SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ion Fury · Nur laufen und ballern zählt · ab 24,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Contracted

Herstellungsland:USA (2013)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Horror, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,89 (9 Stimmen) Details
inhalt:
Samantha ist eine junge und hübsche Frau. Eines nachts begeht sie den Fehler ihres Lebens: Sie lässt sich ohne Verhütung auf einen One-Night-Stand ein. Bald schon stellt sie fest, dass sie sich mit einer seltsamen Krankheit infiziert hat. Ohne dass sie etwas dagegen unternehmen kann, wird sie langsam von innen her aufgefressen - Samantha beginnt zu zerfallen.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

Die junge und bildhübsche Samantha kann sich vor Avancen der Männer kaum retten. Vor allem Riley aus ihrer Clique versucht ständig an sie ranzukommen. Doch Sam kann mit Kerlen so gar nichts anfangen, ist sie doch mehr dem weiblichen Geschlecht zugetan. Als sie eines Abends auf einer Party ihrer Freundin Alice vergeblich auf ihre neue Flamme Nikki wartet und auch schon ziemlich angetrunken ist, lässt sie sich auf einen One-Night-Stand mit einem Mann ein. Am Tag darauf fühlt Sam sich absolut mies. Nicht wegen des Abenteuers, sondern körperlich. Es kann nur ein Kater wegen des übermäßigen Alkoholgenusses sein denkt sie. Doch dann beginnt sie zu bluten…

CONTRACTED

Der Horrorfilm und seine Ableger. Was hat man da schon alles erleben dürfen. Untote Dauerkiller, untote…Untote, Fliegen und was sonst noch alles. Und dann gibt's diese Filme die sich abseits des "Normalen" tummeln und ihre eigenen Regeln schaffen. Was man dann wohl Indie nennen kann. Ob nun der vorliegende Streifen von Regisseur Eric England (Madison County) in jene Kerbe schlägt ? Sagen wir mal so…normal is anders ;-)

Die mir völlig unbekannte Najarra Townsend (wow) spielt die leicht schüchterne Samantha, von Freunden einfach nur Sam genannt, irgendwie niedlich. Ein in meinen Augen großer Verlust für die Männerwelt, denn in diesem Film hat sie nix für Kerle übrig. Sie tut sich auch etwas schwer damit offen umzugehen, macht aber dann auch keinen Hehl darum. Dennoch versucht der leicht nervige Riley (Matt Mercer; Alien Encounter, Madison County) stets aufs neue sie anzugraben und scheint diese Tatsache nicht annehmen zu wollen. 

Auch ihre Mutter (sehr stark Caroline Williams; Hatchet 3, Halloween 2 2009) hat ein enormes Problem mit der sexuellen Einstellung der Tochter, was sie ihr auch des öfteren spüren lässt.

Bei Freundin Alice (Alice Macdonald) findet Sam Gehör und die Aufmerksamkeit, die Wärme die sie braucht. Und von Seiten Alice wohl gerne mehr…

"Sind sie sexuell aktiv ?"

Wie jetzt ? Geht's hier nur um zwischenmenschliche Beziehungen oder is da mehr dahinter ? Ja, isses. Denn hier werden die Magensäfte ziemlich beansprucht ! 

Das widerliche Intro, in den man augenscheinlich einen Gerichtsmediziner bei einem Akt mit einer Toten beobachten darf, macht klar welche Richtung der Film einschlagen will. Will, es aber nicht tut. Der Mann, den man nur schemenhaft sieht, erkennt man dann auf der Party von Alice wieder...weil man ihn ebenfalls nicht "sieht". Und Herr Leichenschänder hat nun Sam im Blick. So weit, so gut...so ekelhaft. 

Dieser Typ soll nun zu Sams nächtlichem Ausrutscher werden… 

Der Zuschauer bekommt angemessen viel Zeit Samantha kennenzulernen, erfährt daß sie Blumen liebt und diesbezüglich ein großes Wissen innehat. Nun noch einen Studienplatz und den Traum leben. Nebenher jobbt sie in einem Restaurant zusammen mit Freundin Alice. Heile Welt sozusagen. Wäre da nicht Flamme Nikki (Katie Stegemann) die sich nicht so ganz zu Sam bekennen will und ihr immer wieder ausweicht. Also so heil ist die Welt dann doch ned. Man könnte jetzt annehmen daß der One-Night-Stand eine Art Trotzreaktion seitens Sam sei, aber der geschieht eher im Halbdelirium. 

Warum und wie aber jetzt das passiert WAS passiert wird nicht großartig erklärt….man kann es sich aber irgendwie zusammenreimen wenn man das Intro revue passieren lässt. 

Sams Haut beginnt sich zu verändern, Ausschläge übersäen diese, ihre Augen röten sich während die Toilettenschüssel vor Blut fast überläuft. Sam beginnt bei lebendigem Leibe zu verfaulen. Bei den meisten Splatterfilmen kann ich mich oft vor lachen kaum mehr halten. Der hier ist aber ein anderes Kaliber. Sind Filme in denen die Kettensäge kreist meist völlig überzogen und weit weg jeglicher Realität, trumpft dieser Streifen mit möglichst echter Darstellung von Verwesung auf. Langsam, deutlich, nie wirklich überzogen und weit weg vom Splatter. Dafür ekelhaft und intensiv... beinahe zum riechen…*würg* Daß der mit ner 16er Freigabe ausgestattet wurde kann ich nicht unbedingt nachvollziehen. Zwar hält sich die Härte in Grenzen, aber allein schon der Verfall könnte zartbesaiteten einen Abend auf der Porzellanaustellung verschaffen.

Bei all dem Geschleime vergisst England nie die Gefühlslage Samanthas glaubhaft darzustellen, begibt sie sich sogar in die Hände eines männlichen Arztes ! ...dessen Praxis Bilder von muskulösen Männern ziert. Na sieh mal an. Dieser Umstand scheint Sam sichtlich zu beruhigen. Eine weitere Erklärung an dieser Stelle ist sicherlich nicht nötig. 

Und sogar dann wenn Sam mittlerweile ziemlich unansehnlich ist, versucht ihre Mutter noch immer ihr zu helfen. Auch wenn der dramatische Teil geringer gehalten wurde, gehen diese Szenen dann doch zu Herzen... irgendwie.

"Das hast du dir doch gewünscht…"

Auch wenn fast keine Wünsche offen bleiben (wie denn auch wenn ein Film jede Schublade umgeht ?) siehts mit Fragen schon anders aus. Weshalb reagiert Sam gegen Ende so gar ned nachvollziehbar. Ist es einfach nur Rache oder funktioniert ihr Gehirn schon nicht mehr ? Gerade die Szene mit Riley, darüber schweige ich allerdings, wirkt wie aus einer unterdrückten Wut heraus. Und warum zum Deibel ist jetzt jeder hinter dem seltsamen Leichenschänder her ?

Ich hoffe im zweiten Teil etwas mehr zu erfahren. Denn dies ist einer der Streifen die sich kaum selbst erklären und nur zeigen. Dadurch schafft -Contracted- eine atemlose Spannung und unglaubliche Dichte. Natürlich kommt er auch ned ohne kleine Macken aus, aber über diese sah ich gepflegt hinweg. 

Krasses Werk !

-Ein Dank geht hier an den Kollegen Hudeley der mich unwissentlich und rein zufällig auf diesen Film aufmerksam machte ;-) -

ses

8/10
mehr reviews vom gleichen autor
Schacht,
sonyericssohn
7/10
Contracted:
sonyericssohn
8/10
die neuesten reviews

Kommentare

26.06.2020 13:26 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.118
Hmmmjammjamm. 'Klingt' nach einem kunstvollen 'Melt-Movie' nach meinen Geschmack. ;)

Danke für die tolle Vorstellung, den Film werde ich mir nun wohl kaufen wollen.

26.06.2020 13:34 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.919
Nun gut, ich weiß nicht ob -kunstvoll- die richtige Bezeichnung ist :-D
Traurig und dramatisch triffts wohl eher....mit viel Ekel.

Danke daß du reingelesen hast.

26.06.2020 13:56 Uhr - Man Behind The Sun
1x
User-Level von Man Behind The Sun 4
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 276
Klingt vom Inhalt her ein bisschen wie "Thanatomorphosis" (wenn ichs richtig geschrieben habe...). Da verfällt eine Frau ebenfalls Stück für Stück. Ich weiß gar nicht, es gibt noch ein paar andere Vertreter dieser Gattung, und das Genre hat sogar einen Namen.Ist mir aber grad entfallen.
In diesem Zusammenhang ebenfalls zu empfehlen ist der französische "In my skin".

Tolle Review, ich mag dieses Genre, hoffe nur, dass er nicht nur wieder einer von vielen dieses Genres ist, weil sich die Stories doch teilweise sehr ähneln (was will man auch beim Verfall eines Körpers großartig von der Story her zeigen?)

26.06.2020 14:19 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.919
Danke dir ! ;-)
Und es folgt sogar noch ein zweiter Teil. Coming soon. ;-)

26.06.2020 16:11 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.631
🙂Porzellanausstellung🙂

Könnte mir gefallen, aber eher auf der Reservebank.

26.06.2020 18:01 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.919
Merci fürs lesen Hund.
Den muss man auch nicht zwingend sehen, aber als Amuse Gueule für nen Horrorabend bestens geeignet.

01.07.2020 16:10 Uhr - die_PaPPe
1x
User-Level von die_PaPPe 3
Erfahrungspunkte von die_PaPPe 154
Danke Sony.

Wegen deiner Review die mir sehr gefallen hat, hab ich mir mal den Trailer angeschaut & direkt bestellt.
Werde mir den Film mal am Wochenende geben .

01.07.2020 18:14 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 19
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 7.919
Sauber sog i ! Dann wünsch ich dir vorab schonmal viel Spaß ! ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)