SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

Pulp Fiction

Herstellungsland:USA (1994)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Drama, Komödie, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,44 (135 Stimmen) Details
inhalt:
Quentin Tarantinos brillanter Gangster-Kultfilm, einer der besten und innovativsten Filme der Neunziger, endlich erstmals als Special Collector's Edition mit über drei Stunden bisher unveröffentlichtem Bonusmaterial! Tarantinos knallhart-ironische Hommage an Hollywoods Gangsterkino wurde mit der Goldenen Palme von Cannes und dem Oscar für das beste Original-Drehbuch ausgezeichnet und bescherte nicht nur John Travolta ein fulminantes Comeback, sondern bedeutete für Uma Thurman („Kill Bill”) den Start ihrer Hollywoodkarriere.

Drei geschickt miteinander verknüpfte Episoden erzählen vom ganz normalen Gangsteralltag in Los Angeles: Das cool philosophierende Auftragskiller-Duo Vincent (John Travolta) und Jules (Samuel L. Jackson - „Unbreakable - Unzerbrechlich”) beseitigt gemeinsam mit dem Gangster-Problemlöser Winston (Harvey Keitel - „Taxi Driver”) eine ungewollte Leiche; Pumpkin (Tim Roth - „Dark Water - Dunkle Wasser”) und Honey Bunny (Amanda Plummer - „König der Fischer”) versuchen sich im Ausrauben eines Restaurants und Boxer Butch (Bruce Willis) ist nach einem geplatzten Deal mit Gangsterboss Marsellus und dessen Frau Mia (Uma Thurman) auf der Flucht. Alle ihre Wege kreuzen sich in Los Angeles im Verlauf von 24 Stunden zufällig ...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von anti-pirat:

Was soll man von einer Review von "Pulp Fiction" erwarten?  Ein simples Empfehlungsschreiben ergibt genauso wenig Sinn, wie ein Abraten. Wer wissen will, ob "Pulp Fiction" etwas für ihn ist, soll dann halt 1€ 50 in eine Fernsehzeitung investieren oder den Film unvoreingenommen über sich ergehen lassen. Es bringt keinen Mehrwert, wenn ich jetzt beschreibe, wie „Pulp Fiction“ filmhandwerklich ist oder weiter darüber referiere, worüber das hier jetzt gehen soll.

Eine Kritik zu "Pulp Fiction" ist eine Interpretation und ein Erklärungsversuch. Das hier ist ein Gedankenaustausch über einen der cineastischen Höhepunkte der 90er. Der Austausch beschränkt sich natürlich auf meine Gedanken, aber Sie können ja noch was da lassen, wenn das hier veröffentlicht ist.

 

"Pulp Fiction" reiht sich ein in eine Phase der 90er Jahre, in der uns das US-Kino mit durchaus kontroversen und gewalttätigen Filmen mit philosophischem Bezug beschenkte. Neben diesem hier dürften "Sieben" und "Fight Club" die bekanntesten Beispiele sein. Was alle drei miteinander gemeinsam haben ist das Grundthema Nihilismus beziehungsweise die Flucht aus der sinnlosen Welt.

Nihilismus, die Gewerkschaft der Taxifahrer korrigiere mich bei Fehlinformation, ist Weltsicht/Philosophie/Zustand ohne Sinn, Objektivität, Moral. Sehr frei nach Nietzsche: Der Mensch hat Gott getötet und fristet nun sein Dasein in der aus der Ordnung geratenen Welt. Die prinzipielle Reaktion ist die Wiederherstellung der Ordnung oder die Findung nach einer neuen Ordnung mit neuem Bezugspunkt. Bei Nietzsche ist es der Übermensch, die Welt von Pulp Ficition hat einen Ersatzgott: Marsellus Wallace.

Marsellus Wallace ist der gemeinsame Bezugspunkt der eigentlichen drei Handlungsstränge. Sein Wort ist das Gesetz, die Ordnung und eine Tat wird zumeist dadurch "unmoralisch", wenn Marcellus Wallace sie nicht gutheißt, auch wenn es nur eine Fußmassage ist. In der sinnlosen Welt mit einzig Wallace als Bezugspunkt findet sich die Befriedigung in den Ersatzgötzen Geld, Essen und Drogen. Die Gespräche beziehen sich fast immer hierauf. Man erzählt vom Urlaub in Europa und alles, worum es geht sind Drogen und Essen.

Neben den Ersatzgötzen gibt es nun auch die Fetische. Ich will sie so nennen. Bei den Fetischen handelt es sich um die relevanten Gegenstände des Films:

 - Der Koffer

 - Die Uhr

 - Das Schwert

 - Die Bibel

 - Die Spritze

Dass der Kofferinhalt nicht gezeigt wird, hängt mit der Göttlichkeit Wallace' zusammen. Was im Koffer ist, spielt keine Rolle, denn es ist bedeutsam, weil Marsellus Wallace diesen Koffer für bedeutsam erklärt. Dieses Wort reicht aus, um ein Leben beenden zu lassen. Was es mit den anderen Fetischen auf sich hat, wird noch im Folgenden erläutert werden.

Die grundlegende Geschichte in "Pulp Fiction" ist nun die Flucht aus der sinnlosen Welt anhand von drei Wegen. Die anderen Fragmente sind lediglich unterhaltsames Beiwerk, geben dem Film aber den entsprechenden Schwung und runden ihn ab. Die drei Wege sind:

 - Ehre und Tradition

 - Glaube und Tod

 - Liebe und Tod

In seinem Handlungsstrang widersetzt sich Butch dem Worte Wallace' allerdings gemäß den Regeln dieser Welt. Es ist nicht seine Ehre als Boxer, die ihn treibt, sondern die Gier. Doch es gibt einen Gegenstand, der ihm etwas bedeutet, der ihm wirklich etwas bedeutet und das ist die Uhr seines Vaters. Wofür steht die Uhr nun? Die Uhr ist zum einen ein Zeichen der Tradition, eine Verbundenheit zur Vergangenheit, während alles andere eine stumpfe Gegenwart tristet. Sie steht genauso für Mut und für Verbundenheit, denn dass die Uhr in seinen Besitz kam, hat den Grund darin, dass sich die Kameraden seines Vaters nicht nach materieller Gier richteten. Die Uhr steht damit für eine Ehre, die Butch nicht besitzt, sie ist aber ein Anker, eine Erinnerung daran.

Als Butch sich befreit, hätte er den Laden verlassen können, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. Er entscheidet sich nun gegen das "Gesetz" und schreitet zum Kampf. Es handelt sich nicht um einen Racheakt, zumal ihm sowieso nichts passiert ist, sondern um eine Befreiung. Butch kann sich zwischen drei Gegenständen entscheiden, die einen unterschiedlichen Subtext haben. Seine Entscheidung, das Schwert zu wählen, ist der symbolische Bezug zur Ehre. Er entscheidet sich für die Ehre und befreit seinen eigentlichen Widersacher und dabei sich selbst.

Der Bezug zum Glauben will ich mit einem Verweis auf die Stoa erklären. Unter Stoa oder Stoizismus versteht man eine abendländische Philosophie der Antike, welche auf dem Grundgedanken der Endlichkeit des Lebens aufbaut. Da das Leben endlich ist und sich zum Tod transformiert, wird die Zeit eines Menschen wertvoll und es wird notwendig, sie zu schätzen. Daher ist das Anliegen des Stoikers, sich von allem Ballast im Leben zu befreien und sich nur danach zu richten, was in seiner eigenen Macht liegt.

Winfield erlebt den Tod. Er stirbt nicht, aber fast. Dieser Moment der Gefahr bringt ihn zur Einkehr und er hinterfragt die Dinge. Die Verse, die er zuvor zum Töten gebrauchte, füllen sich ihm nun mit Bedeutung. Eine imaginäre Bibel gehört nun auch zu den Fetischen. Seine Befreiung aus diesem Kontext vollzieht sich jedoch durch den Akt der Gnade. Er begnadigt die beiden Räuber im Diner, hilft ihnen sogesehen und macht reinen Tisch, weshalb der den Koffer nicht den Räubern gibt. Wieder ist es der Akt der Gnade, der ihn aus diesem Kosmos befreit. Er begleicht die Rechnung dahingehend, dass er den Koffer abliefert und damit gehen kann. Damit befreit er sich gemäß stoischer Lehre von allen Lasten seines Daseins, um in ein neues wirkliches Dasein zu streben.

Und das bringt uns nun zur dritten Episode. Travolta und Thurman, Mia und Vega. Tarantino lebt die 50er Jahre Konsumwelt aus und parodiert gleichzeit Travoltas Tanzvergangenheit. Auch wieder sinnlose Diskussionen über Essen und Getränk, bis Vega sie mit nach Hause nimmt. Durch die Verwechslung kommt es zur Überdosis und er errettet sie mit dem Fetisch dieser Episode: Der Adrenalinspritze. Die Rettung Mias ist hier aber, anders als bei den anderen beiden Episoden, kein Akt der Gnade, sondern eine Befolgung der Gesetze dieser Welt. Vega handelt zunächst im Sinne Wallace', wohl aber eben auch zugunsten Mias. Sie vereint nun ein Akt großer Intimität, doch am Ende der Szene beschließen sie, dass er nie existiert hat. Und damit kommt es, dass Vega der Charakter ist, der aus der nihilistischen Welt nicht entkommen kann. Er empfindet durchaus etwas für sie, das merkt man, doch er traut sich nicht, den entscheidenden Schritt zu tun und so endet sein Lebenslauf hier mit dem Tod durch Butch.

Auch wenn hier nun versucht habe, auf die tieferen Hintergründe es Films einzugehen, ist diese Betrachtung immer noch höchst oberflächlich. Da Tarantino uns zeigt, dass hier nichts dem Zufall folgt, müsste man zum absoluten Erkenntnisgewinn den Film noch weiter dekonstruieren auf jedwede Symbolik insbesondere auch im Bezug auf die scheinbar zufällige Szenenfolge.

Ich schrieb zu Beginn davon, dass es keinen Sinn ergibt, wenn ich über die handwerklichen Qualitäten von „Pulp Fiction“ referiere. Das liegt einzig und allein daran, dass hier alles passt. „Pulp Fiction“ ist ein perfekt umgesetztes Werk von hohem inneren Wert, welches sich aber eben erst durch die Wirkung auf den Einzelnen entfalten kann, wenn man es auch zulässt. Draus leitet sich eben ab, dass es auch einen großen Teil von Menschen gibt, die mit diesem Film rein gar nichts anfangen können.

Damit erübrigt sich die Wertung an sich.

10/10

10/10
mehr reviews vom gleichen autor
Sons
Anti-Pirat
10/10
Rick
Anti-Pirat
Sanjuro
Anti-Pirat
10/10
Gott
Anti-Pirat
9/10
die neuesten reviews
Mile
Kable Tillman
3/10
Reichsführer-SS
hudeley
3/10
Halloween
TheMovieStar
5/10
Cell,
sonyericssohn
10/10
Horde,
dicker Hund
8/10

Kommentare

24.01.2020 14:45 Uhr - Anti-Pirat
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
In eigener Sache: Aktuell erschließt sich, welchen Film ich rezensiere, daraus, dass ich den Film entweder zeitnah gesehen habe, oder dass er auf mich großen Eindruck gemacht hat.
Ich freue mich über weitere Filmvorschläge entweder in den Kommentaren oder ber Direktnachricht und werde das dann auch in Angriff nehmen, sofern ich den Film besitze.

24.01.2020 16:17 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.775
Äußerst starkes Review zu einem cineastischen Überflieger, mit angenehm unverbrauchter, individueller Schwerpunktsetzung.

24.01.2020 20:55 Uhr - sonyericssohn
3x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.160
Hy Pirat.
Das schreiben von Kritiken soll hier besser nicht in eine Auftragsarbeit ausarten. Verfasse Reviews aus Spaß und ned auf Verlangen...und ohne Druck. ;-)

24.01.2020 21:22 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 19
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 7.600
Sehr gutes und ausführliches Review... Mist, jetzt muss ich warten, eigl wollte ich hierzu in der nächsten Zeit ein Review schreiben ^^

25.01.2020 11:42 Uhr - Anti-Pirat
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
24.01.2020 20:55 Uhr schrieb sonyericssohn
Hy Pirat.
Das schreiben von Kritiken soll hier besser nicht in eine Auftragsarbeit ausarten. Verfasse Reviews aus Spaß und ned auf Verlangen...und ohne Druck. ;-)


Das stimmt natürlich :D
Ich hole mir recht gerne Impulse, da auch das Schreiben an sich etwas impulsives ist. Jetzt muss ich erstmal schauen, was als Nächstes kommt. Wahrscheinlich STEINER oder LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG

25.01.2020 11:43 Uhr - Anti-Pirat
User-Level von Anti-Pirat 2
Erfahrungspunkte von Anti-Pirat 79
24.01.2020 21:22 Uhr schrieb Kaiser Soze
Sehr gutes und ausführliches Review... Mist, jetzt muss ich warten, eigl wollte ich hierzu in der nächsten Zeit ein Review schreiben ^^


Das sollte doch auch so gehen. Gerade zu PULP FICTION kann man so viel schreiben ohne sich zu wiederholen.

26.01.2020 11:44 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.140
Äußerst interessante und gut geschriebene Review der Herr! :)

26.01.2020 11:44 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.140
Äußerst interessante und gut geschriebene Review der Herr! :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)