SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

Flesh to Play

Herstellungsland:Mexiko (2016)
Genre:Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,50 (2 Stimmen) Details
inhalt:
Roberta wäre ein ganz normales Teenagermädchen, wenn da nicht der Umstand wäre, dass sie unter einer seltsamen Fehlbildung leidet. Ihr Vater, ein begnadeter Chirurg, hält sie deswegen von der Außenwelt versteckt. Er baut um sie herum eine falsche Realität auf, welche sie glauben lässt, dass alle Menschen auf dieser Welt deformiert sind. Um dies zu erreichen und das Glück seiner Tochter zu sichern, greift er dabei zu den extremsten Mitteln.
eine kritik von arelinchen:
Flesh to play: tauchen wir ein in eine gesichtslose Welt, in der auf dem Puzzle eines Mädchens die Personen mit lediglich einem verwischten Schatten auf Köpfhöhe dargestellt sind. Ebenso die Person auf einem im Kinderzimmer hängenden Porträt. Die Gesichter der Puppen verklebt...

Ein einst begnadeter, nun psychopathisch anmutender Chirurg versteckt seine, durch scheinbar inoperable Wucherungen im Gesicht entstellte Tochter vor der Außenwelt- und sich selbst gleich mit. Nur zu Beginn lässt uns der Film jedoch an übertriebene Vaterliebe glauben. Bald erleben wir, dass der Vater seine Tochter Roberta als Last und eine Kreatur beschimpft, ihr die Schuld für das von ihm gewählte Leben in Isolation gibt. Fragen über die Welt draußen, die sie so gerne kennen lernen würde, lassen ihn binnen Sekunden zum Choleriker mutieren. Böse sei die Welt, vor der er sie schütze. Sehr böse.

Robertas einziger Freund ist Tino, ein kleinwüchsiger Mann mit stark missgebildetem Kopf, der mit Vater und Tochter im Haus lebt und vom Vater netterweise in Sachen Aussehen mit einer kleinen Papaya verglichen wird. Im Umgang mit diesem zeigt sich rasch Robertas Gutmütigkeit.

Der Wunsch des Mädchens, die Außenwelt zu sehen wird stets größer und so verspricht ihr der Vater zum Geburtstag eine Party mit anderen jungen Frauen als Gästen. Roberta ist überwältigt vor Freude. Nur soll seine Tochter auf keinen Fall jungen Frauen gegenüber sitzen, welche hübscher als sie, gar makellos und ohne ein entstellte Gesicht sind....Und nun nehmen die Dinge ihren Lauf.

Stellt sich die Frage, ob all das denn wirklich zum Wohle der Tochter geschieht, die trotz seiner so mühevollen "Arbeit" eher wenig von den von ihm geschundenen Gesichtern sieht. Oder ob nicht der Vater bei diesem Tun, angetrieben von Selbstmitleid und Hass auf die Tochter nicht eher seine eigenen, sadistischen Züge vollends auslebt. Woher jede jungen Frauen denn stammen bleibt ebenfalls im Unklaren. Und ja wozu hat man einen Rasenmäher, wenn man doch keinen Garten besitzt?!

Die Bilder im Mediabook lassen bereits Dunkles erahnen, die Dialoge lassen den Zuschauer wissen, dass dies durchaus gewollt war. "Sag mir, wie ist es dort draußen?" - "Draußen? Es ist sehr viel heller draußen." Leider wird es durch die sehr dunklen Bilder schwer, die Effekte zu beurteilen, was ich bei einem Film, der sich als splatter bewirbt, als Nachteil sehe. Zumal es anstrengend für die Augen ist. Der Trailer zeigt hier teils hellere, etwas überbelichtete Bilder, welche durchaus den ganzen Film über gepasst und ihm in Sachen Atmosphäre nichts genommen hätten.

Der auf dem Cover angekündigte Rausch aus Sex, Gewalt und Folter findet in Sachen Sex überhaupt nicht statt und auch in Sachen Folter wird das Beworbene nicht ganz gehalten. Macht aber nichts. Der Film bietet eine durchaus neuartige Story, welche auch nie übertrieben unglaubwürdig wirkt. Die Schauspieler liefern zwar keine oscarreife Darbietung, machen ihre Sache aber ganz gut, es fällt keiner negativ auf. Nur Spannung wird kaum geboten, der Film plätschert eher so vor sich hin. Wirklich toll finde ich die Titelmelodie, ein tragisch-verspielt klingendes Lied, welches perfekt zu Robertas dargestellten Leben passt.

Eine klare Empfehlung spreche ich hier nicht aus, gerade durch die ruhige Erzählweise ist der Film sicherlich Geschmacksache. Und auch wenn durchaus derbe Szenen enthalten sind, eine Schlachtplatte wird hier nicht geliefert. Mir gefällt der Streifen aber, 7/10 sind drin.

7/10
mehr reviews vom gleichen autor
Schacht,
Arelinchen
9/10
Madness
Arelinchen
5/10
die neuesten reviews

Kommentare

25.06.2020 22:00 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.919
Was es nicht alles gibt. Lese / höre heute zum ersten Mal von diesem "Werk".
Liest sich zwar recht angenehm, aber weiß nicht recht ob ich mich mit dem wohlfühlen würde.

Aber doch sehr nett verfasst Linchen ;-)

26.06.2020 11:14 Uhr - Arelinchen
1x
User-Level von Arelinchen 1
Erfahrungspunkte von Arelinchen 3
Danke dir! Der scheint auch echt unbekannt, war selbst auf Börse erst nach Jahren mal als einzelnes Exemplar zu kriegen. Wer Härteres mag, kann schon mal einen Blick riskieren würde ich sagen, aber wer auf der Suche nach Hochspannung und viel Action ist, wird mit diesem Streifen nicht glücklich...

26.06.2020 13:40 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.919
Bin ja gespannt was von dir noch alles kommt. Vielleicht auch mal aus nem anderen Genre....? Könnte interessant werden.

Gerne so weitermachen ;-)

26.06.2020 15:54 Uhr - Arelinchen
1x
User-Level von Arelinchen 1
Erfahrungspunkte von Arelinchen 3
Anderes Genre eher nicht, meine Sammlung besteht nahezu ausschließlich aus Horror/Splatter. Aber da hab ich noch einiges, über das ich vor habe zu berichten. Auch einige wenig bekannte Titel...
Weitermachen ist auf jeden Fall der Plan!

26.06.2020 16:00 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.919
Völlig okay. Dann bleibts gruselig ;-)

26.06.2020 16:04 Uhr - Arelinchen
1x
User-Level von Arelinchen 1
Erfahrungspunkte von Arelinchen 3
Das ist mein Plan, ja :-D

26.06.2020 21:07 Uhr - The Machinist
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 670
Habe selbst einige von den Extreme-Mediabooks; ''Atroz'', ''Chicago Rot'', ''Liverleaf'' und weitere. Den hier kenne ich nur vom Hören/Sagen und mich ärgert an diesen Vös einfach die limitierte Verfügbarkeit und die zu hoch angesetzten Preise, habe da aber schon öfters bei BeyondMedia und Konsorten im Sale zugeschlagen. Hört sich auf jeden Fall nicht uninteressant an, wenn ich ihn mal günstiger sehe wird er der Sammlung einverleibt.

Genau wie sony bin ich auch gespannt was noch von dir zu lesen sein wird.

26.06.2020 22:32 Uhr - Arelinchen
User-Level von Arelinchen 1
Erfahrungspunkte von Arelinchen 3
Diese Praxis mit den limitierten VÖs ist allerdings ärgerlich, noch dazu bieten die Mediabooks von Extreme ja in Sachen Extras nahezu null. Das MB zu flesh to play enthält lediglich eine art Auflistung südamerikanischer Horrorfilme, die wahre Lobeshymnen auf ziemlich grottige Filme enthält. Braucht wohl keiner sowas...
Chicago rot sagt mir hingegen gar nichts...

26.06.2020 23:46 Uhr - The Machinist
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 670
Ist so ein total abgedrehter Retro-Grinhouse-Genrehybrid mit Mörder-Soundtrack. Gibt da nen von Innen gefilmten Eingweidef##k mit einem Dildo und zum Schluss kämpft der Protagonist gegen Satan in der CGI-Hölle während dazu Powermetal läuft. Ziemlich geiler Shit. ;-)
Wollte selbst mal über den schreiben, aber bin noch nicht dazu gekommen.

27.06.2020 15:01 Uhr - Arelinchen
User-Level von Arelinchen 1
Erfahrungspunkte von Arelinchen 3
Das hört sich ja ziemlich abgefahren unterhaltsam an!

27.06.2020 15:32 Uhr - The Machinist
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 670
Ja, kann man so sagen. ;-)

27.06.2020 15:56 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.118
Sehr interessante Vorstellung!

Ne Spur AUGEN OHNE GESICHT trifft auf einen Hauch DOGTOOTH, nur Underground.

Mein Eindruck. Mist, schon wieder wird die must-see-Liste länger. Trotzdem danke dafür. ;)

27.06.2020 19:25 Uhr - Arelinchen
User-Level von Arelinchen 1
Erfahrungspunkte von Arelinchen 3
@cecil b: also wenn dich meine Besprechung nicht abschreckt, dann solltest in flesh to play wohl mal rein schauen würd ich sagen

27.06.2020 19:30 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.118
27.06.2020 19:25 Uhr schrieb Arelinchen
@cecil b: also wenn dich meine Besprechung nicht abschreckt, dann solltest in flesh to play wohl mal rein schauen würd ich sagen


Dann schau ich da bei Gelegenheit mal rein. :)

27.06.2020 22:26 Uhr - Arelinchen
User-Level von Arelinchen 1
Erfahrungspunkte von Arelinchen 3
Gib mir Rückmeldung, was du dazu sagst! Fände gerade bei dem Film andere Ansichten echt interessant!

28.06.2020 20:20 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.118
Eine Review wird es geben, wenn ich den sehe! :)

28.06.2020 23:00 Uhr - Arelinchen
User-Level von Arelinchen 1
Erfahrungspunkte von Arelinchen 3
Darauf bin ich gespannt!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)