SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware

Leon

Originaltitel: Lionheart

Herstellungsland:USA (1990)
Standard-Freigabe:FSK keine Jugendfreigabe
Genre:Action, Drama, Martial Arts
Alternativtitel:A.W.O.L.
Wrong Bet
Full Contact
Lion The Streetfighter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,14 (62 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Er will die Peiniger seines Bruders finden, die ihn schwer verbrannt und fast getötet hätten. In der Unterwelt macht sich der Fremdenlegionär Leon Gaultier schon sehr bald durch sein Talent im Kickboxen einen Namen. Sein Charisma und sein Ruhm sind der „Lady“, die bisher absolute Herrscherin war, ein großer Dorn im Auge. Sie arrangiert einen Kampf zwischen dem Franzosen und dem unbesiegbaren Champion...! Doch Leon steht auch nach blutigen Niederlagen und einer ständigen Hetzjagd von seinen Verfolgern und der Militärpolizei immer noch im Ring... (84 Entertainment)

eine kritik von kaiser soze:

Vorab: Ich bewerte die ungekürzte, internationale Kinofassung, kenne die alternativen Schnittfassungen nicht und gehe auch nicht weiter auf diese ein. Die Zitate sind eher sinngemäß, statt wortwörtlich zu verstehen. Es kommen quasi keine Spoiler vor, außer vllt die verlinkten Seiten, etwa der Schnittbericht.

Die Muskeln aus BrüsselJean-Claude Van Damme (* 18.10.1960), ist nicht nur Träger des schwarzen Gürtels im Shōtōkan-Karate, Mittelgewichtsmeister der European Professional Karate Association und Mr. Belgium im Bodybuilding, sondern begann 1984 als Stuntman in Missing in Action bzw. 1985 als Darsteller in Karate Tiger (OT: No Retreat, No Surrender) seine Actionstarkariere, die er mtit Erfolgen, wie Bloodsport - Eine - so sicherlich nicht ganz - wahre Geschichte (1988) und Karate Tiger 3 (1989) fortsetzte bzw. manifestierte.

Anno 1990 spielte JCVD direkt in zwei Actionern mit: Zum einen in Mit stählerner Faust (OT: Death Warrant), von 1991 bis 2011 indiziert war und heute ab 16 Jahren freigegeben ist; wie viele, weitere Ex-Indexfilme (Übersicht). Zum anderen bei der ersten von vier Zusammenarbeiten mit Regisseur und Drehbuchautor Sheldon Lettich, dem Ex-Indexfilm (1991 bis 2014)

Leon

(OT: Lionheart). In Letzterem desertiert der titelgebende Fremdenlegionär und macht sich über einen kleinen Umweg über New York nach Seattle auf, die Mörder seines ermordeten Bruders zu suchen und dessen Witwe (Lisa Pelikan) und Kind (Ashley Johnson) zu helfen. Er gerät über den Ex-Kämpfer Joshua (Harrison Page) an die Lady (Deborah Rennard) und in eine Szene illegaler Straßenkämpfe und schlägt sich zu einem unbesiegten Endgegner (Abdel Qissi) vor. Dabei sind ihm immer zwei Soldaten der Fremdenlegion (Vojislav Govedarica & Michel Qissi) auf den Fersen.

Der 6 Millionen Dollar teure R-Rated-Klopper konnte alleine an den US-Kinokassen sein Budget mehr als vervierfachen, was die Karriere Van Dammes entsprechend voranbrachte. Die deutsche FSK 18-Fassung war seinerzeit leicht geschnitten, ist aber seit der FSK-Neuprüfung uncut ab 18.

In den folgenden Jahren, grob bis 1996, übernahm JCVD in heutigen Kultfilmen und Actionkracher die Hauptrolle; z.B. in UniSol (1992 - Index: 1993 bis 2013) oder Maximum Risk (1996 - Index: 1998 bis 2019, siehe Special). Im Anschluss erschienen diverse, weitere Actioner, die aber zumeist im B-Movie-Bereich anzusiedeln sind und/oder qualitativ eher absackten. Replicant (2001), JCVD (2008 - OT: J.C.V.D.) & The Expendables 2 (2012) seien hier als positive Werke angesprochen.

Der Typ trägt einen verdammten Rock.
Er ist Schotte.
 Schottland? (...) Tritt ihm in seinen Schottenarsch und zieh ihm seinen verdammten Rock aus.

Wie bei vielen JCVD-Filmen haben wir grundsätzlich eine Geschichte, die ins Dramagenre eingeordnet werden kann - hier der tote Bruder und dessen Familie, der Leon helfen will. Wieso die komplette Rache bzw. Suche nach den Mördern unter den Tisch fällt, ist schade, sei aber mal dahingestellt und man darf hierbei auch keine Meisterleistung der dramaturgischen Inszenierung - wobei der Film teils sowieso etwas ruppig geschnitten ist - Dialogen und Emotionen erwarten, aber Van Damme schafft es sympathischer rüber zu kommen, man will einfach, dass er es schafft und somit ist dieser Teil des Films zumindest effektiv genug eingebettet. Mir missfällt da eher der Fremdenlegion-Part als etwas zu stupide mitsamt Flucht und Co.

Aber machen wir uns nichts vor, wir schauen JCVD am liebsten bei dem zu, was er am besten kann: Kämpfen! Wer sich nun fragt, ob hier viel Action zu sehen ist, sollte mal einen Blick auf den Schnittbericht zur FSK 16-Fassung riskieren. Dabei sind eben diese Kämpfe abwechslungsreich in Szene gesetzt, nicht nur bzgl. der Länge, der Umgebung (Wüstenlager, Parkhaus, Pool, Squashhalle usw.) und einzelner Details im Verlauf, sondern können auch in Punkto Unterhaltung und Gewalt problemlos überzeugen.

Der Film ist soweit gut gealtert. Die Darsteller, allen voran natürlich Jean Claude Van Damme als Hauptfigur, Protagonist und Kämpfer, aber auch etwa Harrison Page als humpelnder Kumpel oder Deborah Rennard als biestig-berechnende Cynthia / Lady - da soll nochmal wer sagen, dass früher Frauen keine wichtige Rollen als Chefin abbekamen ;-) Nebenbei wurden auch einige, echte Kampfsportler als Gegner engagiert.

Falsch gewettet!

Leon schafft es über die gesamte Laufzeit zu unterhalten und beginnt auch förmlich direkt ohne langwierige Einleitung. Dabei werden einige, nette Anleihen auf andere Werke eingepflegt. So kennt man einen Bösewicht, der seine Katze mitbringt und streichelt aus dem 007- / James Bond-Film Man lebt nur zweimal (1967 - OT: You Only Live Twice) genauso, einen flüchtigen JCVD, der von zwei Soldaten verfolgt wird (Bloodsport (1988)). Falls jemandem einer dieser beiden besagten Soldaten, Michel Qissi um genau zu sein, irgendwoher bekannt vorkommen sollte, das ist Tong Po aus (Karate Tiger 3). Den Namen Löwenherz verbinde ich übrigens immer mit besagtem König aus Robin Hood.

Mit Billy Blanks tritt hier in einer kleinen Nebenrolle - leider etwas verschenkt, wie alles "drum herum" - ein weiterer (B-Movie-)Actionstar und Kampfsportler auf, der zu dieser Zeit auf dem Hoch - Karate Tiger 5 (1990 - Index: 1992 bis 2016), Last Boy Scout (1991 - Index: 1993 bis 2018), Nameless - Total Terminator (1991) & American Karate Tiger (1994) - seiner Filmkarriere stand.
 

Fazit:
Jean Claude Van Damme kann als und in Leon - bzw. Lyon (Löwe) mitsamt Kampfnamen Löwenherz - überzeugen und abgesehen von einige inszenatorischen Schwächen und ein paar belanglosen Szenen durchweg unterhalten. Schade, dass einige Kämpfe (Beispiel gegen Billy Blanks) so / zu kurz sind. Dafür trösten die vorhandenen, abwechslungsreichen Kämpfe hinweg, die wirklich gelungen sind. Insgesamt gibbet

08 von 10 Punkte

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Cruella
Kaiser Soze
8/10
Sadness,
Kaiser Soze
7/10
Scream
Kaiser Soze
9/10
Black
Kaiser Soze
9/10
die neuesten reviews
Movie
cecil b
7/10
Cruella
Kaiser Soze
8/10
Lamb
sonyericssohn
8/10
Zauberer
Insanity667
10/10
Alley
cecil b
7/10

Kommentare

02.11.2020 21:35 Uhr - TheMovieStar
2x
User-Level von TheMovieStar 12
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 2.066
Guten Abend Herr Kaiser!

Freut mich, dass Du dich einem meiner absoluten Lieblingsfilme widmest! Ein tolles Review, sprachlich angenehme verfasst und sehr informativ mit vielen Hintergründen. Wertungstechnisch würde ich noch einen Punkt draufschlagen, aber dass ist wie immer Geschmackssache :-)))

Zwei kleine Verbesserungsvorschläge habe ich jedoch: Beim Absatz mit "In den folgenden Jahren..." hast du dich mit dieser Zeitangabe ein wenig vertan, den Bloodsport und Karate Tiger 3 waren vor Leon.

Deborah Rennard spielt die Cynthia und nicht sich selbst, da hast du aus versehen eine Wiederholung eingebaut.

Ist nicht böse gemeint, ansonsten ist das Review erste Sahne! Vielen Dank für deine Mühen!
LG MovieStar

02.11.2020 21:39 Uhr - Draven273
2x
User-Level von Draven273 1
Erfahrungspunkte von Draven273 3
Hallo Kaiser. Eine nette und passende Review zu einem Kinofilm meiner Jugend. Ich war ja früher ein absoluter Van Damme Fan. Ich mochte seine ganzen Klopper. :) Zumal zähle ich Leon auch zu seinen besseren alten Filmen, neben Klassiker wie Universal Soldier, Mit stählender Faust oder Double Impact. Da gibt es noch genug andere, muss ich jetzt ja nicht aufzählen. Leon habe ich schon lange nicht mehr gesehen, vielen Dank für dieses "Ins Gedächtnis" zurückholen. Ich liege da nen Minihauch tiefer mit ner 7/10 denke ich, aber dass sind Kleinigkeiten. Richtig amüsant fand ich bei Leon einfach, da man einen netten kleinen Rachefilm erwartet, zumindest ging es mir so nach dem Anfang, der Film aber in eine völlig andere Richtung gleitet und die Mörder seines Bruders nie wieder in Erscheinung treten. Eine Frage muss ich Dir jetzt aber doch zu Deiner Review stellen. Billy Blanks war doch nicht in der Gang, sondern einer der Soldaten am Anfang im Camp oder hab ich das völlig falsch in Erinnerung oder in Deinem Text falsch verstanden?

02.11.2020 22:08 Uhr - Kaiser Soze
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 26
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 17.251
@TheMovieStar
Danke sehr fürs Lob und die Korrekturvorschläge, die ich selbstredend direkt mal umgesetzt habe^^

Draven273
Auch Dir natürlich vielen Dank!
Zu Billy Blanks: Das würde zumindest zu der Rollenbezeichnung bei der IMDB passen. Ich meine den Anführer der amerikanischen Gang bei der Telefonzelle, gegen den Joshua kämpft. Ich finde, der sah aus wie Blanks :D

EDIT: Wie per PN besprochen: Stimmt, da habe ich Billy Blanks mit Christopher M Brown verwechselt. Danke für die Info :)

03.11.2020 09:22 Uhr - McGuinness
2x
DB-Co-Admin
User-Level von McGuinness 9
Erfahrungspunkte von McGuinness 1.176
Solide, konsequente Vorstellung eines der besten Werke Van Dammes 💪🏻😉

Die Verfolgung der Mörder seines Bruders hätte man tatsächlich noch gut in die Handlung miteinbetten können, den Part mit der Fremdenlegion finde ich dagegen recht spannend und auch passend.

Tolle Kritik mit angemessener Punktevergabe, auch wenn diese bei mir höher ausfällt 😁👍🏻

03.11.2020 09:22 Uhr - Pratt
2x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 23
Erfahrungspunkte von Pratt 12.448
Schönes Review zu einem guten Van Damme Klopper, der auch ziemlich gut gealtert ist, die Story ist natürlich nicht neu und weißt deutliche Paralellen zu dem Charles Bronson Film 'Ein stahlharter Mann - Hard Times' auf. Übrigens sind noch weitere Kampfsportler im Film zu sehen, u.a. Jeff Speakman als Bodyguard/Fahrer.

03.11.2020 19:31 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Co-Admin
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.545
Wie immer gute Arbeit vom Kaiser, da gehe ich völlig mit. Aber Tong Po... der war aus Karate Tiger, samt Michel Quissi :D übrigens ein guter Kumpel von JC der mit ihm aus Belgien nach Hollywood ging

03.11.2020 20:12 Uhr - Punisher77
2x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 15
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.789
Lieber Kaiser,

Du bringst die Stärken und Schwächen des Films gut auf den Punkt...ich würde heute 7-8/10 geben. Dein Review ist punktemäßig aber deutlich höher anzusiedeln ;-).

"Leon" ist für mich Van Dammes erster wirklich guter Film. "Karate Tiger" mag ich überhaupt nicht, "Bloodsport" (nach erneuter Sichtung) ok, "Red Eagle" ist äußerst mittelmäßig, "Karate Tiger III" und "Cyborg" sind auch passabel bis gut, aber "Leon" gefällt mir besser, wobei ich "Mit Stählerner Faust", auch wenn der Film seine Schwächen hat, öfter gucke als "Leon". So richtig überzeugend als Gesamtpaket fand ich "Geballte Ladung" und danach ging´s bis Ende der Neunziger richtig ab.

04.11.2020 08:58 Uhr - Kaiser Soze
3x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 26
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 17.251
Vielen Dank fürs freundliche Feedback :)

@McGuinness
Klar, die Anfangsszene ist Geschmackssache, die fehlende Verfolgung hingegen eigl ein echtes Manko. Aber "trotzdem" ein guter Film!

@Pratt
Den Bronson-Film muss ich mir nochmal anschauen, nicht mehr in Erinnerung - Danke für den Tipp.

@Jason
Korrigiert, danke! Mensch, was warn da los, schon die dritte Korrektur :D Naja, Hauptsache gefällt^^

@Punisher
Abgesehen von Karate Tiger, den ich sehr mag, sind wir uns dann ja einig ;-)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)