SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 57,99 € bei gameware

Rick and Morty

Herstellungsland:USA (2013)
Genre:Abenteuer, Action, Komödie,
Science-Fiction, Zeichentrick
Alternativtitel:Adult Swim: Rick and Morty
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,64 (14 Stimmen) Details
inhalt:
Rick ist ein leicht gestörter Alkoholiker mit einer großen wissenschaftlichen Begabung. Er ist erst seit Kurzem wieder mit seiner Familie vereint. Die meiste Zeit verbringt Rick damit, seinen Enkel Morty auf absurde Ausflüge in den Weltraum und in parallele Universen mitzunehmen, was weder zu einem entspannten Familienleben beiträgt noch vorteilhaft für Mortys Schulkarriere ist.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von anti-pirat:

Grüß Gott werte Mitmenschen und sich dem Menschengeschlechtzugehörigfühlende,

nach einigen Eskapaden rund um meine cineastisch unkorrekten Ansichten zu modernen Filmen, meiner Lust daran in Rezensionen zu Filmen einfach über andere Filme zu schreiben und anderen Absonderlichkeiten wird heute alles anders. Heute schreibe ich über eine Serie.

Ist es sinnvoll über eine Serie zu schreiben, die noch läuft? Ja, eigentlich schon, Nachrichten berichten ja auch über Stürme, die jetzt stattfinden und geben ihren Kommentar nicht erst danach ab. Nichtsdestotrotz braucht eine laufende Serie ein anderes Augenmerk, als ein in sich abgeschlossener und für sich zu betrachender Spielfim. Die Funktion, etwaige Empfehlung abzugeben, liegt mir hier fern, denn RICK & MORTY ist so verbreitet, dass man entweder seine Meinung hat oder genügend Empfehlungen im Umkreis. Mein Anliegen ist also ein Anderes: Ein Interpretationsversuch.

Die besondere Qualität der Serie offenbart sich mir in der Befähigung, Anarchohumor, Philosophie, emotionale Intensitivität und eine starke erzählerische Komponente zu vereinen. Damit ist sie wohl am ehesten mit dem neuen SOUTH PARK vergleichbar, doch schaffen es die Jungs aus Colorado weit weniger eine persönliche Bindung zu den Figuren aufzubauen, als es bei RICK & MORTY der Fall ist. Denn von Beginn an erzählt die Serie eine fortlaufende Geschichte, die in ihren Bezugspunkten wesentlich realer ist, als es den Anschein erweckt, während sich SOUTH PARK in seiner "every week something happens"-Struktur inzwischen mehr an gängigen Soaps orientiert, was nicht so negativ ist, wie es klingt.

Der inneruhende Hauptkonflikt der Serie ist zwischen Rick und Beth. Die Beiden sind sich zutiefst ähnlich, was Rick bemerkt und bewundert, aber Beth lange nicht wahrhaben möchte. Ihr Komplex richtet sich darauf, von ihm verlassen worden zu sein und ihn nicht wieder verlieren zu wollen. Sie heiratete schließlich Jeff, den Rick zu tief verachtet und der ebenfalls erkennt, dass Rick darauf aus ist, seine Ehe maßgeblich zu (zer)stören. Der Rick/Beth-Konflikt überträgt sich nun auf Morty, Beths Sohn bzw Ricks Enkel. Die emotionale Abhängigkeit überträgt sich nun auf ihn, während seine Schwester Summer ein weitaus gesünderes Verhältnis zu ihrem Großvater pflegt, eben weil sie sich nicht von ihm drangsalieren lässt.

Bruchstückhaft setzt sich aus den einzelnen Folgen die grundlegende Geschichte der Serie zusammen und deren weiterer Verlauf, eingebettet in die Theorie des Multiversums und dessen Konsequenzen. Harmon und Roiland spielen dabei wiederholt mit dem Stilmittel paralleler Zeitverläufe und nicht-kanonischer Folgen. Hintergrundandeutungen wie bei FUTURAMA mit popkulturellen, aber auch philosophischen und rationalistischen Verweisen, aber auch Storyversatzstücke die immer wieder die Fantasie der Fankreise füttern.

Trifft Humor auf Ernsthaftigkeit, Dramatik, wird die Situation intensiver - durch die Fallhöhe. Ein hevorragendes Beispiel war SCRUBS, womit man dem Klinikalltag vielleicht wesentlich näher kam, als die Arztserien aus dem Dramafach. Auch RICK & MORTY besitzt diese Fallhöhe, aber durchaus in den Abgrund. Die Geschehnisse rund um die Cronenberg-Welt bildet einen dieser Abgründe mit Morty, der seine eigene Leiche im Garten vergraben muss und Rick, der ohne einen Gedanken die "Versionen" von Beth, Jerry und Summer zurcklässt.

Die beiden Ausläufer der Existenzfragen stellen sich wiederholt. Ob es nun Rick in der Matrix, Beth, die sich fragt, ob sie ein Klon ist oder der Zuschauer, der sich fragt, ob die jeweiligen Folge in der Originalzeitreihe "real" ist.

Ich bin guter Dinge, dass die Serie auf diesem Niveau weitergehen wird und dass es weiterhin neue Antworten und neue Fragen geben wird. Aus dem Zeichentrickbereich ist RICK & MORTY wohl die intensivste, vielleicht auch die tiefgründigste Darstellung. Schließen wir ab mit den Worten aus Mortys Underwood-Monolog

...but speeches are for campaigning  

now is the time for action

 

 

 

Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Sons
Anti-Pirat
10/10
Sanjuro
Anti-Pirat
10/10
Gott
Anti-Pirat
9/10
die neuesten reviews
Mörderischer
Kaiser Soze
8/10
Hostel
dicker Hund
6/10
Krieg
ifoundfootage
Hostel
dicker Hund
8/10
Schrottmagnet
sonyericssohn
7/10

Kommentare

26.07.2020 19:29 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 274
Tolle Vorstellung zu einer Serie, welche mir bisher durchaus gefallen hat.
Ich bin ehrlich gesagt zwar nur bis zur zweiten Staffel gekommen und habe es irgendwie immer versäumt da mal weiterzuschauen, aber dennoch wusste das gezeigte mich gut zu unterhalten 😊 wobei noch erwähnt werden sollte, dass dies nicht gerade eine Serie für Kinder ist 🤭😅

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)