SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ghost of Tsushima · Stahl und Schwertkampfkunst · ab 61,99 € bei gameware Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 64,99 € bei gameware

Stephen King - Das notwendige Böse

Originaltitel: Stephen King - Le mal nécessaire

Herstellungsland:Frankreich (2020)
Genre:Dokumentation
Alternativtitel:Stephen King - The necessary Evil
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,00 (1 Stimme) Details
inhalt:
Stephen King ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller unserer Zeit, niemand wurde so oft verfilmt wie er. Seine Bücher sind meist der Horror- und Fantasyliteratur zuzuordnen, und auch die Figuren seiner Dramen bekommen es mit der Angst zu tun. Diese Dokumentation stellt King vor, und gibt einen aktuellen Einblick in die Gedanken dieses Meisters des Horrors.
eine kritik von cecil b:

                          

                        "DIE LEUTE FRAGEN MICH IMMER WAS MIR ANGST MACHT. ALLES MACHT MIR ANGST."  

                          

                                                                                    STEPHEN KING

 

Jeder, den ich danach gefragt habe, ob er weiß, wer Stephen King ist, hat mit "Ja." geantwortet. Diese Frage habe ich aber nicht vielen gestellt. Dieser amerikanische Schriftsteller ist sicher einer der bekanntesten Menschen der Welt.  Seine Kunst wird von so manchen Literaturkreis pauschal als primitive Kost abgewertet, aber, wie klug seine Geschichten oft sind, die auch aufgrund ihrer einfachen Sprache so erlebbar sind, das wissen einige auch.

Der TV- Sender ARTE hat nach SHINING IN THE DARK ein weiteres Mal eine Dokumentation über Stephen King gesendet, die ich nun ebenfalls besprechen möchte. Dass ein paar Szenen aus der älteren Doku auch in dieser aktuellen Variante gezeigt werden, das stört nicht. Die erstgenannte beleuchtet stark die Biografie von King, und wie sein Leben seine Kunst beeinflusst. DAS NOTWENDIGE BÖSE konzentriert sich auf die persönlichen Ansichten des Schriftstellers, und wie diese sich in seinen Geschichten widerspiegeln. Der Bezug zu den Romanen wird oft direkter und komprimierter als in SHINING IN THE DARK dargestellt. Zudem äußert sich der Protagonist über die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage Amerikas. DAS NOTWENDIGE BÖSE funktioniert gut als Ergänzung zu SHINING IN THE DARK.

Durch Auszüge aus Romanen, Aussagen des Schriftstellers aus Interviews und Reden, die zum Teil Jahrzehnte zurückliegen, aber auch in den letzten Jahren stattfanden, und Szenen aus Verfilmungen, fügt diese Dokumentation ein Puzzle zusammen, das hervorragend zeigt, wie persönlich und aussagekräftig seine Geschichten sind. Kings Worte erfassen psychologische sowie gesellschaftliche Strukturen und Systeme der westlichen Gesellschaft. Tatsächlich kann behauptet werden, der Autor habe in manchen Geschichten diesbezüglich so einiges vorausgesehen und verstanden, von dem, was gerade in Amerika so passiert. Seine Perspektive spricht den Leser effektiv an. 

So mancher, der diese Zeilen liest, wird noch Papier in der Hand gehabt haben, wenn er etwas gelesen hat. Ich gehöre dazu. Und, hat es uns geschadet? Als mein Vater mir während meiner frühen Jugendzeit das Lesen von Romanen nahelegte, und damit vorerst sogar mit HERR DER RINGE keinen Erfolg hatte, dachte er sich, dass mir King - den er bis dato nicht gelesen hatte -  gefallen könnte. Schließlich wurde darüber berichtet, dass dessen Bücher 'süchtig' machen können. Die Sucht, die mich überkam, als ich CARRIE, den ersten Roman, den King veröffentlicht hat, las, lag mir bestimmt in der Wiege (habe Monster schon immer sehr gemocht), und mein Horizont wurde erweitert. King veränderte meine Wahrnehmung von der Welt. Und damit stehe ich nicht allein. Die Dokumentation erklärt vor allem mit KIngs Worten woran das liegen kann. 

 

                                           "WAS LÄUFT IM UNTERBEWUSSTSEIN VON STEPHEN KING AB?"

Auch, wenn man manche seiner Bücher in- und auswendig kennt, kann es Freude bereiten, Kings Intentionen noch mal aus seinem Munde zu hören. Und wie der Meister des Horrors die Psyche sowie gesellschaftliche Kategorisierung von Kindern und Erwachsenen gegenüberstellt, das sollte man gesehen haben. Unsere kindlichen Urängste sind die Basis, und das weiß eigentlich jeder, ob bewusst oder unbewusst. Auch deshalb dürften Kings Geschichten so erfolgreich sein. Als ich diese Doku sah, fing ich damit an, mit dem Bild vom King auf meinem Bildschirm zu sprechen, weil ich mich persönlich angesprochen fühlte. Schon wieder.

Der Autor spricht über gesellschaftliche Systeme, wie diese sich in und durch Führungspositionen entwickeln können, und somit auch darüber, wie er in Romanen schon die Art von realen horrenden Personen, wie etwa DONALD TRUMP, prospizieren konnte. DAS NOTWENDIGE BÖSE zeigt einen erstaunlichen Vergleich zwischen Reden dieses ehemaligen amerikanischen Präsidenten und denen von einer Figur des Schriftstellers. Wie kann das sein, dass dieser so ein gutes Gespür für die zwischenmenschliche Kommunikation hat? Er muss wohl damit geboren sein. Denn das Örtchen, Bangor, Maine, in dem er zusammen mit seiner Frau und ebenfalls Schriftstellerin Tabitha lebt, wird im Großen und Ganzen von einem Volk bewohnt, das nicht gerade dafür bekannt ist, viel Input zu bieten. Gerade das einfache Leben in einer vertrauten Gesellschaft befreit ein wenig von einer Reduzierung auf die Popularität, und ermöglicht einen oft unmittelbaren Einblick in das Seelenleben der westlichen Welt.

Ich werde nicht die vielen Romane und Verfilmungen aufzählen, die in DAS NOTWENDIGE BÖSE exemplarisch belegen, dass gesellschaftliche, persönliche, politische und religiöse Motive für den blanken Horror sorgen können. Eine spannende Wiedersehensfreude mit 'alten Bekannten', und eigenen Empfindungen sowie Interpretationen. Mit sehr direkten Aussagen geht der Autor in der Dokumentation darauf ein, wie ihn die zivilisierte Welt manchmal beängstigen kann, obgleich er sich in dieser wohlfühlt. Er beobachtet beispielsweise wie furchteinflößend die Abhängigkeit von unserer Umwelt und die damit einhergehende Manipulation sind. Wir akzeptieren fast alles, wenn es für uns normal ist. Menschen, die so ziemlich jeden erschrecken, die faszinieren ihn, genauso wie dass sie ihm Angst einjagen. Diese Wahrnehmung nennt er eine Art Antrieb für seine Kunst. Und irgendwo auch für sein Leben. Er verarbeitet seine Ängste, und teilt die Faszination und die Möglichkeit der Fantasie, mit Ängsten umzugehen, durch seine Bücher. 

                                          "ES GEHT MIR DARUM, DEN MENSCHEN ANGST ZU MACHEN."

 Es gäbe 12 Gründe dafür, warum sich Menschen "...mit diesen schrecklichen Dingen..." konfrontieren.   

                                                                  "DU BRAUCHST DEN WAHNSINN."  

Um mit Aggressionen, und ähnlichen Emotionen, umzugehen, gäbe es einen emotionalen Muskel. 

Mit teilweise ziemlich deutlichen, nicht selten emotional dargebotenen, Aussagen, erklärt King manche seiner Ansichten, geht darauf ein, was er mit welcher Geschichte sagen wollte, welche Verfilmungen er mag und welche nicht, nennt Horrorfilme, die ihn beeinflussten, und einen Appell gibt er auch mit auf den Weg. Der Schriftsteller erschreckt wie ein Lausbub lachend eine Moderatorin, und geht mit Elan psychologisch in die Tiefe. Eine Rede, die im letzten Teil der Doku gezeigt wird, dokumentiert nicht nur Kings Sinn für Humor, sondern auch, dass der Autor ebenfalls von denen beklatscht wird, die er kritisiert. Dabei sein seine wahrhaftigen Aussagen doch deswegen so effektiv, weil sie so ehrlich sind, und damit von Natur aus amoralisch. 

DAS NOTWENDIGE BÖSE gelingt es im Wesentlichen großartig, in einem hohen Tempo Ansichten des berühmten Schriftstellers zusammenzufassen, und anzudeuten, wie dessen Kunst auch die Emotionen und Gedanken des Lesers animieren kann. Regisseur und Drehbuchautor Julien Dupuy, der auch für weitere Dokumentationen sowie TV-Serien verantwortlich war, hat seine Sache gut gemacht. Einen Wermutstropfen gibt es aber. Die Sprecherin Gabi Hinterstoisser (z. B. Focus-TV-Reportage) weiß zwar mit ihrer Stimme umzugehen, aber, sie macht in DAS NOTWENDIGE BÖSE ärgerliche Fehler, was die Übersetzung angeht. Gibt schlimmeres. ;) 

 

"ICH HABE VIELEN MENSCHEN EINE GEWISSE VERQUERE FREUDE BEREITET, UND ICH DENKE, ICH HABE VIELE MENSCHEN AUS IHREM ALLTAG GEHOLT UND IN DIE GEISTERBAHN GESETZT. SIE SIND LOSGEFAHREN UND HATTEN IHREN SPAß." Stephen King. 

 

9/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Verurteilten,
cecil b
9/10
Wild
cecil b
5/10
die neuesten reviews
Batman
Man Behind The Sun
7/10
Codename:
McGuinness
7/10
Warm
Kaiser Soze
8/10
Saw
Phyliinx
7/10
Bloodnight
dicker Hund
7/10
Pale
Ghostfacelooker

Kommentare

22.11.2020 19:32 Uhr - Kaiser Soze
1x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 21
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 9.602
Als ich den Filmtitel laß, fragte ich mich zuerst "Huch, warum sagt mir dieser King-Film nichts?". Nun beim Lesen beantwortete sich dann diese Frage, denn eine neue Doku über King ist natürlich etwas anderes, als eine King-Film / Romanverfilmung. Dein Review hat mich in der Tat neugierig gemacht! Diese Doku werde ich mir wohl auch mal zu Gemüte führen; danke für den wirklich trefflich formulierten Tipp!

22.11.2020 19:44 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Danke für deinen erfreulichen Kommentar! :)

Ich editiere immer noch, vor 1 Minute habe ich noch einen Fehler korrigiert. Im Lampenfieber kann ich mich am besten konzentrieren. ;)

Die Doku ist aktuell noch auf ARTE zu sehen! Der Vergleich mit Trump, unglaublich, die Gegenüberstellung von Kindern und Erwachsenen, umwerfend!

22.11.2020 19:59 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 9
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.062
Schönes Review Cecil.... Ich kenn das auch mit dem Ausbessern, oft sieht man viele Fehler erst, wenn man die Review freigegeben hat, aber zum Glück kann man ja hier nachlegen :-)))

Die Doku hört sich auf jeden Fall interessant an!

22.11.2020 20:07 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Danke, TheMovieStar! :)

Ja, ich editiere hin und wieder auch ganz alte Reviews, oder erweitere sie. Und ich bin immer dankbar für Korrekturen oder Anmerkungen!


22.11.2020 20:29 Uhr - tp_industries
1x
User-Level von tp_industries 2
Erfahrungspunkte von tp_industries 75
Lieber cecil,

Vielen Dank für das Vorstellen dieser beiden Dokus. Besonders diesen persönlichen Anteil, welchen du mit einfließen lässt, finde ich extrem stark! Auch dein Ausdruck ist wie immer beispielhaft.

Was das Editieren angeht ... das kenne ich auch nur zu gut! Habe letztens erst wieder ein paar Fehler bei meiner Kritik zum Todesking korrigiert. Aber hey, das zeigt nur das wir mit Herzblut bei der Sache sind!😉

22.11.2020 20:40 Uhr - Necron
1x
User-Level von Necron 5
Erfahrungspunkte von Necron 302
Und da ist der 2. Teil ;)

Daraus kommt mir auch wieder einiges sehr bekannt vor... Gefällt mir wie du hier Kings sowohl sehr sympathische, wie auch gesellschaftskritische Seite rüberbringst. Kings Humor ist genau mein Ding.

Echtes Herzblut Projekt deine kleine King Review Reihe, weiter so :)

22.11.2020 20:42 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Lieber tp,

vielen Dank für deinen erfreulichen Kommentar!

Den persönlichen Teil lasse ich nicht oft so offensichtlich einfließen, aber das 'Material' hat ja immer einen Einfluss auf meine Sprache. In diesem Fall war es bestimmt die Mischung aus Erinnerungen aus meiner Jugendzeit, und diese erlebbare Sprache von King, die auch durch seine Vorworte so persönlich ansprechen kann, die mich beeinflussten. Zudem denke ich, dass es da ein paar Millionen Menschen gibt, die meine Emotionen bestens nachvollziehen können. ;)

Editieren: Todesking: War mir nicht aufgefallen. Aber, wir sind hier ja auch nicht in der Schule. ;) Manchmal ändere ich auch Formulierung, weil sie mir dann besser gefallen, oder sie besser das ausdrücken, was ich meinte.

22.11.2020 20:47 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Freue mich auch über deinen Kommentar, Necron, und den Anblick der süßen Erdbeere. ;)

KINGS HUMOR: Ich bin mir sicher, dass du mindestens die erwähnte Rede lieben wirst! Wenn du sie nicht schon gesehen hast, da die ja nur in der Doku gezeigt wird. Wie er da mit einem Lächeln einen Mittelfinger ausspricht, Hammer!


23.11.2020 18:28 Uhr - TheRealAsh
1x
User-Level von TheRealAsh 10
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.373
Na, da werde ich doch jetzt aber reinschauen, sehr schön vorgestellt, all hail the new King:-)

23.11.2020 19:15 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
Tolle Review zu einer tollen Doku. Vielen Dank cecil. Schöne Arbeit von Dir. Hab ich vor gar nicht allzu langer Zeit durch Zufall in der Mediathek gesehen. War begeistert, ich fand den guten Stephen sogar extrem sympathisch. Ich danke Dir auch für den Hinweis der ersten Doku, die habe ich noch nicht gesehen, werde ich in den kommenden Tagen nachholen.

24.11.2020 11:12 Uhr - Man Behind The Sun
1x
User-Level von Man Behind The Sun 5
Erfahrungspunkte von Man Behind The Sun 354
Wie immer eine sehr gute und vor allem informative Review! Vor allem zu einer Doku, die ich mir als alter King-Fan unbedingt geben muss. King begleitet mich, seit ich 12 bin und ich bin auch heute noch treuer Leser (bzw. Hörer) seiner Bücher und sehe die Verfilmungen ebenfalls gerne an.

Kommt defifintiv auf die Liste..

24.11.2020 16:02 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Danke auch euch drei für die erfreulichen Kommentare! :)

Wie geschrieben, Das notwendige Böse ist noch auf ARTE zu sehen, auf you tube aber auch, wenn es denn sein muss.

SITD auf Dailymotion und you tube, allerdings habe ich die nur noch ein Mal auf deutsch gefunden. Im Keller, auf einer staubigen VHS.

Was Fans angeht, gehe ich davon aus, dass die Wiedersehensfreude gewiss ist. : ;)

https://www.youtube.com/watch?v=WDjmT0rTyn0

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)