SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Doom Eternal · Das Nonplusultra in Sachen Durchschlagskraft · ab 59,99 € bei gameware
Kaiser Soze
Level 17
XP 5.126
Eintrag: 25.01.2020

Amazon.de

  • Joker
4K UHD/BD Steelbook
36,99 €
4K UHD/BD
31,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
Blu-ray
18,99 €
DVD
15,99 €
  • Project Ithaca
Blu-ray
14,79 €
DVD
12,99 €
Prime Video
11,99 €
  • Star Wars 1 - 9 - Die Skywalker Saga
4K UHD/BD
199,99 €
Blu-ray
99,99 €
DVD
69,99 €
Ep 1 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 2 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 3 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 4 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 5 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 6 - 4K UHD/BD
26,99 €
Ep 7 - 4K UHD/BD
26,99 €
  • UX Bluthund - Tauchfahrt des Schreckens
  • Phantastische Filmklassiker Folge Nr. 7 im Blu-ray Mediabook
Cover A
31,99 €
Cover B
31,99 €
Cover C
31,99 €

Lloronas Fluch

(Originaltitel: The Curse of La Llorona)
Herstellungsland:USA (2019)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Thriller, Mystery

Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,78 (9 Stimmen) Details
inhalt:
La Llorona. Die weinende Frau. Eine grausige Erscheinung, gefangen zwischen Himmel und Hölle, einem fürchterlichen Schicksal ausgeliefert, das sie selbst verschuldet hat. Im Los Angeles der 1970er-Jahre schleicht La Llorona durch die Nacht – und verfolgt ihre kindlichen Opfer. Als eine Sozialarbeiterin die unheimliche Warnung einer verstörten Mutter ignoriert, die man der Gefährdung des Kindeswohls verdächtigt, wird sie mit ihren kleinen Kindern in eine düstere, übernatürliche Welt hineingezogen. Um La Lloronas tödlichem Zorn zu entkommen, könnte ein desillusionierter Pfarrer ihre letzte Hoffnung sein: In der Grauzone zwischen Angst und Glauben versucht dieser mit mystischen Praktiken, das Böse in seine Schranken zu weisen.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von kaiser soze:

Neben Annabelle 3 (OT: Annabelle Comes Home - guter Film! Warum? Darum.) erschien 2019 noch eine weitere Auskopplung aus dem Conjuring-Universum (seit 2013), die auf der einen Seite eine weitere Geschichte in die bekannte Welt voller nichtmenschlicher Ausgeburten einpflegt und mit bekannten Figuren - die Annabelle-Puppe ist kurz zu sehen und Pater Perez (Tony Amendola) aus Annabelle (2014) hat eine kleine Nebenrolle - verknüpft, auf der anderen Seite, wie in einigen, vorigen Werken, erneut mit einem dämonischen Geist in Gestalt einer Braut dem geneigten Zuschauer das Fürchten lehrt:

Lloronas Fluch

(2019 - OT: The Curse of La Llorona) spielt, nach der Einleitungs- / Anfangsszene im Mexiko 1673, in Los Angeles 1973. Die Witwe Anna Tate-Garcia (Linda Cardellini) ist eine alleinerziehende Mutter und arbeitet als Familienbetreuerin. Doch nachdem Sie zwei eingesperrte Jungen vermeintlich vor deren Mutter gerettet hat, werden die beiden Jungs ermordet und es heftet sich die damönische Llorana auch an Ihre Kinder. Der Schamane und ehemalige Priester Rafael Olvera (Raymond Cruz), der mich ein wenig an Pater Burke (Demián Bichir) aus The Nun (2018 - ebenfalls sehr gut) erinnert, versucht zu helfen.

Stilistisch finde ich Lloronas Fluch absolut überzeugend und sehr gelungen. Der Einsatz von Licht und Schatten, die Kameraführung, die untermalende Musik, der Wechsel von lauten sowie kurzen oder auch durchgängige Soundeffekten erzeugen eine bedrohliche Stimmung, die später neben Assoziationen zu Exorzistenfilmen auch an Home-Invasions-Filme erinnern - passt auch zum Rated R for violence and terror, wobei die internationalen Freigaben von ab 12 (Kolumbien und Co) über FSK 16 in Deutschland bis 18 (etwa in Vietnam) reichen.

Pater Perez sagte, Sie hätten der Kirche den Rücken gekehrt.
Der Kirche? Ja. Gott? Niemals.

Die Schockszenen und Härte wird nicht zuletzt durch die beiden Kinder, Chris (Roman Christou) & Sam (Jaynee-Lynne Kinchen), ermöglicht, aber auch Llorona selbst, die mit Ihrem weißen Gewand an eine Braut erinnert - und diese kennen wir aus Vorgängern sowie Insidious-Filmen (seit 2013), kann als böser Gegner klar überzeugen. Linda Cardellini als Mutter und Demián Bichir fand ich ebenfalls sympathisch.

Lloronas Fluch hat drei große Probleme bzw. Kritikpunkte: Die Einleitung ist zu lang(-weilig). Gut, man merkt oder hofft schon, dass dies die Ruhe vor dem Sturm ist und langsam aber sicher eine stimmige Grundstimmung inszeniert wird, aber dies geschieht halt langsam, wirklich langsam; dadurch wirkt die erste Hälfte des Films irgendwie komplett belanglos. Als letztes, das ist aber ggnf. nur meine persönliche Abneigung, stören die Szenen in spanischer Sprache, was ich mal so gar nicht abkann und für mich auch kein positives Authentizitätsgefühl o.ä. schafft.

Jeder hat manchmal Angst (...)
Sie auch Pater?
Nein.

Filmtechnisch ist Lloronas Fluch oftmals an modernere Horrorfilme angelehnt, trotzdem wirkt der Wind, der auf das Haus zuströmt, wie die entsprechende Szenen in Tanz der Teufel (1981), was dann gut dazu passt, wenn Anna im Keller eingesperrt ist und Erinnerungen an Evil Dead (2011) aufkommen können. Nebenbei sieht Llorona auch ein wenig so aus als wäre sie eine Mischung aus Pennywise (Es (2017)) und Mia (Evil Dead). Auch, wenn es sicherlich diverse Filme dieser Art gibt, kenne ich die Schutzbarriere vor der Tür vor allem aus Der verbotene Schlüssel (2005). Kleine Randnotiz: Sam schaut Scooby-Doo im Fernsehen. Linda Cardellini (Ihre Filmmutter) spielte in Scooby-Doo (2002) und Scooby Doo 2 - Die Monster sind los (2004) mit.

Auch wenn Lloronas Fluch mit 'nur' knapp 113 Millionen Dollar Gewinn (Budget: 9 Millionen Dollar, Einspielergebnis: 122 Millionen Dollar) der bisher schwächste Teil der Reihe ist, lässt sich ein Gesamteinspielergebnis von fast 2 Milliarden Dollar (Stand: Januar 2020) absolut sehen und da The Conjuring 3 (2020) sowie The Nun 2 (2020) bereits angekündigt sind, wird es auch munter weitergehen; ich freue mich drauf!

7,5 von 10 Punkten

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Jumanji
Kaiser Soze
9/10
Mr.
Kaiser Soze
8/10
Annabelle
Kaiser Soze
8/10
die neuesten reviews
Revenge
TheMovieStar
9/10
Inferno
cecil b
7/10
Leuchtturm,
Man Behind The Sun
8/10
Hideki:
VHS-Sammler
2/10

Kommentare

25.01.2020 08:24 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.329
Uih, der kam ja auf diversen Seiten und Zeitschriften weniger gut weg. Und jetzt kommst du mit ner 8er Wertung daher. Muss ich den tatsächlichen sehen ? Zumal mir die Story zusagt. Ist eine Überlegung wert ;-)

Danke fürs vorstellen werter Kollege !

25.01.2020 12:25 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 17
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 5.126
Mahlzeit Sony und gern geschehen!
Das waren dann aber vermutlich dieselben Seiten, die auch Annabelle verrissen haben, den ich auch ganz gut fand ^^ Behalte bei Llorona nur die genannten Kritikpunkte, vor allem die schwächere, erste Hälfte im Hinterkopf.
Übrigens ists 'nur ne 7,5 :-D

25.01.2020 12:50 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.329
Also ne 8 !!!! :-D

26.01.2020 11:54 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.022
Eine sehr interessante Vorstellung, die meine Neugierde weckt! Einige der von dir aufgezählten neueren Filmen kann ich zwar weniger abgewinnen als du (bis auf Insidous!) , aber, bei diesem Film gefällt mir schon die Story sehr!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
© Schnittberichte.com (2020)