SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware
Inferis
Level 13
XP 2.809
Eintrag: 18.11.2019

Amazon.de

  • Joker
4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD
31,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
  • Angel Has Fallen
Blu-ray
17,59 €
DVD
14,69 €
  • Doctor Sleeps Erwachen
4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
BD Steelbook
21,99 €
4K UHD/BD
27,92 €
Blu-ray
19,98 €
DVD
16,98 €
prime video
14,99 €
  • 4 Blocks - Staffel 3
Blu-ray
26,99 €
DVD
23,99 €
prime video
13,49 €

Killer is Dead

Alternativtitel:キラー イズ デッド

Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,25 (4 Stimmen) Details
inhalt:
KILLER IS DEAD™ spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft in einer Welt, die unserer ähnelt, aber doch irgendwie anders ist. Der Spieler übernimmt die Rolle des Scharfrichters Mondo Zappa. In der rechten Hand führt er ein japanisches Schwert und mit seinem linken, künstlichen Arm bringt er austauschbare Waffen zum Einsatz. Es ist sein ultimatives Ziel, abscheuliche Verbrecher zu eliminieren, die er auf der gesamten Welt und darüber hinaus verfolgt.
eine kritik von inferis:

Killer is Dead ist ein weiteres Suda 51 Game, mit allen Markenzeichen eines Suda 51 Games. Es ist irgendwie hässlich, aber so Stylish, dass man ihm das verzeiht, die Steuerung ist gleichzeitig einfach und umständlich, es hat eine dumme und unzusammenhängende Story, die mich doch fesselt. Und es ist recht schnell vorbei. Aber der Reihe nach.

Wir übernehmen die Kontrolle von Mondo Zappa, einem Killer mit einem "mechanischen (?)" Arm, der auch als Schusswaffe/Bohrer/Eiskannone funktioniert. In einer Art Zukunft oder alternativen Welt. Es gibt Menschen auf dem Mond und Monster auf der dunklen Seite des Mondes, die auch auf die Erde kommen und Menschen angreifen. Sie treiben auch Menschen in den Wahnsinn. Aufgrund dessen hat Mondo eine Menge zu tun und holt sich seine Aufträge von Bryan, seinem Cyborg Boss ab und bekommt Hilfe von Mika, einem hyperaktiven Mädchen, dass er bei sich aufgenommen hat (klingt gar nicht schräg) und Vivienne, die irgendwie etwa ein dutzend Pistolen auf einmal abfeuern kann, obwohl sie kein Monster oder Cyborg ist. 

Die Aufträge sind in Episoden unterteilt und jeder abgeschlossene Auftrag schaltet eine neue Missionen und Nebenmsissionen frei. Die PC-Version, auch Nightmare Edition genannt enthält auch die Dlc Episode, welche ich später noch einmal erwähnen werde. Die Episoden sind recht kurz und enden mit einem Bosskampf, der oft in drei Stufen verläuft, ähnlich wie in Lollipo Chainsaw und mit einem Finisher endet. Am Ende gibt es auch eine Bewertung und je nach Score bekommt man auch eine entsprechende Geldbelohnung. Geld kann in diverse Items für den Kampf, Dates und nach einmalige durchspielen auch in Kostüme investiert werden. 

Neben Geld gibt es aber auch Krystalle, mit denen Mondo Fähigkeiten, wie Heilung, oder neue Moves freischalten kann. Die Gegenstände für Dates werden in den Date Nebenmissionen genutzt. Dabei sitzt Mondo stumm vor einer attraktiven Frau und starrt sie auch mithilfe seiner Spannerbrille an und gibt ihr ein Geschenk immer wenn seine Kopfanzeige voll ist. Jedes erfolgreiche Date bringt eine Belohnung in Form einer neuen Armwaffe oder einer Spielkarte. Es gibt lediglich vier Dates und das ist gut so, da es extrem langweilig und auch peinlich ist und selbst vom Entwickler nicht gewollt war, sondern ihm von dem japanischen Publisher aufgezwungen wurde. Die anderen Nebenmissionen sind jedoch auch nicht gerade überragend, und recyceln oft nur einen Teil des zuvor abgeschlossenen Auftrags und sind Zeitgebunden oder man muss etwas finden oder mit der MG Gegner töten. In jedem Level kann man auch Scarlett, eine Krankenschwester mit großen ähm, Augen, finden, die Übungsaufgaben freischaltet, wenn man sie findet. Das bringt auch noch mehr Geld.

Nach 7-8 Stunden ist man dann auch mit der Story und Nebenmissionen durch, kann aber noch die Zusatzepisode und deren Nebenaufgaben abschließen. Die hat überraschenderweise sogar etwas zu bieten und handelt von zwei Vampiren, die sich bekämpft haben. Der Lady Vampire hat aber den Kampf verloren und heuert Mondo an um Mister Vampir zu töten. In einer recht langen und stimmungsvollen Mission, kämpfen wir uns durch ein Schloss und kriegen dann noch einen Twist geliefert. Das alles bringt noch einmal etwa eine Stunde Spielzeit hinzu. 

So klar und interessant ist der Rest der Stroy jedoch nicht geworden. Erst gegen Ende wird ungefähr klar, was hier vor sich geht und trotzdem kratzt man sich dann doch zum Schluss am Kopf. Mondo hat nämlich keine Erinnerung, an das was mit ihm passiert ist, bevor er seinen Arm verloren hat. Dieses Geheimnis lösen wir dann, teilweise (glaube ich) und merken während unserem Kampf schon bald, dass unser Arm besessen ist und nach Blut giert. Nach ein paar Kämpfen merken wir auch, dass Mondo die Kontrolle verliert. Was das alles soll, was es mit unserem Arm auf sich hat, wer wir sind und was so besonders an David, einem unserer Aufrtäg ist, das finden wir nur bedingt heraus. Es ist eben wie ein wirrer Fiebertraum, eben Suda 51.

Das Gameplay an sich ist ein solides Hack'n'Slash. Mit einer recht simplen Steuerung schnetzeln, schießen und prügeln wir uns durch die Gegnerhorden in ungewöhnlichee Umgebungen. Es gibt auch QTEs und Fahrpassagen um das ganze Abwechslungsreicher zu gestalten und Fans von Suda werden wohl auf ihre Kosten kommen. Am ehesten kann ich es wohl mit dem zuvor erwähnten Lollipop Chainsaw vergleichen, auch wenn es nicht so witzig und das Gameplay bei Chainsaw einen Ticken besser war, wenn man erst einmal warm damit geworden ist und ein paar Upgrades gekauft hatte. Im Sale können interessierte aber zugreifen.

mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Schneemann
VelvetK
5/10
König
Kaiser Soze
8/10
Blood
sonyericssohn
8/10
Showgirls
Apollo
Hunted,
TheMovieStar
7/10
Christmas
kokoloko
4/10
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)