SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware

Pokémon 2 - Die Macht des Einzelnen

(Originaltitel: Poketto monsutaa: Maboroshi no Pokemon X: Lugia bakudan)
Herstellungsland:Japan, USA (2000)
Standard-Freigabe:FSK 6
Genre:Abenteuer, Anime, Fantasy, Kinderfilm
Alternativtitel:Phantom Pokemon: Lugia's Explosive Birth, The
Phantom Pokemon: X's Explosive Birth, The
Pocket Monsters X: Revelation Lugia
Pocket Monsters the Movie: The Phantom Pokemon: Lugia's Explosive Birth
Pokemon: Power of One
Poketto monsutaa: Revelation Lugia
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,67 (6 Stimmen) Details
eine kritik von kaiser soze:

- Kaum Spoiler vorhanden. Der verlinkte Trailer (hier kommt, glaube ich, eine Szene vor, die es nicht in den fertigen Film geschafft hat) verrät mehr, als das eigentliche Review - 

Der weltweite Erfolg der Pokémon vom Manga über Spiele und einer TV-Serie bis zu diversem Merchandising lief zu Beginn des neuen Jahrtausends auf vollen Touren. Mit Pokémon - Der Film (1999) war kurz vorm vermeintlichen Weltuntergang das Spielfilmdebüt geglückt - wenn der Erstling aus heutiger Sicht auch nicht allzu gut gealter ist (meiner Meinung nach!).

Anno 2000 selbst bekam man dann gleich zwei Fortsetzungen spendiert. Neben der direkten filmischen Fortführung der Geschichte um das legendäre Pokémon Mewtu in Pokémon - Mewtu kehrt zurück (2000) erschien der offizielle, zweite Film

Pokémon 2 - Die Macht des Einzelnen

(2000), der zwischen den Episoden 107 und 108 angesiedelt ist. Im Film selbst will der skrupellos-wahnsinnige Sammler Lawrence III. (wohl Giovanni-Ersatz) die legendären Pokémon Lawados (#146), Zapdos (#145) und Arktos (#144) fangen, um Lugia (#249) - teils erstmalige Auftritte - herauf zu beschwören. Als er Lawados eingefangen hat, hat dies allerdings schwerwiegende Konsequenzen. Im Rahmen der alljährlichen Veranstaltung auf der Insel Shamouti (wo auch sonst^^) müssen Ash und seine Freunde die Welt vor dem Untergang bewahren (passend zum Millenium) -> Trailer.

Mein Review basiert auf der deutschen bzw. internationalen Fassung. Diese unterscheidet sich wohl von der Originalversion bzw. anderen Fassungen, da Ash viel weiter fokussiert wurde (Änderung der Handlung), kurze Ausführungen zu Bomben entfernt wurden und die legendären Pokémon als Pokémon, nicht als Götter bezeichnet werden. Bei meiner TV-Aufnahme fehlt außerdem (glaube ich) der Vorabfilm, Pokémon - Pikachu: Die Rettung (1999), der interessanterweise bei den Neu-VÖ nicht mehr enthalten ist.

„Bewahret die Harmonie zwischen Feuer, Blitz und Eis,
sollen diese Titanen nicht zerstören die Welt,
in der zur Schlacht man sie treibt...“

Da Pokémon 2 - Die Macht des Einzelnen zwischen zwei normalen Episoden der Serie angesiedelt ist, gibt es natürlich keine wirkliche Einleitung, die Handlung um die legendären Pokémon beginnt direkt und so kommt auch zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Den klassischen Pokémonkampf in einer Arena kriegen wir zwar nicht präsentiert, aber es geht trotzdem kämpferisch und mit viel Pokémonpower zur Sache. Dabei treten selbstverständlich die altbekannten und liebgewonnenen Personen auf.

Ash Ketchum aus Alabastia mit seinem Pikachu (#025) ist in Begleitung von Misty mitsamt Togepy (#175) und ..., wobei auch Rocko einen Kurzauftritt (Telefonat) erhält, Team Rockt mit Mauzi (#052), Ashs Mutter - ja, die die in der Küche wohnt ;-) - Professor Eich (hier erfahren wir auch u.a. seinen Vornamen: Samuel) und natürlich die üblichen Pokémon besagter Trainer sind allesamt vorhanden.

Diverse, weitere Pokémon erhalten (Kurz-)Auftritte, etwa Digdri (#051), Lapras (#131), Glurak (#006), Pantimos (#122) u.v.m. Diese stammen fast ausnahmslos aus der ersten Generation - Ausnahmen: Laschoking (#199 - Debüt und das sogar als sprechendes Pokémon) & die bereits genannten Togepy (#175) sowie Lugia (#249). Man kann sagen, was man will, aber an Fanservice mangelt es keinem Pokémonfilm! 

„...Erhebet sich auch der große Wächter des Wassers,
der manch Kampf zu beenden weiß,
so wird auch sein Lied allein scheitern
und nur Asche ist was bleibt...“

Dabei ist Pokémon 2 - Die Macht des Einzelnen sehr liebevoll inszeniert und bietet oftmals amüsante Einlagen, vor allem um das Verhältnis von Ash und Misty - gerade diese / Ihre Äußerungen machen Melody in diesem Film so sympathisch. Dennoch schafft man die Gradwanderung zwischen dem harmonisierenden Guten mit Ihren bzw. allen Pokémon und purem Kitsch. Dies stellt eine klare Verbesserung im direkten Vergleich zum Erstling da, der vor Kitsch geradezu triefte!

Die erzählte Geschichte, die auch die ein oder andere Überraschung parat hält, rund um die legendären Pokémon mit der Verknüpfung der beiden Pokémongenerationen ist ebenfalls gelungen und bietet etwa durch die Unterhaltung zwischen Zapdos und Pikatchu weitere Infos in diese imaginäre Welt. Die Problematik alle drei legendären (Wander-)Pokémon fangen zu müssen, um an das stärkere, legendäre Pokémon zu kommen, kennen Pokémonfans natürlich auch aus den Pokémonspielen, etwa dem zeitnah erschienenen Pokémon: Kristall-Edition (2000). Aber auch Team Rocket mal zeitweise auf die Seite der Guten zu ziehen, ist ein gelungener Einwurf.

Bei einem Budget von 30 Millionen Dollar konnte Pokémon 2 - Die Macht des Einzelnen alleine an den internationalen Kinokassen wohl rund 134 Millionen Dollar einspielen - absolut verdient! 

„...Alle drei, Oh Auserwählter, in deine Obhut sollst nehmen,
denn ihre Schätze zusammen,
werden die Bestie des Meeres zähmen.“


Fazit:
Fortsetzungen können nicht besser sein als das Original? Von wegen! Pokémon 2 - Die Macht des Einzelnen ist für mich einer der besten Pokémon-Filme, die ich kenne und auch aus heutiger Sicht absolut sehenswert. Kaum Kitsch, lustige Einwürfe, Ideen und Sprüche, Pokémon / legendäre Pokémon und man traut sich auch mal was Neues - definitiv kein Schuss in den Ofen!

08 von 10 Punkten

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Martyrs
Kaiser Soze
2/10
die neuesten reviews
Applecart
hudeley
7/10
Doc
Horace Pinker
7/10
R100
The Machinist
7/10
Obsessed,
hudeley
5/10
Alien:
sonyericssohn
8/10

Kommentare

03.07.2020 16:51 Uhr - lappi
2x
User-Level von lappi 3
Erfahrungspunkte von lappi 175
Ich finde es eben total amüsant, dass du dich in diesen Film reingekniet hast. Hier ist ein Fan am Werk 😁 (Voll süß, dass auch noch schön akkurat die jeweilige Nummer hinter steht.)
Habe nur den ersten Film damals noch im Kino gesehen. Da ging die Pokemanie in Deutschland richtig steil.

Aber heute kann ich mich echt kaum noch zu nem rewatch der Serie bewegen, geschweige denn die Filme gucken. Da bleibe ich lieber bei Dragon Ball. Mit Son Goku kann ich immer noch mitfiebern ;)

04.07.2020 01:14 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 18
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 6.998
Nabend Lappi, danke Dir! Ja, der Film gefällt mir wirklich gut und schön, wenn meine Begeisterung entsprechend rüber kam ^^

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)