SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware

American Fighter 2 - Der Auftrag

Originaltitel: American Ninja 2 - The Confrontation

Herstellungsland:USA (1987)
Standard-Freigabe:FSK 16
Genre:Action, Drama, Martial Arts
Alternativtitel:American Fighter II - Der Auftrag
American Fighter 2 - Die Konfrontation
Guerrero americano 2 - La confrontación, El
Ninja blanc, Le
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,21 (47 Stimmen) Details
inhalt:
Mit geheimen Auftrag landen die beiden Ranger Joe Armstrong und Curtis Jackson auf einer kleinen Karibikinsel, wo sie das mysteriöse Verschwinden von Marinesoldaten aufklären sollen. Schon bei ihren ersten Nachforschungen geraten sie mit Ninja-Killern aneinander, die für ein Verbrechersyndikat arbeiten.
Sie finden heraus, daß die gekidnappten Marines im Hauptquartier der Ninjas von einem Gen-Forscher in willenlos-gehorsame, blutrünstige Kampfmaschinen umgewandelt werden.
Armstrong und Jackson versuchen nun mit allen Mitteln, das Ninja-Nest auszuheben und die Gefangenen zu befreien - aber die Ninja-Roboter erwarten sie schon. Armstrong stellt sich dem Lehrmeister der Ninjas und kämpft mit Tojo Ken einen Kampf auf Leben und Tod...
eine kritik von chollo:

Nachdem sich der "American Fighter" mitsamt des neuen B-Film Sternchens Michael Dudikoff als ungeahnter Erfolg entpuppte, den Ausgaben von 1 Mill. USD stehen Einnahmen von über 10 Mill. USD gegenüber, war eine Fortsetzung natürlich beschlossene Sache. Ungewöhnlich lange in diesem Metier, nämlich ganze 2 Jahre, dauerte es bis Dudikoff als Joe Armstrong mit seinem Buddy James als Curtis Jackson wieder auf böse Ninja Jagd gehen durften.

Die Prämisse von "American Fighter 2" ist sogar noch tumber und verblödeter als beim Erstling. Die beiden Jungs werden auf eine Karibik Insel gelotst, um dort das rätselhafte verschwinden von den dort stationierten Soldaten zu untersuchen. Es dauert dann nicht lange bis sie während eines Bootsausflugs Bekanntschaft mit den vermummten Spezialisten machen, und einer gar grausigen Organisation und ihren unmoralischen Experimenten  auf die Spur kommen.

Was bei Teil 2 sofort auffällt ist, dass er deutlich mehr Humor besitzt als Teil 1. Der einheimische Oberkommandierende sieht aus, als wäre er einer Folge der "Police Academie" Reihe entsprungen. Die stationierten Soldaten aus der Botschaft präsentieren sich alle wie locker flockig gekleidete Beachboys die nichts weiter als Frauen aufreißen und Surfen im Kopf haben. Und die Schlägereien mit ein paar Kneipen Kameraden die über den Film verteilt gleich mehrmals aufs Maul bekommen, würden auch super in einen Spencer/ Hill Streifen passen. Wirkte der Erste mitunter noch bierernst und gerade deshalb unfreiwillig komisch, umschifft das Teil 2 mit einer gewissen Ironie. Das steht dem Setting und seinen Akteuren auch deutlich besser und hebt den Unterhaltungswert so nochmal um ein paar Nuancen.

Michael Dudikoff und Steve James wirken mittlerweile auch wie ein eingespieltes Team, man könnte fast meinen zwischen den beiden Teilen liegen noch mehrere gemeinsame Einsätze die sie zusammengeschweißt haben. Ihre Mitstreiter sind B- Ware der Kategorie Austauschbar. Einer wird getötet, der andere entführt und der dritte schlägt sich mit durch. Alles wenn überhaupt nur Nebensächlichkeiten, auch weil diese "Charaktere" wie aus einer Form gepresst sind. Auf Seiten der Widersacher hat sich sogar personalmäßig nicht viel geändert. Ein Oberschurke der die Fäden zieht, diesmal mehr im Albino denn im Latino Look, und ein Chef Ninja als sein Handlanger. Der erste wird von Altstar Gary Conway ( "Planet der Giganten") auf fast schon parodistische Weise zum besten gegeben,den zweiten spielt diesmal Mike Stone, was rückblickend betrachtet eine äußerst günstige Wahl gewesen ist. Stone, ein gestandener Kampfkünstler und Stuntman, wirkt schon rein optisch deutlich bedrohlicher als seinerzeit noch Tadashi Yamashita als Black Star Ninja aus Teil 1.

Sam Firstenberg agiert, wie schon bei dem Vorgänger äußerst solide hinter der Kamera. Wenn man bedenkt dass Cannon, zur Zeit der Entstehung im Jahre 1987 finanziell schon deutlich angeschlagen, das Budget im Vergleich zum Erstling von 1 Mill. USD auf 350.000 USD nochmal mehr als halbierte, vollbringt er beinahe schon ein Wunder. Er schafft es dass die Geschwindigkeit nochmals zunimmt und auch die Choreografie der Kämpfe kreativer und professioneller wirkt. "American Fighter 2" erscheint dadurch wesentlich runder und kurzweiliger als der Erstling. Ein großes Stück vom Kuchen gebührt hierbei aber auch der einprägsame Sound von Komponist George S. Clinton ( "Brainscan"; "Mortal Kombat"), der mit seinen Klängen die Geschehnisse beschleunigt und ins rechte Licht rückt.

Auch die Gewaltmomente, für den Zuschauer eines solchen Produkts ja nicht ganz unerheblich, haben sich noch einmal verbessert. Die  berüchtigten Waffen wie Speer und Ninja-Stern dürfen hier endlich mal zum Einsatz kommen, auch wenn natürlich wieder einmal nicht im exorbitanten Bereich. Die Freigabe ab 16 Jahren geht genauso wie bei Teil 1 mittlerweile mehr als in Ordnung.

"American Fighter 2" gelingt das, was nur wenige Fortsetzungen schaffen, nämlich besser als der Film zu sein auf dem er beruht.  Kein wirklich hochwertiges Werk, aber dennoch ein netter Zeitvertreib der keine Zeitverschwendung darstellt. Für Michael Dudikoff  neben "Night Hunter"  einer der Höhepunkte seiner Karriere meiner Meinung nach.

 

 

6/10
Weiter:
mehr reviews vom gleichen autor
die neuesten reviews
So
TheMovieStar
8/10
Monster
McGuinness
9/10
Terminator:
Kaiser Soze
7/10
Outside
Ghostfacelooker
Perfect
Kaiser Soze
8/10
Ohne
TheMovieStar
6/10
Star
sonyericssohn
6/10

Kommentare

18.11.2020 13:09 Uhr - TheMovieStar
1x
User-Level von TheMovieStar 9
Erfahrungspunkte von TheMovieStar 1.055
Jetzt liegen wir gleich auf von der Wertung Chollo, dem zweiten Teil habe ich auch 6 Punkte spendiert nach aktuellster Sichtung. Wieder ein sehr lesenswertes Review, Chollo!

18.11.2020 13:24 Uhr - tp_industries
2x
User-Level von tp_industries 2
Erfahrungspunkte von tp_industries 73
Eine klasse und fair geschriebene Kritik zu meinem Lieblingsteil der Reihe. Habe ihn als kleiner Bengel rauf und runter geschaut.

Letztes Jahr hab ich ihn mir dann auf Blu-Ray geholt. Hatte aber ein bisschen Bedenken ob er mich heute noch unterhält. Und was soll ich sagen? Er tut es immer noch. Eine Trashperle der allerbesten Sorte! Trotz all der Filmfehler merkt man dem Film sein Herzblut an. Danke für's Vorstellen!

18.11.2020 16:04 Uhr - CHOLLO
1x
User-Level von CHOLLO 9
Erfahrungspunkte von CHOLLO 1.242
Danke euch beiden für die netten Kommentare!

18.11.2020 19:26 Uhr - Draven273
User-Level von Draven273 2
Erfahrungspunkte von Draven273 35
Hey, da kommst Du ja gleich mit Teil 2 um die Ecke. Auch mein persönlicher Favorit. Dem würde ich tatsächlich noch ne 6,5-7 geben. Klar, heute alles mau, aber der ist für zwischendurch einfach immer noch witzig und weiß zu unterhalten. Die beiden American Ninja und Night Hunter sind für mich auch die besten Dudikoff Filme, aber alles wie immer Geschmackssache. Deine Review war aber wieder super, hat mir sehr gefallen. hast Du vor die anderen Teile auch noch zu machen?

18.11.2020 21:40 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 18
Erfahrungspunkte von cecil b 6.268
Wieder souverän verfast!

19.11.2020 22:39 Uhr - Punisher77
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 14
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.584
Wie schon für das Review zum ersten Teil gilt auch hier: tolle Arbeit!

Ich müsste mir die Filme noch mal anschauen, um genauer urteilen zu können, aber die ersten beiden Teile haben mir schon Spaß gemacht. Dass der zweite Teil ein so geringes Budget hatte, wusste ich gar nicht - dafür sieht der Streifen aber echt gut aus. Und Dudikoff und James als Team mochte ich auch. Sehr bedauerlich, dass James so früh gestorben ist.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)