SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware

The Purge: Anarchy

Herstellungsland:USA (2014)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Horror, Science-Fiction,
Thriller
Alternativtitel:American Nightmare 2: Anarchy
The Purge 2
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,34 (45 Stimmen) Details
inhalt:
Einmal im Jahr ist jedes Verbrechen erlaubt und es gibt nur ein Ziel: überlebe diese Nacht! Sommer 2014: Wieder ist Purge-Night. Ein Paar sitzt aufgrund einer Autopanne auf offener Straße fest und auch eine hilflose Frau und deren Tochter sind dem Chaos der Purge-Night völlig ausgeliefert. Ein Polizist könnte ihre allerletzte Hoffnung sein, die Nacht zu überleben...
eine kritik von chollo:

"The Purge" inszeniert von James DeMonaco und produziert von Michael Bay sowie Jason Blum entwickelte sich 2013 zu einem sensationellen Erfolg. Bei gerade einmal 3 Mill. USD Produktionskosten spielte der Streifen glatte 90 Mill. USD wieder ein. Ein Ertrag der das dreißigfache der Ausgaben wieder einfährt schreit ja förmlich nach einer Sache. Wiederholung, oder wie in diesem Fall Fortsetzung. Für "The Purge: Anarchy" konnte man erneut Regisseur DeMonaco gewinnen und eine talentierte Riege hatte man auch vor der Kamera wieder versammeln können.

Das Story Gerüst von der "Purge" Nummer 2 entscheidet sich deutlich von Teil 1. Aus dem Home- Invasion Thriller mit Gesellschaftskritischen Anleihen ist bei der "Purge" nun schon beinahe ein dystopischer Horrorfilm geworden. Aus dem beängstigenden Kammerspiel in den eigenen vier Wänden hat DeMonaco mit der Verlagerung der Story an die frische Luft eine Hatz unter freiem Himmel gemacht und der Geschichte damit eine interessante Facette hinzugefügt. Zudem ist sein Schritt die logische Weiterentwicklung in der Handlung und ein zweiter Anlauf in geschlossenen Räumen wäre vielleicht ähnlich enttäuschend gewesen wie die in meinen Augen inkonsequente und auch überraschungsarme Fortsetzung zu "The Strangers", nämlich "The Strangers: Opfernacht". 

Die Last dieser problematischen Nacht verteilt sich abermals auf mehrere Schultern. Im Mittelpunkt stehen diesmal eine gewisse Eva Sanchez mit ihrer Tochter, dass in Scheidung begriffene Ehepaar Shane und Liz sowie Sergeant Leo Barnes. Letzterer, schön überzeugend von dem mir persönlich sehr geschätzten Frank Grillo (" The Grey - Unter Wölfen") gespielt, übernimmt dann auch bald die Führungsrolle in der sich zu einem späteren Zeitpunkt und unter (un-) glücklichen Umständen zusammenfügenden Gruppe. Auch Carmen Ejogo ( "Alien: Covenant") und John Beasley (" Walking Tall") wissen in ihren Rollen zu gefallen und haben keine Schwierigkeiten die Sympathien der Zuschauer auf ihre Seite zu ziehen. Ganz kommen sie in meinen Augen aber nicht an die Leistung ihrer Vorgänger Ethan Hawke und Lena Header heran, was aber keinesfalls heißen soll das sie deswegen ihren Rollen nicht gewachsen wären. Zumindest Frank Grillo konnte sich dann seiner Leistung geschuldet, eine oder wenn nicht sogar die Hauptrolle in der zweiten Fortsetzung "The Purge: Election Year" zu meiner Freude sichern. 

Obwohl auch Eintrag Nummer Zwei durch den Segen der FSK mit einem blauen Flatschen davon kam, scheint er doch zumindest in Teilen härter als sein Vorgänger zu sein. Auch hatte DeMonaco noch den ein oder anderen perversen Einfall der sich durch eine solche Gesetzgebung in einer kapitalistischen Welt ergibt. Zusätzlich noch ganze Straßenzüge oder Plätze in Chaos beziehungsweise Anarchie versinken zu sehen hat ebenfalls seinen Reiz. Ordentliche Atmosphäre mit respektablen Schauwerten könnte man sagen.

Mit "The Purge- Anarchy" ist den Verantwortlichen eine Fortsetzung gelungen die beinahe besser als der erste Teil ist, aber eben nur beinahe. Solide und unterhaltsame Genre- Kost bekommt man in jedem Fall geboten und als Fan von "The Purge" ist dieser ohnehin Pflicht, der die in ihn gesetzten Erwartungen dann auch nicht enttäuschen dürfte.   

 

 

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews

Kommentare

25.04.2020 20:12 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.905
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
;-)

25.04.2020 21:21 Uhr - McGuinness
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 232
Erneut eine toll verfasste Rezension von dir 😊 wirklich klasse geschrieben und für mich genau die Punkte beinhaltend, welche dieses zweite Abenteuer so reizvoll und interessant gemacht haben und wodurch dieser Teil hier für mich zum besten der Reihe auserkoren wurde.
Prima Arbeit, CHOLLO... Weiter so 😉👍🏻

26.04.2020 11:11 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.395
Tolle Arbeit, Chollo - gilt für beide "Purge"-Reviews.
Bei der Bewertung der Filme ist es bei mir genau umgekehrt. Ich finde den ersten Teil nicht schlecht, aber der zweite kommt bei mir eine Spur besser an. Ich finde, dass das "Purge"-Konzept im ersten Teil noch ein wenig zu kurz kommt und im zweiten Teil mehr aus draus gemacht wurde. Die Reviews sind dagegen beide top!

26.04.2020 16:07 Uhr - CHOLLO
1x
User-Level von CHOLLO 9
Erfahrungspunkte von CHOLLO 1.055
Vielen Dank euch Dreien :)

@sony
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!+
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :))

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)