SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware Mortal Shell · Die letzten Überbleibsel der Menschheit · ab 34,99 € bei gameware

Sirene 1 - Mission im Abgrund

(Originaltitel: The Rift)
Herstellungsland:Spanien, USA (1990)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Abenteuer, Horror, Science-Fiction
Alternativtitel:Endless Descent
U1 - Tauchfahrt des Todes
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,20 (5 Stimmen) Details
inhalt:
Als das supermoderne Unterseeboot "Sirene 1" in einem Unterwassergraben verschwindet, entsendet man das noch im Experimentalstadium befindliche Schwesterschiff "Sirene 2" für eine Suchaktion. Mit an Bord ist Wick Hayes (Jack Scalia), der die "Sirene" entwickelt hat, aber aus dem Projekt ausstieg, als die Navy es zu Militärzwecken umbauen lassen wollte. Die Suche erweist sich als äußerst gefährlich, denn als man in großer Tiefsee einen Algenwald entdeckt, weiß man, daß hier etwas komplett aus den Fugen geraten ist. Die "Sirene 2" wird von einem Molluskenwesen angegriffen und schließlich gerät man in eine gewaltige Unterwasserhöhle, die von mutagenen Monstren bevölkert wird. Gleichzeitig breiten sich Monsteralgen auf dem Boot unaufhaltsam aus. Welches Experiment ist hier außer Kontrolle geraten?
eine kritik von cecil b:

 

Am 31.07.2020 war es so weit. SIRENE 1 erschien in Deutschland das erste Mal legal auf einem Silberling. Ob sich das gelohnt hat, ist natürlich Ansichtssache. Meine Videokassette reicht mir. Ich freue mich darüber, dass sie in meinem Film-Schrank steht. Bei Monsteralgen kann ich einfach nicht nein sagen. 

Lang ist's her, da sah ich im Fernsehen eine Szene, bei der ich mir die Frage stellte, ob das ein Protoceratops ist, der da einem Mann im Gummianzug das Bein abbeißt. Und mir war klar, dass ich etwas an diesem mir bis dato unbekannten Film mag. Da sprach wohl auch der Dreikäsehoch in mir, der damals mit leuchtenden Augen Dinosaurier-Ausstellungen besuchte. Im Forum fragte ich erfolgreich danach, um welchen Film es sich da handeln könne. Ich musste natürlich klären, ob da ein Protoceratops mitgespielt hat. Die Antwort lautete: Das müsste SIRENE 1 gewesen sein. Goldrichtig. Danke dafür. 

Die Story von dem Regisseur des Films, Juan Piquer Simón († 2011), Mark Klein (who?) und Colin Wilson († 2013, Lifeforce), ist so einfallslos und vorhersehbar wie das Drehbuch. Das stammt von David Coleman, der Filmfans in Zusammenarbeit mit Simón auch CTHULHU MANSION angetan hat. Juan Piquer Simóns SLUGS ist für mich allerdings der beste Monster-Schnecken-Splatterfilm, den es gibt. Der ist aber auch so durch den Wind, dass ich den prinzipbedingt mag. Über SIRENE 1 müsste ich das doch eigentlich auch sagen können, aber, wie schön die Monster und Angriffe manchmal auch sind, gegen die Armut an Fantasie ist kein Kraut gewachsen. Und es gibt natürlich Gründe dafür, warum Juan Piquer Simón laut der IMDB zu den 153 schlechtesten Regisseuren überhaupt zählt.

                                                                         

                                                                                MISSION IM ABGRUND

Wick Hayes, ein rein optisch betrachteter Mel Gibson in Lethal Weapon- Verschnitt, wird vorgeworfen, dass er aufgrund seiner Verantwortungslosigkeit dafür verantwortlich ist, dass das U-Boot Sirene 1 unter Wasser Schiffbruch erlitten hat. Das kann doch nur üble Nachrede sein, weil Hauptfiguren selten die Dreckskerle sind. Hat man bereits ein paar Filme gesehen, vielleicht auch welche, an die SIRENE 1 'sagen' wir mal überfreundlich angelehnt ist, kann der Braten schon gerochen werden. Sollte die Aktion etwa niedrige Beweggründe hoher Tiere in petto haben? Lasst euch 'überraschen', welche Kritik diesbezüglich da auf euch wartet. 

Die Konstellation der Figuren ist auch übersichtlich. Der immerhin nicht einseitig skizzierte, übereifrig pflichtbewusste, Capt. Phillips, und Hayes, der Spezialist, der am liebsten nicht klein beigeben möchte, und dem die Hel­den­ge­stalt wichtiger ist als Recht und Ordnung, kriegen sich obligatorisch in die Haare. Hayes hat es echt drauf. Man­no­mann, das ist vielleicht einer: "Na sicher, die ganze Welt ist für mich ein großer Lachsack." Ein Held braucht von jeher eine Frau, die auf ihn steht, oder auf die er steht, oder die beiden stehen aufeinander, und ein bisschen Drama sollte auch mit dabei sein. Ely Pouget (Death Machine) und Deborah Adair (Zeit der Sehnsucht) bieten als Navigatorin Ana Rivera und Lt. Nina Crowley die potenziale Möglichkeit für Romanze und Drama. Durch die gezeigte Gewohnheit kann man sich geistig zurücklehnen, wobei SIRENE 1 nicht vollends den Stil eines schmalzigen Groschenromans bevorzugt. Die Frauen sind nur Randerscheinungen. So, wie der dunkelhäutige Joe Kane (John Toles-Be: K-PAX), der Hautfarben gerne thematisiert: "Du bist für nen weißen Mann ganz nach meinem Geschmack.", und häufig Sprüche zur Auflockerung beisteuert. Eine zwielichtige Person (Ray Wise: Dead End) ist lange Zeit auch nur peripher anwesend, bis sie in einer Szene überdeutlich andeutet, dass sie sich von einer äußerst unsympathischen Seite zeigen wird. So wird man auch durch keine Überraschung aufgeschreckt. Mit am wichtigsten ist aber das Kanonenfutter, dem nur wenige Sätze gewährt wird, es ist ja auch zum futtern da. Ein Sean Connery- Double (vermutlich kein offizielles) gehört übrigens dazu. Gespielt von Frank Braña (1934–2012), der in so vielen Filmen von Simón mitgespielt hat, dass er für die Arbeit als Double keine Zeit gehabt hätte. 

Die in hohem Maße bedeutungsvollen Figuren lernen sich in Kojen-Attrappen und Maschinenräumen voller Monitore sowie Fake- Tasten kennen. Im Anschluss schwimmt ein Plastik-U-Boot im Wasser, in dem Gummi-Leichen und -Monster ihr Unwesen treiben. Durch einen Synthesizer ertönt eine nette Grusel-Atmosphäre (Joel Goldsmith: Star Trek -Der Film,† 2012), zwischen der Mannschaft und dem Chef besteht eine leidlich spannende Spannung, und eine saloppe Ausdrucksweise soll die Lücken füllen. Die Navigatorin am Steuerknüppel, in einer Notsituation: "Komm zu Mama, Baby", Joe während der nächsten Krise, lachend und voll cool: "Hey, (beginnt Sprüche meistens mit einem "Hey"), das ist ja wie ein Flak-Feuer im Zweiten Weltkrieg. Da bin ich mit John Wayne durch." Interessanter Vergleich. Und dann werden einige Figuren mehr oder weniger zum Fraß vorgeworfen. Und das ist aus vielerlei Gründen erfreulich. 

Das Viehzeug ist ein großer Oldschool-Gummi- Schleim-Tentakel-Raubzähne-Mutations-Spaß. Blut und Schleim gesellen sich gern, Schüsse und Explosionen machen Krawall. Die Monster sind ein wahrlich willkommener Gegenpart, in Anbetracht dieser köstlichen Figuren. "Finger weg, du Missgeburt." Das Wesen hat doch gar keine Finger, du Dösbaddel. "Hey (wie gesagt), verschwinde, du Biest!" Ein Ratschlag: "Versuchen sie es abzuschütteln." Das nenne ich Teamwork. "In unserem Tunnel gibt es nichts als Dunkelheit und Gänsehaut!" Na ja, für euch vielleicht. Ich habe mich eher amüsiert. "Alles, was undefinierbar, angsteinflößend, schleimig, und höchstwahrscheinlich lebensgefährlich ist, solltet ihr anfassen, oder zumindest so anstarren, dass ihr es fast mit der Nase berührt", könnte eine Anweisung vom Chef gewesen sein. Sie wurde zwar nicht ausgesprochen, aber so wird oft gehandelt. Recht so. Macht Spaß.

8  Spezialeffektkünstler arbeiteten daran, dass Monster die Höhepunkte von SIRENE 1 in die Gänge leiten, die zahlreichen Kreaturen wurden von Colin Arthur (Öffne die Augen) in die Welt gesetzt. Für die Effekte gabs den Goya -Award, aber mehr hat der Film nicht zu bieten. Die Story ist Mist, die Inszenierung und die schauspielerischen Aktivitäten peppen da auch nichts auf. 

Der Kameramann Juan Mariné (Sonicman) wusste die simple Leitung von Simón ohne zu wackeln umzusetzen, die Perspektiven sind angemessen. Auch die Schnitte von Isaac Sehayek (Firebirds) und Christopher Holmes (Conan der Barbar) verhunzen jetzt nicht unbedingt etwas. Selbst in dunklen Höhlen versagt die Beleuchtung  nicht. Die Figuren werden für einen B-Film typisch in Szene gesetzt, und die Ungeheuer artgerecht so, dass man nicht gleich erkennt, dass hier gemogelt wird, und z. B. Tentakel wohl eher Schläuche mit Überzug sind. Aber der Inszenierung mangelt es an Kreativität. Nahaufnahmen von Gesichtern, die durch zu vielsagende Mienen dabei helfen sollen, eine brüchige Narration instand zu halten, gähn. Nicht mal ein Robert De Niro könnte gegen diese un­schöp­fe­rische Dramaturgie ankämpfen. Jack Scalia (Ladyboss, Dallas) und die meisten anderen Darsteller spielen so austauschbar und mechanisch, dass die Beschreibung ihres Spiels nicht viele Worte verlangt. R. Lee Ermey († 2018), der in SIRENE 1 den Capt. Phillips gibt, hatte als Gny. Sgt. Hartman in Full Metal Jacket vermutlich Filmfans traumatisiert, weil er erschreckend überzeugend war. In SIRENE 1 hält er sich tapfer, ohne die Voraussetzungen, das Niveau zu steigern. 

FAZIT: Ein Protoceratops ist nicht mit dabei. SIRENE 1 ist ein Exploitationfilm mit einer mittelmäßigen schauspielerischen Leistung, die Story und die Inszenierung sind langweilig. Die Monster sind das Licht im Dunkeln. Sie sehen schön aus, wenn man Gummi-Monster mag, sie treten nicht selten und in recht großer Anzahl auf, ein bisschen splatterig wird es auch. 4 Punkte. Betrunken vielleicht 5 oder 6. 

 

4/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Verurteilten,
cecil b
9/10
Wild
cecil b
5/10
die neuesten reviews
Perfect
Kaiser Soze
8/10
Ohne
TheMovieStar
6/10
Star
sonyericssohn
6/10
Mystics
The Machinist
7/10
Percht
Ghostfacelooker

Kommentare

14.01.2021 12:45 Uhr - shharry2
1x
User-Level von shharry2 2
Erfahrungspunkte von shharry2 91
Tolles und umfangreiches Review, mit vielen interessanten Details!

"Sirene 1" ist einer der Filme, die auf mich alleine schon wegen dem tollen, 80er Jahre Cover einen gewissen Charme versprühen.

Wenn ich dein Review so lese erinnert mich das an den ähnlich gelagerten Unterwasserhorror "Leviathan", der müßte auch etwa zur selben Zeit entstanden sein, und den hätte ich von der filmischen Qualität her in einem durchaus ähnlichen Bereich angesiedelt, wie du den hier besprochenen Film.

Laut ofdb spielt Juan Piquer Simon-Regular Frank Brana auch ne Rolle in Sirene 1, oder?

14.01.2021 13:04 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Thanx! :)

Ja, diesen Charme hat der. Aber einfallslos ist der trotzdem. ;)

Ich denke, dass Leviathan schon deutlich besser ist, und andere ähnliche Filme auch. Aus meiner Sicht natürlich.

Auf der IMDB steht nichts davon, dass er da mitgespielt hat. Es sei denn, ich habe das übersehen. Da ich jetzt gleich außer Haus bin, werde ich das erst heute Abend noch mal prüfen können. Du kannst hier ja gerne ne Link hinzufügen, editieren kann ich ja immer noch.

Wobei mir bei so einem Film die Hintergründe nicht unbedingt so wichtig sind, wie bei anderen Filmen. Da steht auf der IMDB noch einiges über Produzenten, sprachliche Kommunikations-Schwierigkeiten und einem Spruch vom Kapitän, den er auch in Full Metal Jacket losgelassen hat, aber das ändert nichts am Film. ;)

Allerdings habe ich aufgrund von deinem Hinweis noch mal einen Blick auf den Regisseur geworfen, und bemerkt, dass der bereits tot ist! Das sollte man schon vermerken!

So oder so: Korrektur und Anmerkungen oder Ergänzungen sind erwünscht! Ich habe diese Review auch nicht besonders konzentriert verfasst.

14.01.2021 13:06 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 9
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.048
Ein sehr informatives Review zu einem Film, den ich bisher noch nicht kannte, fair bewertet. Danke für die Vorstellung Cecil!

14.01.2021 13:18 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Thanx! :)

Hole am Abend bestimmt noch Reviews nach, und editiere gerne, falls nötig.


15.01.2021 00:40 Uhr - Dissection78
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Hallo, cecil, und leicht verspätet noch ein frohes Neues! Fängt ja schonmal gut an. Habe die vorliegende Rezension vollkommen verpennt :)

Bezüglich Deines Reviews kann ich nicht meckern - wie immer einnehmend beschrieben. Was den Film an sich betrifft: B-Trash zwar, aber ich mag ihn. Doch ich kann Unterwasser-Horror sowieso viel abgewinnen, sei es auf niedrigem ("Sirene 1"), mittlerem ("Leviathan", "Deep Star Six") oder hohem ("The Abyss") Produktionsniveau. Interessanterweise sind genannte vier Werke im etwa gleichen Zeitraum 1989/90 entstanden. "Sirene 1" ist dabei in meinen Augen der schwächste Vertreter, bekommt von mir aber sogar nüchtern doch knappe 6 Punkte. Jetzt muss ich nur noch nach der digitalen Scheiblette Ausschau halten. Die interessiert mich nämlich durchaus ;)

15.01.2021 03:53 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Danke! :) Auch von mir ein frohes Neues!

Ich bin aber mit DIE VERURTEILTEN ins neue Jahr. Wollte mit einem 9 Punkte Film ausklingen lassen, und mit einem das neue beginnen. Deine Meinung dazu würde mich interessieren. :)

SIRENE 1: Ich mag den ja auch, aber wenn ich WILD BEASTS 5 gebe, muss ich hier ja 4 geben. ;)

Ob ich gleich wieder einschlafen kann?


16.01.2021 13:19 Uhr - shharry2
1x
User-Level von shharry2 2
Erfahrungspunkte von shharry2 91
14.01.2021 13:04 Uhr schrieb cecil b
Auf der IMDB steht nichts davon, dass er da mitgespielt hat. Es sei denn, ich habe das übersehen. Da ich jetzt gleich außer Haus bin, werde ich das erst heute Abend noch mal prüfen können. Du kannst hier ja gerne ne Link hinzufügen, editieren kann ich ja immer noch.


Sorry, beinahe vergessen, hier der link: https://www.imdb.com/title/tt0099701/fullcredits/?ref_=tt_ov_st_sm

16.01.2021 22:01 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Kein Ding. Und wir haben aneinander vorbei geschrieben.


Ich dachte, du meinst Simon spielt unter anderen Namen mit! Hihi. Jetzt weiß ich, du meintest, weil Brana regulär in seinen Filmen mitgespielt hat!

Ja, Frank Braña (1934–2012) ist das Sean Connery-Double! 3 Sätze hat der glaube ich. Aber, ich werde das jetzt editieren. Warum nicht? :)

16.01.2021 23:58 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 795
Den habe ich vor garnicht mal allzu langer Zeit gesehen. Stimmt schon, richtig ''gut'' ist der natürlich nicht, ich hatte aber trotzdem kurz Spaß. Mit 4 oder vielleicht auch 5 Punkten wäre ich dabei.
Aber wie gewohnt von dir eine umfassende Filmkritik, mit analytischem Blick auf alle Hintergründe, sprachlich auf hohem Niveau und auch sonst lässt die Vorstellung keine Wünsche offen.

Ich selbst sitze ja gerade auch vor dem Review zu einem Trash-Spektakel sondergleichen, allerdings aus Indonesien. :)

17.01.2021 00:08 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Freue mich auch über deinen Kommentar! :)

Ja, ich mag den Film auch. Auch deswegen, weil er nicht richtig gut ist. ;)

Ich freue mich auch darüber, dass wir von dir Trash zu erwarten haben (bestimmt nicht, was die Review selbst angeht), und dann noch aus Indonesien! Bin gespannt wie ein Flitze-Bogen!

17.01.2021 00:57 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Aus gegebenen Anlass: Ein Reviewer fragte mich, ob diese Review ein Stilbruch von mir sei. Ne, so was habe ich schon oft gemacht. Das dürfte dieser Stil in KInderschuhen sein, 2012: https://www.schnittberichte.com/review.php?ID=608

:)

17.01.2021 11:19 Uhr - shharry2
User-Level von shharry2 2
Erfahrungspunkte von shharry2 91
16.01.2021 22:01 Uhr schrieb cecil b
Kein Ding. Und wir haben aneinander vorbei geschrieben.


Ich dachte, du meinst Simon spielt unter anderen Namen mit! Hihi. Jetzt weiß ich, du meintest, weil Brana regulär in seinen Filmen mitgespielt hat!

Ja, Frank Braña (1934–2012) ist das Sean Connery-Double! 3 Sätze hat der glaube ich. Aber, ich werde das jetzt editieren. Warum nicht? :)


Achsoo, da haben wir tatsächlich aneinander vorbei geredet. ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)