SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ion Fury · Nur laufen und ballern zählt · ab 24,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Girlhouse - Töte, was du nicht kriegen kannst

(Originaltitel: Girlhouse)
Herstellungsland:Kanada (2014)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,57 (14 Stimmen) Details
inhalt:
Um sich ihr Studium zu finanzieren, zieht die attraktive Studentin Kylie entgegen erster Bedenken ins GIRLHOUSE ein. Die sexy Bewohnerinnen der abgelegenen Luxusvilla lassen gegen Geld die Hüllen fallen und geben ihrer Fan-Community Tag und Nacht freizügige Einblicke in ihren Alltag. Schnell erregt Neuzugang Kylie die Aufmerksamkeit des Users Loverboy. Doch als der sich von den Girls zurückgewiesen und gedemütigt fühlt, mutiert der wortkarge IT-Spezialist zur blutrünstigen Killermaschine, die blutige Rache fordert und keine Gnade kennt …
eine kritik von bfg97:

Es gibt mittlerweile schon eine Vielzahl an Slashern, die teilweise zahlreiche Genres miteinander verknüpfen, weshalb es ziemlich schwer geworden ist einen innovativen Film zu kreieren, der zusätzlich noch eine interessante und spannende Geschichte erzählt.

Nichtsdestotrotz hat es Regisseur Trevor Matthews mit seinem Horror-Thriller Girlhouse geschafft einige Komponenten so miteinander zu verstricken, sodass ein äußerst unterhaltsamer Film dabei rausgekommen ist. Für seinen bislang letzten Film nutzte Matthews zunächst Aspekte des Cyber- und Stalking-Thrillers, um den Killer zu etablieren und sein Motiv zu erläutern, wodurch dieser weitaus weniger blass wirkt, als zahlreiche andere seiner Kollegen. Zudem wird so eine konstante Bedrohung geschaffen, die unweigerlich zu einer immer weiter ansteigenden Spannung führt und sich schließlich auch auf den Zuschauer überträgt. Schlussendlich entlädt sich die gesamte angestaute Spannung in einem brutalen Showdown, der den angesammelten Frust über Jahre der Nötigung des Killers darstellt und dementsprechend nicht vor zahlreichen Brutalitäten gegenüber den Mädchen des Girlhouse zurückschreckt.

Dies stellt dann auch schon den nächsten, überraschenderweise teils innovativen Aspekt des Filmes dar, denn die Opfer des Killers sind nicht irgendwelche College-Girls, Cheerleader etc., sondern junge Frauen, die für viel Geld in einem Haus wohnen, wo sie ständig durch Zuschauer aus aller Welt beobachtet werden können und dabei immer mal wieder teils pornographische Handlungen vollführen. Zwar könnte man jetzt denken, dass auch diese Frauen nur hirnloses Kanonenfutter darstellen, jedoch trifft dies nicht zu, denn jede erhält eine mehr oder weniger ausführliche Charakterzeichung, was dazu führt, dass sie einem nicht egal sind, wodurch die Szenen an Intensität gewinnen.

Herausstechen tut dabei vor allem die Hauptfigur Kylie, gespielt von Ali Cobrin, die sich als erstaunlich wehrhaft herausstellt und während ihres Kampfes ums Überleben sogar kluge Entscheidungen trifft. Dies ist gerade bei Slashern nicht gerade selbstverständlich, sorgt aber für enorme Spannung und hilft dem Zuschauer sich in sie hineinzuversetzen und ihre Beweggründe zu verstehen. Positiv trägt dazu natürlich auch das gute Schauspiel sämtlicher Akteure, sowie die nachvollziehbaren Handlungen der Figuren, bei.

Natürlich darf man bei der Besprechung eines Slashers auch nicht die Tötungsszenen vergessen und diese sind bei Girlhouse recht blutig, wenn auch nicht zahlreich ausgefallen. So tritt der Killer, der übrigens schon von Beginn an feststeht, erst zur Mitte des Filmes hin in Erscheinung, darf dann aber auch vor Verstümmelungen nicht zurückschrecken, wobei man den Großteil der Handlungen an sich nur selten sieht, dafür aber das Ergebnis umso länger.

Unerwarteterweise besitzen manche Szenen sogar eine gewisse Aussagekraft über unsere heutige Gesellschaft, die größtenteils nur auf das äußere Erscheinungsbild der Personen achtet ohne sie wirklich zu kennen oder zu verstehen. Eine Satire oder gar Charakterstudie ist Girlhouse aber dennoch nicht geworden, was er aber auch nicht nötig hat um zu gefallen.

 

Was ist eigentlich Schönheit? Hat das was mit dem Äußeren zu tun?“

 

Neben all diesen positiven Aspekten, lässt es sich aber trotzdem nicht läutern, dass auch Girlhouse seine Schwächen hat, die sich hinter den teilweise innovativen Aspekten verstecken, denn auch dieser Slasher bleibt dem grundlegenden Slaher-Muster treu und bietet somit keinerlei Überraschungen bezüglich seiner Handlung und Ausgang. Ebenso durfte natürlich auch die obligatorische Lovestory nicht fehlen, die zwar nur einen kleinen Teil der Geschichte ausmacht, aber trotzdem irgendwie Fehl am Platz, glücklicherweise aber nicht nervig, wirkt.

Letztenendes ist Girlhouse ein überdurchschnittlicher Vertreter des Slasher-Genres geworden, der eigentlich jeden Genrefan zufriedenstellen sollte, selbst wenn man nicht alle blutigen Details zu Gesicht bekommt. Dafür gibt es einige, wenn auch nicht viele, nackte Tatsachen zu bestaunen, die meist aber ziemlich schnell vorbei sind, was man im Bezug auf die Handlung wahrscheinlich nicht erwartet hätte. Die zahlreichen positiven Aspekte, allen voran die gute darstellerische Leistung, können die wenigen negativen ohne größere Probleme ausgleichen, weshalb ich guten Gewissens 8/10 Punkten vergeben kann.

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
I
BFG97
10/10
die neuesten reviews
Countdown
sonyericssohn
7/10
Con
Cabal666
4/10
Born
Man Behind The Sun
5/10
Arlington
McGuinness
9/10
Friedhof
TheMovieStar
9/10
Voyeur.com
Horace Pinker
1/10

Kommentare

27.10.2019 20:59 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.774
Bei dem war ich bisher skeptisch. Klang mir einfach zu aufgesetzt.
Jetz muss der vielleicht doch mal ran.

Gut gemacht B !

27.10.2019 21:06 Uhr - leichenwurm
2x
DB-Helfer
User-Level von leichenwurm 5
Erfahrungspunkte von leichenwurm 420
Hi. Ich fand den auch ganz brauchbar. Vor allem dieser ungestüme Wutklotz von einem Killer, der da vor sich hinmeuchelt hat Eindruck hinterlassen, auch wenn er mich von seiner Optik her stark an Leatherface aus "Texas Chainsaw Massacre 4" erinnert hat :-)) !

27.10.2019 21:21 Uhr - TheRealAsh
2x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.297
Nie von gehört, aber hört sich ja ganz gut an für einen netten Abend mit einem Gläschen Rotwein und einem Stückchen Blutwurst;-) Danke für den gutgeschriebenen Tipp!

27.10.2019 22:22 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 18
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 6.472
Gutes Review zu einem Film, dessen Titel mich alleine schon abgeschreckt hat :D Danke für die Empfehlung, riskiere bei Gelegenheit mal nen Blick!

27.10.2019 23:37 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.603
27.10.2019 20:59 Uhr schrieb sonyericssohn
Bei dem war ich bisher skeptisch. Klang mir einfach zu aufgesetzt.
Jetz muss der vielleicht doch mal ran.

Gut gemacht B !


Ging mir ebenso, besonders durch diesen "Clown" auf dem Cover mit dem Messer beim Streaminganbieter, welcher einen trashigeren Film suggeriert. Danke für den Tipp

28.10.2019 00:42 Uhr - Kable Tillman
2x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.183
Wie, was, die halbe SB.com-Reviewstammbelegschaft kennt den Streifen nicht? Dann aber ganz schnell nachholen, der ist richtig gut! Sehe es genauso wie der gute BFG97, der hier ein starkes Review zum Girlhouse abgeliefert hat.

28.10.2019 06:08 Uhr - Intofilms
1x
Ich war, offen gesagt, nicht ganz so begeistert und kann mich inzwischen auch fast gar nicht mehr an den Film erinnern. Vielleicht war das damals einfach nicht der richtige Moment. Deine Review hat mein Interesse aber noch einmal geweckt, „Girlhouse“ soll eine zweite Chance bekommen. Wenn ich die Blu-ray finde, gleich in den nächsten Tagen, da ich diese Woche Urlaub habe. Feine Rezi!

28.10.2019 08:20 Uhr - Dissection78
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.903
Och, jo, den fand ich eigentlich auch ganz okay, sprich solide und ordentlich. Der ist mir jedenfalls irgendwie positiv im Gedächtnis geblieben. Mit etwa 100 Minuten ist er vielleicht etwas zu lang geraten, glaube ich. Ich müsste ihn mir aber erst mal wieder anschauen. Gefühlt und aus der Erinnerung heraus bin ich hier bei 7 Punkten :)

28.10.2019 08:48 Uhr - BFG97
2x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.084
Danke euch für die vielen Kommentare :D

@sony mit dem kannst du eigentlich kaum etwas falsch machen. Viel Spaß ;)

@leichenwurm da muss ich dir zustimmen^^ so leichte Parallelen lassen sich da tatsächlich ausmachen

@Ash für derartige Abende ist der Film gemacht ;D

@Kaiser bei mir hat es auch ziemlich lange gedauert bis ich mich überwinden konnte den zu schauen, war dann aber positiv überrascht. Das DVD-Cover wirkt aber noch abschreckender...

@Ghost das Netflix-Cover finde ich sogar besser als das Original :D

@Kable bin auch ein wenig verwundert. Da ist den Betreffenden schon ein kleines Highlight der neueren Slasher entgangen^^

@Into na dann hoffe ich mal, dass das Girlhouse nun eher deinen Geschmack trifft ;)

@Dissection ja, so ein zwei Szenen hätte man weglassen können, vor allem die Lovestory betreffend. Hat irgendwie nicht so wirklich reingepasst

28.10.2019 12:50 Uhr - Mr.Tourette
1x
User-Level von Mr.Tourette 2
Erfahrungspunkte von Mr.Tourette 63
Für das, was der Film sein will, ist der meiner Meinung nach gelungen, ebenso die Rezi! ;)

29.10.2019 18:29 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.360
Interessante Kritik, die deckst die wichtigsten Aspekte des Films ab und hast diese flüssig formuliert!

Den Film selber hab ich überhaupt nicht auf dem Zettel gehabt, aber was Du über ihn klingt interessant . Wenn nur meine Watchlist nicht nur schon so verdammt groß wäre... :-(.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)