SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Flucht von Alcatraz

(Originaltitel: Escape from Alcatraz)
Herstellungsland:USA (1979)
Standard-Freigabe:FSK 12
Genre:Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,07 (15 Stimmen) Details
inhalt:
Superstar Clint Eastwood und Regisseur Don Siegel sind wieder vereint in ihrem fünften gemeinsamen Film - die faszinierende Darstellung der drei einzigen Personen, die jemals aus Alcatraz flüchten konnten. In den 29 Jahren dieser ausbruchsicheren Bundes-Strafanstalt, in der Al Capone und "Birdman" Robert Stroud einsaßen, gelang nur einmal ein Ausbruch - drei Männer, von denen noch niemand etwas gehört hatte. Eastwood spielt Frank Morris, den listigen Bankräuber, der diese geschickte, detaillierte und soweit bekannt, erfolgreiche Flucht geplant hatte. Patrick McGoohan als sein Gegenspieler, ein mißtrauischer Wärter, ist hervorragend. Gefilmt am Originalschauplatz Alcatraz, hat diese harte, realistische Verfilmung einer wahren Begebenheit, Tempo und Kraft, wie man sie von einem Eastwood/Siegel Film erwartet.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von bfg97:

Am 11. Juni 1962 gelang drei Männern etwas, das bis dahin niemand für möglich gehalten hätte. Zu viele Faktoren haben dagegen gesprochen und doch schafften es Frank Morris und John und Clarence Anglin aus dem berüchtigten Gefängnis Alcatraz auszubrechen, das sich auf einer Insel 2km vor dem Festland befindet. Die Flucht zeugt von  beeindruckendem Einfallsreichtum und Geschick, da sie nicht nur täuschend echte Replikas ihrer Gesichter anfertigten, die nachts und halb zugedeckt kaum von ihren echten Gesichtern zu unterscheiden waren, sondern auch eine Art Boot aus Regenjacken anfertigten mit dem es scheinbar wirklich möglich ist, das Festland zu erreichen. Wie ihre Flucht endete ist allerdings bis heute unklar, denn man fand weder ihre Leichen, noch hat man einen der drei je wieder gesehen.

Eine derartige Geschichte ist natürlich wie geschaffen dafür verfilmt zu werden und so geschah es auch 16 Jahre nach der Schließung des Gefängnisses unter der Führung Don Siegels, der einige Jahre zuvor Dirty Harry auf die Leinwand brachte. Für die Hauptrolle des Frank Morris konnte erneut Clint Eastwood verpflichtet werden, der erneut einen harten und intelligenten Hund spielen darf und an seine Seite wurde Fred Ward gestellt, der als John Anglin seine erste große Rolle erhielt.
Bei der Geschichte von Flucht aus Alcatraz handelt es sich um eine realitätsgetreue Umsetzung der damaligen Geschehnisse, denn befasst man sich etwas genauer mit der Geschichte, so bemerkt man, dass Siegel jede Kleinigkeit der Flucht und deren Vorbereitung genaustens darstellen wollte. Somit sieht man jede Einzelheit vom Abnehmen des Betons rund um die Belüftungsgitter bis hin zur Herstellung der Gesichtsreplikas. Lediglich die Herstellung des Regenjackenbootes ist davon ausgenommen, jedoch kann man sich recht leicht vorstellen, wie dieses hergestellt wurde.

Aber auch abseits der Vorbereitungen für die Flucht hat der Film einiges zu bieten, denn dem Zuschauer wird der Gefängnisalltag mit einer gnadenlosen Härte vorgehalten, die kaum jemanden kalt lassen dürfte. So gibt es nicht nur psychische und teils auch physische Grausamkeiten seitens der Wärter zu sehen, sondern auch unter den Insassen. Rassentrennung und sexuelle Gewalt ist an der Tagesordnung, wobei letztere nur durch die Figur Wolf angedeutet wird, der sich schnell an Morris ranmacht. Derartige Momente verleihen dem Film eine düstere und bedrückende Atmosphäre, die sich nur durch die Hoffnung auf eine baldige Flucht aushalten lässt.

 

"Gehst Du mit jedem so um, wie mit Wolf?"
"Wolf hatte sich verliebt, ich nicht."

 

Jedoch bietet Flucht aus Alcatraz auch immer wieder humorvolle Einlagen, die vor allem seitens Eastwoods kommen, der keine Gelegenheit für einen trockenen Spruch oder eine bissige Bemerkung auslässt. Diese sind aber glücklicherweise perfekt in das Geschehen eingearbeitet, sodass sie nicht erzwungen wirken, sondern seiner FIgur die typische Eastwood Coolness verleihen.
Doch nicht nur in dieser Hinsicht überzeugt Clint, sondern auch in jeder anderen, denn er verleiht seiner Figur neben dieser Unnahbarkeit auch gleichzeitig eine Verletzlichkeit, die sich in Mitleid und Betroffenheit äußert, wenn seinen Freunden etwas zustößt. Dies lässt sich an seiner beeindruckenden Mimik ablesen, die in diesen Momenten beinahe schon unkontrolliert, dadurch aber umso realistischer wirkt. Somit beweist Clint Eastwood einmal mehr, dass er ein überzeugender Darsteller ist, der es versteht seinen Figuren Leben einzuhauchen und die gesamte Leinwand mit seiner Präsenz zu füllen.

 

"Hört sich an, als hättest Du auf Notwehr plädieren können."
"Die Typen waren Weiße, Mann, genau wie Du."

 

Nicht außer Acht lassen darf man aber auch Paul Benjamin als English, der den Anführer der dunkelhäutigen Fraktion darstellt, der nicht nur viel Macht im Gefängnis zu haben scheint, sondern sich schnell zu einem guten Freund von Morris entwickelt, da beide ähnlich gepolt sind. Auch er verleiht seiner Figur eine gewisse Tragik und Wärme, die es dem Zuschauer erlaubt, sich in ihn hineinzuversetzen und gleichzeitig eine gewisse Abneigung gegen das damals geltende Rechtssystem zu entwickeln. Soll heißen, dass Flucht aus Alcatraz heutzutage durchaus auch bis zu einem gewissen Grad als Gesellschaftskritik verstanden werden darf, da sich manche Umstände leider bis heute nicht geändert haben.

Letztenendes machen aber ausnahmslos alle Darsteller ihre Sache äußerst gut, sodass sich die Spannung immer weiter aufbauen und sich in einem grandiosen Finale entladen kann, das glücklicherweise darauf verzichtet Spekulationen über das Schicksal der Figuren anzustellen. Trotzdem wird nicht jede Figur mit einer tiefergehenden Charakterzeichnung versehen, was man dem Film eventuell negativ vorhalten könnte, jedoch hat es mich persönlich kaum gestört, da von jeder Figur genau so viel preisgegeben wird, wie es für die Geschichte nötig ist.

 

 "Ich finde, alles was man wirklich will sollte man riskieren."

 

Flucht aus Alcatraz lebt aber nicht nur von seinen hervorragenden Darstellern und seiner spannend erzählten Geschichte, sondern auch von mitreißender Filmmusik, die nie aufdringlich wird, sondern jede Szene ganz pointiert in ihrer Wirkung untermalt und maßgeblich zur rauen Atmosphäre beiträgt. Hinzu kommt, dass man an Originalschauplätzen gedreht hat, was Eastwood, Fred Ward und Jack Thibeau (Clarence Anglin) ermöglichte, die Wand hinter ihren Zellen selbst hochzuklettern, was der Atmosphäre und Realitätsnähe natürlich nochmal ordentlich zuspielt. Da während der Dreharbeiten immer wieder Besucher auf die Insel kamen, verlegte man die Dreharbeiten schließlich größtenteils in die Nacht, um den zahlreichen Schaulustigen zu entgehen, wobei das letzte Drittel ohnehin in der Nacht spielt.

Don Siegel ist mit Flucht aus Alcatraz ein unheimlich spannender und realitätsnaher Film gelungen, der noch heute durch das mitreißende Schauspiel der Akteure und der Kamerarbeit, die den Zuschauer mitten in das Geschehen hinein versetzt, überzeugen kann. Somit wird die bis dahin fünfte Zusammenarbeit zwischen Siegel und Eastwood zu einem der besten Knastfilme überhaupt, zumal er trotz einer Laufzeit von beinahe zwei Stunden zu keiner Zeit langweilig wird und den Zuschauer immer wieder zu fesseln weiß. Außerdem bietet er neben der spannenden und detailgetreuen Hauptgeschichte noch den ein oder anderen Handlungsstrang, der zwar nicht immer vollkommen ausgearbeitet ist, nichtsdestotrotz aber einige interessante Informationen über den herrschenden Ablauf und die dortigen Figuren gibt. Letztenendes komm ich nicht darum herum dem Film die Höchstwertung zu geben.

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
I
BFG97
10/10
die neuesten reviews
Turok
Inferis
Hateful
dicker Hund
9/10
Conspirators
Man Behind The Sun
7/10
Gintama
The Machinist
8/10

Kommentare

05.04.2020 18:35 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.738
Legende ! Ewig ! Wahnsinn !!
Einer meiner absoluten All-Time- Fäiforits ! 10 Punkte sind mehr als gerechtfertigt.

05.04.2020 20:28 Uhr - Intofilms
1x
Mir aus der Seele gesprochen, B und sony! Bei meiner Erstsichtung war ich noch ganz jung und konnte doch schon erahnen, dass dieser Film ein Meisterwerk sein muss. ;)

05.04.2020 20:39 Uhr - Pratt
1x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 23
Erfahrungspunkte von Pratt 11.601
Top Review, Top Film!!!

P.S. In einer Minirolle ist übrigens auch noch ein gewisser Danny Glover in seinem Filmdebüt zu sehen.

05.04.2020 21:11 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.562
Schön dich mal wieder mit einem solch fulminantem Werk mal wieder zu lesen und großartig wie du selbigem Tribut zollst

05.04.2020 22:05 Uhr - RetterDesUniversums
1x
Einer meiner Lieblinge:-)
Gerne auch zum einschlafen genommen, weil der so schön ruhig ist:-)



05.04.2020 22:30 Uhr - BFG97
2x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.084
Vielen Dank euch allen und es freut mich, dass meine Review so gut ankommt :D


@Pratt gleich nochmal durchgeskippt und ihn ausfindig gemacht^^ Eine kleine Nebenrolle, die im Gedächtnis bleibt, obwohl ich ihn nicht erkannt habe. Danke für den Hinweis :)

Danke dir Ghost und es freut mich auch endlich mal wieder eine Review geschrieben zu haben :D

06.04.2020 11:04 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 204
Ich bin zugegeben kein Eastwood - Fan, aber dieser Film ist echt genial und mehr als würdig, als ein 10 Punkte - Kandidat zu gelten.
Die Vorbereitungen, Durchführung der Flucht, die tolle Atmosphäre usw. alles absolut top 👍🏻... Genau wie dein Review 😉

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)