SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
dicker Hund
Level 14
XP 3.364
Eintrag: 08.10.2019

Amazon.de

  • Hamburger Hill
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
33,99 €
Cover B
33,99 €
Cover C
33,99 €
Cover D
33,99 €
Cover E
33,99 €
Prime Video
8,99 €
  • Terminator – Dark Fate
4K UHD/BD
27,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
12,29 €
prime video
16,99 €
  • Die Farbe aus dem All - Color Out of Space
  • 4K UHD/BD Mediabook
Cover A
31,99 €
Cover B
30,99 €
4K UHD/BD UE
88,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
11,99 €
  • Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
21,99 €
4K UHD/BD
27,92 €
Blu-ray
19,98 €
DVD
16,98 €
prime video
14,99 €
  • Midway - Für die Freiheit
4K UHD/BD
28,70 €
BD Steelbook
19,49 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,79 €
prime video
13,99 €
  • Parasite
4K UHD/BD Mediabook A
31,49 €
4K UHD/BD Mediabook B
31,49 €
Blu-ray
13,95 €
DVD
12,99 €
prime video
11,99 €
4K UHD/BD Steelb
34,99 €
Blu-ray Steelbook
29,99 €

Freitag der 13. - Das letzte Kapitel

(Originaltitel: Friday the 13th: The Final Chapter)
Herstellungsland:USA (1984)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Thriller
Alternativtitel:Friday the 13th Part IV: The Final Chapter
Friday the 13th: Last Chapter
Freitag der 13., Teil 4

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,38 (168 Stimmen) Details
inhalt:
Das blutige Drama beginnt dort, wo der spannende 3. Teil aufgehört hat: Alle Opfer werden in das örtliche Leichenschauhaus gebracht. So auch Jason, der Massenmörder. Aber er ist nicht tot. Mit einer Metallsäge macht er sich an sein erstes Opfer heran, und das grausige Blutbad beginnt von neuem. Am "Crystal Lake" verbringen sorglose Teenager ein Wochenende. Sie ahnen nicht, dass sie alle in tödlicher Gefahr sind. Und einer nach dem anderen muss auf grausige Weise daran glauben. Keinem der Teenager gelingt es, Jason aufzuhalten. Aber da ist noch Tommy, ein junger Horrorfan, der schließlich den Maskenmörder mit seinen eigenen Waffen schlägt. Für immer?
eine kritik von dicker hund:

Der ursprünglich als das "letzte Kapitel" gedachte und betitelte vierte Teil der "Freitage" wurde von Joseph Zito umgesetzt, dessen "The Prowler" und "Missing in Action" manchen Freunden gepflegter Rohkost ein Begriff sein dürften. Sein Intro lässt Steve Miner wie einen blutigen Amateur aussehen: Die wilde Fahrt durch die Gore- und Scarespitzen der bisherigen Trilogie macht richtig Lust auf den Film und schließt sinnvoll an die neue Geschichte an. 

In dieser erfährt Jason seine erste "richtige" Auferstehung von den Toten. Mit schwarzen Fingernägeln wandelt er umher und etabliert sich endgültig als die martialische Urgewalt, die die Fans lieben gelernt haben. Da werden verschlossene Türen einfach eingerannt, während der Hüne durch Gegenwehr höchstens gebremst, scheinbar jedoch nicht besiegt werden kann. Ted White ("The Hidden") haucht seiner todbringenden Figur das erforderliche Leben ein, wofür vor allem seine Statur nützlich ist. 

Als Drumherum neigt das Personal des Leichenschauhauses genauso zu false Scares und Dumpfgebalze wie die obligatorische Gruppe junger Waldurlauber.  Deren Lust bricht allerdings mit der prüden Tradition der Reihe, indem sie  reichlich Nudity beim zeigefreudigen Nacktbaden und zwar knappes, aber explizites Verkehrsgeschehen zur Betrachtung freigibt. Selbst das über einen Projektor von den Twens bestaunte Schwarz-Weiß-Material ist dem Erotikgenre zugehörig (Sex 4/10). Da staunt der Dreikäsehochspanner Tommy nicht schlecht. Corey Feldman ("Bordello of Blood", "The Lost Boys") spielt die bemerkenswert altersgerecht geschriebene Kinderrolle erfreulich nervenschonend. An seiner Seite gefällt Kimberly Beck ("Killing Zoe") als besorgte Schwester. 

Das sind deutlich interessantere Figuren als die austauschbaren Fetengäste, die des Zuschauers Geduld schon arg herausfordern, zumal es diesem gleichgültig sein dürfte, wer jetzt wen "abkriegt" und ob  einer der Herren der Schöpfung nun ein "Blindgänger" ist oder nicht. Dahingehende Frotzeleien bleiben weitgehend unlustig (Humor 2/10). Die Zwillinge Camilla und Carey More in den Rollennamen Tina und Terri bringen aber noch eine nette Sonderdosis Schlüpfrigkeit in die Flirtereien hinein. Solche werden glücklicherweise jäh unterbrochen, sobald der Bodycount nicht minder schnell, oft und schwer zulangt als im Vorjahr geschehen.  Jason erzwingt die Ableben bisweilen derart wuchtig, dass sogar Stunts für die Darstellungen der umhergeschleuderten Opfer erforderlich geworden sind. Das Meiste wird dabei so rasch ausgeblendet, wie es eingeblendet wurde. Zum Schluss allerdings darf ein wahres Blutbad bestaunt werden (Gewalt 6/10). Dank der brachialen Einsätze des Hockeymaskenzombies entsteht spätestens im letzten Drittel eine annehmbare Spannung, an der auch die gewohnten pietätlosen Beerdigungsalternativen ihren Anteil haben (Horror 5/10). Dann verlässt gleichsam der Score das zwischenzeitlich dahergehampelte Tanzbein und findet wieder zur tief gestrichenen Unterstützung der Temposzenen zurück.

"Das letzte Kapitel" dreht das qualitative Steuer damit tatsächlich wieder herum, mausert sich gar zu einer kleinen Slasherperle (7/10 Punkten). Im direkten Vergleich zum Vorgänger wissen vor allem der unendlich viel sorgfältiger inszenierte Auftakt und die deutlich angemessener vertretene Erotik zu gefallen. Tom Savinis Effektkünste, Harry Manfredinis Musik und die massige Wucht des doch nicht so toten Voorhees sind sehens- und hörenswerte Konstanten, während stupide Annäherungsversuche und belanglose Twen-Charaktere ein Ärgernis bleiben. Dafür gibt es durch die kindliche Zugabe aber ein nettes Löffelchen Innovation. Den Zensoren schmeckte dies lange nicht so gut. Bis 2017 war Teil 4 beschlagnahmt, darf sich dank Rehabilitation aber inzwischen mit dem indizierungsfesten Rotflatschen schmücken.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Cabinet
Böhser Hosen-Arzt
10/10
Metropolis
lappi
Purge:
TheMovieStar
7/10
What
Ghostfacelooker
Boy
Mucki1979
8/10
Arctic
Ghostfacelooker
Gummo
Man Behind The Sun
7/10

Kommentare

08.10.2019 17:34 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Na da nähern wir uns doch wieder etwas an... von mir gäbe es zwar immernoch 1-2 Pünktchen mehr, aber irgendwas ist ja auch immer.... ;-)) ! Teil 4 ist echt ein Highlight und besticht durch eine wirklich böse Grundstimmung.
Review liest sich wie immer hervorragend... ;-) !

08.10.2019 17:48 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.362
8 Punkte von mir.
Den lieb ich einfach. Den Kill im Gummiboot fand ich immer am frechsten.

Schön apportiert Hund ! ;-)

08.10.2019 18:34 Uhr - CHOLLO
2x
User-Level von CHOLLO 8
Erfahrungspunkte von CHOLLO 920
Treffende Kritik zu diesem Höhepunkt der "Freitag"- Reihe. Ich fand den auch gelungener als Miner's Outputs, obwohl gerade der dritte diesem vierten hier dicht aufschließt. Die Atmosphäre machts, und die war und wurde nie wieder so bitter- böse wie im "Letzten Kapitel". Bin gespannt wie es mit deinen Reviews zu Jason's Eskapaden weiter geht ;)

08.10.2019 19:15 Uhr - Romero Morgue
1x
User-Level von Romero Morgue 3
Erfahrungspunkte von Romero Morgue 168
Moin dicker Hund,

deinem Stil bleibst du treu und das ich auch gut so. Wäre auch ziemlich fade wenn alle gleich schreiben würden. 😉
Bezüglich der Bewertung sehe ich persönlich aber den dritten Aufguss der Slasherreihe (aktuell noch) bewertungstechnisch über diesem hier. Ist halt schon laaaaaange her das ich den das letzte mal gesehen habe und sollte eine erneute Sichtung wohl mal nachholen. Ansonsten wie immer eine gut zu lesende Review. 😀

08.10.2019 19:32 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.227
Nachdem Du den dritten Teil - meiner Meinung nach - etwas zu streng beurteilt hast (Review war trotzdem toll!), kann ich hier wieder zustimmend nicken - würde eine 7-8/10 vergeben; der Teil wäre echt ein runder Abschluss der Reihe gewesen. Das Review ist wieder einmal gut gelungen!

08.10.2019 22:06 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 6
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 565
Gut formuliertes Review, den Film selbst habe ich schon lange nicht mehr gesehen und kann deshalb auch keine aktuelle Wertung abgeben.

09.10.2019 00:19 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.272
Wieder sehr schön, mein Dicker, bei deiner strengen Wertung ist die 7 ja mehr als gut. Ich liebe Corey in diesem Film einfach.

09.10.2019 02:27 Uhr - Kable Tillman
1x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.183
Dein Review ist wie immer ein Augenschmaus, so wie die Mädels im Film und die blutigen Kills für mein Gorehoundherz. Auch für mich ist "Das letzte Kapitel" eines von Jasons besten, auch wenn mir ebenfalls am Anfang zu viel dummes, unlustiges Zeug gequatscht und zu wenig gemordet wird.

09.10.2019 06:52 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 14
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.364
Tolle Resonanz mal wieder, danke!

Statt aller greife ich Ashs Kommentar einmal auf. Sieben Punkte sind nach meinem Verständnis der Skala in der Tat ein gutes Ergebnis. Das letzte Kapitel ist dadurch gleichauf mit "Saw", "The Collector" und "Wolf Creek", also in guter Gesellschaft.

09.10.2019 13:56 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.384
Ein schickes Review.
ich bin zwar alles andere als ein großer "Freitag der 13."-Fan, aber dieser Teil war für mich auch immer schon ein Highlight der Reihe.

Nur: Warum "angebliche Zwillinge" ? Camilla & Carey More sind doch ein zu 100% waschechtes (und, nebenbei bemerkt, äußerst attraktives) Zwillingspärchen?! ;-)

09.10.2019 16:30 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 14
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.364
09.10.2019 13:56 Uhr schrieb Tom Cody
Ein schickes Review.
ich bin zwar alles andere als ein großer "Freitag der 13."-Fan, aber dieser Teil war für mich auch immer schon ein Highlight der Reihe.

Nur: Warum "angebliche Zwillinge" ? Camilla & Carey More sind doch ein zu 100% waschechtes (und, nebenbei bemerkt, äußerst attraktives) Zwillingspärchen?! ;-)


War missverständlich formuliert, müsste jetzt aber passen. Gut gesehen!

20.10.2019 10:35 Uhr - Draven273
1x
Schöne Review zu einem meiner Lieblingsteile. Da kann ich in den Chor nur einstimmen und sagen: Jupp passt. Macht Spaß, gute Kills, ordentlich Härte, geiles Ende, Story ok usw. Zugegeben habe ich den erst viel später sehen können, da ich damals noch eher unerfahren war und mich immer gewundert habe, wieso ich an diesen ollen Film nicht ran komme. Nun ja, irgendwann kam die Erleuchtung. Dafür machte der mir umso mehr Spaß. Ist schon fast ein wenig schade, dass danach das Ganze erstmal so abflachte...

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)