SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware

Angel Has Fallen

Herstellungsland:USA (2019)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Thriller
Alternativtitel:Has Fallen 3
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,24 (23 Stimmen) Details

Inhaltsangabe:

Immer an vorderster Front, um sein Leben für den Präsidenten zu geben: Mike Banning (Gerard Butler) ist der loyalste Mann des Secret Service. Zweimal in seiner langen Karriere hat er bereits den US-Präsidenten gerettet – Zeit, einen Gang runter zu schalten und über eine Versetzung in den Innendienst nachzudenken. Doch alles ändert sich nach einem vermeintlichen Routineeinsatz: Bei einem großangelegten Anschlag auf Präsident Trumbull (Morgan Freeman) stirbt fast das gesamte Secret Service-Team – nur Mike Banning überlebt und ist plötzlich der Hauptverdächtige. Während der Präsident schwer verletzt im Koma liegt, wird Banning von seinen Kollegen und dem FBI quer durch die USA gejagt und muss beweisen, wer die wahren Drahtzieher sind. Ein gnadenlos rasantes Katz-und-Maus-Spiel beginnt… (Universum Film)

Diese Kritik enthält Informationen über den späteren Handlungsverlauf der Geschichte.
eine kritik von phyliinx:

ANGEL HAS FALLEN (2019) ist ein Film von Regisseur Ric Roman Waugh, der es mir mit seiner recht simpel gestrickten, aber trotzdem nicht unendlich dummen Art sehr angetan hat, weswegen ich es geradezu niedlich finde, wenn er sich beim Optischen, insbesondere während des Einsatzes von CGI, ein paar marginale Schnitzer leistet.

Gerard Butler und Morgan Freeman kooperieren perfekt als ein Präsident und sein Beschützer. Doch wird Butlers Mike Banning, der Beschützer, Opfer eines Komplotts und bald bezichtigt, einen brutalen Mordversuch an dem Präsidenten instruiert zu haben. Wir begleiten ihn nicht nur dabei, wie er seinen Ruf und seine Zukunft rettet, sondern sind auch Teil einer kleinen, allerdings nicht bis ins Familiendrama grenzend überzogenen Family-Story, die den Mann hinter den Schießeisen menschlich macht, ihn ein wenig porträtiert und der Rolle somit mehr Gewichtigkeit verleiht. Butler beweist, dass er sehr respektiert, wie viel er dem, mittlerweile dreiteiligen, Franchise wirklich wert ist. Auch mit Anfang 50 macht er seinen Feinden in ordentlicher Manier den Garaus. Ein kleines Budget von etwa vierzig Millionen Dollar bindet ihn dabei nicht an das beliebte (und oft zu Unrecht verrufene) PG-13, er darf sich auch mal etwas saftigere Konfrontationen leisten.

Morgan Freeman reicht Butler die Hand, steht ihm wie ein Vater zur Seite, lässt die Bindung der beiden als Teil des Duos im Ganzen makellos aufgehen und gemeinsame Szenen zu einem Highlight werden, nach dem man durch die knapp zwei Stunden hinweg förmlich giert.

Das Colour Grading des Filmes hat es mir angetan. Bei "Angel Has Fallen" hat man sich für einen Filter entschieden, der das Bild sehr clean und Farben äußerst steril wirken, aber beispielsweise Feuer-oder Bluteffekten eine poppige Farbe zukommen lässt. Von daher machen gelegentlich visuell interessantere Szenen auch richtig etwas her. Die Action lässt ein wenig die Kamera beben, doch nicht zu viel, man kann den Bewegungen der Figuren jederzeit folgen. Eine Quantum Of Solace-Katastrophe ist nicht zu befürchten.

Jetzt zum CGI, an dem sich einige echt aufhängen. Im Showdown gab es eine Stelle, an der man die animierte Nachhilfe wirklich sehr stark bemerkt hat, was gleichzeitig auf mich auch einen gewissen Charme versprühte. Vielleicht fallen auch etliche Blutereien nicht allzu handgemacht aus. Aber so katastrophal, wie einige der Kills oder die Explosion der Farm in "Rambo: Last Blood" schien mir nichts.

Zum Abschluss: der Feind (Danny Huston) , gegen den Herr Butler antritt, ist doch recht normkonform geraten und kann sich auch einen emotional anmutenden "Buddy Moment" nicht verkneifen, aber er hat ein-zwei kleinere Tricks auf Lager, die man eventuell nicht erwartet und für so eine Produktion bietet er, wie Bannings' Familienmitgliedsr, auch genug Charakter, um nicht komplett durchzufallen. Er wird auch grundsolide dargestellt, lebendig verkörpert und aus Liebe zum Film, aus Liebe zum gefallenen Engel, auf die Leinwand bzw den heimischen Bildschirm getragen.

Ich danke Herrn Butler für diesen empfehlenswerten Genre-Beitrag und werde mir auch die beiden Vorgänger, "Olympus Has Fallen" (2013) und "London Has Fallen" (2016) zu Gemüte führen. Meine Vorfreude gilt dem nächsten Teil, "Night Has Fallen", über welchen man jedoch noch nicht so viel weiß, wie es einigen bereits blind urteilenden Kommentaren auf dieser Seite recht wäre.

"Angel Has Fallen" bekommt 8/10 Punkte.

Trivia: Der Film hieß zuerst "Angel Has Fallen", weil er eine abgeschossene Air Force One-Maschine thematisieren sollte.

Jetzt trägt er den Titel, da Gerard Butler der "Guardian Angel" des Präsidenten ist, dem man übel mitspielt.

8/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
Fast
Phyliinx
8/10
Top
Phyliinx
10/10
die neuesten reviews
neun
Kaiser Soze
8/10
Stylist,
Ghostfacelooker
Quarry,
Insanity667
9/10
Fast
Phyliinx
8/10
Stirb
Sonnyblack745
10/10
Charlotte's
Dr. Kinski
9/10
Dredd
McGuinness
8/10

Kommentare

16.11.2020 17:36 Uhr - Phyliinx
1x
User-Level von Phyliinx 9
Erfahrungspunkte von Phyliinx 1.045
Wow, ich bin echt ein kleiner Fanboy des Stoffes.
Es kann ruhig noch etwas mehr fallen.
Danke an alle Leser.

16.11.2020 21:20 Uhr - Draven273
1x
User-Level von Draven273 1
Erfahrungspunkte von Draven273 3
Hi Phyliinx, nette und passende Review zu einem schönen Actionfilm. Ich mag die Reihe auch und habe sie alle im Kino gesehen. Den 3. Teil hier sogar zweimal mit etwas Abstand und ich fühlte mich beide Male gut unterhalten. Diese Art von Filmen sieht man heutzutage viel zu selten, leider auch viel zu selten im Kino. Einige CGI waren nicht schön, war in den anderen Teilen aber auch so, konnte ich mit leben. Ganz ne 8 bekommt der nicht. Liege da wohl eher bei ner 7, aber mal ehrlich, dass ist völlig unwichtig. Schöne Arbeit von Dir :) Vielen Dank.

16.11.2020 21:30 Uhr - Phyliinx
3x
User-Level von Phyliinx 9
Erfahrungspunkte von Phyliinx 1.045
16.11.2020 21:20 Uhr schrieb Draven273
Hi Phyliinx, nette und passende Review zu einem schönen Actionfilm. Ich mag die Reihe auch und habe sie alle im Kino gesehen. Den 3. Teil hier sogar zweimal mit etwas Abstand und ich fühlte mich beide Male gut unterhalten. Diese Art von Filmen sieht man heutzutage viel zu selten, leider auch viel zu selten im Kino. Einige CGI waren nicht schön, war in den anderen Teilen aber auch so, konnte ich mit leben. Ganz ne 8 bekommt der nicht. Liege da wohl eher bei ner 7, aber mal ehrlich, dass ist völlig unwichtig. Schöne Arbeit von Dir :) Vielen Dank.


Tolles Feedback, tolle Begründung, danke dir zurück!

17.11.2020 19:56 Uhr - cecil b
1x
Moderator
User-Level von cecil b 19
Erfahrungspunkte von cecil b 7.091
Ein gut geschriebener Eindruck von diesem Film!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)