SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware

Mutant River - Blutiger Alptraum

(Originaltitel: The Barge People)
Herstellungsland:Großbritannien (2018)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,00 (9 Stimmen) Details
inhalt:
Eigentlich sollte es ein entspanntes Wochenende werden. Zwei Schwestern und ihre Freunde fahren in Großbritannien aufs Land. Dort ist eine gemütliche Flussschifffahrt geplant. Doch die Gruppe ahnt noch nichts von den fleischfressenden Mutanten die unter der Wasseroberfläche lauern und bereit sind sie zu vernaschen…
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

Um der Hektik der Großstadt zu entfliehen machen sich die Schwestern Kat und Sophie zusammen mit ihren Freunden Mark Ben auf zu einer Schifffahrt. Auf den Wasserkanälen des englischen Hinterlandes wollen sie entspannen und die Seele baumeln lassen. Unter dem Einfluss von etwas zu viel Alkohol rammen sie blöderweise den Kahn eines ebenfalls reisenden Pärchens das darauf übertrieben aggressiv reagiert. Bevor es zu einem Übergriff kommt können die Städter die Fahrt fortsetzen, aber nur um später in einem Pub erneut aufeinander zu treffen. Nachdem auch dieser Streit geschlichtet werden konnte überfällt das irre Paar die Gruppe auf ihrem Boot. Doch damit nicht genug ! Plötzlich werden sie von grausam entstellten Gestalten attackiert die nur eines wollen….töten !!!

MUTANT RIVER

Abgesehen von den zumeist freundlichen Mutanten rund um Prof. Xavier existieren auch weniger angenehme Zeitgenossen die mit Freundlichkeit so gar nix am Hut haben. Mutanten die z.B. in mit Augen ausgestatteten Hügeln leben. Regisseur Charlie Steeds scheint ein Fan so gearteter Typen zu sein und mixte in vorliegenden Film noch eine Prise Texas Chainsaw. Wie das aussieht ? Ich versuch das mal aufzudröseln.

Daß ich manche Darsteller nicht kenne passiert ja öfter. Auch die Akteure hier sagen mir nix. Die leicht verträumte Kat spielt Kate Davis-Speak und hofft anscheinend ihrem Schatz Mark (Mark McKirdy) auf dieser Bootsfahrt etwas näher als sonst zu kommen. So nah wie Schwester Sophie (Natalie Martins) es ihrem Ben (Matt Swales in seiner ersten Rolle) schon ist. Aber während Sophie bereits die Hochzeitsglocken läuten hört, vernimmt Schnösel Ben mehr das läuten seines geliebten Smartphones…

Daß man allerdings das Boot des streitlustigen Paares Jade (stark Makenna Guyler; Blood Bags) und Ricky (Kane Surry) rammt stand nicht auf dem Plan. Und daß man sich dann noch ein zweites Mal in einer düsteren Spelunke trifft erst recht ned. Wäre da nicht Wirtin Rosemary (herrlich Emma Spurgin Hussey) die aufkommende Streits sofort im Keim erstickt…

Dennoch nimmt das Unheil seinen Lauf.

"Für dich ist es schon zu spät !"

Verwöhnte Großstädter auf Tour im Hinterland: Haken gesetzt. Irre Hinterländler auf der Suche nach Streit: Haken gesetzt. Reise zurück in der Zeit ? Haken zweimal gesetzt. 

Der Film macht keinen Hehl daraus die Glanzzeit des 80er Horrors wieder aufleben lassen zu wollen. Das macht bereits das Intro klar daß mit knackenden Tonsprüngen und stark leiernder Synthiemusik aufwartet und mich als Freund der alten Werke sofort heimisch fühlen ließ. Texttafeln über den Kanal auf dem der Film fast hauptsächlich spielt erklären was es grausames damit auf sich hat. Zu Beginn aber lässt sich der Film viel Zeit die 4 Hauptakteure ausgiebig vorzustellen. Die beiden Schwestern die seit dem Tod der Mutter noch mehr zusammengewachsen sind, welche Sorgen und Ängste sie haben und ihre Pläne für die Zukunft. Auf der anderen Seite Kat's Freund Mark der das Ruder übernimmt und wohl auch sonst gerne das Sagen hat. Sophies Anhängsel Ben allerdings ist diese Art "Mann" bei der man sich wünscht er würde über Bord gehen und nie wieder auftauchen. Bloß keinen Finger rühren und auf keinen Fall schmutzig werden. Hauptsache ausreichend Netz für sein smartes Gerät. 

Fans von Filmen wie Freitag der 13 oder den oben erwähnten The Hills have Eyes können sich evtl. vorstellen was den Streifen ausmacht. Nebelmaschinen erzeugen selbiges, im Wald versteckte Scheinwerfer tauchen die Szenerie in ein schwummriges Licht. Fehlen nur noch Blitz und Donner… Ja, die 80er erleben hier eine angenehme Renaissance. Vor allem dann wenn die titelgebenden Mutanten die schaukelnde Bühne betreten und ihr blutgetränktes Treiben beginnen. Für die gelungenen Masken (wir befinden uns noch immer in den 80ern... filmisch gesehen) standen wohl die Lagunenfilme eines Jack Arnold Pate und nehmen fischige Ausformungen an. 

Jene Herrschaften morden aber nicht nur aus Jux und Dollerei, sondern auch...ne, das würde zu viel verraten. An diesem Punkt mischt sich dann der TCM- Part hinein. Glücklicherweise kommt der Film ohne jeglichen Computerquatsch aus und erfreut das Auge mit handgemachten Blutorgien die doch enorme Ausmaße annehmen. Zwar hat man schon besseres gesehen, aber irgendwie passt das alles zu diesem Retrostil und besitzt einen….wie soll ich es ausdrücken...liebenswürdigen Charakter. 

Wie aber typisch für Werke aus dem Hause Tiberius ist die deutsche Synchro wieder zum davonlaufen ! Lieber den englischen Originalton mit deutschen UT wählen ! 

"Wir machen das schon seit Ewigkeiten !"

Nachdem sich der Zuschauer dann am herrlich naiven Showdown erfreut hat (ja dies ist tatsächlich möglich) bleiben wie so oft einige Dinge ungeklärt. Vielleicht ändert sich das mit einem Nachfolger den ich in der Tat gerne sehen möchte. Denn Mutant River hat was. Ich weiß noch nicht gänzlich was das ist. Überzeugende Darsteller sind's ned unbedingt. Denn außer Makenna Guyler mag man eigentlich niemanden wirklich. Das hölzerne agieren kann's auch nicht sein. Aber sind wir doch mal ehrlich. Sah man sich damals die Freitag- Filme des oscar- reifen Schauspiels und den geschliffenen Dialogen wegen an ? Nö. Man wollte Blut sehen ! Und das bekommt man hier zur Genüge ! 

Ganz knappe 8 Punkte. Also 7,4… ;-)

 

ses

7/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Über
sonyericssohn
7/10
Phenomena
sonyericssohn
9/10
Thinner
sonyericssohn
7/10
die neuesten reviews
Greta
dicker Hund
3/10

Kommentare

03.07.2020 15:12 Uhr - Dissection78
4x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Huh, das hört sich gut an. Den werde ich antesten. Ich gehöre zur Zielgruppe, der Film zu meinem Beuteschema, und das Plakat finde ich auch ansprechend. Was englische Hinterwäldler-Storys der B-Kategorie betrifft, steht's unentschieden: "Inbred" gefiel mir, "Gnaw" überhaupt nicht.

Hatte schon beschlossen, mir nach cecils "Hände voller Blut"-Review eine Box mit größtenteils unbekannten "Hammer"-Werken zu besorgen. Also kommt jetzt ein weiterer Briten-Horror auf die Liste. Nur werde ich meine Ansprüche etwas nach unten schrauben ;)

03.07.2020 15:45 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.357
Danke fürs lesen Diss. Inbred fand ich auch ganz nett. Der hier hat die Kerbe ganz knapp verfehlt, denn von der Story her sind die beiden sich fast ähnlich. Fast !

03.07.2020 17:28 Uhr - McGuinness
3x
User-Level von McGuinness 5
Erfahrungspunkte von McGuinness 337
Gelungen routinierte Vorstellung, welche für mich durchaus von Interesse ist 😊 besonders der von dir erwähnte Verzicht auf nervige, mies getrickste Computereffekte, stellt für mich schon mal einen großen Pluspunkt dar.
Das Rad wird zwar aller Wahrscheinlichkeit nach nicht neu erfunden, aber das muss es vermutlich auch gar nicht, um mich auf solide, wenn auch kurzweilige Art, zu unterhalten.
Ich behalte den jetzt einfach mal im Hinterkopf... Besten Dank für die Vorstellung, Sony 😉

03.07.2020 17:44 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.357
Danke dir Mc.
Mit dem Rad hast du durchaus recht. Aber so für zwischendurch geht der in jedem Fall. Man darf halt nicht zu viel erwarten.

03.07.2020 19:18 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.950
7,4 reichen mir als Empfehlung, zumal mir hügelige Streifen recht lieb sind. Könnte sein, dass ich mittelfristig zu den Vorbildern mal meinen Senf geben werde, da "Hell" und "Hill" buchstabentechnisch ja gar nicht so weit voneinander entfernt sind.

03.07.2020 20:10 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.357
Danke auch dir Hund.
Und wie man wieder mal im Wertungsbalken sieht steh ich mit meiner Meinung völlig allein auf weiter....Fluss. Um beim Thema zu bleiben :-D
Was mich das stört ? Nix.

03.07.2020 20:57 Uhr - die_PaPPe
1x
User-Level von die_PaPPe 3
Erfahrungspunkte von die_PaPPe 184
Bin noch am überlegen ob ich mir den Film kaufen soll. Das was man schon so gesehen hat "Fotos, Trailer" hat mir gefallen. Der Reiz ist da aber ich weiß noch nicht so recht.

Aber was ich weiß ist, das was du geschrieben hast, finde ich toll.

03.07.2020 21:03 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.357
Merci Pappe !

Ich würde jedem empfehlen den erstmal zu leihen wenn möglich. Kaufen werd ich mir den nicht. Dafür müsste der ne Menge mehr Bumms haben. Aber für zwischendurch....

03.07.2020 21:10 Uhr - die_PaPPe
1x
User-Level von die_PaPPe 3
Erfahrungspunkte von die_PaPPe 184
Danke für die Info Sony 🙃


Wie gesagt, bin noch am überlegen aber vllt. wenn der bei "andrä" für ein Paar Euro zu haben ist , dann wird er gekauft.

Hat ja Zeit. So dringend brauche ich den Film jetzt auch nicht.


kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)