SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 59,99 € bei gameware

Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga

Herstellungsland:USA (2020)
Genre:Komödie, Musikfilm
Alternativtitel:Eurovision
Bewertung unserer Besucher:
Note: 3,00 (3 Stimmen) Details
inhalt:
Die ehrgeizigen Musiker Lars (Will Ferrell) und Sigrit (Rachel McAdams) erhalten die Chance ihres Lebens, ihr Land beim größten Musikwettbewerb der Welt zu vertreten. Nun können sie endlich beweisen, dass jeder Traum, der sich zu träumen lohnt, es auch wert ist, dafür zu kämpfen.
eine kritik von ghostfacelooker:

Der erste unwissentliche Kontakt mit dem ESC, dem Eurovision Songcontest, respektive Eurovision de la Chanson, wie er damals hieß, dürfte meine Generation mit dem trällernden Ohrwurm von Nicole und ihrem bißchen Frieden gemacht haben, bis sie dann von ihren Eltern zum alljährlichen Ritus vor den TV Bildschirm gesetzt oder gezwungen wurden.

Bewusst, habe ich diesen Sing-Kontest verschiedener Länder im Alter von acht Jahren, bis zu meinem fünfzehnten Lebensjahr aufgenommen, teilweise auch genossen und am Ende bis heute nur noch insofern mitverfolgt, als das die Punkteverteilung interessant war in der Hauptsache und Hoffnung wenigstens immer vor Österreich platziert zu werden.

Insofern sollte man auch mit dem ganzen Thema mindestens in Berührung gekommen sein, wenn man diesen Film ansieht, denn wenn Will Ferrell einen Film dreht, darf man davon ausgehen, daß ihm dabei selten etwas heilig bleibt und er diesem Kontext seinen ganz persönlichen Stempel aufzudrücken versteht.

Seine Figur ist ein von sich selbst und seiner Partnerin Sigrid (Rachel McAdams) so überzeugter Charakter, daß er alle mutwilligen und unwissentlichen Widrigkeiten ignoriert und alles daran setzt, seinen Kindheitstraum zu verwirklichen und diesen Wettbewerb zu bestreiten, wenn nicht sogar zu gewinnen. Ganz und gar zum Leidwesen seines Vaters (Pierce Brosnan), einem traditionellen Fischer Islands.

Brosnan´s Darbietung erscheint mir dabei erfrischend bärbeißig und unbewusst oder bewusst als Anti-Pendant zu seiner Rolle in den ABBA Verfilmungen; Mama Mia und Mama Mia Here we go again, gerade weil man bei seiner Einführung auch den Auftritt der schwedischen Pop-Legende bei der titelgebenden Veranstaltung 1974 mit dem Song Waterloo zeigt, der gleichsam als Initialzündung für Lars und Sigrids Passion wirkt.

Ein Großteil der Story ist also nicht Ferrell´s zynischer Humor, welcher natürlich immer an der Grenze des guten Geschmacks zu schrammen droht oder diese kurzfristig zerschmettert, sondern liegt selbstverständlich im musikalischen Aspekt, wobei man dabei Dan Steven´s exzentrisch homophil angehauchte Figur mit der konträr zur visuellen Ausstrahlung gepaarten Stimme eines Ivan Rebroff außen vorhalten sollte, die aber für die Handlung wichtig und trotz allem sympathisch ist.

Dabei ist neben den skurrilen Auftritten des Fire Saga-Duos, bei denen der Hauptdarsteller diesen seit über einem halben Jahrhundert bestehenden Ritus der europäischen und eigentlich mittlerweile weltweiten Musikwelt, ordentlich durch den Kakao zieht, die Song-A Long Sequenz, bei dem einige der letztjährigen Teilnehmer bekannte Songtexte präsentieren in der auch Geiger und Gewinner von 2009, Alexander Rybak vertreten ist, der ein Jahr später „unserer“ Lena schöne Augen machte.

Natürlich darf bei einem so nostalgisch, schmalzigem Grundkonzept der Handlung auch ein Lovestory-Part nicht fehlen, dieser ist aber durch allerlei Fettnäpfchen und schwarzem Humor, beispielsweise durch Demi Lovato, als Reinkarnation einer Stephen King- Hommage und Ferrell´s Einfluß, so dezent, daß er diese Komödie kaum beschwert.

Man kann sich also, wenn man allgemein zu Filmen mit großem musikalischem Anteil affin ist, oder auch den Humor, des Hauptdarstellers, Drehbuchautoren und Produzenten, nicht abgeneigt ist gut unterhalten lassen.

Wer aber den ursprünglichen Zauber dieser Veranstaltung von 1998 mit Guildo Horn´s Beitrag, oder spätestens durch dem Auftritt der Hardrockband Lordi 2006 blasphemische Züge ahnte und dies als entweihendes Sakrileg der damaligen Siegelschen Musikdogmen für diese Show empfand und ansah, der sollte einen Bogen um diesen Klamauk machen.

Allen anderen wünsche ich genausoviel Spaß wie ich ihn in diesen zwei Stunden hatte, auch wenn man diese aufgrund des eigenen Hörvergnügens nicht immer wiederholen will.

Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Wira
Ghostfacelooker
Sweetheart
Ghostfacelooker
die neuesten reviews
Applecart
hudeley
7/10
Doc
Horace Pinker
7/10
R100
The Machinist
7/10
Obsessed,
hudeley
5/10
Alien:
sonyericssohn
8/10

Kommentare

05.07.2020 01:03 Uhr - TheRealAsh
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.350
Lol, stimme dir hier auch voll zu, habe mich gut unterhalten lassen und durchaus meinen Spaß. Muss auch gestehen, dass das alles sogar länger hätte gehen können, selbst eine Serie hätte mir hier gefallen, auch wenn das sicher übertrieben wäre;-) Ich mag Will Ferrell einfach.

05.07.2020 10:29 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 18
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 6.756
05.07.2020 01:03 Uhr schrieb TheRealAshLol, stimme dir hier auch voll zu, habe mich gut unterhalten lassen und durchaus meinen Spaß. Muss auch gestehen, dass das alles sogar länger hätte gehen können, selbst eine Serie hätte mir hier gefallen, auch wenn das sicher übertrieben wäre;-) Ich mag Will Ferrell einfach.


Danke dir. Seine Art des Humors scheint mir aber nicht in jedem Film gleichwertig konstant humorvoll, wobei ich diesen hier wie gesagt, schon allein wegen der Persiflage auf eigene^^^^ "erzwungene" Kindheitsmomente^^^^ mochte

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)