SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 64,99 € bei gameware Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware

Der Blob

(Originaltitel: The Blob)
Herstellungsland:USA (1988)
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Horror, Science-Fiction, Splatter
Alternativtitel:The Blob 1988
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,55 (96 Stimmen) Details
inhalt:
Die gallertartige Substanz stammt aus dem Weltall und ernährt sich von Menschenfleisch. Die Opfer tragen grausame Verätzungen davon oder werden bis auf die Knochen abgenagt. Nach jedem Fressen wird der schwabbelige Mörderpudding - Blob genannt - größer und größer. Bald hat er die Stadt erreicht und breitet sich unaufhaltsam über Kanalisation und Luftschächte aus. Polizei und Militär sind machtlos. Weder Feuer noch Gifte noch Bomben können dem Blob etwas anhaben. Die gesamten Menschheit schwebt in Lebensgefahr.
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von sonyericssohn:

Das kleine, verschlafene Städtchen Arborville. Nicht viel los hier. Wenigstens die hiesige Football-Mannschaft sorgt für ein wenig Stimmung. Der gefeierte Spieler Paul Taylor nutzt die Gunst der Stunde und bittet während eines Spiels die hübsche Meg um ein Date. Gerade an diesem Abend stürzt ein Meteor vom Himmel der daraufhin von einem Obdachlosen neugierig untersucht wird. Dies wird ihm zum Verhängnis, weil sich plötzlich eine gallertartige Substanz an seiner Hand festsetzt und ins Fleisch hineinfrisst. Voller Panik rennt er nun dem Rüpel Brian Flagg in die Arme der dem Obdachlosen bis zu einer Straße folgt. Dort trifft man nun auf Meg und Paul die eigentlich ausgehen wollten. Das Unheil nimmt seinen Lauf…

DER BLOB

Im Jahre 1958 mussten sich die Bewohner eines Städtchens zum ersten Mal mit dem Schleimbolzen aus dem All auseinandersetzen. Damals purer Horror, heute wohl eher zum wiehern als zum gruseln. 30 Jahre später machte sich Nightmare 3- Regisseur Chuck Russell daran den alten Stoff ein neues Gewand zu verleihen. Heraus kam ein Film der in meinen Augen nichts von seinem Reiz eingebüßt hat. Im Gegenteil ! 

Das neue und moderne Gewand musste natürlich auch von jemandem getragen werden. Deswegen entschied man sich wohl auch gegen den Cliquenpart des Vorgängers und verlieh der neuen Geschichte etwas rebellisches. Kevin Dillon (Platoon, Delta Force) schlüpfte in die Rolle des aufmüpfigen an dennoch warmherzigen Brian Flagg. Sein Motorrad scheint das einzige zu sein was ihm wichtig ist. Anderen Menschen geht er lieber aus dem Weg, der Sheriff, Herb Geller, (Jeffrey DeMunn; Hitcher - Der Highway Killer) hat ihn auf dem Kiecker. Doch das Zusammentreffen mit dem alte Mann bringt auch Brian aus dem Konzept...

Die niedliche Meg Penny (Shawnee Smith; Der stählerne Adler) spielt im Gegensatz zu Flagg in einer völlig anderen Liga. Als Cheerleaderin sorgt sie beim Football leichtfüßig für Stimmung und verdreht nebenbei Paul Taylor (Todesparty II) den Kopf. Das erste Date steht sogleich ins Haus...wobei Pauls erste Bekanntschaft mit dem Elternhaus einem Spießrutenlauf gleicht ;-) Mitten in der Nacht fahren die beiden auf der Landstraße dann beinahe den alten Mann über den Haufen. Der Schuldige steht fest…

"Er hat etwas an seiner Hand. Eine Art Säure oder so…"

1988 regierte der Holzhammer noch etwas weniger als vielleicht heutzutage. Russell gibt dem Zuschauer angemessen viel Zeit die Hauptakteure vorzustellen und kennenzulernen. Paul gibt den Musterknaben mit der weißen Weste den man zu Beginn bei einem Footballspiel beobachten darf. Er ist so dieser höfliche evtl. zukünftige Schwiegersohn den sich Eltern wünschen. Weniger der HauDrauf, sondern ruhig, besonnen und einfach nett. Kein Wunder daß Meg da sofort anbeißt…

Flagg hingegen ist das komplette Gegenteil eines Musterknaben Marke Paul Taylor. Er ist ruppig, raucht und trinkt und widmet sich mehr seiner alten Mühle als Menschen. Vielleicht auch weil er schon des öfteren mit dem Gesetz in Konflikt kam. Was niemand denken möchte ist die Tatsache daß Flagg eigentlich ein ganz netter Typ ist...aber selten dazu kommt. 

Wer jetzt allerdings eine tiefgründige Story erwartet wird wohl ziemlich enttäuscht sein. Denn großartig zu erzählen gibt's zumindest beim Personal nicht. Eigentlich logisch, denn der eigentliche Star des Streifens ist ja Kollege Götterspeise from outer Space. Anders als im Ur- Blob rollt aber hier nicht eine Schleimkugel durch die Gegend, sondern man warf alles was möglich war in den FX- Topf. Da CGI noch in den Kinderschuhen steckte entschieden sich die Special Effects Hexer für die gute alte Stop Motion, gepaart mit "echtem" Schleim, Mechanik und Gebläsen. Heraus kam ein ziemliches Ekelinferno daß buchstäblich schleichend beginnt. Der bemitleidenswerte alte Mann läutet quasi das Geschleime ein. Die Szenen im Hospital brennen sich in die Netzhaut während der Magen um Gnade bettelt. Ja, der Schleimer (der Ausdruck Blob wird zu keiner Zeit verwendet) breitet sich genüsslich in der Stadt aus… 

Okay, klingt alles nach ziemlich dummen Gesplattere ohne jeglichen Sinn und Verstand. Doch die bewegten Bilder sprechen eine andere Sprache. Der gesamte Streifen ist durchzogen von bitterbösem Humor und frechem Augenzwinkern. Die Dialoge, seien sie auch noch so flach, sitzen allesamt. Vor allem Flaggs verbale Auseinandersetzung mit den Gesetzeshütern und Meg besitzen enormen Charme. 

Schade aber daß den Machern beim Lüften des Geheimnisses nicht viel eingefallen ist. Da hätte man schon ein wenig mehr Pep hineinlegen können. Dennoch ist auch diese Entwicklung recht launig gehalten und auch Joe Seneca (Crossroads) als irrer Wissenschaftler Dr. Meddows weiß zu gefallen. 

"Ich glaube jetzt wird das Ding erst richtig sauer !"

Ja im gelungenen Showdown (ich liebe ihn einfach) darf der mittlerweile gewaltige Schleimer so richtig austeilen und weiter verköstigend wachsen. An dieser Stelle sei ein gewisser Reverend Meeker (Del Close) erwähnt, der in bester Nicholson- Manier durchknallen darf ! Und wenn ich schon beim erwähnen bin… Die damals noch unbekannte Erika Eleniak (Baywatch) hat hier einen kurzen Auftritt als...sorry...blondes Dummchen. Auch Candy Clarke (American Graffiti, Das fliegende Auge, Amityville 3) kann als knuffige Barbesitzerin Fran überzeugen. 

Daß ich diesen Film nun so hoch bewerte wird nicht jeder nachvollziehen können. Aber mir ist es diese kleine Perle des Horrorfilms in jedem Fall wert. Sympathische Darsteller, wunderbare (wenn auch etwas veraltete) Effekte, angenehm blutig und haarscharf an der Grenze des guten Geschmacks (Kinder). Und dieses gewisse Etwas…

 

ses

10/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Klasse
sonyericssohn
7/10
Klasse
sonyericssohn
9/10
Open
sonyericssohn
9/10
die neuesten reviews
Silent
tp_industries
10/10
Salomé
Cabal666
6/10
Ichi
dicker Hund
8/10
Malone
Punisher77
7/10
Hellraiser:
Cabal666
4/10
Passagier
TheMovieStar
7/10
Masters
Lars Vader
9/10

Kommentare

02.09.2020 12:46 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 4
Erfahrungspunkte von McGuinness 281
" Kollege Götterspeise " 🤣🤣🤣... Sehr schön formuliert !

Ich würde tatsächlich in der Gesamtwertung nicht ganz so hoch gehen, aber mindestens 8 volle Punkte ist der mir definitiv wert.
Habe diesen schon lange nicht mehr gesehen... Wird nach deiner schönen Kritik also mal wieder Zeit 😉

02.09.2020 12:51 Uhr - The Machinist
1x
User-Level von The Machinist 7
Erfahrungspunkte von The Machinist 742
Da fällt mir ein, dass ich den garnicht in der Sammlung habe. Wird also Zeit für mich diese Ekelbombe auch mal im Heimkino zu zünden. Ein 10er-Kandidat wäre der bei mir allerdings auch nicht.

02.09.2020 12:52 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
Vielen Dank für's lesen Mc !
Eigentlich war ich gedanklich ebenfalls bei einer 8. Nachdem ich den aber vor kurzem wieder sah und diese ganzen charmanten Dinge erneut erleben konnte war ich einfach nicht mehr zu halten :-D

02.09.2020 12:53 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
Merci auch dir Machinist !
Ekelbombe is auch nett ! ;-)

02.09.2020 12:54 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.350
Königlich, der Schleimbatzen aus dem All als etwas freundlicherer Wiedergänger von der Farbe aus dem All ist und bleibt einfach Kult, vor allem in dieser Endachtzigergranate, die mir auch immer wieder Spaß macht. Ich weiß jetzt gar nicht mehr, ob da auch die Kinofluchtszene drin ist, wie im Original, aber ich meine schon, Joe Dante hat ja mit "Matinee" immerhin einen ganzen Film drumrumgebaut und das ist mindestens so ikonisch wie der in den Bahnhof einfahrende Zug, vor dem sich ja anscheinend alle gefürchtet hätten. Schöne Vorstellung, ses, blob blob...

Der Soundtrack vom alten Krautrocker Michael Hoenig ist im Übrigen sehr interessant:-)

02.09.2020 12:57 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
Danke fürs lesen Ash !
Also ein Kinofestmahl ist hier schon drin...

03.09.2020 00:16 Uhr - Dissection78
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.904
Ein geiler Film. Gehört für mich - und ich denke, nicht nur für mich - zusammen mit Carpenters "Das Ding aus einer anderen Welt" und Cronenbergs "Die Fliege" zum heiligen Triumvirat der 80er-Remakes von klassischen Sci-Fi-Horrorstoffen, wobei "Der Blob" nicht ganz an die anderen beiden Meisterwerke heranreicht (der Originalstreifen von 1958 mit Steve McQueen war ja bereits schon der trashigste der drei 50er-Kultfilme). Ich mag hier einfach das typische US-Kleinstadtsetting, die Figuren sind alles andere als unsympathisch, und die formidablen Effekte gefallen mir auch heute noch größtenteils. Insgesamt ist dies alles spannend und atmosphärisch inszeniert und mit einem eindrucksvoll hübsch-hässlichen Ekelfaktor versehen. Leider floppte "Der Blob" damals krachend an den Kinokassen. Ich vergebe 8 saftig-schleimige Abflussrülpser! ;)

PS:
Mir fiel kürzlich auf, nachdem ich mir Clark Ashton Smiths Kurzgeschichte "Der Schrecken der Venus" aus den frühen 30ern zu Gemüte führte, dass sich die Macher des "Blob"-Originals dort bedient haben könnten. Die Parallelen der Storys, um eine unförmige, außerirdische Masse, die sich fressend alles einverleibt und dabei stetig wächst, sind in meinen Augen nicht von der Hand zu weisen. Das Gleiche gilt übrigens auch für "Die Grabgewölbe von Yoh-Vombis", ebenfalls von Smith verfasst, und Ridley Scotts "Alien". Würde mich schon beinahe wundern, wenn die "Alien"-Skriptautoren Dan O'Bannon und Ronald Shusett sich davon (sowie von Mario Bavas "Planet der Vampire") nicht haben inspirieren lassen. Okay, könnte natürlich auch nur ein verdammt großer Zufall sein.
BTW, Clark Ashton Smith war ein Freund von H. P. Lovecraft und Robert E. Howard, dem "Conan"-Erfinder. Die drei Schriftsteller hatten einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die moderne (Horror- und Fantasy-)Populärkultur. Aber ich schweife mal wieder ab... :)

03.09.2020 01:23 Uhr - Fratze
2x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 8
Erfahrungspunkte von Fratze 809
Japp, der trashige Bruder vom "Ding" und der "Fliege" ^^ Ich glaube aber, ich kann mich fast deiner Wertung anschließen. "Trashig" heißt ja nicht "schlecht", in diesem Fall schon gar nicht! Ich hab den damals geliebt, das erste Mal wohl so mit 13, 14 gesehen, und auch heute noch krame ich den Glibbi immer wieder mal gerne aus. Das Setting, die Effekte... ganz abgesehen von zwei sehr sympathischen Protagonisten, v.a. Kevin Dillon als "Ramones"-Lookalike fand ich schon sehr cool (auch wenn ich die Ramones noch gar nicht kannte ;D).

Schließe mich den Kollegen an: Großartige Kritik, vielen Dank! Muss bei mir auch mal wieder im Player landen ^^

03.09.2020 07:57 Uhr - sonyericssohn
2x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
Dissection, Fratze *verbeugung*
Vielen Dank daß ihr beiden auch mal wieder vorbeigeschaut habt ! ;-)

03.09.2020 16:50 Uhr - BFG97
1x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.286
Der Blob hat bei mir einen Stein im Brett und es macht immer wieder unheimlich Spaß den anzuschauen. Vor allem die Reaktionen der zartbesaiteten Mitschauer sind einfach goldwert ;D
Von mir bekommt der auch die Höchstpunktzahl, genauso wie deine hervorragende Kritik :)

03.09.2020 17:42 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
Ja varreck wer schaut denn hier mal wieder rein ??!!!! Dachte schon du wärst von Planeten gekippt ;+)
Danke B !!!

03.09.2020 18:34 Uhr - BFG97
1x
Moderator
User-Level von BFG97 14
Erfahrungspunkte von BFG97 3.286
Der Blob hat meinen Fall abgefedert und mich zurückgeworfen ;D

03.09.2020 19:34 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
🤣

05.09.2020 14:07 Uhr - CheesyAK47
2x
Ich liebe den auch! Der kam letzte oder vorletzte Woche bei Tele 5, ich meine Uncut. Vielleicht ist er noch in der Mediathek.

06.09.2020 14:56 Uhr - die_PaPPe
1x
User-Level von die_PaPPe 3
Erfahrungspunkte von die_PaPPe 184
@ChessyAK47

Der lief Uncut. Hab in mir auch angeschaut & hatte mal wieder meinen Spaß mit dem Streifen.
So wie mit der Review auch :)
Danke Sony.

10 Punkte von meiner Seite aus .

06.09.2020 20:35 Uhr - sonyericssohn
1x
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
Merci euch beiden.
Hab mir den letztens auch von Tele5 aufgenommen....und das OHNE Werbung !!!

09.09.2020 18:16 Uhr - Fulgento
Tolle Rezi zu einem meiner Lieblingsfilme.

Der Film hat mich derart traumatisiert, dass ich nie mehr den Abwasch mache....

😬😬😬

09.09.2020 20:00 Uhr - sonyericssohn
DB-Co-Admin
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.263
09.09.2020 18:16 Uhr schrieb Fulgento
Tolle Rezi zu einem meiner Lieblingsfilme.

Der Film hat mich derart traumatisiert, dass ich nie mehr den Abwasch mache....

😬😬😬


Auch ne gute Ausrede ! 😁
Danke dir !

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)