SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware
TheMovieStar
Level 5
XP 355
Eintrag: 18.10.2019

Amazon.de

  • Die Stunde der grausamen Leichen
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
35,05 €
Cover B
35,05 €
Cover C
35,05 €
  • The First King - Romulus & Remus
BD Steelbook
20,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video
13,99 €
  • Witchcraft
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
33,99 €
Cover B
33,99 €
Cover C
33,99 €
Cover D
37,89 €
  • Auch Henker sterben
  • BD/DVD Mediabook
Cover A
32,99 €
Cover B
32,99 €
Cover C
32,99 €
Cover D
32,99 €
  • Annabelle 3
BD Steelbook
21,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
12,99 €
prime video
13,99 €
  • Child's Play
Blu-ray/DVD Mediabook
23,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
prime video
13,99 €

Stop! Oder meine Mami schiesst

(Originaltitel: Stop! Or My Mum Will Shoot)
Herstellungsland:USA (1992)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Action, Komödie, Krimi, Thriller
Alternativtitel:Stop! Oder meine Mami schießt

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (8 Stimmen) Details
inhalt:
Das Leben von Police Sergeant Joe Bornowski (Sylvester Stallone)wird gründlich durcheinander gebracht, als seine unberechenbare Mutter Tutti (Estelle Getty) ihn mit einem ihrer seltenen Besuche beehrt. Ziemlich schnell arrangiert Tutti die Möbel in Joes Junggesellenwohnung nach ihrem eigenen Geschmack um und mischt sich in seine Angelegenheiten ein - was ihn in arge Verlegenheit bringt, seiner Vorgesetzten und Freundin Gwen (Jobeth Williams) jedoch sehr entgegenkommt. Zu allem Überfluss beobachtet Tutti dann auch noch einen Mord und wird Joes Protesten zum Trotz zu seiner Partnerin, als sie sich weigert Informationen preiszugeben, solange sie nicht in die Ermittlungen einbezogen wird.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von themoviestar:

Es gibt Filme, deren Ruf so mieß ist, dass man meinen müsste, eine Sichtung wäre nahezu unmöglich, ohne seine eigene kostbare Lebenszeit dabei zu verschwenden, denn wenn selbst Sylvester Stallone sagt, es sei mit der schlechteste Streifen, bei dem er je mitgewirkt hat, kann das Endprodukt doch nichts taugen, oder etwa doch? Ich darf Entwarnung geben, Stop - Oder meine Mami schiesst ist bei weitem nicht so miserabel wie der Volksmund sagt, aber auch weit entfernt davon, richtig gut zu sein. Dabei hat man sich mit  Roger Spottiswood einen im Komödienbereich erfahrenen Regisseur an Bord geholt, der sich u.a. für den 1989 entstandenen Tom Hanks Hit Scott & Huutch verantwortlich zeigte und auch die weibliche Hauptdarstellerin neben Stallone, Estelle Getty, sollte zumindest dem etwas älteren Semester aus der 80er Jahre Kult Sitcom Serie Golden Girls ein Begriff sein, die durch ihre exzellente Darbietung der frustrierten alten Dame Sophia Petrillo Bekanntheit erlangen konnte.

Worum geht es? Junggeselle Sgt. Joe Bomowski (Sylvester Stallone) erhält Besuch von seiner Mutter Tutti (Estelle Getti), die mit dem Werdegang Ihres Sohnes überhaupt nicht zufrieden ist und macht das, was die meisten Mütter gern machen, sie mischt sich in alle beruflichen und auch privaten Dinge von Ihrem Sohn ein, um ihn auf die richtige Bahn zu bringen, was diesem natürlich gar nicht gefällt. Unter Ihrer Mithilfe deckt Ihr Sohn im Laufe des Films einen brisanten Waffenschieber Skandal auf, wird befördert und erobert letzten Endes auch das Herz seiner Chefin  Gwen Haper (JoBeth Williams), anders formuliert : Ein 0815 Plot mit dem typisch amerikanischen Familien Happy End!

Das dieses Handlungsgerüst reichlich Platz für Gags bietet, dürfte jedem klar sein, so fokussiert sich der Film weitgehendst auf Joe und Tutti und deren angespanntes Verhältnis, welches mit viel Situationskomik und Ironie beäugt wird. Es ist köstlich, wie Tutti mit Ihrer Überbemutterung ihren fast schon bemitleidenswerten Sohn an den Rande des Wahnsinns bringt und ihm nichts anderes übrig bleibt, als Gute Mine zum Bösen Spiel zu machen. Die Witze sitzen größtenteils, driften aber teilweise in ungewollte Lächerlichkeit ab, hier muss jeder Zuschauer für sich entscheiden, ob er das Gezeigte dann noch als lustig oder doch eher peinlich empfindet.

Der Krimi Anteil der Geschichte läuft wenn man ehrlich ist eigentlich nur im Hintergrund und ist auch nicht besonders originell umgesetzt, ein bisschen Action bekommt das Publikum zu sehen, die größtenteils annehmbar präsentiert wird, das gewisse Aha Erlebnis sucht der Zuschauer aber vergebens, will heißen, unterhaltend ist das Ganze, nur hat man das alles schon tausend mal besser gesehen, was jetzt nicht unbedingt eine Schande ist, mit diesem Problem haben viele ähnliche Produktionen zu kämpfen, die mit dem Etikett "Massenware" ausgezeichnet sind. Zu guter Letzt dürfen die obligatorischen Klischees mit partiellem Herzschmerz natürlich nicht fehlen und die breit thematisierte Lovestory zwischen Joe und Gwen konnte zumindest bei mir einen symphatischen Eindruck hinterlassen.

Schauspielerisch beherrschen beide Hauptdarsteller Ihr Acting und erfüllen die Anforderungen Ihrer Rollendefinitionen vollends. Stallone zeigt hier, dass er durchaus auch komisch sein kann, entgegen dem, was ihm nachgesagt wird, dass er für  Komödien ungeeignet wäre und das er in den Actionsequenzen auch als Cop eine gute Figur macht, muss wohl nicht extra erwähnt werden. Trotzdem ist für mich der eigentliche Star des Films Estelle Getty, die als liebenswerte alte Mami die Fäden an sich reißt und so für dutzende von Lachern sorgen kann. Der restliche Cast agiert durch die Bank solide, ohne jetzt besonders positiv oder negativ aufzufallen.

Stop - Oder meine Mami schiesst ist bilanzierend definitiv nicht so bescheuert wie sein Titel und so schlecht wie bei manchem Kritiker schließt er bei mir auch nicht ab. Ich persönlich schaue mir die über weite Strecken unterhaltsame und lustige Actionkomödie immer wieder mal gerne an, auch wenn nicht jede Pointe gelingt und die Action nur bedingt zu überzeugen weiß, wertungstechnisch komme ich dann auf gute 7 von 10 Punkte.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews

Kommentare

18.10.2019 11:09 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 17
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 5.956
Der ist keinen echten Cent als Kauf wert, im Gegensatz zum Review^^^^^^^^

18.10.2019 14:22 Uhr - FordFairlane
1x
User-Level von FordFairlane 2
Erfahrungspunkte von FordFairlane 35
"Stop oder melne Mami schiesst" hat eigentlich nur ein Problem und zwar ist er einfach nicht lustig. Der Ganze Film ist zum Fremdschämen und ich habe nur den Kopf geschüttelt bei fast allen Szenen.
Stallone und Estelle Getty kann man aber nichts vorwerfen, denn diese spielen wie man es von diesen Film erwartet. Trotzdel haben sich die beiden mit dem Film keinen Gefallen getan.

Deine Kritik finde ich aber gut, da du den Film nicht auf komm raus verteufelst.

Im Vergleich zu "Twins - Zwillinge" und "The Last Action Hero" hat Arnie zwei geniale Lachfeuerwerke abgeliefert, wo alles gestimmt hat. Das Sly es besser konnte hat man mit Demolition Man (Klassiker) gesehen.

18.10.2019 16:59 Uhr - Pratt
1x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 22
Erfahrungspunkte von Pratt 11.294
Schönes Review, finde den Film auch besser als seinen Ruf, da hat Stallone vorher und nachher in schlechterem mitgespielt, z.B. 'Randy', 'Der letzte Ausweg', 'Rhinestone', 'Fahr zur Hölle Hollywood' und die aktuellen Gurken 'Escape Plan 2' und der noch schlechtere 'Backtrace'. Ist wie immer Geschmackssache, den ein Jahr zuvor entstandenen 'Oscar' fand ich damals richtig gut, aber nicht so gut wie das Original mit Louis de Funès von 1967. Das schlechteste am Film ist wohl der Titel, ist allerdings auch schon etliche Jahre her, dass ich den gesehen hab.

18.10.2019 18:27 Uhr - McGuinness
2x
User-Level von McGuinness 3
Erfahrungspunkte von McGuinness 130
Schöne Kritik, die ich so unterschreiben kann.
Meine Frau liebt diesen Film ja, ich hingegen kann ihn mir ansehen, muss ich aber nicht allzu oft haben.

Bereits hier, wie später auch in " Demolition Man ", ist der Konkurrenzkampf von Stallone und Schwarzenegger noch spürbar und mir hat es besonders die Stelle angetan, in der Tutti zu einem der Ganoven sagt: " Ich komme wieder " (im Original Ton ist es natürlich nochmal eine Spur besser) und Stallone daraufhin entgegnet: " Niemand sagt, ich komme wieder... Schwarzenegger vielleicht ! "

18.10.2019 20:21 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 355
@ all: danke euch allen für eure Rückmeldung und für euer Lob zu meiner Kritik, das hat mich sehr gefreut. Allgemein denke ich das Komödien relativ schwierig zu bewerten sind da Humor höchst subjektiv ist, wo sich der eine bepisst vor Lachen lockt bei dem anderen nur ein müdes Lächeln hervor....


20.10.2019 10:28 Uhr - Draven273
1x
Eine schöne Review, vor allem zu einer Art Film die man ja hier auch nicht so oft liest. Ich kann mich noch an meinen damaligen Kinobesuch erinnern, man was habe ich mich geschämt und war enttäuscht. Da mich Deine Kritik aber mal wieder etwas neugierig gemacht hat und zudem viele Jahre ins Land gegangen sind, habe mich mir vorgenommen, den mal wieder zu sichten. Ich denke dass ich da inzwischen auch völlig anders drüber denke. Daher mal einen großen Dank für dieses "ins Gedächtnis rufen".

20.10.2019 16:02 Uhr - Kable Tillman
1x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.176
Nicht gerade mein Lieblingsfilm von Stallone (freundlich formuliert), aber von dir wie gewohnt hervorragend besprochen. Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der "No Mercy" Blu-ray übrigens.

21.10.2019 11:28 Uhr - TheMovieStar
User-Level von TheMovieStar 5
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 355
@ Draven & Kable: Danke auch euch beiden für eure Rückmeldung und eurer Lob, vielleicht lohnt sich ja eine zweite Sichtung für dich Draven. Und kable danke dir für die Glückwünsche zur BR.


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)