SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

From Dusk Till Dawn

Herstellungsland:USA (1996)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Horror, Fantasy, Krimi,
Splatter, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,51 (354 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Die Brüder Seth und Richard Gecko sind das meistgesuchte Gangsterpaar der USA. Auf der Flucht vor dem FBI nehmen sie den Priester Jacob Fuller und dessen zwei Kinder gefangen. In deren Camper überqueren sie die Grenze nach Mexiko, um sich dort bei ihrem Verbündeten Carlos zu verstecken. Der vereinbarte Treffpunkt ist die weithin berüchtigte Titty-Twister-Bar. Während die Geckos und ihre Geiseln dort auf Carlos warten, verwandelt sich die Belegschaft urplötzlich in blutsaugende Bestien. (Universum Film)

eine kritik von dicker hund:

"From Dusk Till Dawn" entstand als kooperative Produktion von Robert Rodriguez und Quentin Tarantino unmittelbar nach ihrem jeweiligen Durchbruch, nämlich zwei Jahre nach Tarantinos "Pulp Fiction" und ein Jahr nach Rodriguez "Desperado". Es handelt sich um ein Roadmovie, dessen Tour in der 42. Minute halt macht, und zwar in der Bordell-Bar "Titty Twister".

"Das ist genau der richtige Laden für mich."

Auf dem Weg dorthin glänzen in den Hauptrollen George Clooney als Seth und Quentin Tarantino höchstpersönlich als sein Bruder Richard Gecko. Seth sind die genialen Sprüche wie am Fließband ins Drehbuch geschrieben, die Clooney mit ungestümer Freude an dem rotzigen, politisch inkorrekten und konkurrenzlos schlagfertigen Tonfall zelebriert. Sein Bruder Richie dagegen ist ein Psychopath, dessen Irrsinn einen exklusiven Soundeffekt an seiner Seite hat, der sich wie ein defekter Subwoofer anhört. Tarantino steuert hierzu einen wortlosen Sickoblick bei und raunt geflüsterte Neurosen heraus, die keinen Zweifel an der fragwürdigen geistigen Verfassung seiner Figur mehr zulassen.

Doch auch die Nebenrollen sind bis ins Detail durchdacht, außerdem bemerkenswert starbesetzt. Genannt seien hier nur beispielhaft Harvey Keitel, Juliette Lewis, Cheech Marin und Fred Williamson. Tarantinos Drehbuch hat für sie alle brilliante Zeilen parat, von denen etliche mehr als geeignet wären, um hier wörtlich zitiert zu werden. Die von den wechselnden Rollen begleitete Geschichte bleibt weitgehend unvorhersehbar, einschließlich der Frage des Über- oder Ablebens. Und von Letzterem ist der Film alsbald durchzogen. Denn im "Titty Twister" rocken zunächst die Stripperinnen die Bude, bis Salma Hayek im Bikini einen erotischen Tanz mit einer Riesenschlange und einer Flasche Whiskey vollzieht (Sex 3/10). Alsbald startet der Vampirteil, welcher in tadellosen Masken den Splatter so richtig krachen lässt. Dieser ist ein blutiges Amputationsfest inklusive Beiß- und Fressszenen geworden, bei denen selbst Gorehounds nicht schlecht staunen dürften (Gewalt 8/10).

Die Freude hieran wird nicht einmal durch das mit Augenmaß genutzte CGI getrübt, das in Würde gealtert ist. Vielmehr sorgen ausgezeichnete Melting- und Morph-Einlagen für eine wohl dosierte Portion Horror (4/10). Durch die kaum versteckten Seitenhiebe auf Kollegen aus den Reihen der cineastischen Rohkost und die mit lockerer Unverschämtheit auf die Schenkel klopfende Coolness der durchgeknallten Charaktere überwiegt allerdings der Humor (7/10), so dass "From Dusk Till Dawn" trotz der massiven Härte ein wohlfühlfähiger Mainstreamer geblieben ist. Dazu tragen ganz erheblich die schrammeligen Gitarren von Bands wie "The Blasters", "ZZ Top" und natürlich "Tito & Tarantula" bei, deren Tracks mit einem beachtlichen Gespür für die Wechselwirkung von Stimmung und Rhytmus in die Erzählung eingetaktet wurden.

Dieses Meisterwerk (10/10 Punkten) vereint die Blutsaugercoolness eines "Blade" mit der dialoglastigen Lässigkeit eines "Pulp Fiction" und dem Gematsche eines "Braindead". Seine an sehenswerten Titeln nun wirklich nicht armen Schöpfer waren hier auf dem Gipfel ihrer kreativen Kraft angelangt. Den Ritterschlag der Indizierung ist "From Dusk Till Dawn" zwar seit 2017 los, gleichwohl ist dieses Werk von absolut zeitloser Klasse und provokativer Energie, die ihresgleichen sucht. Seine unerreichbare Qualität wird durch die vernachlässigbaren Fortsetzungen nur nochmals bestätigt. 

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Diamonds
dicker Hund
4/10
die neuesten reviews
Zauberer
Insanity667
10/10
Alley
cecil b
7/10
Don't
TheMovieStar
7/10
Thomas
hudeley
8/10
Hostel
Karottenapfel
9/10

Kommentare

17.11.2019 09:24 Uhr - McGuinness
1x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 9
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.176
Spitzen - Kritik, die all das enthält, was diesen zeitlosen Klassiker zu einem mehr als berechtigten 10 Punkte - Kandidaten macht 😚👌🏻

Rauf und runter schaute ich den Film damals mit Kumpels und auch heute noch findet dieser seinen Weg in den Player 😁👍🏻

Ich persönlich liebe ja die Tanzeinlage von Salma Hayek und selbstredend das kurz darauf folgende Gemetzel 😀

" From Dusk Till Dawn " ist und bleibt ein Film für die Ewigkeit, der heute immer noch genau so zündet wie damals !!!

Die grauenhaften Fortsetzungen hingegen kann man sich getrost sparen 😒👎🏻

17.11.2019 12:57 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.399
Absolute Zustimmung, der Klassiker schlechthin in ansprechender Besprechung;-)

17.11.2019 13:58 Uhr - Mucki1979
1x
User-Level von Mucki1979 6
Erfahrungspunkte von Mucki1979 560
Stimme ebenfalls vorbehaltlos zu. Mann, was war ich damals als Teenie geflasht, als ich dachte, es wäre ein reines Roadmovie mit dem coolsten Tattoo der Welt! Absoluter Kultklassiker!!!

17.11.2019 15:43 Uhr - DriesVanHegen
2x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 369
Würdige Besprechung zu einem zeitlosen Klassiker.
Für mich neben PLANET TERROR Rodriguez Bester.

@Mucki:
Bestes Tattoo - ich bitte dich, ist doch nur ein schnödes Tribal :D

17.11.2019 16:18 Uhr - Mucki1979
1x
User-Level von Mucki1979 6
Erfahrungspunkte von Mucki1979 560
17.11.2019 15:43 Uhr schrieb DriesVanHegen
Würdige Besprechung zu einem zeitlosen Klassiker.
Für mich neben PLANET TERROR Rodriguez Bester.

@Mucki:
Bestes Tattoo - ich bitte dich, ist doch nur ein schnödes Tribal :D


Mitte der neunziger Jahre und mit zarten 16 dachten wir aber alle noch, dass mehr nicht gehen könnte! :-D

18.11.2019 14:24 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.066
Tolles Review, dass mir bis auf die Formulierung "Ritterschlag durch Indizierung" sehr gefallen hat. Der Film selbst ist eh kult!

18.12.2019 16:17 Uhr - Rullep
1x
User-Level von Rullep 2
Erfahrungspunkte von Rullep 93
Daumen hoch! Schöne Würdigung eines Klassikers.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)