SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Modern Warfare · Die Regeln haben sich geändert. · ab 59,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 36,99 € bei gameware
TheRealAsh
Level 9
XP 1.272
Eintrag: 21.10.2019

Amazon.de

  • The Purge
  • 4-Movie Collection
Blu-ray
24,99 €
DVD
19,99 €
  • Game of Thrones - Staffel 8
4K UHD/BD
45,99 €
Blu-ray
35,99 €
BD Complete
399,99 €
DVD
30,99 €
prime video
19,99 €
  • Karate Tiger 5 - König der Kickboxer
Cover A
34,82 €
Cover B
35,05 €
Buchbox
33,66 €
  • Die Stunde der grausamen Leichen
  • Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A
35,05 €
Cover B
35,05 €
Cover C
35,05 €
  • Rambo - Last Blood
4K UHD/BD
28,99 €
4K UHD/BD Stbk
39,99 €
Blu-ray
17,99 €
BD Steelb.
19,99 €
DVD
16,99 €
Prime Video
13,99 €

Tatort: Angriff auf Wache 08

Herstellungsland:Deutschland (2019)
Genre:Krimi, Thriller
Alternativtitel:Angriff auf Wache 08

Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,50 (4 Stimmen) Details
inhalt:
Irgendwo an der Peripherie zwischen Frankfurt und Offenbach steht eine alte, einsame Polizeiwache. Mittlerweile ist sie ein Polizeimuseum, wird bald abgewickelt und beherbergt nur noch zwei Polizisten: Walter Brenner und seine Kollegin Cynthia.

Brenner ist ein alter Freund von Felix Murot. Der beschließt, seinen Ex-Kollegen aus BKA-Tagen zu besuchen. In der Zwischenzeit braut sich etwas zusammen in der Stadt: eine Sonnenfinsternis, eine Tochter, die ihren ermordeten Vater gerächt hat und sich in das Revier rettet, und ein Gefangenentransport mit Schwerkriminellen, der mit einer Reifenpanne vor dem Revier strandet. Plötzlich wird das Revier beschossen, eine Bande eröffnet das Feuer – die Hölle bricht los.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von therealash:

Ich muss mich nun outen und gestehen, dass ich kein Tatort-Fan bin. Nein, ich hasse den "Tatort" sogar buchstäblich. Nichts gegen Schimanski und einiges anderes, aber dieses Konstrukt aus Tod-Death-und-Crime-für-Alle im gesamtdeutschen Lust-nach-Sonntag-Abend-Mord-System ist mir zuwider.

Ich will wirklich niemandem den Spaß verderben und niemanden diskreditieren, da Unterhaltung bekanntlich jeder anders definiert. Die Eine pfeift sich ein Bierchen Abends rein, der Andere schaltet ab bei einem Stückchen Sahnetorte - und der Rest von Deutschlands öffentlich rechtlicher und meistens sehr selbstgefälliger Fernsehlandschaft ergötzt sich bekanntlich daran, dass der "Tatort" das Stück vom Himmel ist, dem sich jeder und jede gern ergibt - abseits von Billigschrott wie DSDS und Konsorten. Dafür zahlen wir doch gerne GEZ.

So sei es auch. Ich habe nichts dagegen. Und mein Geschmack ist sicher nicht der Geschmack der Masse. Ich möchte auch gleich relativieren, dass ich einige Tatort-Filme nun gar nicht so schlecht finde. Über den Titeltrack von Klaus Doldinger brauche ich gar nichts zu sagen. Ganz großes Thema! Keine Frage.

Aber: und das ist jetzt wirklich ein Herzensthema: was dieser Kommisar Murot (sprich angrammatisch: Tumor) nun so alles schon verbrochen hat, geht für mich auf keine Kuhhaut. Dieses Mal geht es inhaltlich um die Verteidigung einer Polizeiwache/eines Museums gegen eine antagonistische Übermacht oder wie es im Film selbst festgestellt wird: "Als hätten sich Islamisten und Nazis verbündet." mit der Schlussfolgerung: "Wenn sich der Abschaum der Welt zusammenrottet, dann Gnade uns Gott." Entschuldigung, aber dazu kann ich nichts weiter sagen.

Dabei habe ich nichts gegen Ulrich Tukur. Er ist sicher einer der großen deutschen Schauspieler: Das weiße Band - Eine deutsche Kindergeschichte von Michael Haneke, Aus dem Nichts von Fatih Akin, Die weiße Rose von Michael Verhoeven, Das Leben der Anderen, Theater, Musik und Literatur: keine Frage. Tukur ist top!

Aber hey, was hier im "neuen" Tatort geboten wird, will und kann ich nicht akzeptieren. Angriff auf Wache 08 ist ein absolut dreistes Quasi-Remake-Augenzwinker-Zitat-Postmoderne-Gülle-mit-Quatsch-und-Grüner-Soße von John Carpenters Assault on Precinct 13, nur in schlecht. Es mag zwar sein, dass der deutsche Schriftsteller Clemens Meyer (bekannt für die Romane: Als wir träumten oder Im Stein) postmoderne Zitatensperenzchen heranziehen mag, wie er will, aber: es ist einfach nur schlecht. Da hilft auch kein Einweben von Nummer 5 lebt! oder George A. Romero oder Western, Mama, Papa, Zombie oder was weiß ich noch alles, das Carpenter damals auch schon getan hat, da hilft einfach gar nichts.

Freunde der quasikontroversen Fernsehunterhaltung und Freunde des Hochkultur-Feuilletons mögen sich hier beömmeln bis zum Einnässen - mir persönlich macht das keinen Spaß - sorry.

Ich bin gewiss kein Kritiker des guten Zitats, aber das hier finde ich einfach nur schlimm. Carpenters Frühwerk ist eines der Meisterwerke der "abseitigen" Filmgeschichte und gerade berüchtigt für seine "Eiscreme-Szene." Dieser bei Carpenter unglaublich intensive Schlag ins Gesicht wird hier genau zu dem gemacht, was das Mainstreampublikum gerade noch aushält, aber die Radikalität dessen, was Carpenter uns vermittelt hat, wird nicht einmal im Anstatz erfüllt.

Fazit: Angriff auf Wache 08 ist ein posterpostmodernes Zitate-Ränke-Spiel ohne doppelten Boden und Herz für das ich kein Wort mehr verlieren möchte.

Ich entschuldige mich förmlich bei den sicher wohlmeinenden und augenzwinkernden Fans der Reihe, aber das reicht mir einfach nicht - und euch doch auch nicht, oder?

Meines Erachtens steht das Laurie Zimmer und Napoleon Wilson jedenfalls nicht zu:

"Damm dada da damm..."

2/10
mehr reviews vom gleichen autor
Terminator:
TheRealAsh
7/10
Parasite
TheRealAsh
8/10
Joker
TheRealAsh
10/10
Gemini
TheRealAsh
10/10
die neuesten reviews

Kommentare

21.10.2019 01:18 Uhr - Kable Tillman
3x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.176
Ich bin auch absolut kein Tatort-Fan, aber "Im Schmerz geboren" mit Kommissar Murot fand ich klasse. Allgemein ist die Reihe leider furchtbarer Quatsch in gefühlt 9 von 10 Filmen. Diesen hier habe ich mir nicht angesehen und wirklich verlockend klingt dein Review dazu auch nicht. Danke für die Warnung!

21.10.2019 07:56 Uhr - CHOLLO
2x
User-Level von CHOLLO 8
Erfahrungspunkte von CHOLLO 815
Ganz Richtig Ash!!
Hab mir die Gurke gestern auch angesehen weil ich ein großer Fan von Carpenter's Vorlage und Meilenstein bin. Was der Tatort hier abliefert ist aber eine Beleidigung ersten Ranges an diesen Klassiker.
Danke für diesen Verriss!

21.10.2019 08:40 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 3
Erfahrungspunkte von McGuinness 130
Sehr treffend formuliert und ich stimme dir hier voll und ganz zu !!!

So unverschämt bei Carpenter zu kopieren... Ziemlich dreist und auch völlig ideenlos.

21.10.2019 09:54 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 18
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.919
Ich meide den Tatort wie der Teufel das Weihwasser. Und nun fühl ich mich erneut bestätigt dies weiter zu tun.

21.10.2019 11:15 Uhr - JasonXtreme
7x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Und ich kann die Meinungen hier, sowie die Rezi null nachvollziehen. Dass jeder Unterhaltung anders definiert ist klar - ich sehe die Sachlage hier nur gänzlich anders. Dass dies keine 1:1 Umsetzung von Carpenters DAS ENDE sein wird, war von vornherein klar - dennoch hat man die maßgeblichen Teile des "Originals" (was ja schon keines ist) gut rübergenommen. Das da am Eisstand kein Kind abgeballert wurde sehe ich nicht als "hat man sich nicht getraut" - denn das maximal machbare einer FSK 12 beim Tatort um 20:15 Uhr hat man gezeigt - was mitunter blutige Einschüsse waren, die auch ohne CGI auskamen.

Ansonsten baute man eine schön blöde Geschichte drumherum, die man schlicht nicht zu erklären versuchen sollte - genauso wie alle anderen Murot-Tatorte. Mich freut einfach, dass man mal vom 08/15 Tatort weggeht, neue Wege sucht, und diese auch zur Prime Time sendet! Das Ding hier war keine 10/10, darüber versuche ich auch nicht zu referieren! Man hätte den runder und besser machen können - aber es war ein typischer Murot! Skurril, komisch, brutal (im Sinne des machbaren), guter und launiger 70er OST samt einer guten Besetzung!

Dass man da noch Reminiszenzen an Good Morning Vietnam (wobei ich den dullen Radiomoderator auch noch etwas mit Talk Radio oder Warriors, durch besagte Tracks) oder eben andere Filme noch reinbrachte, fand ich ebenso etwas Holzhammer - aber auch gut! 95 % der Zuschauer haben das ja ohnehin nicht gemerkt, oder kannten auch Carpenters Vorlage nicht.

Schade finde ICH, dass unsere GEZ nach wie vor für Rosamunde Pichlers Traumschiff verbalert werden, oder auf den Privaten nur noch Castingscheiße oder Hohlroller Reality TV läuft - wenn aber mal sowas wie hier versucht wird, macht man es genauso nieder. Man kann den ja lahm oder doof finden, aber so eine nierdige Wertung hat er einfach nicht verdient, allein schon weil mal jemand was anderes macht. Mich würde es freuen wenn sich hierzulande mal mehr getraut, und nicht immer in den nüblichen Driss ivestiert wird...

21.10.2019 13:26 Uhr - Lukas
4x
Wenn man schon von sich selbst feststellen muss, dass man den Tatort hasst, sollte man sich vielleicht produktivere und bereichendere Dinge für seine Freizeit suchen, als sich selbigen weiter anzuschauen. ;-) Natürlich muss man dem Tatort immer wieder schwankende Qualität attestieren, keine Frage, aber gerade für einen Murot-Film eine 2/10 auszupacken ist schon herbe, da bin ich ganz bei JasonXtreme.

21.10.2019 16:06 Uhr - Fratze
2x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 779
21.10.2019 13:26 Uhr schrieb Lukas
Wenn man schon von sich selbst feststellen muss, dass man den Tatort hasst, sollte man sich vielleicht produktivere und bereichendere Dinge für seine Freizeit suchen, als sich selbigen weiter anzuschauen. ;-) Natürlich muss man dem Tatort immer wieder schwankende Qualität attestieren, keine Frage, aber gerade für einen Murot-Film eine 2/10 auszupacken ist schon herbe, da bin ich ganz bei JasonXtreme.

Na zum Glück kann das ja jeder selbst entscheiden, womit er seine Zeit vergeudet und darüber auf SB bitterböse Verrisse veröffentlicht 😁😜

Ich konnte "Tatort" noch nie etwas abgewinnen, das war für mich immer so'n angestaubter Hausfrauenkrimiquatsch (Schimansky mal ausgenommen). Dass man neue Wege zu beschreiten versucht (z.B. auch Schweigers Action-Tatorte), mag daher tatsächlich nicht schlecht sein, aber passt iwie dann wiederum nicht so ganz. Vielleicht hätte man das eher als Ableger oder eigenständiges neues Format konzipieren sollen.

Zu dem hier kann ich nix sagen da nicht gesehen, aber bei dem Titel hatte ich genau diesen "Tatort-macht-jetzt-auf-Carpenter"-Gedanken... und liest sich ja nicht grad so als hätte es gut funktioniert. Und ich finde diesen natürlich total subjektiven Verriss angesichts dessen, dass du auch andere Filme mit dem Hauptmimen als Referenzen nennst, die besser zu gefallen wussten, vollkommen gerechtfertigt und zudem noch sehr amüsant. Vielen Dank für das Schlachten einer heiligen Kuh des dt. Fernsehens! 🤘

21.10.2019 16:43 Uhr - Kaiser Soze
2x
DB-Helfer
User-Level von Kaiser Soze 15
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 4.264
Bin kein Tatort-Fan und habe auch meine Schwierigkeiten mit deutschen Filmen. Gute, deutsche Action- und Horrorfilme, sagen wir mal aus diesem Jahrtausend, sind für mich leider eher selten.
Das Review sowie die Kommentare dazu haben mich aber neugierig gemacht!

Daher zuerst einmal ein dickes Lob an Ash für das ausführliche und gute Review!

Ich gehöre auch zu den Leuten, die Anschlag bei Nacht als Neuverfilmung und geistige Fortführung von Rio Bravo sehen. Als Freund von Remakes, der heilfroh ist, dass Filmemacher oftmals bei Klassikern (1900 - 1950) geklaut haben und sich inspirieren haben lassen, freue ich mich oftmals über Neuauflagen und geben diesen sehr wohl eine eigene Chance!
@CHOLLO - mal aus Interesse: Was sagst Du dazu?
@McGuinness - Deinen Kommentar kann ich daher nur als Falsch abtun! Unter dem Gesichtspunkt dürfte es Carpenters Film nicht geben, da zu viel abgekupfert - aber dieses Problem habe ich ja immer, wenn man Remakes entsprechend kritisiert.

@Jason
Würde ich vom Grundsatz her zustimmen!
Allerdings als Einschränkung, dass Ashs seine Meinung doch soweit begründet, dass man diese schon verstehen kann, wenn auch nicht teilen muss. Aber, ob ich das nach meiner Sichtung auch noch sage oder Dir entrüstet zustimme, weiß ich jetzt natürlich noch nicht :D

21.10.2019 19:06 Uhr - Nubret
3x
User-Level von Nubret 9
Erfahrungspunkte von Nubret 1.077
Die Tukur-Tatorte sind und bleiben Geschmackssache, wobei ich für mich selbst sagen kann, dass ich mit ihnen auch nicht gerade allzu viel anfangen kann. Dennoch muss man der Serie an sich lassen, dass sie durchaus viele verschiedene Geschmäcker bedient. Kult bleibt für mich allerdings nur der von mir hoch verehrte Schimanski, der damals schon irgendwo bahnbrechend war. Aber auch die lustigen Münsteraner Ergüsse bereiten mir von Zeit zu Zeit grosses Vergnügen.

Aber den habe ich mir dann bewusst erspart und stattdessen meine Zeit noch mal mit David Lynchs "Mulholland Drive" verbracht. Wahrscheinlich die bessere Wahl (für mich zumindest).

Die Besprechung ist aber wieder einmal sehr gelungen und auch durchaus nachvollziehbar.

Heute Abend werde ich es noch mal mit dem kürzlich erschienenen "Night Warning" versuchen. Mal sehen ob der noch genau so zündet wie früher.

21.10.2019 19:45 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.272
Danke für das umfassende Kommentieren! :-)

@Kable: da hast du Recht, "Im Schmerz geboren" hat was und gehört vielleicht zu den besten der Murot-Reihe

@Chollo & McGuinnes: das war es bei mir halt auch so, erstens dachte ich: WOW, eine Referenz an einen meiner absoluten Lieblingsfilme, ich bin ganz Aug und Ohr, aber ich war dann einfach so enttäuscht, dass ich nichts mitnehmen konnte und es für mich einfach ein ganz schlimmes Plagiat ist, auch den Soundtrack finde ich rechtemäßig echt fraglich, Mr. Carpenter dürfte das nicht so cool finden. Auch mit so einem Quasi-Remake. Hat Luc Besson damals ja auch abgewatscht per Gericht.

@ses: ;-P

@Jason: ich geb dir ja grundsätzlich recht und bin ja der letzte, der Kunstfilme, die drüber sind, kritisiert, sondern eher abfeiert, auch, was das deutsche Filmschaffen betrifft (siehe "Luz"), aber das hier reicht mir einfach nicht, es ist mir zu selbstreferentiell und gekünstelt, nicht für das allgemeine Publikum und das mit special interest eben auch nicht. Und ich finde eben genau, dass hier nichts anders gemacht wird, nur das ewig selbe in Pseudo. Und das ärgert mich dann schon sehr.

@lukas: ich bin halt ein Stück weit Masochist;-)

@Fratze: dank dir und gerne geschehen:-D

@Kaiser: auch dir Danke fürs Lob und ja, das meinte ich, es geht nicht ums abkupfern allein, sondern um im Abkupfern etwas neues zu schaffen (siehe "Rio Bravo" zu "Assault...", oder "Suspiria" zu "Suspira").

@Nubret: schön von dir zu lesen und hoffentlich bald mit "Night Warning" vom einzig echten William "TheUltimateRealAsh" Asher, see you;-)

Ich habe übrigens nirgends einen Verweis auf Carpenter gesehen und das finde ich problematisch, da manche Sachen inkl. Soundtrack fast 1:1 sind. "Stromberg" hat mit dieser Art von Rechteumgang ja auch Probleme bekommen (siehe: The Office) und musste sich gerichtlich dann geschlagen geben, ebenso "Pastewka" (siehe "Curb Your Enthusiasm").

Ich finde Referenz und Ehrerbietung gut, aber das war mir zu viel und inhaltlich gleichzeitig zu wenig. Meine Tatort-Nichtliebe mag persönlich sein, und ich schätze natürlich ebenfalls Schimanski und viele andere gute Filme davon, aber das hier für Filmkunst zu verkaufen, im heiligen Namen der Gebühreneinzugszentrale und des Bildungsauftrags ist mir zu viel. Wie gesagt, die Schauspieler sind natürlich super, auch im Speziellen Peter Kurth und ich schätze auch Clemens Meyer als Schriftsteller.

Das Einzige, weshalb ich dem Film die volle Punktzahl geben würde, ist der Umstand, dass sich der Ein oder andere Filmfreak jetzt vielleicht doch den von John Carpenter anschaut und gerne noch "Rio Bravo" ;-)

21.10.2019 21:09 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Wieso sollte es hier rechtemässige Probleme geben? Ich kann mich nicht erinnern, dass Carpenters Soundtrack verwendet oder 1:1 kopiert wurde? Den wummernden Theme von Assault gab es hier nicht

21.10.2019 21:27 Uhr - Nubret
1x
User-Level von Nubret 9
Erfahrungspunkte von Nubret 1.077
Ja, aus gegebenem Anlass bin ich momentan eher auf der Jagd nach dem weiblichen Geschlecht, wodurch die Filmperlchen leider grade etwas hinten anstehen. Seltsamerweise wandeln sich meine Erfolge spätestens nach der Entdeckung meiner "Orgasmo Nero"- und Schmuddelkollektion meist in Niederlagen...vielleicht sollte ich hier mal einen Aufruf starten..he he..

Kommet zu mir, oh Liebhaberinnen des grenzwertigen Filmvergnügens!

Vielleicht sollte ich diesen "Tatort" doch mal nachholen. Allein, um hier mitdiskutieren zu können.

21.10.2019 23:34 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.272
21.10.2019 21:09 Uhr schrieb JasonXtreme
Wieso sollte es hier rechtemässige Probleme geben? Ich kann mich nicht erinnern, dass Carpenters Soundtrack verwendet oder 1:1 kopiert wurde? Den wummernden Theme von Assault gab es hier nicht


Du musst mal den gesamten Score von Carpenter mit den Harmonien und dem Grundwummern von diesem Film vergleichen. Aber hey, stimmt schon, John hat ja letztlich auch bei "Profondo Rosso" für "Halloween" geklaut;-)

21.10.2019 23:37 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.272
21.10.2019 21:27 Uhr schrieb Nubret
Ja, aus gegebenem Anlass bin ich momentan eher auf der Jagd nach dem weiblichen Geschlecht, wodurch die Filmperlchen leider grade etwas hinten anstehen. Seltsamerweise wandeln sich meine Erfolge spätestens nach der Entdeckung meiner "Orgasmo Nero"- und Schmuddelkollektion meist in Niederlagen...vielleicht sollte ich hier mal einen Aufruf starten..he he..

Kommet zu mir, oh Liebhaberinnen des grenzwertigen Filmvergnügens!

Vielleicht sollte ich diesen "Tatort" doch mal nachholen. Allein, um hier mitdiskutieren zu können.


So muss das sein! Ich stelle mir dich mit einer Dame der Wahl referierend über "Orgasmo Nero" vor, wie du dann noch deinen vortrefflichen Rezensionsstil benutzt, um sie zu verführen, ein Klassiker.

Ich glaube ich habe schon einmal an anderer Stelle darüber gesprochen, dass mein Top-Aufreisser-Film "Vampyros Lesbos" war, Top-Titel und irgendwann fürs Gegenüber so langweilig, dass man sich gerne näher kommt. Und dann biss der Graf zu;-)

22.10.2019 11:28 Uhr - JasonXtreme
1x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
21.10.2019 23:34 Uhr schrieb TheRealAsh
21.10.2019 21:09 Uhr schrieb JasonXtreme
Wieso sollte es hier rechtemässige Probleme geben? Ich kann mich nicht erinnern, dass Carpenters Soundtrack verwendet oder 1:1 kopiert wurde? Den wummernden Theme von Assault gab es hier nicht


Du musst mal den gesamten Score von Carpenter mit den Harmonien und dem Grundwummern von diesem Film vergleichen. Aber hey, stimmt schon, John hat ja letztlich auch bei "Profondo Rosso" für "Halloween" geklaut;-)


Ja klar, die Grundidee wurde durchaus leicht verwendet - ich dachte jetzt echt ich hab ne dreiste Kopie des OST von John überhört - da ich den beim Original so schätze hätte mich das stark verwundert :D

Diese OST Klauerei, auch in Teilen für andere Filme, finde und fand ich noch nie sonderlich prall - wohingegen ich es bei vielen HK-Actionern witzig fand den Delta Force OST zu hören, oder auch Boadicea vom Sleepwalkers Soundtrack :D

22.10.2019 13:49 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.272
Absolut, am schwersten zu ertragen finde ich momentan die ganzen Hans Zimmer Klone

22.10.2019 22:32 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 4
Erfahrungspunkte von humptydumpty 275
22.10.2019 11:28 Uhr schrieb JasonXtreme
Diese OST Klauerei, auch in Teilen für andere Filme, finde und fand ich noch nie sonderlich prall - wohingegen ich es bei vielen HK-Actionern witzig fand den Delta Force OST zu hören, oder auch Boadicea vom Sleepwalkers Soundtrack :D
"Boadicea" war übrigens ursprünglich gar kein Soundtrack-Titel, den gibt's schon auf Enyas Debütalbum von 1987.

23.10.2019 11:51 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Ah ok, danke für die Info - ich dachte der war da zum ersten Mal drauf.

28.10.2019 16:59 Uhr - g-hot77
1x
User-Level von g-hot77 12
Erfahrungspunkte von g-hot77 2.469
Danke für die Warnung, hatte die Vorschau dafür gesehen und überlegt ob ich mir den nachträglich in der Mediathek gebe.

Ich bin letztens auch bei einem Murot-Teil nach der Tagesschau versackt. Bankraub-Zeitschleife-Variante à la Murmeltier, fand ich ziemlich krass wie der Tatort sich so entwicklet hat in Sachen modernes Gewand...

31.10.2019 02:46 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Bei den guten Filmen mit Ulrich Tukur nicht vergessen: "Die Story" von Eckhart Schmidt (der heute Geburtstag hat). ;)

Ansonsten habe ich den "Tatort" nicht gesehen, würde es wohl aber auch nicht so kritisch sehen sie du, denke ich mal. Solche Hommagen mag ich eigentlich ganz gerne und nehme sie auch selten als Plagiate oder Beleidigungen für das Original wahr.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)