SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 23,95 € bei gameware
Horace Pinker
Level 20
XP 8.989
Eintrag: 08.09.2019

Amazon.de

  • #funnyFace
Cover A
35,15 €
Cover B
35,15 €
  • Sudden Death
BD Digibook
14,99 €
Blu-ray
9,39 €
DVD
7,99 €
  • Satanas - Das Schloss der blutigen Bestie
  • 19,99 €
  • Rogue Warfare 2
Blu-ray
12,99 €
DVD
10,99 €
  • I bought a Vampire Motorcyle
Cover A
31,99 €
Cover B
31,99 €
Cover C
30,99 €

Es - Kapitel 2

(Originaltitel: It: Chapter Two)
Herstellungsland:USA (2019)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Thriller

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,01 (33 Stimmen) Details
inhalt:
Alle 27 Jahre kommt der teuflische Clown Es zurück. Vor 27 Jahren wurde er von einer mutigen Gruppe vertrieben, doch nun weitere 27 Jahre später, kehrt er erneut zurück und die mittlerweile erwachsenen Kinder müssen erneut den Kampf aufnehmen.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von horace pinker:

Nachdem sich der erste Teil der Spielfilmadaption von Stephen Kings Kultroman It zu einem der lukrativsten und erfolgreichsten Horrorfilme der letzten Jahre entwickelt hat, war klar das früher oder später eine Fortsetzung den Plot um Pennywise und den Club der Verlierer abschließen würde. 2019 war es mit dem Release von It Part 2 schließlich soweit.  Wie bereits beim Vorgänger zeichnet sich erneut Andy Muschietti (Mama) für die Regie verantwortlich, während Gary Daubermann (Annabelle, The Nun) abermals das Drehbuch beisteuert. Ob es gelungen ist der literarischen Vorlage gerecht zu werden und der Geschichte einen würdigen Abschluss zu bescheren will ich im Folgenden zu klären versuchen.

Vorweg sei gesagt, dass sich Fans des Romans in noch höherem Maß als beim Erstling darauf einstellen müssen, dass Handlungsstränge aus dem Buch entweder drastisch verkürzt, abgeändert oder sogar ganz weggelassen wurden. Um mal einige Beispiele zu nennen treten die Ehepartner von Bill und Beverly jeweils nur in einer Szene auf (wobei Bill Gattin anders als im Buch auch als recht unleidlich präsentiert wird) und spielen dann im späteren Verlauf keine Rolle mehr und auch die Schildkröte wird lediglich in Form von Figuren referenziert. Auch das Ende unterscheidet sich recht stark von Kings ursprünglichen Finale, wurde aber zum Glück effektiver und überzeugender in Szene gesetzt als bei der Miniserie.   Da die Handlung des Vorgängers in die 80iger Jahre verschoben wurde, spielt der Nachfolger logischerweise in der heutigen Zeit, was zur Inklusion aktueller Technik wie Handys oder Laptops geführt hat, welche sich aber zum Glück nicht zu sehr in den Vordergrund drängt. Die vielen Änderungen bedeuten aber nicht, dass es keine der beliebten Szenen auf die Leinwand geschafft haben, so darf etwa das Wiedersehen des Clubs im Chinesischen Restaurant erneut eskalieren, Paul Bunyans Statue zum Leben erwachen oder
SPOILER Stanley Uris in der heimischen Wanne Suizid begehen SPOILER ENDE
Eine weitere Annäherung an Kings Erzählweise ist, dass dieses Mal ein Wechsel zwischen den beiden Zeitebenen (Jugendliche und Erwachsene) stattfindet. Dies wurde recht ansprechend umgesetzt, so befinden sich die “junge” und “alte” Version einer Figur meist am selben Ort so das ein fließender Wechsel innerhalb einer Kameraeinstellung stattfinden kann.

Mal von etwaiigen Vergleichen abgesehen gelingt es Muschietti recht gut eine Balance zwischen Grusel, komödiantischen Einschüben und dramatischen Elementen zu erreichen und teils sogar mehrere dieser Elemente innnerhalb einer Szene zusammenzubrigen (etwa die 3 Türen im Filmfinale). In ersterer Kategorie gibt es, neben einigen mehr oder weniger effektiven Jump Scares, auch einige recht blutige und/oder eklige Szenarien zu begutachten (etwa in Bezug auf die Essgewohnheiten von Pennywise oder seine diversen Formen), auch wenn einiges nur angedeutet wird und kaum in Splattergefilde vorgedrungen wird. Grundsätzlich sind die Effekte, auch wenn sie größtenteils aus dem Computer zu stammen scheinen, auf einem gehobenen Niveau und stechen selten negativ heraus. Die witzigen Einlagen ergeben sich hingegen meist aus den Interaktionen der Protagonisten. Allgemein kann man auch gut mit den “Helden” mitfühlen, da ihre Gefühlswelt dem Zuschauer deutlich präsentiert wird, sie dadurch das sie auch mal Fehlentscheidungen treffen dürfen und sich auch mit realistischeren Problemen als  menschenfressenden Monsterclowns herumplagen müssen (etwa Missbrauch innerhalb der Ehe oder eine kreative Schaffenskrise) menschlicher erscheinen.

Vor der Kamera ist es gelungen einige bekannte Gesichter zu versammeln allen voran wohl James McAvoy (X-Men: First Class, Wanted) als Bill Denbrough und Jessica Chastain (Zero Dark Thirty, Interstellar) als Beverly Marsh. Von der durchaus vorhandenen äußerlichen Ähnlichkeit zu ihren jüngeren Pendants (die in ihren Auftritten erneut zu überzeugen wissen) mal abgesehen, gelingt es dem erwachsenen Hauptdarstellern auch gut sich an das Schauspiel ihrer Vorgänger anzupassen und auch allgemein den Charakteren gekonnt Leben einzuhauchen. Ebenfalls wieder mit von der Partie ist Bill Skarsgård (Deadpool 2, Atomic Blond) als Pennywise. Im Vergleich zu Part 1 wurden seine Auftritte etwas sparsamer dosiert, er schafft es aber dennoch abermals Boshaftigkeit und Sadismus seiner Figur gekonnte zu vermitteln. Wieder weniger gut klappt es seinem Antagonisten einen gewissen Charme zu verleihen, so kann man etwa ernsthaft bezweifeln das sich ihm irgend ein Kind freiwillig auch nur bis auf 100 Meter annähern würde. Als kleines Highlight für die Fans gibt sich übrigens auch der King des Horrors selbst in einem Cameoauftritt als Ladeninhaber die Ehre.

Wie nicht anders zu erwarten bekam auch It 2 problemlos in ungekürzter Version das 16er Siegel der FSK.


Hardcore Fans der Vorlage werden wahrscheinlich aufgrund der mannigfaltigen Änderungen und Auslassungen ihre Probleme mit dieser Variante des klassischen Stoffs haben, alle anderen bekommen jedoch einen gut gemachten und sehr unterhaltsamen  Vertreter des Horrorgenres, mitsamt ordentlichen Effekten, überzeugenden schauspielerischen Leistungen und einer hochwertigen Audiovisuellen Präsentation. Dafür vergebe ich 8/10 amerikanische Kleinstädte.

Zusatzinfos: Es gibt erneut einige Eastereggs zu entdecken, so spielt Richie etwa in einer Rückblende an einem Spieleautomaten Streetfighter, es wird im Kino von Derry erneut für Nightmare on Elm Street 5 geworben und es wird eine Shining Anspielung sowie eine Hommage an die Kopf Szene aus John Carpenters The Thing in die Handlung eingebracht.
 

Die Jungdarsteller wurden vor den Dreharbeiten gefragt, wer ihren erwachsenen Gegenpart darstellen sollte. Sophia Lillis und Finn Wolfhards Wahl wurde tatsächlich umgesetzt.

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Child's
Horace Pinker
8/10
House
Horace Pinker
7/10
die neuesten reviews
Leuchtturm,
Cabal666
9/10
Doom
Kaiser Soze
8/10
German
dicker Hund
9/10
Todestrauma
kokoloko
5/10
Nekromantik
Cabal666
6/10

Kommentare

08.09.2019 15:22 Uhr - NoCutsPlease
5x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 12.090
Ansprechend formulierte und zutreffende Kritik, Mr. Pinker! :)
Ich war gesterm im Kino und von mir bekommt der Film auch eine 8/10.

08.09.2019 15:54 Uhr - Gorno
3x
DB-Helfer
User-Level von Gorno 13
Erfahrungspunkte von Gorno 2.665
Super geschrieben! Bin auch gerade an einer Kritik dran. Der Rockstar war eindeutig Bill Hader! :)

08.09.2019 16:39 Uhr - TheMovieStar
3x
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 411
Tolles Review, das jemanden der den Film noch nicht gesehen hat, ein gutes Bild vermittelt, was einen erwartet.

08.09.2019 17:52 Uhr - Mucki1979
3x
User-Level von Mucki1979 6
Erfahrungspunkte von Mucki1979 504
Vielen Dank für die gelungene Besprechung. Ich freue mich sehr auf den Film!

08.09.2019 18:33 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.272
Schön, dass es dich noch gibt und auch meinerseits stimme ich voll zu, 8/10. Ich war wirklich gut unterhalten, aber ganz so hat es nicht gezündet. Hab mir gestern extra nochmal den ersten Teil angeschaut, sodass ich den Übergang ganz gut fand. Klar wäre eine Serie besser gewesen, aber die beiden Filme bleiben jetzt wohl erstmal die beste Buch-Verfilmung von "Es".

Den Cameo des Meisters selbst fand ich auch köstlich, ebenso wie immer der Gag mit dem schlechten Ende XD

08.09.2019 20:40 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Komme grad aus dem Kino und kann dein Review direkt unterschreiben lieber Horace. Würd mich jetzt auch auf sehr gute 8 Punkte (mit leichter Tendenz nach oben) festlegen. Man möchte Regisseur Andre Muschietti am liebsten einen Kontinuitätspreis verleihen, so nahtlos schliesst "Kapitel 2" an den Vorgänger an. Die Besetzung der nunmehr erwachsenen Figuren ist beinahe Perfekt. Und wie auch schon das erste Kapitel ist Nummer 2 ebenfalls ein wirklich schöner Film, inhaltlich wie formal. Besonders einige wirklich kunstvoll gestalteten Szenenübergänge haben es mir angetan und inhaltlich wirds einem trotz der ganzen monströsen-, grotesken-, makabren- und nicht zuletzt absurd-schwarzhumorigen Horrorshow immer wieder warm ums Herz... ! Einzig und allein der Handlunsstrang um Henry Bowers wirkt verschenkt und hätte wesentlich mehr hergeben können. Ansonsten ein Top-Ding, von dir sehr gut besprochen !

08.09.2019 23:03 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.044
Liest sich schon mal gut. Hoffe ja immernoch, daß dieser Teil mehr drauf hat. Cameo vom Meister sind ja fast schon ebenso Standard wie Castle Rock als Ort des Geschehens.
Danke dir für die die einstweilige Einstimmung

08.09.2019 23:13 Uhr - Horace Pinker
4x
User-Level von Horace Pinker 20
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 8.989
Vielen Dank an alle fleißigen Kommentatoren für Lob und Feedback!
NCP: Freut mich das dir It 2 ebenfalls gefallen hat.
Gorno :Ja Hader als Richie war definitiv stark und hat viel Humor eingebracht, die Darsteller der anderen Clubmitglieder haben aber definitiv auch alle gute Arbeit geleistet.
TheMovieStar: Vielen Dank habe auch versucht die wichtigsten Punkte anzusprechen ohne zu viel zu Spoilern.
Mucki1979: Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß im Kino!
Ash: Ja mich gibts noch, hatte nur in letzter Zeit viel um die Ohren hoffe aber in nächster Zeit wieder etwas mehr Zeit fürs rezensieren zu finden (als nächstes kommt voraussichtlich das Werk aus dem mein neuer Avatar stammt).
Leichenwurm: Yup Muschietti hat seinen Job definitiv gut gemacht und einen überzeugenden und sehr unterhaltsamen Abschluss seines Zweiteilers geliefert. Was mich, neben dem von dir erwähnten etwas verschwendeten Bowers Subplot etwas gestört hat, war das
"SPOILER Mike am Ende imho etwas als Arschloch da stand da er seinen Freunden viele wichtige Fakten vorenthalten gat, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt war das im Buch nicht so. SPOILER ENDE
Ghost: Dann hoffe ich das sich unsere Eindrücke bezüglich Es decken werden, wie immer kann ich aber für nichts garantieren ;) Ich finde die King Cameos auch meist sehr cool und in It hat er mir auch ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

10.09.2019 18:53 Uhr - kokoloko
1x
User-Level von kokoloko 10
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.486
Gut geschriebene Review, die ich so allerdings nicht nachvollziehen kann - vorgestern mit 5 Leuten in der O-Ton Vorstellung gewesen und mit 5 Leuten kollektiv enttäuscht gewesen, weil die Balance hier eben nie gehalten wurde und der Film stattdessen dauerhaft goofy, bemüht witzig und over-the-top ist, statt je ernsthaft unangenehmen Terror zu liefern. Dank Marvel aber natürlich trotzdem 3 Stunden lang und mit dauerhaft Spannung undercuttenden One-Linern. 5/10

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)