SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Star Wars Squadrons · Stürze dich ins rasante Pilotenerlebnis · ab 39,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware

Kid - Einer gegen Alle

(Originaltitel: Kid)
Herstellungsland:USA (1990)
Genre:Action, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,25 (4 Stimmen) Details
inhalt:
Alle haben vergessen, was vor 10 Jahren mit seiner Familie passiert ist: Nur er nicht. Der schweigsame Namenlose (C. Thomas Howell) geht unmissverständlich auf ein Ziel los, für das er sich viel Zeit genommen hat: Als zwei Männer unter merkwürdigen Umständen ums Leben kommen, wird der Sheriff nervös. Er versucht den Eindringling gewaltsam aus dem Dorf zu befördern: Doch der Namenlose bleibt: Jahrelang hat er sich darauf vorbereitet, im Herz der Einöde einen Auftrag zu erfüllen. Zu spät erkennt der Sheriff, wem er gegenübersteht. Der Letzte auf der Liste hat nur eine Chance ...
eine kritik von tetro:

Wen kann man sich besser als Actionheld vorstellen, als C. Thomas Howell?
Nicht? 

Hilft es auch nicht, dass er in der staubigen Kleinstadt unter Gitarrenklängen aus dem Bus steigt und im Staubnebel, in Zeitlupe, auf die Kamera zuläuft?
Ok vielleicht hätter er seine beige Anzughose nicht über den Bauchnabel ziehen und ein paar Runden im Fitnessstudio abhalten sollen.

Aber mal im Ernst, spätestens seit HITCHER ist Howell doch ein ganz okayer Sympthieträger, nur als Actionheld ist er wenig geeignet, charismatisch bleibt er aber.

Hier ist sein Ziel diverse Bösköppe auszuschalten, da diese die Eltern des Helden ermordet haben. Auf der Besetzungscouch haben wir einen noch jungen Brian Austin Green, der 90er typisch, den jungen Metalfan geben darf und als Sidekick wunderbar zwischen Fremdscham und sympatisch gondelt, wie erwähnt befinden wir uns eben in den 90ern.

Wichtiger ist eher der große Böswatsch, gespielt von R. Lee Ermey. Dieser gibt hier schön wunderbar den sadistischen Sheriff, wie er ihn schon im Remake vom Texas Chainsaw gab. Damit spielt er natürlich den Rest der Truppe mit Leichtigkeit an die Wand.

Von der Stimmung her, fühlt es sich an, als würde man im Tremors Vorort PERFECTION einen kleinen Rache-Neowestern inszenieren, mit einer Prise INTERCEPTOR. 
Leider hat man es verpasst eine gewissen Härte ins Spiel zu bringen. Wenn sich KID die Buben im einzelnen vornimmt, ist das alles ohne große Action oder andere Spielerein.

Das ist ein wenig schade, denn die Atmosphäre und der generelle handwerkliche Stil passen und geben dem ausgehungerten Nostalgieherz was man braucht.

Ein paar Oneliner und mehr Fokus auf die Action, samt blutigerer Actionmomente und das hätte was richtig schniekes werden können. Aber auch so kann man den ruhig mal aus der Versenkung holen.

Bei uns gibt es sogar eine DVD von Filmjuwelen, die leider in ziemlich mäßiger Qualität daherkommt, aber besser als nichts.

6,5

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Hitman
Tetro
5/10
Crawl
Tetro
7/10
die neuesten reviews
Hügel
dicker Hund
7/10
Bad
Punisher77
8/10
Shadow
Man Behind The Sun
9/10
Inside
Kaiser Soze
4/10
Bad
Punisher77
9/10
Bad
Punisher77
9/10

Kommentare

09.07.2020 19:58 Uhr - prince akim
1x
User-Level von prince akim 1
Erfahrungspunkte von prince akim 28
Wie von so vielen Filmen, die hier vorgestellt werden, habe ich auch von diesem hier bis jetzt noch nie etwas gehört... Obwohl ich doch schon einige Filmchen mit C.T. Howell gesehen habe. Aber ´ne coole Review, so richtig schön "auf den Punkt" !

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)