar geworden ist.

16.08.2019 12:35 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 232
@Lukas

Schade, dass du dem Predator keine höhere Wertung geben kannst, denn gerade die Actionszenen und der Schnitt sind für mich mitunter das große Plus für den Film.
Im Gegensatz zu heutigen Produktionen wurde damals noch auf schnelle Bildschnitte verzichtet, was der Dynamik keinesfalls geschadet hat und wo man sich noch auf handgemachte " Action - Hausmannskost " verlassen konnte.

Dennoch danke ich dir für das Lesen meiner Review und deiner Meinung hierzu.

16.08.2019 12:55 Uhr - Lukas
Echt jetzt? Ich finde dieses altbackene "Großaufnahme auf Typ mit Knarre, der schießt, und dann Umschnitt auf Zielgebiet des Schusses" doch recht angestaubt. ;-) Und von den tatsächlich unerträglichen Schnittgewittern der Ära z.B. vom zweiten und dritten Teil von Jason Bourne haben wir uns mittlerweile zum Glück auch wieder überwiegend verabschiedet.

16.08.2019 13:02 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.120
Sehr aufschlussreich, informativ und mit viel Freude beschrieben.
Vermutlich wäre ich bei der Wertung wohl eher bei einer 9, aber dazu müsste ich mir den Film mal wieder anschauen.
Ein saustarker Klassiker ist "Predator" auf jeden Fall.

16.08.2019 13:13 Uhr - CHOLLO
2x
User-Level von CHOLLO 9
Erfahrungspunkte von CHOLLO 1.055
Sehr feines Review McGuinness,
Stimme dir voll zu das es sich hier bei um einen Evergreen handelt.
Wertungstechnisch sind wir da ja fast gleich auf.

16.08.2019 13:23 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 232
@NoCutsPlease

Den Film kann man sich immer wieder mal ansehen, ohne das sich irgendwelche Abnutzungserscheinungen einstellen.
Neben " Terminator " für mich so ziemlich das Beste, was Arnold gedreht hat.

Vielen Dank auch für deine Rückmeldung hierzu.

16.08.2019 13:26 Uhr - McGuinness
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 232
@CHOLLO

Auch dir danke ich, CHOLLO, für das Lesen und deine Antwort auf meine Review.
Es freut mich jedesmal sehr, wenn jemand gute Filme zu schätzen weiß.

16.08.2019 14:00 Uhr - FordFairlane
2x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
Sehr schönes Review, da kriegt man gleich Lust auf eine weitere Sichtung des Klassikers. Schön wie du deine Kindheitserinnerungen in deiner Kritik mit einbaust, da wird man selber immer nostalgisch. Genial wie man damals als Kind an die bösen Filme gekommen ist.

16.08.2019 14:23 Uhr - McGuinness
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 232
@FordFairlane

Besten Dank auch dir für deine Meinung hierzu.

Wenn nicht gerade die Eltern die VHS - Kassetten im Regal stehen hatten, dann kannte man irgendein anderes Kind, dessen großer Bruder beispielsweise die begehrten Trophäen sein eigen nennen durfte...Ach Mensch, das waren noch Zeiten !!!

16.08.2019 15:20 Uhr - Topper_Harley
2x
User-Level von Topper_Harley 4
Erfahrungspunkte von Topper_Harley 237
Super Review zu einem der besten Filme aller Zeiten das mich auch ganz nostalgisch gemacht hat!👌🏼
Der hat wirklich Maßstäbe gesetzt und ist sehr gut gealtert. Für mich auch eine 10.
Finde es auch sehr cool, dass du mit dem Spruch einleitest der damals auf der VHS stand! Den haben mein Bruder und ich jahrelang gefeiert und schon beim Aufsagen Gänsehaut bekommen. :)
Durfte den mit 10 oder 11 mit meinem Vater sehen, der großer Fan von dem Film ist. Er hat mir dann bei den "schlimmen" Szenen die Hand vor die Augen gehalten.^^ Einer der schönsten Erinnerungen. :)

Sonny Landham wurde ein Bodyguard zur Seite gestellt, er sollte die restliche Crew schützen, da Sonny für sein aufbrausendes Temperament bekannt war.🤣 Das waren noch Zeiten.😎

16.08.2019 20:47 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 232
@Topper_Harley

Auch bei dir möchte ich mich bedanken, dass du dir die Zeit für meine Rezension genommen hast.

Ich finde es ganz wunderbar, dass dein Vater, so wie meiner offensichtlich, nicht sonderlich viel auf Altersfreigaben gegeben hat, sondern wohl am besten selber wusste, was für seinen Sohnemann geeignet ist und was nicht.
Ein junger Geist ist eh viel leichter zu beeindrucken und solche Erinnerungen aus der Kindheit sind einem dann mitunter auch die liebsten.

Das mit Sonny Landham hin - und wieder das Temperament durchgegangen ist, war mir bisher nicht bekannt, aber danke für die Info.

17.08.2019 11:57 Uhr - Topper_Harley
1x
User-Level von Topper_Harley 4
Erfahrungspunkte von Topper_Harley 237
Immer gern👍🏼

Ja, das stimmt. Cool, dass es bei dir auch so war.
Er hat sich die Filme immer zuerst angesehen und dann entschieden. Außer Horror, damit konnte er kaum was anfangen, also konnt ich die auch nicht sehen. Die ganzen Freitage, Freddys und Halloweens habe ich erst später nachgeholt. Stephen-King-Filme waren die Ausnahme, da durfte ich dann mit 12/13 welche sehen.
Werde nie vergessen, wie ich es mit 14 geschafft habe meine Ma zu überreden From Dusk Till Dawn auszuleihen. Jetzt fehlte nur das Ok von Vaddern. Also schaut er ihn zuerst. Seine Worte am nächsten Morgen :"Hei hei hei, sehr guter Film, aber noch nichts für dich."
Ich war so nah dran🤣🤣

18.08.2019 01:04 Uhr - TheMovieStar
2x
User-Level von TheMovieStar 7
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 754
Ein tolles Review zu einem guten Film, Danke !

18.08.2019 07:18 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 232
@TheMovieStar

Gern geschehen... Danke auch dir für das Lesen meiner Review und deinem Lob hierzu.

Filmtechnisch haben wir ja oftmals denselben Geschmack ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)