SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 59,99 € bei gameware
sonyericssohn
Level 18
XP 6.748
Eintrag: 15.09.2019

Perfect Skin - Jetzt im Handel als Mediabook, Blu-ray, DVD und VOD

Amazon.de

  • X-Men: Dark Phoenix
Blu-ray
18,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video
16,99 €
  • Child's Play
Blu-ray/DVD Mediabook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
prime video
13,99 €
  • Buffalo Boys
Blu-ray/DVD Mediabook
19,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • Godzilla II: King of the Monsters
4K UHD/BD
30,99 €
BD 3D
25,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
4K UHD Limited Steelbook
35,99 €
  • Fast & Furious: Hobbs & Shaw
4K UHD/BD
34,99 €
Blu-ray
19,99 €
DVD
19,99 €
prime video
13,99 €

Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel

(Originaltitel: Top Gun)
Herstellungsland:USA (1986)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Drama, Liebe/Romantik

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,47 (19 Stimmen) Details
inhalt:
Top Gun zeigt die Gefahr und die Aufregung, die jeden Piloten an der angesehenen Jagdfliegerschule der US-Navy erwartet. Tom Cruise ist herausragend in der Rolle des Maverick Mitchell, eines waghalsigen jungen Fliegers, der den Ehrgeiz hat, der Beste zu sein. Und Kelly McGillis spielt die Rolle der zivilen Ausbilderin, die Maverick einige Dinge beibringt, die man normalerweise nicht in einem Klassenzimmer lernt.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

Es sollte ein Routineflug werden. Doch mitten im indischen Ozean kommt es zu einem Zwischenfall als man den Befehl erhält ein eingedrungenes Flugzeug zu identifizieren. Es stellt sich heraus,  daß es gleich um zwei feindliche MIG- 28 handelt, die die Jets ins Visier nehmen. Der Rotte gelingt es aber beide Flugzeuge zum abdrehen zu "überreden" nachdem man ein paar Freundlichkeiten ausgetauscht hat. Doch Rottenführer "Cougar" erleidet plötzlich die Panikattacke und wird von Pilot "Maverick" trotz Befehlsmissachtung zum Flugzeugträger zurückgeleitet. Cougar reicht seinen Rücktritt ein wodurch Maverick und Co- Pilot Goose trotz Gehorsamsverweigerung an seiner Stelle in die United States Navy Fighter Weapons School abkommandiert werden. Nun muss der Heißsporn zeigen was er wirklich drauf hat und daß er auch mit Befehlen umgehen kann. Vor allem wenn sie von einer hübschen Frau kommen, die ihm den Kopf verdreht... 

TOP GUN - Sie fürchten weder Tod noch Teufel

Actionspezialist Tony Scott fühlt sich in jeder Sparte wohl. Ob Krimi a la Beverly Hills Cop II, knallharte Actionfilme wie Last Boy Scout oder romantische Thriller wie True Romance. Sie alle tragen seine Handschrift. Im Jahre 1986 bediente er ein Thema daß noch selten zum Zuge kam. Kampfpiloten in der Ausbildung zum Fluggenie.

Für Hauptdarsteller Tom Cruise in der Rolle des Draufgängers Lt. Pete "Maverick" Mitchell, stellte dieser Film das große Sprungbrett dar. Er spielt seinen Part mit einer gewissen Portion Überheblichkeit und Arroganz. Er ist aber auch wie ein kleines Kind im Sandkasten...hier Himmel...das mit leuchtenden Augen sein neues Spielzeug...hier Kampfjet...ausprobiert. Doch irgendwie will er wohl seinem toten Vater imponieren der bei einem Einsatz ums Leben kam. Dabei kommt es bei seinen Vorgesetzten gar nicht gut an, daß er mit Befehlen so gar nix am Hut hat.

Sein Co- Pilot und Waffensystemoffizier Nick Bradshaw, Rufname "Goose", steht ihm in nichts nach. Auch er nimmt den Job recht locker und denkt erst nach wenn die Taten schon erfolgt sind. Doch er ist nicht nur Mavs Co sondern auch sein bester Freund mit dem er durch dick und dünn geht. 

Doch dann tritt SIE in Mavericks Leben. Diese atemberaubende Frau in dieser Bar zu der er sich sofort hingezogen fühlt. Nur leider ist sie dieser Eisblock den es gilt schmelzen zu lassen. Und dann entpuppt sich die Schönheit auch noch als Ausbilderin "Charlie" (Kelly McGillis; u.a. Der einzige Zeuge) und Mav erstmal richtig auflaufen lässt…

Auch bei den Nebenrollen, wenn man die so bezeichnen möchte, kann man nicht meckern. Val Kilmer als "Iceman" und Mavericks direkter Konkurrent und enorm mißgünstig, Tom Skerritt (Alien) in der Rolle des Kommanders Metcalf, Michael Ironside, Meg Ryan, Tim Robbins… Alles was Rang und Namen hat bzw. hatte. 

"Erbitte Überflugerlaubnis !"

"Negativ…"

Wenn man ehrlich ist, passt die Story auf ein Blatt Klopapier. Flugaction gepaart mit einer zarten Romanze. Ähm ja, das war's dann auch schon. Okay ein wenig Drama darf auch nicht fehlen. Trauma wegen des Verlustes des Vaters. Recht viel mehr muss als Gerüst ned herhalten. Denn was den Film ausmacht sind die furios gefilmten Szenen am blauen Himmel über menschenleeren Gelände. Hier kamen auch keine Modelle zum Einsatz die dann vor Blue Screen herumgondelten, sondern echte F-14 Tomcats welche von der US- Navy zur Verfügung gestellt wurden. Die gegnerischen MIG- 28 (die es eigentlich gar nicht gab) stellten u.a. F-5 Tiger II die man für den Film extra umlackierte. Das Ballett der Jets filmte man sehr elegant und meist mit respektvollen Abstand. Ausser natürlich man erlebt das Geschehen aus der Perspektive der Jets an den denen eine Kamera montiert wurde. Leider geht einem das Gebrabbel der Piloten nach einer gewissen Zeit etwas auf den Nerv… Wenn dann auch noch Ice und Maverick aufeinander treffen fühlt man sich eher wie im Kindergarten als wie in der Schule der besten Kampfpiloten.

Zwischendrin gibt's ein paar Pausenfüller wie die, in meinen Augen, etwas zu kitschige Lovestory die manchmal einfach stört. Auf der anderen Seite passt dies dann wieder in die Geschichte um zu erkennen wie Mav tickt und des öfteren auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden muss. Besonders dann als er einen Freund verliert… Jetzt aber von einer großartigen Charakterentwicklung zu sprechen wäre zu dick aufgetragen. Leider eiern die Charaktere auf stets ein und demselben Level herum.

Frauen dürften dann nebenbei bei einem Beachvolleyball- Spiel nicht nur feuchte Augen bekommen *räusper* ;-)

Beschränkte man sich über die Hälfte der Laufzeit hauptsächlich auf Gefühlschaos und toller "Luftakrobatik" serviert man dem mittlerweile luftkranken Zuschauer einen Showdown um zu zeigen was die Schüler bisher gelernt haben. Bricht zwar ein wenig ruppig über einen herein und wirkt etwas wie mit dem Holzhammer eingebaut, kann aber durchaus unterhalten. Da werden nämlich keine Freundlichkeiten wie zu Beginn ausgetauscht, sondern nun hagelt es Blei und Raketen. Sieht wirklich sehr gut aus...wenn da nicht dieses unglaublich doofe Häufchen Elend Getue des vermeintlichen Helden wäre. Das nervt mich seit etlichen Jahren und wird mich auch in Zukunft noch ärgern !

"Hilf mir Goose !"

Nö, Faltermeyer verhalf mit seinem genialen Soundtrack zu energischem Fußgewippe beim Zuschauer. Titel wie "Take my breath away" von Berlin oder "Highway to the Danger Zone" von Kenny Loggins sind einfach Ohrwürmer, fräsen sich in den Gehörgang und setzen sich dort fest. 

Was bleibt denn jetzt am Schluss ? Ein Actionfilm der in der heutige Zeit nur noch halbwegs zu überzeugen vermag. Damals funktionierte die Sache mit ner Lovestory zwischen fulminanter Action noch ganz gut. Nur lockt das jetzt wohl nur noch wenige hinter dem Ofen hervor. Er hat seine Momente...mehr auch nicht.

 

ses

6/10
mehr reviews vom gleichen autor
Nomis
sonyericssohn
9/10
Fractured
sonyericssohn
8/10
Monster
sonyericssohn
8/10
Im
sonyericssohn
6/10
die neuesten reviews
Demon
TheMovieStar
7/10
Nomis
sonyericssohn
9/10
Marine
Kable Tillman
6/10
Rumble
Kable Tillman
3/10
Monstrum
Ghostfacelooker
John
Kaiser Soze
8/10

Kommentare

15.09.2019 15:18 Uhr - TheRealAsh
3x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.247
Boa, du bist ja hart, sony, der Lieblingsfilm aller Jungs und Mädchen der damaligen Zeit im Grundschulalter (und natürlich der Erwachsenen;-) hahahaha. Aber im Ernst, deine Einleitung ist super und mit dem Schwülstigen hast du schon recht, für mich bleibt allerdings immer die gewaltige Bildsprache im Kopf, die flirrende Luft hinter den Düsen, die Sonne, der Himmel, die Flugmanöver und das Meer, das ist cinematisch schon fantastisch und immer noch geil. Würde den ja gerne mal im Kino sehen, hab mir sogar die 3D-Fassung gegeben und die ist sogar ganz ordentlich. Von mir 8 Punkte.

15.09.2019 15:28 Uhr - sonyericssohn
3x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.748
Danke Ash. Ja ich hab mir schon gedacht daß ich nen kleinen Rüffler bekomme. Bei mir zieht das Vehikel einfach nicht mehr so gut.

15.09.2019 16:06 Uhr - Ivan_Danko
2x
User-Level von Ivan_Danko 5
Erfahrungspunkte von Ivan_Danko 313
Bei mir zieht Top Gun auch nicht mehr ganz so wie früher, so 7-8 Punkte wären aber immer noch drin. Bei Tage des Donners ist das ganz ähnlich, eigentlich hat der Cruise ja sehr ähnlichen Stoff zweimal verwurstet... Bin aber sehr gespannt auf die späte Fortsetzung nächstes Jahr, Trailer war granatenstark, genau deswegen, weil er NICHT viel gezeigt hat.

15.09.2019 19:03 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
auch von mir lockere 8, Sony du hast einfach keinen Schimmer!^^

Ne alles gut, is so ein Kindheitsfilm von mir, wenn der zum siebzigsten Mal läuft krieg ich immer noch n feuchtes Höschen, wenn er nicht schon so oft lief ^^ ich freu mich tierisch auf Teil 2

15.09.2019 19:08 Uhr - Fratze
2x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 779
Ich persönlich konnte weder mit Top Gun noch mit Tage des Donners jemals sonderlich viel anfangen, daher ist dein Standpunkt für mich sehr gut nachzuvollziehen. Allgemein bin ich kein großer Freund von Tom Cruise, find aber schon, dass er einige gute Filme gemacht hat... M.I., Collateral, Die Kadetten von Bunker Hill... sogar Eine Frage der Ehre fand ich trotz des etwas *hust* konstruierten Schlusses ansonsten recht gut... aber der hier hat mich echt nie abgeholt.

Naja, und natürlich der übliche Lex: Tolle Kritik, super geschrieben blablabla, weißte schon 😜👍

15.09.2019 19:54 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.748
15.09.2019 19:03 Uhr schrieb JasonXtreme
auch von mir lockere 8, Sony du hast einfach keinen Schimmer!^^

Ne alles gut, is so ein Kindheitsfilm von mir, wenn der zum siebzigsten Mal läuft krieg ich immer noch n feuchtes Höschen, wenn er nicht schon so oft lief ^^ ich freu mich tierisch auf Teil 2


Jetzt hab ich Schimmel gelesen :-D
Aber trotzdem danke !

@Fratze
Gott sei Dank ! Jemand der so denkt wie ich :-D

15.09.2019 20:08 Uhr - Lukas
2x
Auch wenn es schon ne Ewigkeit her is, dass ich den gesehen hab, bin ich mir recht sicher, dass der heute bei mir auch nich wesentlich besser abschneiden würde. Von daher durchaus nachvollziehbar!

15.09.2019 21:27 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.778
Wer mich in diesem Top Movie alias Gun, immer genervt hat ist Mrs. Bradshaw, die irgendwie zwischen Alkoholikerin und Nutte angesetzt ist, und erst als ER dahingeschieden ist Emotionen zeigt, da sie sonst eine aufgesetzte Arroganz a la I m the best Bitch around hat, auch wenn es Meg Ryan ist. Ich meine die Figur. Vielleicht liegt es auch an der Synchro, da ich den Film nie im Original sah. Hmm wieso eigentlich...
Ansonsten hast du echt Schimmel Hr. Sohn, ne 6 ??!!. Aber vielleicht ist deine 6 ja meine ehemalige 5^^^^^^^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)