SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

Hostel 3

(Originaltitel: Hostel: Part III)
Herstellungsland:USA (2011)
Standard-Freigabe:SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,87 (86 Stimmen) Details
inhalt:
Das Glücksspiel um hohe Einsätze gewinnt in diesem dritten Kapitel der HOSTEL-Reihe eine unheilvolle neue Bedeutung. Auf einer Junggesellenfeier in Las Vegas werden vier Freunde von zwei sexy Begleiterinnen auf eine Privatparty gelockt, weit weg vom Las Vegas Strip. Dort stellen sie mit Entsetzen fest, dass sie zu Figuren in einem perversen Folterspiel geworden sind, bei dem Mitglieder des Elite-Jagdclubs die sadistischste Show der Stadt veranstalten.
eine kritik von dicker hund:

Scott Spiegel ("Intruder") schickte das "Hostel"-Franchise vier Jahre nach dem zweiten Teil in die dritte und bislang letzte Runde. Im Prolog negiert der Folterstreifen geschickt das Osteuropa-Klischee, so dass der Schwenk in die bunten Fassaden des Las Vegas Boulevard gelingt, zumal die Fotografien von nah und fern ohne weiteres reisevideowürdig wären. Eine Gruppe Twens macht sich dort auf einen Trip ähnlich jenem des zur Entstehungszeit noch ziemlich taufrischen "Hangover", ohne indes - von seltenem Augenzwinkern einmal abgesehen - in Komödiengefilde zu schielen (Humor 2/10). Die multiple Testosteronbombe erweist sich erwartungsgemäß als etwas zu begeistert von der beruflichen Leistung diverser Stripperinnen, zumal ihr eigentlich postpubertäres Alter ein wenig mehr Reife hergeben könnte. Die sexistische Sprache dieser Typen hilft dem Zuschauer bei der Identifikation wenig. Aber immerhin gibt es ein par ansehnliche Models anzuschauen, auch wenn es mit denselben nicht allzusehr zur Sache gehen will (Sex 4/10).

"Die Bank gewinnt immer."

Gemeint ist natürlich jene des Hunter's Club, dessen Mitglieder über die Online-Glücksspiel-Oberfläche eines Tablet-Computers interaktiv an den Ereignissen auf der hauseigenen Bühne teilhaben können. Dort bleibt es eine halbe Stunde gorefrei, bis die härteste Szene des Films Lust auf vorzeigbare Effekte macht (Gewalt 6/10). Später enttäuschen leider Offscreen-Parasiten und CGI-Ungeziefer. Dadurch setzt das genrebestimmende Torture-Moment weder qualitativ, noch quantitativ Maßstäbe und weiß auch nur in einem sehr oberflächlichen Sinne zu schocken (Horror 5/10). 

Das hat viel damit zu tun, dass das Drehbuch gar nicht erst versucht, Jäger und Gejagte zu charakterisieren. Immerhin hat es einige Überraschungen parat, die erst einmal gefallen, bis das hoffnungslos überkonstruierte Finale den eingestrichenen Gewinn wieder verspielt. Durchweg von respektabler Kreativität geprägt sind dagegen die Requisiten hinter der Panzerglasabtrennung, hinter welcher ein armer Tropf auf einem Stuhl gefesselt vergeblich um Gnade winselt. Das Mobiliar ist dadurch deutlich stärker individualisiert als die Figuren, obwohl diese gar nicht mal so übel gespielt sind. Thomas Kretschmann ("Blade 2") versteht zum Beispiel genug von seinem Handwerk, um als skrupelloser Geschäftsmann durchzugehen, während Kip Pardue als Carter wandlungsfähigerweise mehr kann, als eine Nebenrolle im "Emergency Room" zu bekleiden. Apropos, die Garderobe der Metzel-Zocker ist ein echter Hingucker.

Schade nur, dass man solche Kleinigkeiten hervorheben muss, um zu begründen, warum "Hostel 3" trotz seiner Mängel noch irgendwie okay sein kann (6/10 Punkten). Dank passender tonaler Unterfütterung kommt phasenweise durchaus das bekannte Feeling der Marke auf. In diesen Gefilden ist es sicherlich nicht ratsam, ausgerechnet beim Splatter auf Sparflamme zu kochen. Zudem gehört es zu den Mankos vieler aktuellerer Produktionen, dass sie keinen befriedigenden Schluss zu erzählen vermögen. Gleichwohl erscheinen die oftmals vernichtenden Kritiken dieser indizierten Fortsetzung ein Stück weit überzogen. Das Niveau einer der günstigeren Shows auf dem berüchtigten Strip vermag sie jedenfalls zu erreichen. Kult-Kracher wie "O" oder "Zombie Burlesque" hätten jederzeit Vorrang, aber diese hier könnte man zumindest bei einem guten Half-Price-Ticket-Angebot mitnehmen.

6/10
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
Suicide
The Machinist
7/10
120
dicker Hund
8/10
96
happymetal4evr
10/10
John
Phyliinx
9/10
Klasse
sonyericssohn
7/10

Kommentare

25.09.2020 12:29 Uhr - Kaiser Soze
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 20
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 8.166
Den Schrottfilm findest Du so "gut"?! 6 von 10 Punkten sind mal mindestens 3, eher 4 Punkte zu viel :D Naja, okay, wenn Du entsprechend unterhalten (ist ja immer subjektiv) wurdest, ist das natürlich okay. Ich fand den wirklich durchgängig einfach nur langweilig, schlecht und bis auf am Ende kein Stück hart:

Später enttäuschen leider Offscreen-Parasiten und CGI-Ungeziefer.


Später? Durchgängig^^

PS: Aber abgesehen von der abweichenden Bewertung ist Dein Review, wie gewohnt, natürlich sehr gut verfasst!

25.09.2020 13:47 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.859
Danke Kaiser!

Gemessen am obigen Abstimmungsbild weiche ich - ganz anders als zum Beispiel beim "Feuertanz" - gar nicht so weit vom Durchschnitt ab. Was die Härte betrifft, klingt Deine Einschätzung nach einer Bewertung der geschnittenen FSK-Fassung. Dort gibt es tatsächlich eine Offscreen-Kontinuität zu beklagen...

25.09.2020 14:20 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 20
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 8.166
Hehe, ne ich hab schon die ungeschnittene SPIO-Fassung (diese )
Habe früher immer auf Börsen oder beim Händler gekauft. Hostel 3 ist für mich eine ähnliche Enttäuschung, wie 96 Hours 3 - langweilig, schlecht, horror- / actionarm, einfach nur Schrott

25.09.2020 14:44 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.859
Themawechsel: Hast Du was zu naschen?

25.09.2020 15:55 Uhr - The Machinist
3x
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 741
Oh Gott! Genießen Teil 1 & 2 bei mir ein doch recht gutes Ansehen, ist dieser hier einfach nur der letzte Dreck. Nix für ungut, aber nach dem hier zur Schau gestellten Ausmaß an gähnender Langeweile, nervigen Charakteren und auch speziell noch solchen seltsamen Design-Entscheidungen wie den von dir erwähnten CGI-Kakerlaken, war bei der Hostel-Reihe zumindest für mich Schicht im Schacht. Und beim Studio scheinbar auch. Da hätte man vielleicht doch lieber den oft gescholtenen Eli Roth ranlassen sollen.

Ansonsten deckt sich meine Meinung mit Kaiser Soze. Toll geschriebene Review-Trilogie, wobei der Letzte in meinen Augen hundsmiserabel ist.

Was zu Naschen? Also ich gönn mir heute die Blu-ray von ''Sword of God'' als Betthupferl.

25.09.2020 16:24 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 20
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 8.166
@Hund
Horrorfilmtechnisch habe ich für Dich wirklich was zum Naschen^^
Wir haben gestern nach Jahren mal wieder Cube gesehen. Ich kann Dir den empfehlen oder schau einfach allgemein mal wieder einen 90er-Jahre-Film, den Du gefühlt ewig nicht gesehen hast^^
Unknown (2006), der ehern ein Thriller ist, kann ich Dir sonst empfehlen. Und es gibt noch viele mehr^^

@Machinist
Jup, da sagste was - gut zusammengefasst!
Dann viel Spaß mit SoG ;-)

25.09.2020 16:27 Uhr - Fratze
2x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 8
Erfahrungspunkte von Fratze 809
Aus der Erinnerung heraus an die einmalige Sichtung der Uncut-Fassung kurz nach Erscheinen kann ich mich eigentlich nur dem Kaiser und dem Magersüchtigen anschließen... wobei sich unter den Gesichtspunkten deiner wie gewohnt toll verfassten Kritik fast schon ein Rewatch anböte ^^

25.09.2020 20:19 Uhr - dicker Hund
2x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.859
@Machinist
Dann guten Appetit!

@Kaiser
"Cube" fand ich bei der Erstsichtung furchtbar, hatte allerdings vorher einen ziemlichen Hype mitbekommen und hatte daher vielleicht die falsche Erwartungshaltung. "Unknown" könnte ich womöglich echt mal nachholen.

@Fratze
Gib dem ruhig noch einmal eine Chance. Besser als zum Beispiel der Trittbrettfahrer "Stripped" ist er allemal. Allein die Atmosphäre in der Wohnwagensiedlung "Shangri-La" fand ich durchaus markig. Aber Las Vegas hat bei mir auch einen Sonderstatus, weil ich diese Glitzerstadt in der Wüste einfach faszinierend finde. Wer sie nur als blöden, lauten Ami-Ort empfindet, kann im Geiste gerne zwei Punkte abziehen...

25.09.2020 20:34 Uhr - BFG97
2x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.286
Nach dem fulminanten Abschluss deiner Folter-Rezis habe ich mir endlich auch die verbliebenen Teile angeschaut und ich muss schon sagen, dass die wirklich nicht verkehrt sind. Teil 2 hat eine fiese, morbide und sadistische Atmosphäre, der ich nun sogar bereit bin 7 Punkte zu geben und Teil 3 hat auch was. Der schwächste Teil der Reihe ist er definitiv, aber mit 5,5P bin ich auch hier dabei. Dementsprechend würde ich meine Wertung von Teil 1 auf 6P erhöhen.

Demnach gebührt dir mein Dank, dass du mich mit deinen Reviews doch nochmal zurück auf den Folterstuhl gebracht hast ;D

25.09.2020 21:23 Uhr - dicker Hund
1x
User-Level von dicker Hund 15
Erfahrungspunkte von dicker Hund 3.859
Gern geschehen, fürs Foltern bin ich gut zu haben.
;-)

25.09.2020 21:44 Uhr - Fratze
1x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 8
Erfahrungspunkte von Fratze 809
25.09.2020 20:19 Uhr schrieb dicker Hund
@Fratze
Gib dem ruhig noch einmal eine Chance. Besser als zum Beispiel der Trittbrettfahrer "Stripped" ist er allemal. Allein die Atmosphäre in der Wohnwagensiedlung "Shangri-La" fand ich durchaus markig. Aber Las Vegas hat bei mir auch einen Sonderstatus, weil ich diese Glitzerstadt in der Wüste einfach faszinierend finde. Wer sie nur als blöden, lauten Ami-Ort empfindet, kann im Geiste gerne zwei Punkte abziehen...


Evtl. werd ich das tun. Das größte Problem ist derzeit vermutlich, eine Uncut-Fassung aufzutreiben 😑 Aber Las Vegas ist als Kulisse schon cool, wenn ich da an "Fear & Loathing", "Hangover" o.ä. denke...

01.10.2020 20:55 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.168
Fürs Foltern bist du gut zu haben? ;)

Mich lockt der Film nicht. Aber deine Reviews lese ich immer sehr gerne. Auch diese hat mir sehr gut gefallen.

02.10.2020 20:32 Uhr - Kable Tillman
1x
DB-Helfer
User-Level von Kable Tillman 12
Erfahrungspunkte von Kable Tillman 2.206
In puncto Meinung zum Film sehe ich das eher wie Kaiser Soze. Dein Review ist trotzdem wie immer lesenswert und unterhaltsam. Unterhaltsamer als der Schnarchstreifen auf jeden Fall. Kann mich bei "Hostel" und dessen Fortsetzung noch an viele Szenen erinnern und bei dem hier, obwohl ich ihn erst Jahre nach den ersten beiden Teilen gesehen habe, buchstäblich an nichts mehr. Irgendwas mit Las Vegas und 'nem Typen, der Pfeile abbekommen hat. Zzzzz.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)