SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Mortal Shell · Die letzten Überbleibsel der Menschheit · ab 34,99 € bei gameware

Der Weiße Hai 4

Originaltitel: Jaws - The Revenge

Herstellungsland:USA (1987)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Thriller
Alternativtitel:Jaws 4
Jaws IV
Der Weisse Hai 4
Der Weiße Hai IV
Bewertung unserer Besucher:
Note: 4,75 (48 Stimmen) Details
inhalt:
Ellen Brody lebt mit ihrem Sohn Sean noch immer in dem Ferienort Amity. Kurz vor Weihnachten geschieht das Unglaubliche: Sean wird, wie sein Vater Jahre zuvor, von einem weißen Hai zerfleischt. Keiner hört seine Schreie, keiner kommt ihm zu Hilfe. Seine Mutter lässt sich nun endlich von ihrem ältesten Sohn Michael überreden, mit auf die Bahamas zu ziehen – weit weg von allen Killer-Haien. Doch der Frieden währt nicht lange: schon kurze Zeit später taucht plötzlich eine spitze, dreieckige Flosse am Strand auf. Das Monstrum ist Ellen gefolgt – und es ist hungrig! Ein letzter dramatischer Kampf zwischen Mensch und Bestie beginnt – die Zeit der Abrechung ist gekommen...
Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von draven273:

Ich kann mich nicht mehr erinnern, welchen Film ich in meinem kleinen fast dörflichen Stammkino gesehen habe. Doch ich hielt einen Flyer in der Hand und dort wurde mir ein Film angepriesen, den ich 1988 unbedingt sehen wollte. Naiv war ich kleiner Bub vom Lande, ja naiv, mit meinen 13 Jahren als ich mich wenige Wochen später zu genau dem Film in die Vorstellung setzen konnte, der den vielsprechenden Namen Jaws- The Revenge trägt oder uns besser als Der Weiße Hai 4- Die Abrechnung bekannt ist.

Geht das nur mir so oder bewirkt auch bei Euch der Zusatz “Die Abrechnung“ eine gewisse Erwartungshaltung a la “Oh da geht es bestimmt auch mal ab“? Keine Sorge, das passiert mir heutzutage nicht mehr. Nein, aus Erfahrungen lernt man. Doch nun lege ich mal los. Im Weißen Hai 4- Die Abrechnung führt Joseph Sargent (Die Bombe, Abschied und Hoffnung) Regie und ist auch der Produzent. Für das Drehbuch zeichnet sich diesmal Michael De Guzman (Bücher: Finding Stinko, Melonhead) verantwortlich. Musik Michael Small (Ein Richter sieht rot, Target) und für die Kamera ist John McPherson (Nummer 5 gibt nicht auf, Bingo-Kuck mal wer da bellt) der Verantwortliche.

Im vierten und derzeit letzten Teil der Jaws- Reihe treffen wir wieder auf Ellen Brody (erneut gespielt von Lorraine Gary/ 1941-Wo bitte geht’s nach Hollywood) die immer noch mit einem ihrer Söhne Sean (Mitchell Anderson/ Träume des Wahnsinns) auf Amity Island wohnt. Sean ist inzwischen Polizist und wird kurz vor Weihnachten von einem Weißen Hai getötet. Ellen flüchtet sich zu ihrem anderen Sohn Michael (Lance Guest/ Halloween 2), der auf den Bahamas lebt und dort meeresbiologische Forschungen betreibt. Dort angekommen lernt sie den Piloten Hoagie Newcombe (Michael Caine/ Batman Trilogy, Die Unfassbaren, Kingsman) kennen und verliebt sich auch in diesen. Nun ja, dem Weißen Hai der Sean aufgefressen hat, ist langweilig und er entscheidet sich nun zu den Bahamas zu schwimmen, um Ellen mal einen netten Besuch abzustatten. Michael und sein Kollege Jake (gespielt von Mario van Peebles/ Solo), wollen den Hai nun aber nicht töten, sondern ihn erforschen. So macht sich Ellen mit einem Schiff selbst auf, um sich ihrem Schicksal zu stellen und es kommt zur besagten Abrechnung…

Habt Ihr den Sarkasmus gemerkt? Keine Sorge, ich lege gleich noch `ne Schippe drauf. Was einem nämlich hier geboten wird, hat mir schon als 13jähriger Bub die Schuhe ausgezogen. Fangen wir also mal mit der Story an. Lieber Michael De Guzman, bitte tue so etwas nie wieder, ehrlich, geh Angeln, Schuhe putzen oder von mir aus Eiscreme verkaufen, aber arbeite bitte nie wieder an einem Drehbuch. Ich weiß gar nicht, bei welchen Logiklöchern ich anfangen soll. Schön das Ellen mit dabei ist, ok damit kann ich leben. Martin Brody, also ihr Exmann wurde von einem Hai aufgefressen. Also mal ehrlich, der Mann, der in den ersten zwei Teilen gefühlt jedem Monsterhai in den Arsch getreten hat, wird nun einfach so aufgefressen?? Sean Brody ist jetzt Polizist, äh was? Der war im dritten Teil zu dumm, um sich seine Schnürsenkel zu binden und nun ist der Polizist und sorgt für Recht und Ordnung? Und dann wird der auch gleich zu Beginn des Filmes aufgefuttert? Hat der denn im letzten Teil nichts gelernt? Michael Brody, wir erinnern uns, in Teil 3 ein Ingenieur, hat sich jetzt mal eben umschulen lassen und betreibt Meeresbiologie, der Michael, der eigentlich das Wasser meidet wie der Vampir die Silberkugeln? Alter…. Dann flüchtet die gute Ellen von Amity Island auf die Bahamas und der Hai denkt sich: “Ach komm, die Ellen find ich süß, der möchte ich gerne mal in den Arsch beißen“- und schwimmt hinterher? Nicht dein Ernst oder? Ich muss nochmal zurückkommen auf Michael. Der steigt dann also auch noch in ein kleines U-Boot und möchte den Hai erforschen? Hat plötzlich überhaupt keine Angst mehr und steckt dem Hai einen Sender ins Maul, womit er ihm Stromstöße geben kann? Ein Sender, der den Standort übermittelt und gleichzeitig den Hai quälen kann? Wohoow, da hätte James Bond aber seine wahre Freude dran, glaub mir mal. Ach ja, und noch ein letztes, was Ellen angeht. Da nimmt sich die Frau doch tatsächlich ein Segelschiff, um einen Hai zu verfolgen…. Hey, ich mag Segelschiffe, ich hoffe Ihr auch, aber meiner einer hätte der Einfachheit halber doch ein Motorboot genommen. Aber wer bin ich schon.

Wie Ihr also lesen könnt, die Story ist mal so dahingerotzt, dass einem nicht mehr viel dazu einfällt. Diese ganzen Traumata an Logikfehlern werden nur noch durch die total ätzende Liebesgeschichte übertrumpft. Was den guten Michael Caine geritten hat, in diesem Film mitzuwirken, es ist mir ein Rätsel. Das Gesamtpaket der darstellerischen Leistungen ist so schlecht, dass selbst der komplette Cast von GZSZ einen besseren Horrorfilm hätte darstellen können. Sorry.

Zur technischen Umsetzung gibt es in diesem Teil gar nicht so viel zu sagen. Soll bedeuten, wo quasi nichts passiert, kann auch nichts schiefgehen. Das Haimodell sieht nicht grade schön aus und kann den Hai aus Teil 3 sogar noch toppen. Die Kameraführung ist ok, hält aber auch keine besonderen Einstellungen parat. Einzig und allein die wenigen kurzen Landschaftsaufnahmen lenken vom Desaster ab. Zudem versucht man hier die Zeit aufzufüllen in dem man ständig Flashbacks aus den anderen Teilen zeigt. Und auch dort liegt ein großer Fehler begraben. Denn die teilweise gezeigten Szenen die Ellen im Kopf herumschwirren, kann sie gar nicht erlebt haben, weil sie nicht dabei war, als diese passierten. Zudem wirkt das ganze wie eine Seifenoper. Tut mir leid, aber dieser Film ist für die Jaws- Reihe wirklich eine Schande und stellt den absoluten Tiefpunkt der gesamten Reihe dar. Zurecht hat dieser Film international auf die Mütze bekommen.

Einzig und allein die Veränderung des Endes ist interessant. Mir war dies lange Zeit gar nicht bekannt. Denn die Kino- und die TV- Fassung unterscheiden sich am Ende. So ist es in der Kinofassung, dass Michael mit seinen Stromstößen den Hai so stark ärgert, dass dieser aus dem Wasser springt und bei dem Zusammenstoß mit dem Boot explodiert. Sein Kollege Jake überlebt. Anders in der TV- Fassung. Hier gibt es auch den Zusammenstoß mit dem Boot, der Hai wird aber aufgespießt und geht mit dem Boot unter. Jake taucht nicht wieder auf. Auch mir gefällt dieses Ende besser. Ich habe den passenden Schnittbericht hier mal verlinkt:

Der Weiße Hai 4 - Schnittbericht: Kinofassung (Schnittberichte.com)

Da wäre ich dann auch schon bei den Gimmicks. Die Chicago Times gab dem Film 0 von 4 Sternen. Die Entertainment Weekly setzte den Film auf die Liste der 25 schlechtesten Fortsetzungsfilme. Ja auch die Filmzeitschrift Empire nahm den Film in die Top 50 der schlechtesten Filme der aller Zeiten auf. Das Einspielergebnis betrug 52 Mio. Dollar und war mit Abstand der schlechteste Teil der Reihe. Und dann gab es ja auch noch 1988 die goldene Himbeere. Hier übertrifft der Film sogar noch den 3. Teil und wurde 6mal nominiert. In den folgenden Kategorien: Schlechtester Film, Regisseur, Nebendarsteller, schlechteste Hauptdarstellerin, schlechtestes Drehbuch und vor allem als schlechtester Darsteller: Bruce der Hai. Ja da treibt es einem doch die Tränen in die Augen. Ein Hailfilm in dem der Hai auch noch als schlechtester Darsteller nominiert ist. Ohne Worte.

Viel mehr bleibt mir hier zum Abschluss gar nicht zu sagen. Als ich aus dem Kino kam, war meine Enttäuschung unendlich. Inzwischen kann ich nur noch über diesen Film schmunzeln. Und auch wenn ich es nicht gerne tue und mir oft noch positive Sachen auffallen, würde ich behaupten, dass dies durchaus einer der schlechtesten Filme war, die ich jemals im Kino gesehen habe. Somit möchte ich mich mit den Worten des Lexikons des internationalen Films verabschieden, die wie folgt lauten: „Ein außenordentlich dünner, vierter Aufguss eines Filmerfolges mit etlichen Längen und einigen unfreiwillig komischen Elementen, die sich aus dem mangelhaften Drehbuch ergeben“. Ich vergebe eine 2/10.

2/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Weiße
Draven273
5/10
Weiße
Draven273
8/10
Greatest
Draven273
8/10
die neuesten reviews
Batman
Man Behind The Sun
7/10
Codename:
McGuinness
7/10
Warm
Kaiser Soze
8/10
Saw
Phyliinx
7/10
Bloodnight
dicker Hund
7/10
Pale
Ghostfacelooker

Kommentare

23.11.2020 23:09 Uhr - Draven273
2x
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
Hallo. Willkommen zum Abschluss der Jaws Reihe. Diesmal etwas anders geschrieben, dient aber nur als kleine Vorwarnung. Ansonsten wünsche ich natürlich viel Spaß.

23.11.2020 23:48 Uhr - Kaiser Soze
2x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 21
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 9.602
Soso, Du warst also mit 13 in einem FSK 16-Film im Kino... Da geschieht Dir die Enttäuschung natürlich nur Recht! :D Spaß beiseite, ich finde, dass dies tatsächlich Dein bisher bestes Review ist, da es ein sehr persönlicher sowie witzig verfasster Text ist und Du es erfolgreich schaffst, Dich kurz zu fassen ^^ dabei sind aber genug / alle wichtigen Infos, denke ich, vorhanden; Du begründest Deine Meinung scherzhaft unterlegt sehr gut - Martin, Sean & GZSZ :D - und es passt so einfach. Der Film ist das eine, Dein Review erhält von mir die volle Punktzahl :)

24.11.2020 01:35 Uhr - TheMovieStar
2x
User-Level von TheMovieStar 9
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.062
Scheint ja echt Müll zu sein, ich hab den noch nicht gesehen Draven, nach dem zweiten Teil war für mich Schluss. Trotzdem starke Review! Weiter so!

24.11.2020 02:13 Uhr - Ashy Slashy OT
2x
Habe den vierten auch nicht gesehen und dabei wird's auch höchstwahrscheinlich bleiben. Eine wirklich schön und amüsant geschriebene Kritik, die zu lesen bestimmt mehr Spaß gemacht hat als sich den Film anzuschauen!

24.11.2020 06:50 Uhr - McGuinness
1x
User-Level von McGuinness 5
Erfahrungspunkte von McGuinness 449
Der vierte Aufguss ist tatsächlich ziemlich vermurkst worden... ganz anders als deine tolle Review hierzu, welche ich begeistert gelesen habe und mich aufgrund deiner Schilderungen aus früherer Kindheit an das ein oder andere Erlebnis aus meiner eigenen erinnert habe.

Die " Jaws " - Reihe hast du super vorgestellt, mit all den Stärken und Schwächen, welche die Filme zu bieten haben und ich bin sehr gespannt, womit du uns als nächstes erfreust 😉👍🏻

24.11.2020 08:15 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 20
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 8.531
Und Klappe die Letzte. War schon bei Teil 3 raus🤣

24.11.2020 08:46 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
@Kaiser Soze man das geht ja runter wie Öl, hab mir heute morgen jetzt fast den Rücken verrenkt :) Danke Kaiser, freut mich wirklich sehr.

@TheMovieStar da hast Du leider recht. Ich sage das wirklich ungern und Meinungen sind natürlich immer unterschiedlich, aber hier kannst Du getrost einen Bogen drum herum machen und wirst nichts verpassen. In diesem Fall wirklich verschwendete Zeit, bei Teil 3 könnte man noch ganz knapp sagen einmal gucken und dann nie wieder, hier aber sollte man die Zeit anders nutzen. Vielen Dank.

@Ashy Slashy OT vielen lieben Dank für Deine netten Worte. Freut mich sehr. Und ja, bitte lass es diesen Film zu gucken, spar Dir die Zeit, es gibt so viel schöneres zu sehen. :)

@McGuinness schön das Du kurz vorbeigerast bist :) vielen Dank für die netten Worte. Ja ich kann schon mal verraten, es wird erstmal keine Haie geben zur nächsten Review, aber ich bin mit dem Thema noch nicht durch ;)

@sonyericssohn es ist immer wieder schön wenn Du Dich meldest. :) Ja Du warst schon bei Teil 3 raus, aber hey alles ok, Teil 3 kann man geteilter Meinung sein, hier sparst Du auf jeden Fall Deine wertvolle Lebenszeit.

@Alle vielen lieben Dank für Eure ganzen netten Worte und es freut mich sehr, dass ich Euch hier zumindest von der Review ein wenig Entertainment bieten konnte, dies war auch mein Ziel, da der Film da eher versagt. Merci

24.11.2020 11:09 Uhr - Tom Cody
2x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.767
Jau, der Film mit dem brüllenden (!) Hai, der zudem auch noch ein Stalker ist!!! Sehr schöne Kritik.
Wenn es ein Film verdient hat, in die SchleFaZ-Reihe mit aufgenommen zu werden, dann dieser!

Und was machen die (übriggebliebenen) Brodys? Anstatt ins garantiert Hai-freie Binnenland zu ziehen...geht's auf die Bahamas, weil Haie ja dort die Temperatur nicht mögen. Dummerweise hat das keiner diesem speziellen Exemplar des Carcharodon carcharias gesagt.

Wenn man wissen möchte, warum Michael Caine da mitgespielt hat...es gibt ein sehr amüsantes Zitat von ihm zu "Jaws: The Revenge":
"I have never seen it, but by all accounts it is terrible. However, I have seen the house that it built, and it is terrific.”

24.11.2020 13:54 Uhr - Ghostfacelooker
2x
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.176
Abschließen zum Fisch wieder ordentlich zugebißen^^^^^Bin auf dein nächstes (Getier)- Review gespannt. Respektabel wie immer

24.11.2020 16:34 Uhr - cecil b
2x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Danke für den Tipp!

Wenn ich irgendwann mal wieder mit Kumpanen zusammensitze, zu viel Alkohol trinke, und über schlechte Filme lachen möchte, könnte dieser Streifen wohl der Hit sein. ;) :)

Ansonsten sind sich sicher alle einig, dass dieser Film allein schon daher eine Bereicherung ist, weil du den so amüsant vorgestellt hast!




24.11.2020 17:24 Uhr - Fratze
2x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 8
Erfahrungspunkte von Fratze 816
Bin jetzt unsicher, aber... sagt Ellen Brody nicht irgendwas davon, dass ihr Mann aus Angst vor dem Hai gestorben wäre? Ich meine jedenfalls nicht, dass good ol' Bruce ihn verputzt haben soll... 🤔

Egal, ansonsten echt ein sehr amüsanter Verriss ^^ Tatsächlich würd ich dem mit viel gutem Willen ein bis zwei Pünktchen mehr spendieren... aber ist schon vergleichsweise ziemlich schwach... wenn nicht mal Michael Caine den retten konnte...

24.11.2020 19:46 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.176
24.11.2020 13:54 Uhr schrieb Ghostfacelooker
Abschließen zum Fisch wieder ordentlich zugebißen^^^^^Bin auf dein nächstes (Getier)- Review gespannt. Respektabel wie immer

sorry für die fehlenden Buchstaben^^^^^tun wir einfach so als wären sie auch ein Opfer des Antagonisten^^^^

24.11.2020 20:35 Uhr - Draven273
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
@Ghostfacelooker Danke Dir :) und hör auf Dich zu entschuldigen, alles gut :) Lass die Buchstaben nicht in Deiner nächsten Review weg :)

24.11.2020 20:37 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
@Tom Cody hey vielen lieben Dank, schön etwas von Dir hier zu lesen, freut mich. Danke für den kleinen Tipp zwecks Michael Caine :) der Kommentar sagt alles :)

@cecil b ich freue mich immer, wenn ich ein paar Worte von Dir lese :) Ich weiß nicht wie viel Alkohol Du trinken kannst, aber da muss einiges fließen damit Du den gucken kannst. Kleiner Tipp von mir Sharknado ist unterhaltsamer :)

@Fratze, hey vielen lieben Dank für Deine Worte und für Deinen Hinweis. Ich schaue mir das nochmal an, ganz sicher bin ich mir jetzt auch nicht mehr. Verzeih mir den kleinen Fehler, war natürlich keine Absicht.

24.11.2020 21:49 Uhr - Thrax
2x
Für "Jaws" ist der eine Schande, aber so ist der Film einfach zum schießen.

Die Schwachpunkte die du aufzählst sind ja beileibe noch nicht alle. Wenn du die allesamt aufzählen würdest, wäre deine Rezi schon mit einer Enzyklopädie vergleichbar.

Welche meiner liebsten Schwachpunkte sind immer noch die erste Haiattacke auf Sean. Der Hai schießt aus dem Wasser und es läuft schon Blut aus seinem Maul bevor er Sean überhaupt was getan hat. Das führe ich eventuell auf einen verbockten Schnitt zurück (wenn dass das einzige wäre).

Das nächste die erste große Großaufnahme vom Hai auf seiner Reise zu den Bahamas. Der Hai schwimmt knurrend durch's Wasser. Wozu, dass wissen nur die Götter.

Und dann die weiter oben schon angesprochene Stelle, wenn der Hai bei den Stromstößen brüllend aus dem Wasser kommt.

Sofern ich weiß haben Habe keine Stimmbänder und daher war dieser Effekt totaler Blödsinn.

Interessant ist aber das es zu dem Film auch einen Roman gibt in dem es so ist das ein Voodoopriester den Hai quasi wie einen Fluch auf die Familie Brody hetzt.
Warum und was der für einen Beef mit denen hat konnte ich leider nicht rausfinden, aber so dämlich diese Prämisse ebenfalls ist, macht sie immerhin mehr Sinn als die Prämisse im Film das der Hai sich an der Familie rächen will für die getöteten Gefährten in den Vorgängerfilmen.
So stand es jedenfalls damals in der Inhaltsangabe der alten CIC-VHS.

24.11.2020 23:44 Uhr - CHOLLO
1x
User-Level von CHOLLO 9
Erfahrungspunkte von CHOLLO 1.242
Richtig, der Film war Abfall. Ich habe alle Teile zum ersten Mal in Fernsehen gesehen, und da hatte ich bereits mit Teil 3 zu kämpfen. Die ersten beiden bleiben für mich und wahrscheinlich den meisten Fans unerreichte Klassiker im Tierhorror Bereich.

25.11.2020 17:30 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 19
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 7.176
24.11.2020 20:35 Uhr schrieb Draven273
@Ghostfacelooker Danke Dir :) und hör auf Dich zu entschuldigen, alles gut :) Lass die Buchstaben nicht in Deiner nächsten Review weg :)

^^^^^^touché. Der war gut. Hätte von mir sein können und sogar lustiger als der gesamte Film, wenn man ihn von der ungewollt komischen Seite betrachtet, die ihm anhaftet

25.11.2020 20:00 Uhr - Draven273
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
@Thrax vielen Dank für Deine Worte. Hey klar :) da gibt es noch so viel mehr, die Liste ist echt lang :) Ich danke Dir übrigens für den Hinweis mit der Voodoopriester Geschichte. Ich hatte da tatsächlich mal etwas von gelesen, konnte aber nichts nachvollziehbares zum Zeitpunkt der Review wiederfinden und habe den Part lieber weggelassen. War mir schon gar nicht mehr sicher.
Und ja, Du hast recht, Haie habe tatsächlich keine Stimmbänder. Sie kommunizieren auf eine andere Art und Weise, unter anderem mit einem großen Teil der Körpersprache, auch soll es mit den Lorenzinischen Ampullen zu tun haben, jedoch ist dies noch nicht bestätigt, da gibt es noch einiges zu erforschen.

@CHOLLO vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung. Ich würde sagen, Du hast alles richtig gemacht von Deiner Bewertung her. Die ersten beiden Teile sind wirklich gut, leider baute es ab Teil 3 ziemlich ab.

@Ghostfacelooker Du weißt doch, ich lerne hier von den Besten ;)

26.11.2020 19:26 Uhr - RetterDesUniversums
1x
Sehr gute passende Review, und der Film hat die ersten 10min soviel richtig gemacht.
Aber wo es denn zu den Bahamas geht wird es Langweilig weil kaum was passiert.Warum ist das Drehbuch nicht in Amity geblieben ?Der Hai ist ein absolutes Disaster!
Ellen Brody ist ein Wrack und nervt eigentlich nur.
Ich war damals echt enttäuscht als ich die VHS endlich hatte und gesehen habe.
2von10

27.11.2020 10:49 Uhr - Draven273
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
@RetterDesUniversums vielen Dank für Deine Worte. Und ja, man könnte durchaus sagen, der Film fängt noch passend an, aber dann wird es innerhalb der kürzester Zeit wirklich hanebüchend. Insgesamt gesehen, hat mir hier einfach auf die falschen Pferde gesetzt und die Story ist so wirr bzw. gar nicht vorhanden, dass man nichts mehr retten konnte.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)